Ohne Freiheit geht garnix! – Update 15.3.21

========================= Update 15.3.

Mein YT-Kanal, auf den ich dieses Video auflud, wurde deshalb gesperrt. Merkwürdigerweise kann das Video hier trotzdem noch abgerufen werden.

Es ist außerdem auch hier zu finden:

oder auf der Seite der Bundespartei.

Hier schließlich ist der komplette Text:

„Ja, ich bin Reiner Füllmich. Ich bin seit 26 Jahren Prozess-Anwalt. Zugelassen in Deutschland und im U.S Bundesstaat Kalifornien und meine Kollegen und ich, teilweise arbeiten wir seit 20 Jahren zusammen, haben in dieser Zeit ganz überwiegend Verbraucher und kleine und mittlere Unternehmen vertreten. Und neben der anwaltlichen Tätigkeit, die wir ebenfalls auf internationaler Ebene leisten, weil anders wird es nicht zum Erfolg führen können. Auch politische Aktivitäten entwickelt werden müssen. Und für mich war die Erkenntnis aus all den Anhörungen, die wir hier hatten, dasjenige dass es hier nicht um Gesundheit geht. Sondern, dass es um möglichst viel Geld für die Pharmazeutische-, die Tech- und die Finanzindustrie geht. Mit den entsprechenden Playern. Einigen Superreichen dahinter. Und die Erkenntnis die wir weiterhin gewonnen haben, bestätigt durch zum Beispiel die Anhörung der früheren U.S Ministerin Catherine Austin Fitts ist die, dass wir von oben herab, zurzeit regiert werden ohne dass das was von oben herab kommt irgendeine Legitimität von unten hat. Wir sind aber das Volk, das heißt die Demokratie, die einzig legitime Machtstruktur, die es geben kann; also Herrschaft des Volkes muss von unten kommen. Und das scheint mir in der Basis sich am besten widerzuspiegeln. Wir haben jedenfalls damals, als wir einige der führenden Köpfe in der Basis kennengelernt haben, gedacht: Mensch, die sind sympathisch und hier wird möglichst das Posten-Geschacher erst in dritter oder vierter Linie eine Rolle spielen. Es wird nicht ganz vermeidbar sein, weil es ist menschlich. Aber im Vordergrund steht eben die Sache und in der Sache geht es darum, dem Volk von unten wieder die Möglichkeit zu geben sich selbst zu bestimmen; und das ist im Moment nicht der Fall, weil wir sehen können, dass diese Regierung, die sich in dieses Spiel haben einspannen lassen haben. Ob nun unter Druck gesetzt oder geschmiert, das werden wir noch feststellen. Dass die keinen Kontakt mehr zum Volk haben, sondern dass sie inzwischen die Interessen der Pharma-, der Tech- und der Finanzindustrie wahrnehmen. Es muss anders werden, es müssen auch diejenigen gehört werden, die ganz genau als Wissenschaftler belegen können, dass erstens das Virus in seiner Gefährlichkeit nicht gefährlicher ist, als eine normale Grippe. Sagt ja sogar die WHO. Das zweitens die Maßnahmen, wie aus einem geleakten Papier des Innenministeriums hervorgeht, was in seiner Richtigkeit noch von niemandem angegriffen wurde, die Maßnahmen tödlich sind. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes tödlich sind für viele Menschen. Tödlich aber auch im wirtschaftlichen Sinne, für die wirtschaftliche Existenz vieler Unternehmer und dass drittens, das ist die entscheidende Forderung, dass dieses Mal, wenn wir also damit begonnen haben zu diskutieren und zu dem Ergebnis kommen. Davon gehe ich aus, weil das was wir hier im Ausschuss gesehen haben, spiegelt sich dann sicherlich wieder. Das dieses Mal das was die Verantwortlichen getan haben, nicht ohne Konsequenzen bleibt, nicht wie bei der Finanz und Wirtschaftskrise. Eigentlich war es eine reine Finanzkrise. Nur dicke Backen gemacht werden, von Frau Merkel und Herrn Steinbrück damals. Sondern dass den Worten Taten folgen. Das also die Verantwortlichen, einschließlich der politisch Verantwortlichen Zivil- und Strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Ja, das strukturelle Problem, was sich eben an der Justiz festgemacht habe, das ist natürlich eins was sich nicht auf die Justiz beschränkt. Sondern das ist endemisch kann man fast sagen. Das sehen wir überall auch in der Kultur und vielleicht auch gerade in der Kultur, weil die Kultur an Emotionen appelliert und über rationale Ansprache kann man vielleicht einige Menschen erreichen. Aber wenn wir uns das Gebrabbel in den Talkshows anschauen, von den immer gleichen Gesichtern. Die teilweise nicht mal in der Lage sind zusammenhängende Sätze auf die Bühne zu packen. Dann kann man sich vielleicht vorstellen, dass es auf einer anderen Ebene vielleicht besser funktioniert mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Sondern wir müssen selbst in der Lage sein, das zu tun. Dasselbe gilt für Energiesicherheit. Das gilt für Bildung. Wir müssen in der Region und damit unten im Volk. „grassroots“ sagt man dazu, wieder aktiv werden. Das haben wir zu lange vergessen und zu lange aus den Augen gelassen. Denn während wir uns in die Handys rein gefummelt haben und gedacht haben, oh wie schön, hier können wir gleichzeitig Nachrichten gucken und mit irgendwelchen Leuten reden, haben wir nicht gemerkt, dass diese Handys gleichzeitig – Das ist jetzt nur ein Symbol. Gleichzeitig die Kontrolle über uns übernommen haben, bzw. die Leute die uns die Handys verkauft haben, die Kontrolle übernommen haben. Man sieht es ja jetzt an den Tracking Apps, zum Beispiel.“

 

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s