Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Mehr Humus (11) – Symposium aufbauende Landwirtschaft

Am kommenden Freitag ist es soweit. Dann beginnt das Symposium „Aufbauende Landwirtschaft“ im Seminarhaus Schloss Tempelhof. Ich freue mich darauf. Ich  habe mich auch darüber gefreut, dass einer meiner langjährigen Blogleser meine Teilnahme dort unterstützt hat. Noch einmal Danke dafür.

Dort treffen sich ja Landwirte, Praktiker. Ich bin nur Kleingärtner, Hobby-Kleingärtner. Trotzdem habe ich keine Bedenken, am falschen Platz zu sein. Erstens gibt es sicher viele Anregungen, die auf den Garten übertragbar sind. Und zweitens bin ich sehr an Entwicklungsperspektiven der Landwirtschaft in heutiger Zeit interessiert.

Eine Bodenanalyse meines Gartens nach Albrecht/ Neal Kinsey habe ich bisher noch nicht machen lassen. Diese Verfahren sind auf Agrobetriebe ausgerichtet. Wie das für mich nutzbar wäre, muss ich erst erfragen. Ich habe aber mit einfachen Mitteln eine Humusbestimmung in meinem Garten (leichter Boden) gemacht. Und zwar im Prinzip nach der Anleitung, die dieses Video gibt:

Die Ergebnisse waren interessant:

Ein Beet, das ich erst vor einem Jahr eingerichtet habe – vorher war dort Brennholz gelagert – zeigte 8,5% Humus. Mein (sehr) reifer Kompost hatte einen Gehalt von 15,2%. Auf der seit Jahren gepflegten Fläche des Strauchbeerenobstes  – immer Mulch, letztens zusätzlich noch Gründung – waren es 11,4%, und eine Vergleichsmessung aus dem Pumpenschacht aus 1,50 m Tiefe hatte erwartungsgemäß fast nichts, 1%.

in früheren Jahren habe ich mit Hornspänen gedüngt und nur damit. Doch hatte ich zunehmend den Eindruck von Überdüngung, so dass ich immer weniger Dünger verwendet habe, im vergangenen Jahr fast Null.

Ab morgen geht es nun auf zu den Quellen neuen Wissens zum Schoss Tempelhof! Ich komme spätabends am 26.  zurück. Das Blog wird in diesen vier Tagen, auch weil man dort kein WLAN hat, wohl sehr schweigsam sein.

Veröffentlicht unter ökologisch, Bewußtheit, Garten Haus Hund, Leben, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Fundstück – 21.1.2020 – Deutsche Energiewende

„Wenn weiterhin wie bisher natur- und ingenieurwissenschaftlichen Prinzipien ausgeblendet werden, wird das gesamte bisherige Konzept der Energiewende platzen wie eine bunte Seifenblase. Die Energiewende hat nur einen einzigen Feind, die Unwissenheit über die physikalischen Gesetze, die ihr zugrunde liegen.“

Physik-Professor Sigismund Kobe: „Deutsche Energiewende wird wie Seifenblase platzen“

via: EIKE

Veröffentlicht unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, Krise, Materialismus, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Davos – so einfach!

Es ist üblich, die dort Versammelten „Elite“ zu nennen. Geschenkt. Klar ist jedenfalls, dass sich dort viele wirklich Mächtige versammeln. (Alle nötigen Hintergrundinformationen zu Davos bei Norbert Häring.)

Das ist klar, das ist offensichtlich, das kann Jeder sehen. Sie selber posaunen es in die Welt. Aktuelle Fakten in Springers „Welt“.

Völlig klar ist auch, dass Greta vor einem Jahr mit Startschuss in Davos auf die Menschheit losgelassen wurde (unmittelbar nach dem Probelauf in Kattowitz). Es konnte also Jeder aus der Zeitung erfahren, dass Greta ein „Medienhero“  der Machthaber ist.

Es war vom ersten Tag an klar wie Klärchen!

Trotzdem habe ich mich dann in der Folgezeit am aufwändigen, detaillierten Nachweis der Erzeugung der Marke „Thunberg“ beteiligt.

Doch was seitdem passiert, ist ein eisernes Nichtbegreifenwollen der Masse der Menschen, besonders derjenigen, die sich irgendwie für aufgeklärt halten. Diese Menschen erklären konsequent, dass 1 + 1 NICHT = 2 ist.

Ich gestehe, dass mich das im höchsten Maße alarmiert und, ja, auch deprimiert.

Was da möglich war und ist, bedeutet, dass ALLES möglich ist.

Veröffentlicht unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Krieg, Krise, Leben, Machtmedien, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Fundstück – 20.1.2020 – Klimamodelle

„Die allermeisten Modelle laufen zu warm, sie sind für die Entscheidungen, die bis 2100 zu treffen sind, nicht tauglich. Ob in AR6 noch immer so nach den Modellwerten geschielt wird und die Sensitivität so maßlos hoch angesetzt werden wird? Wir denken nicht. Die Klimatologie macht inzwischen sehr nachdrücklich für echte validierbare Erkenntnisse mobil. Hoffen wir, dass das so bleibt und es sich auch irgendwann zu unseren politischen Entscheidern durchspricht und sie nicht mehr von „Sirenen“ geleitet werden. Bleiben wir Optimisten!“

(Quelle: „Die Sonne im Dezember 2019 und Fortschritte der Klimawissenschaft“)

Veröffentlicht unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, Materialismus, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Demokratie in Frankreich

Luisa-das-FfF-Gesicht-Neubauer gab wieder die Medientussi. Diesmal beim „Freitag“ des „Linken“ Augstein. Sie bekennt: „Beeindruckt hat mich die Art und Weise, wie Macron mit uns gesprochen hat, seine erste Frage war: Was bewegt euch? Er hat uns 20 Minuten lang zugehört.“ Anderen scheint Macron weniger zuzuhören:

Sind hier 50 oder 100 linke Chaoten in Aktion? Wie in Leipzig-Connewitz?

Oder geht es doch, anders als bei FfF und „Antifa“, um sozialen Massenprotest Hunderttausender?

 

Veröffentlicht unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Letztes vom Narrenschiff: Moschus! mit Nachtrag 20.1.

„- 100 Starships laufen jedes Jahr vom Band, insgesamt 1.000
– Lebensdauer eines Starships 20-30 Jahre (ca. 30 Fluege pro Starship)
– 1.000 Fluege pro Jahr (ca. 3 pro Tag)
– 100t Nutzlast pro Flug
– 1 Million Menschen werden bis 2050 auf den Mars gebracht
– erste orbitale Testfluege dieses Jahr“

E. M. gibt Einzelheiten bekannt (via Gelbes).

Wer übrigens, verteidigt bis aufs Blut 170 ha Hambacher Forst, rührt aber keinen Finger wegen 300 ha für Tesla?

(Was nur Randberliner/Insider wissen: Wenige Kilometer vom Tesla-Wunschgelände entfernt, liegt der ehemalige Truppenübungsplatz Skaby. Wie steht es eigentlich dort mit der K0nversion?)

Nachtrag 20.1.:

Auch im grünen Musterländle Ba-Wü geht man (bisher!) locker mit paar Hektar Wald um, wenn’s dem grünen Fortschritt dient (in diesem Fall Genehmigung von Windkraftanlagen).

Veröffentlicht unter Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Fundstück – 18.1.2020 – gallig

„Elon Musk erhält 300 Mio vom europäischen Steuerzahler, er zahlt rund ein Drittel des Preises für den Wertes des Grundstücks und sucht ausschließlich polnisch sprechende Arbeiter. Desweiteren gibt es keine Tarifbindung bei Tesla. D.h. polnische Arbeitnehmer fahren 60 km einfach, arbeiten für „Hungerlöhne“ verbrauchen Benzin oder Diesel (und verpesten angeblich die Umwelt) und der Strom kommt aus polnischen Kohlekraftwerken. Solche Volkszertreter wählt der deutsche Michel. Ich find’s super!!“

(Gun Lue)

Veröffentlicht unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar