Und es sind die finstern Zeiten

Und es sind die finstern Zeiten

In der andern Stadt

Doch es bleibt beim leichten Schreiten

Und die Stirn ist glatt.

 

Harte Menschheit, unbeweget

Lang erfrornem Fischvolk gleich

Doch das Herz bleibt schnell gereget

Und das Lächeln weich.

 

Bertolt Brecht, 1943

Veröffentlicht unter Krieg, Kunst, Leben, Literatur, Mensch, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Des Untertans Weltmacht

In unseren Zeiten, in denen das Tragen eines Maulkorbs nicht nur Befehl, sondern auch freiwillige Übung von Millionen ist, erinnern sich manche Alten, so auch Opa, an ein großartiges Filmerlebnis ihrer Jugend, den DEFA-Film „Der Untertan“ von Manfred Staudte nach dem gleichnamigen, ebenso großartigen Roman von Heinrich Mann (geschrieben zwischen 1911 und 1914), dem designierten Präsidenten der Akademie der Künste der DDR.

Das Internet, das alles und jedes bietet, bringt es nicht dahin, eine kostenlose Vollversion dieses Meisterwerks jedermann und jederfrau verfügbar zu machen.

Doch es gibt eine Anzahl Kurzvideos mit unvergesslichen Stellen, und solche „Stellen“ hat „Der Untertan“ viele:

Damals lachten wir über das, was nie, nie niemals wieder eine Macht über uns werden würde.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Faschismus alt neu, Krieg, Kunst, Leben, Literatur, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Realsozialismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Jetztzeit/Coronazeit 10-7 – Das „Transformationskapital“ als maßgeblicher Akteur der Inszenierung der Corona-Pandemie

(Arbeitsstand 11.7. 2020, 10 Uhr)

Bisherige Beiträge zur gegenwärtigen Coronakrise (deren Titel ich gekürzt und umformuliert habe):

Jetztzeit/Coronazeit 10-1: „Ignoranz von Zusammenhängen“

Jetztzeit/Coronazeit 10-2: „Gemeinsamkeiten der drei Krisen“

Jetztzeit/Coronazeit 10-3: „Erbitterte Auseinandersetzungen auf der Straße“

Jetztzeit/Coronazeit 10-4: „Irrationales und Interessen im Corona-Klassenkampf“

Jetztzeit/Coronazeit 10-5: „Kapitalinteressen im Corona-Klassenkampf“

Jetztzeit/Coronazeit 10-6: „China ist der maßgebliche staatliche Akteur bei der Inszenierung der Corona-Pandemie

Drei Vorbemerkungen:

1- „Transformationskapital“ ist kein von mir begründeter wissenschaftlicher Begriff. Es ist nicht mehr als eine Bezeichnung, ein Name, zur Benennung einer relativ jungen, sehr mächtigen Kapitalgruppierung mit einem weittragenden Politikansatz.

2- In sechsten Beitrag dieser Folge hatte ich bereits von einem „maßgeblichen Akteur“ gesprochen – China. Nicht zufällig hatte ich dort „staatlicher Akteur“ gesagt. „Transformationskapital“ kann nicht einfach mit einem (oder mehreren) staatlichen Akteur(en) gleichgesetzt werden. Zwischen diesem Kapital und den Staaten existieren vielfältige Wechselbeziehungen.

3- In welchem Verhältnis der „maßgebliche staatliche Akteur“ China und der „maßgebliche Akteur“ Transformationskapital stehen, bleibt noch weitgehend außerhalb der Betrachtung.

Was die marxistisch-leninistischen Grundlagen betrifft:

„Transformationskapital“ oder eine „Revolution von oben“ ändern nichts am Wesen des Kapitalismus. Im Gegenteil, sie bewahren es und behaupten es unter veränderten Umständen. Kapitalismus ist immer Ausbeutung, vor allem Ausbeutung von Lohnarbeit aber gerne auch in anderen Ausbeutungsformen. Und Kapitalismus ist politische Herrschaft, Unterdrückung, jeweils angepasst; von den „zivilisierten Formen“ der bürgerlichen „Werte-Demokratie“ bis hin zu mörderischer Brutalität.

Es wäre aber fatal, bei diesen Grundlagen stehen zu bleiben. Der Kapitalismus – exakter: machtvolle Kapitalgruppierungen – entwickeln sich schnell und stellen sich der sich allmählich ausbildenden Menschheitskrise mit enormer (systemstabilisiernder) Lernfähigkeit!

Das Transformationskapital verhält sich zugleich reagierend und aktiv gestaltend zu allen relevanten Problemkomplexen der heutigen Gesellschaft, insbesondere

  • zu der erreichten Stufe der Globalisierung
  • zum Grad seiner eigenen Konzentration und Zentralisation
  • gegenüber den erstarkten Großmächten China und Russland
  • in Bezug auf das zunehmende Wirksamwerden natürlicher Begrenzungen des krebsartigen kapitalistischen Wachstums mit besonderem Bezug
  • zum Wachstum der Erdbevölkerung
  • zu den exponentiellen Fortschritten in diversen Wissenschaften
  • zum exponentiellen Fortschritt der IT und Verarbeitung von Massendaten
  • zu Herrschaftserfahrungen, insbesondere Untergangserfahrungen degenerierender Gesellschaften und bisherigen Erfahrungen wie auch künftigen Vorstellungen ganz neuer/utopischer Gesellschaftsmodelle.

Alle diese Probleme werden systematisch langfristig mit großen intellektuellen Kapazitäten (Denkfabriken) bearbeitet. Im Laufe von Jahrzehnten wurden strategische Konzepte entwicket, die nunmehr beschleunigt in praktische Politik umgesetzt werden.

Als ein markantes frühes Datum der strategischen Orientierung aber auch schon organisatorischen Formierung ist der 5. Mai 2009 zu nennen. An diesem Tag traf sich eine Gruppe ausgewählter Superreicher in New York, um das Schicksal der Welt zu bestimmen. Kernpunkt: Die absolute Steuerung der Weltbevölkerung. Die zentrale Rolle spielten Bill Gates, Warren Buffet und J. D. Rockefeller. Der erste Bericht über dieses geheime Treffen erschien am 18. Mai 2009 im IrishCentral.com, ergänzt ebenda am 23. Mai 2009. Ein größerer Artikel von Paul Harris erschien am 31. Mai 2009 in The Guardian. In diesen Quellen sind weitere Teilnehmer namentlich aufgeführt. So auch G. Soros, der allein in den USA 206 Organisationen sponsert (hier namentlich aufgelistet). Insgesamt aber ist die öffentliche Analyse und Bewertung dieses Geheimtreffens verschwindend gering.

Etwa ein Jahr später (Juni 2010) gründeten diese Aktivisten des „Philanthropen-Kapitalismus“ (auch „Good Club“ genannt) The Giving Pledge, eine besondere „Spenderinitiative“ bisher unbekannten Ausmaßes. Man kann sie getrost als die Milliardärs-Internationale bezeichnen. Inzwischen gehören dieser Initiative weit über 150 Milliardäre an (Wikipedia kennt nur den Stand von 2015.), die mit vermutlich mehr als 1 Billion Dollar ein gigantisches privates  Machtgebilde darstellen.

Die Initiativen von 2009 und 2010 wurden zunächst von US-Kapitalisten dominiert. Konzeptionelle Arbeit wurde aber auch anderswo geleistet, z. B. in Deutschland, wo 2011 der „Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen“ (WBGU) 448 Seiten Hauptgutachten „Welt im Wandel – Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation“ vorlegte.

Es ist hier nicht der Raum, die weiteren Schritte (und Kämpfe) der Herausbildung des Transformationskapitalismus akribisch herauszuarbeiten. Ich nenne nur diese markanten Ereignisse, bei denen weittragend-umwälzende Orientierungen in praktische Politik überführt wurden/werden:

  • der UN-Migrationspakt
  • der green deal der EU
  • Klimaschutz und Energiewende
  • Event 201 2019
  • Der Große Reset des WEF 2021

Die Coronakrise des Jahres 2020 hat den Herrschern der Menschheit den Beweis ihrer fast unbegrenzten Machtvollkommenheit zur Durchsetzung ihrer Transformationsziele erbracht und zugleich die Unfähigkeit der Massen zur demokratischen Gegenwehr demonstriert.

Die nächsten Schritte:

Bargeldabschaffung, Digitalisierung aller Zahlungen

kontinuierliche digitale Identifizierung jeder Person

Rating jeder Person

Zugriff auf das menschliche (individuelle) Biom (Impfzwang)

Zerstörung der menschlichen Wesensgrundlagen des Individuums durch Beseitigung der Arbeit (Grundeinkommen), Einschränkung seiner realen Gesellschaftlichkeit („social distancing“) und direkten Eingriff in seine Erbsubtanz

Etablierung der „Wissenschaft“ als moderne Massenreligion

Beseitigung elementarer bürgerlich-demokratischer Werte

***

Ich veröffentliche diesen Beitrag, obwohl er noch unfertig ist. Umstände erlauben mir derzeit nur, ihn schrittweise über einen gewissen Zeitraum auszuarbeiten. 

Der nächste, achte Beitrag dieser Folge wird sich den Gegenkräften gegen die inszenierte Pandemie und geplante Transformation zuwenden. 

Veröffentlicht unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Leben, Machtmedien, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Epstein/Maxwell

Fidelp versorgt Opa mit aktuellen Informationen aus dem herrschenden Sumpf, dort, wo er am tiefsten ist:

Ghislaine Maxwell
zu
Virginia Roberts Giuffre:

„Ich werde deine Kunst
verbrennen!“
„Ich werde deine Karriere
verbrennen!“
„Und danach werde ich
dich verbrennen und
das Haus, in dem du lebst!“
„Sei vorsichtig, wenn du eine
Strasse überquerst!
Du könntest dir
einen Schuß
in den Hinterkopf einfangen!“
Virginia Roberts Giuffre:
„Auf meine Meldung beim FBI hin und
meine Beschwerden deswegen
unternahm das FBI nichts,
weder
um mich zu schützen,
noch
gegen Ghislaine Maxwell
zu ermitteln.“
Veröffentlicht unter Bewußtheit, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Philanthrop und Philanthropin

Text und Grinsen ist von Juli 2020.

via: „Basta Berlin“

Notwendige Erläuterungen zu Gates und Gates und Impfzwang von Bodo Schiffmann:

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, kein Witz, Krieg, Krise, Leben, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Fundstück – 9.7.2020 – Junge Leute für das Weltwirtschaftsforum Davos

„Global Shapers

The power of youth in action“

Es gibt weltweit 10.000 in 428 Städten (Hubs) in 147 Ländern. Im „Hub“ Berlin gibt es sie auch.

„Diese Global Shapers hat das Weltwirtschaftsforum für Zwecke des Großen Neustarts zu DEN Vertretern der Jungen Generation erklärt, die dafür sorgen sollen, dass die Reformpläne langfristig im Sinne künftiger Generationen (von Eliten) ausfallen.“ (Norbert Häring)

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

In Maulkorbzeiten sollte wenigstens das Corona-Virus-Video-Schauen Vergnügen machen … – Pjakin

Man mag von Pjakin halten, was man will. Er (und einige wenige andere russische Seiten, etwa Analitik) haben wenigstens keinerlei Respekt vor der C-Inszenierung. Anders als die mehr oder weniger komplette deutsche Restlinke waren und sind sie sich darüber im Klaren, dass „Corona“ wesentlich und primär und fundamental ein politisches Ereignis ist. Wie dieses genau zu bestimmen ist, steht freilich auf einem anderen Blatt, liegt immer noch, obwohl es inzwischen deutliche Fingerzeige gibt, in recht dichtem Nebel.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Krieg, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Treibt George Fu Gao (VR China) zusammen mit US-Partnern die nächste Sau durch’s Dorf?

„Neue Art der Schweinegrippe in China entdeckt – Sorge bei den Forschern“

(Quelle)

Schon gelesen? Karin Mölling: „Viren-Supermacht des Lebens“

Karin Mölling auch auf Youtube, z. B. hier:

 

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 12 Kommentare

Am Strand – Galoppierende Entmündigung!

Sucht man bei Youtube mit den Begriffen – Strand, Bournemouth – findet man fünf-, sechsmal dasselbe Ein-Minuten-Video. Hier die meistgeklickte Version:

Anders als die Drecksmedien (hier: „Welt Nachrichtensender“) erzählen, sieht man einen gut gefüllten, kaum überfüllten Strand. Die Leute verhalten sich bei 30°C völlig angemessen, mit viel köstlich-frischen Seewind, Meereswellen und Strandsand um sich herum. Sinnloserweise stolpern Polizeibeamte am Strand herum (vermutlich mit Maulkorb). Der Sender labert etwas von Abstandsregeln und Schlägereien, während die Bilder gleichzeitig zeigen, wie locker der Strand besetzt ist und die Urlauber sich in bester Laune entspannt bewegen. Als Gipfel des „unkontrollierten Ereignisses“ wird erklärt, dass es am Ende Tonnen von Müll gegeben habe! Wer jetzt nicht entsetzt ist!

Kommentare zu diesem Video sind deaktiviert. Denn: In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.“

Die Gehirmwäsche nimmt extreme Ausmaße an, und sie wird keine Sekunde zurückgefahren.

Das nächste (noch nicht direkt erklärte) Ziel der Gehirnwäsche ist die Bereitschaft zum Impfzwang!

Der Ausnahmezustand kann nur durch massenhaften zivilen Ungehorsam überwunden werden. Für gehorsame Massen wird der Ausnahmezustand zur Neuen Normalität.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Leben, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Jetztzeit (10) – Beobachtungen/Fragen/Thesen (6) – China ist der maßgebliche staatliche Akteur bei der Inszenierung der Corona-Pandemie

Jetztzeit (10) – Beobachtungen/Fragen/Thesen

  1. Beitrag: „Ignoranz von Zusammenhängen“
  2. Beitrag: „Gemeinsamkeiten der drei Krisen“
  3. Beitrag: „Erbitterte Auseinandersetzungen auf der Straße“
  4. Beitrag: „Irrationales und Interessen im Corona-Klassenkampf“
  5. Beitrag: „Kapitalinteressen im Corona-Klassenkampf“

Dazu diese Fakten:

  1. Die Veränderung der Pandemieeinschätzung der WHO („dass eine Influenzapandemie zu „einer enormen Anzahl von Todesfällen und Krankheiten“ führt.“), mit der diese Einengung beseitigt und auf Ansteckungen unbhängig von der Schwere der Erkrankung erweitert wurde, erfolgte 2009 während Margaret Chan, VR China, Generaldirektorin war (2007-2017). Chan war bereits seit 2003 in der WHO tätig und bekleidete 2005 („Vogelgrippe“ – Impfdirektor Klaus Stöhr!) die Funktion einer Direktorin für Überwachung und Reaktion übertragbarer Krankheiten sowie… Vertreterin des Generaldirektors für … Pandemie Influenza. Später in diesem Jahr wurde sie zur stellvertretenden Generaldirektorin für übertragbare Krankheiten ernannt.“ (Quelle)
  2. An der Pandemieplanungsübung von Oktober 2019, die unter dem Namen „Event 201“ bekannt ist (ich empfehle die Aussprache: „Event zwanzig eins“), nahm als ranghöchster Vertreter einer Regierungsorganisation Dr. George Fu Gao, VR China, teil. Er ist Generaldirektor der chinesischen Seuchenbehörde CDC. Bei und mit dieser Planungsübung wurde die offene Zusammenarbeit Chinas mit maßgebenden transatlantischen Kapitalkräften bei der Neuordnung der Welt erprobt und trainiert.
  3. China meldete am 31.12.2019 an die WHO (offenbar unter Beteiligung von Forschungen bzw. Einschätzungen des Dr. Gao) den Ausbruch einer unklaren Lungenentzündung in Wuhan, die bald auf einen neuartigen Coronavirus zurückgeführt wurde. Die empirische Basis dieser „weltbewegenden Meldung“ war ein statistisches Nichts – 27 Fälle.
  4. Die WHO nahm das statistische Nichts aus China sofort bitterernst. Der Vorgang ist in dem Video der Expresszeitung, das eine profunde Kritik des „Event zwanzig eins“ liefert, gleich zu Beginn dargestellt:

5. Sofort nach der chinesischen WHO-Meldung wurde Labormaterial aus Wuhan dem deutschen Virologen Dr. Drosten zugespielt, auf das dieser postwendend (am 13.1.2020) mit der Präsentation eines PCR-Tests zum Nachweis des neuartigen Virus antwortete und diesen sofort weltweit zur Verfügung stellte. Dieses blitzschnelle reibungslose Zusammenwirken von Wuhan-Peking-Berlin stellte die virologisch-technischen Grundlagen für den Weltstart der „Fallzahlen-Pandemie“ bereit.

6. Unter dem wachsamen Blick der zentralchinesischen Behörden (drei Regierungsuntersuchungskommissionen unter Beteiligung des CDC zwischen 31.12. 19 und 20.1. in Wuhan) brodelt die Gerüchteküche in Wuhan und entwickelt sich das Krankheitsgeschehen. Augenzeugen berichten (Fang Fang, Wuhan-Tagebuch), dass die Krankenhäuser überrannt werden (obwohl in der 9-Millionen-Stadt bis Ende Januar 20 nur wenige hundert Schwerkranke gezählt werden).

7. Am 23.1. erfolgt die totale Abriegelung der Stadt Wuhan, am 29.1. folgt die Abriegelung der Provinz Hubei (ca. 58 Mio Einwohner). Diese totale Quarantäne wird ohne Rücksicht auf Verluste zwei Monate durchgezogen und endet, so die offizielle Darstellung, mit dem vollständigen Sieg über das Virus. China demonstriert somit der ganzen Welt wie man mit zentraler Ordnungsmacht, mit dem Ausnahmezustand und dem zugleich ausgerufenen „Volkskrieg“, den Kampf gegen den Todfeind erfolgreich führt.

8. Das, was als chinesische Erfolgsgeschichte gilt, wurde zum Maßstab für viele Länder der Welt, auch für Deutschland. Dabei werden beachtliche Zusammenhänge völlig ausgeblendet:

  • Die Zahlen der als „Corona-Tote“ Bezeichneten sowohl in Wuhan, als auch in Hubei werden nicht in Beziehung zur Gesamtbevölkerung und ihrer normalen Sterblichkeit gesetzt. (Die Zahl der Toten in Hubei beträgt lt. Johns Hopkins mit dem heutigen Tag, 25.6.2020, 4512 Personen.) Eine exakte Einordnung des Epidemiegeschehens („Übersterblichkeit“) ist wegen fehlender Informationen unmöglich. Zu Vermuten ist aber (bei grobem Vergleich mit den deutschen Zahlen), dass keinerlei Übersterblichkeit vorhanden ist. Ganz zu Schweigen von einer exakten Bestimmung der Todesursachen mittels Obduktionen.
  • China weist ausschließlich in Wuhan, in geringerem Maße auch in der Provinz Hubei, ein nennenswertes Epidemiegeschehen aus. Das gesamte restliche Land ist (ausweislich der Daten von Johns Hopkins) praktisch epidemiefrei. Und war es immer! Das bedeutet auch, dass sich der Ausnahmezustand auf ganze 58 Mio von 1,4 Mrd der Bevölkerung, also um 4% bezogen hat! Der Ausnahmezustand in anderen Ländern dagegen, auch in Deutschland, hat sich auf 100% der Bevölkerung erstreckt – mit massiven Folgen für die Wirtschaft.
  • Wenn wir hier lesen, dass die deutsche Rohstahlproduktion im Mai 2020 um 18,9%, auf 2,850 Mio Tonnen, gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken ist (in Italien um 43,6%, in Frankreich um 36,5% usw.), zugleich es aber in China um 4,2% aufwärts ging, auf 92 Mio Tonnen, ein neues Allzeithoch – dann möchte ich sarkastisch sagen: „Glückwunsch, liebe Chinesen, ihr habt wohl nicht nur beim Stahlkochen alles richtig gemacht.“

9. China schickt sich offenbar an, auch weiterhin, auch außerhalb der „akuten Coronakrise“, die Maßstäbe zu setzen. Nicht nur, dass ständiges Maulkorbtragen, quasi Markenzeichen des patriotischen Chinesen, auch bei uns mit aller Gewalt zur „neuen Normalität“ gemacht werden soll. Auch mit der panischen Reaktion der Behörden (oder ist sie nicht panisch, sondern kühl kalkuliert?) auf „Ausbrüche“ in lokalen „Hotspots“ (in Wahrheit belanglose „Fallzahlen“) will offenbar China zeigen, wo es lang geht. Derzeit demonstrativ in Peking. Mit Erfolg, wie Xi Ping Söder beweist, der Bürger des Kreises Gütersloh am Betreten seines blau-weißen-Maskenreiches hindert.

10. Ich würde mich nicht wundern, wenn wir eines Tages auf die Coronakrise als die Krönungszeit des neuen Welthegemons zurückblicken? Herr Klaus Martin Schwab aus Ravensburg (die deutsch-China-Konnektion wäre mal eine gesonderte Betrachtung wert)  hat uns ja auf seinen kapitalistischen Reset neugierig gemacht, auf sein „Event einundzwanzig eins“ oder so ähnlich in Davos. Wer dann aus China kommt, und welchen Weg er uns weist, darf mit Spannung erwartet werden – einen aufgeklärt sozialistischen erwarte ich eher nicht.

Kleines Update 27.6.2020:

Ich füge Links auf frühere Postings an. Sie zeigen, dass mich China-Merkwürdigkeiten schon etwas länger beschäftigen. Hier der eine Link. Auch Zahlen einiger anderer chinesischer Provinzen habe ich schon einmal zusammen getragen. Hier der Link.

Übrigens, wer pedantisch sein wollte würde mal die Corona-Daten von Hubei minus Wuhan gesondert betrachten. Das Ergebnis wäre etwa (ohne jetzt erneut Quellen zusammen zu suchen):

Hubei (58 Mio Menschen) etwa 4500 „Corona-Tote“.

Wuhan (9 Mio Menschen) etwa 3500 „Corona-Tote“.

Folglich Hubei ohne Wuhan (49 Mio Menschen) etwa 1000 „Corona-Tote“.

Zum Vergleich die deutschen Zahlen von heute: 83 Mio Menschen, etwa 9000 „Corona-Tote“.

Denkfutter – aber wer mag schon denken.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus, Realsozialismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 6 Kommentare