Mario Buchner trat als völkischer Hetzer am 13.9. 2020 in Schmalkalden auf

Ein 17-minütiges Video seines Auftritts ist im Internet zu finden.

Buchner hat die „volksnah-deutsche“ Rhetorik perfekt drauf. Er macht sich zur Stimme des „gequälten“ einfachen deutschen Mannes. (Der Frauenanteil unter seinen Zuhörern ist hoch.) Sein Rezept ist das Aufpeitschen. Die Zielrichtung ist der gewalttätige Widerstand. Jede andere Form von Widerstand wird angefeindet und verhöhnt. Die Gewaltbotschaft ist klar, obwohl immer in juristisch nicht angreifbaren Wendungen versteckt. Menschen, ehrlich Empörte, Kurzsichtige, die diesen Reden folgen würden, würden in eine aussichtslose (der Staatsmacht aber erwünschte) Konfrontation getrieben, aus der sie nur als physische, juristische und politische Verlierer hervorgehen können.

Buchner macht keinerlei Angebote zum Nachdenken und für politische Lösungen im Rahmen der Demokratie – im Rahmen der der vorhandenen oder der zu erkämpfenden demokratischen Rechte. Vordemokratische Symbole und Anspielungen auf der Kundgebung und in seiner Rede sind zahlreich.

Buchner ist qualifizierter und offenbar erfahrener Redner zwischen Kundgebung und Stammtisch. Er wird gekonnt in Bild und Ton gesetzt. Polizei, die Masken- und Abstandsregeln durchsetzen würde, ist weit und breit nicht zu sehen.

Der Redner ist ein Feind des demokratischen Widerstands, ich glaube, ein relativ gefährlicher. Mit seiner Fähigkeit, den richtigen Ton zu treffen, erinnert er an den frühen Hitler. Er vermag es, wie jener, seine Zuhörer „aufzurütteln“ indem er sie zugleich beschimpft und hofiert. Er nimmt sie mit auf eine Achterbahn der politischen Leidenschaft. Buchner markiert groß und breit ein Tor, durch das viele Schlafschafe drängen könnten, wenn sie eines Tages in Bewegung geraten.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Warum mag ich die Russen so?

Herbst des Lebens

(Worte und Musik von Wladimir Asmolow)

Herbst – und der Regen klopft an das Fenster.
Hier ist Herbst – und Vögel fliegen weg. Zum letzten Mal hob der Kran
die Last vom Boden,
wie ein Raumschiff, das von der Erde aus startet.

Ich hatte einen Traum, einen kurzen, lebenslangen Traum.
Erde in Blumen, Erde in Lichtern, Erde in Stille.
Danke, Leben, für deinen Urlaub –
Ein kurzes Rendezvous mit der Erde.

Der Herbst des Lebens ist immer plötzlich.
Herbst des Lebens – wie viele Dinge für morgen zu tun.
Und der ganze Tag kommt so.
Wenn wir unseren irdischen Weg gegangen sind, gehen
wir die Milchstraße entlang.

Ich hatte einen Traum, einen kurzen, lebenslangen Traum.
Erde in Blumen, Erde in Lichtern, Erde in Stille.
Danke, Leben, für deinen Urlaub –
Ein kurzes Rendezvous mit der Erde.

Es ist Herbst – und der Regen klopft an das Fenster.
Hier ist Herbst – und Vögel fliegen weg.
Es ist Herbst – und der Regen klopft an das Fenster.
Hier ist Herbst – und Vögel fliegen weg.

Veröffentlicht unter bloggen, Gesundheit Alter Tod, Kunst, Leben, Mensch, Musik | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Corona

Das Wesen von Corona ist der Ausnahmezustand.

Das Wesen des Ausnahmezustands ist das weltweite Bereitmachen aller Kräfte für eine Große Auseinandersetzung, vielleicht den Großen Krieg. 

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Demokratie, Faschismus alt neu, Krieg, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Weitere Eskalation in den USA! mit Updates 14.09., 16.09.,

07.09.2020, Trump:

„Ich sage nicht, dass das Militär mich liebt – die Soldaten tun es, aber die Führung im Pentagon wohl eher nicht, weil sie nichts anderes wollen, als Kriege zu führen, um alle diese wunderbaren Firmen, die die Bomben, die Flugzeuge und alles andere herstellen, glücklich zu machen.“ (Quelle)

10.09.2020, dieselbe Information von US-Präsident Trump im Video:

11.09.2020, der Saker:

„Trump vs. The Military Industrial Complex: Military Coup Danger Escalates“

12.09.2020, brutale blutige Eskalation in LA:

Ein Bürgerkrieg in den USA, der unaufhaltsam zu sein scheint, birgt schreckliche Gefahren für die ganze Welt.


Leider nur englisch:

***

14.09.2020, eine Analyse des Saker

***

15.09.2020, Thierry Meyssan: „Die USA am Rande des Bürgerkriegs“

***

 

 

 

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Demokratie, Faschismus alt neu, Krieg, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Über eine schöne Russin in Schland …

… macht sich Thomas Röper Gedanken, hier.

Veröffentlicht unter Blödmaschine, bloggen, Krieg, Machtmedien, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Moria

Ein Zwischenruf von Hans -Joachim

„Hallo,

Richtig, Verbrechen muß sich lohnen. Für Brandstiftung zumindest soll es statt griechischer Schmalkost nun zur Belohnung deutsche Vollversorgung geben. Und zwar für alle, , „die nun buchstäblich vor dem Nichts stehen“ – ganz egal, wer von denen wirklich flüchten mußte, und wer nicht. Allein der Drang, am Sozialsystem eines imperialistischen Metropolen-Landes zu partizipieren, reicht schon als Beweis seiner Berechtigung.

So sehen es zumindest jene Xenophilen und Germanophoben, die die Grenzen weg, und für die darob hereinströmenden Bürger anderer Staaten flugs „gleiche Rechte für alle“ haben wollen, möglichst bis hin zur Staatsbürgerschaft.

Konsequent umgesetzt bedeutet diese Forderung nichts anders als das vielzitierte Finis Germaniae,, ein Deutschland , in dem die Deutschen zur Minderheit gemacht wurden. Landnahme, nennt man das herkömmlicher Weise – wenn denn das Wort Invasion zu militärisch erscheinen mag. Die Frag ist, woher die antinationalen Kräfte die Zuversicht nehmen, daß das solchermaßen entdeutschte Deutschland friedlicher unf gerechter wäre?

Herzliche Grüße Hajo“

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Krieg, Krise, Leben, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Querdenken kämpft! Update 14.9.

Demo heute, 12.9., in München!

In Paris kämpfen die Gelbwesten!

13.9.2020, Proteste in Melbourne:

 

Veröffentlicht unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Schöne Lieder & Tänze 82 – TO BEAT THE DEVIL

TO BEAT THE DEVIL

Es war Winter in Nashville, unten im Musikviertel. Und ich suchte einen Ort, der Kälte zu entkommen, das gefrorene Gefühl zu erwärmen, das an meiner Seele fraß, und den scharfen Wind von meiner Gitarre abzuhalten. Mein Durst wollte Whiskey, mein Hunger brauchte Bohnen. Aber es war schon einen Monat von Zahltagen her, seit ich diesen Adler schreien gehört hatte. So ließ ich meinen Stolz und ging – mit einem Magen voller Leere und der Tasche voller Träume – in eine Bar hinein (ich schätze, ihr würdet es eine Kneipe nennen), Zigarettenrauch an der Decke und Sägemehl auf dem Fußboden, freundliche Schatten.

Ich sah, dass da nur ein alter Mann an der Theke saß, und im Spiegel konnte ich sehen, wie er mich und meine Gitarre prüfte. Er drehte sich zu mir um und sagte, „Komm her, Junge, und zeig uns was du bist!“ Ich sagte, „Ich bin trocken“, und er kaufte mir ein Bier. Er nickte zu meiner Gitarre und sagte, „Ist ein hartes Leben, stimmt’s?“ Ich schaute ihn nur an, und er sagte, „Du machst kein Geld damit, oder?“ Ich sagte, „du liest wohl meine Post?“ Er lächelte nur, „Lass mich diese Gitarre sehen; ich habe da etwas, das du hören solltest.“ Und dann brachte er es auf den Punkt:

„Wenn du deine Zeit verschwendest, um mit Leuten zu sprechen, die dem nicht zuhören, was du erzählst – wer, denkst du, wird es denn hören? Und solltest du sterben beim Erklären, wie sie die Dinge, über die sie sich beschweren, ändern könnten- wen, denkst du, wird es kümmern?

Es gab schon andere einsame Sänger in einer Welt, die taub und blind geworden ist, die sie verrissen haben für das, was sie versucht hatten zu zeigen. Und ihre Stimmen wurden zerstreut von den wirbelnden Winden der Zeit, weil die Wahrheit bleibt, dass es niemand wissen will!“

Gut, der alte Mann war ein Fremder, aber ich hatte seinen Song zuvor gehört, zu der Zeit, als der Misserfolg mich auf der falschen Seite der Tür ausgesperrt hatte; als niemand hinter mir stand außer mein Schatten auf dem Boden und Einsamkeit mehr als ein Gemütszustand war. Du siehst, der Teufel jagt einen hungrigen Mann; wenn du dich nicht mit ihm verbünden willst, musst du ihn besiegen. Ich sag nicht, dass ich den Teufel besiegt habe, aber ich trank sein Bier umsonst Und dann stahl ich sein Lied!

Und ihr könnt mich immer noch singen hören zu den Leuten, die dem, was ich sage, nicht zuhören, betend, dass doch jemand hören wird. Und ich schätze, ich werde sterben beim Erklären, wie sie die Dinge, über die sie sich beschweren, ändern könnten, und hoffe dabei, dass es jemanden kümmert.

Ich wurde als einsamer Sänger geboren und ich wird‘ wohl als solcher sterben aber ich muss den Hunger in meiner Seele stillen. Und falls ich nie ein Fünfcentstück habe, werde ich nicht vor Scham sterben weil ich nicht glaube, dass niemand es wissen will!

Veröffentlicht unter Bewußtheit, bloggen, Kunst, Leben, Mensch, Musik, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

„Der Corona-Ausnahmezustand bringt ja soviel Gutes …“ ;-))

Wir haben plötzlich soviel Zeit. Wir merken, dass man mit viel weniger auskommen kann. Wir entdecken wieder den Urlaub in Deutschland.

Und besonders das Beziehungsdurcheinander hat ein Ende, seit der Zollstock regiert.

Veröffentlicht unter Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, kein Witz, Kunst, Leben, Liebe Sex, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Eine glaubwürdige Frau.

So geht antifaschistischer Kampf heute. Nicht nur in Österreich.

Veröffentlicht unter Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Leben, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen