Cory Morningstar: „Die Erzeugung der Marke Greta Thunberg zur Erzielung von Zustimmung: Der Grüne New Deal ist das Trojanische Pferd für die Finanzialisierung der Natur“ I/5

***

„Was die Manipulationen durch den Non-Profit-Industriekomplex ärgerlich macht, ist, dass sie den guten Willen des Volkes, insbesondere der Jugendlichen, ausnutzen. Sie richten sich an diejenigen, denen keine Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt wurden, um wirklich für sich selbst zu denken, und zwar von Institutionen, die dazu bestimmt sind, der herrschenden Klasse zu dienen. Der Kapitalismus funktioniert systematisch und strukturell wie ein Käfig zur Aufzucht von Haustieren. Die Organisationen und ihre Projekte, die unter falschen humanistischen Slogans operieren, um die Hierarchie von Geld und Gewalt zu stützen, werden immer mehr zu einigen der wichtigsten Elemente des unsichtbaren Käfigs von Korporatismus, Kolonialismus und Militarismus.“ – Hiroyuki Hamada, Künstlerin

***

Ich verweise auf meine einleitenden Bemerkungen zum ersten Posting dieser Serie. Zum zweiten Posting (I/2) geht es hier, zum dritten hier (I/3), zum vierten hier (I/4).

Alle folgenden Zitate (übersetzt von „Linke Zeitung“) aus Band I Teil 5 , den C. M. so einleitet:

„In Teil 5 schaue ich genauer auf den Green New Deal. Ich untersuche „Data for Progress“ und das Targeting von weiblichen Jugendlichen als Schlüssel zur „Femografie“. Ich verbinde den Hauptarchitekten und die Autoren der „Green New Deal“ -Daten mit dem World Resources Institute. Von dort aus führe ich Sie durch die vernetzte Business & Sustainable Development Commission, die Global Commission on the Economy and Climate und die New Climate Economy – ein Projekt des World Resources Institute. Ich offenbare den gemeinsamen Nenner zwischen diesen Gruppen und der Stellung von Geld zur Natur, vertreten durch die Natural Capital Coalition und den gemeinnützigen Industriekomplex als Einheit. Abschließend verrate ich, wie dies in der Umsetzung von Zahlungen für Ökosystemleistungen (die Finanzialisierung und Privatisierung der Natur, globaler Maßstab) gipfelt, die „voraussichtlich auf dem fünfzehnten Treffen in Peking im Jahr 2020 angenommen wird“.

*

Ein grüner New Deal – für die Mobilisierung

„Am 27. Juni 2018 berichtete Democracy Now, ein populäres Sprachrohr für die Machthallen der heimischen Pseudo-Links-Bewegungen folgendes:

In einer atemberaubenden Aufregung und der größten Überraschung der diesjährigen Vorwahlen schlug die 28-jährige Demokratische Sozialistin Alexandria Ocasio-Cortez am Dienstag in New York den amtierenden Abgeordneten Joe Crowley, der 10 Jahre im Amt war… 

Alexandria Ocasio-Cortez: „Es war enorm wichtig. Ich würde nicht kandidieren, wenn es nicht die Unterstützung der Gerechtigkeitsdemokraten (Justice Democrats) und des brandneuen Kongresses (Brand New Congress) gäbe…“

Die meisten der Personen, die an der Gründung der Gerechtigkeitsdemokraten (im Januar 2017 gegründet) und des Brand New Congress (2016 gegründet) beteiligt waren, kamen aus der Zeit nach der Bernie 2016 Kampagne…“

*

„Einen Tag nachdem Ocasio-Cortez am 27. Juni 2018 die demokratische Nominierung für ihren Kongressbezirk gewonnen hatte, wurde ein Grüner New Deal unter der Führung von Ocasio-Cortez von Grist zur Schlagzeile gemacht,…

„Was den Vorschlag von Ocasio-Cortez auszeichnet, ist ihr Plan, das Ziel zu erreichen, indem sie einen, wie sie es nannte, „Grünen New Deal“ umsetzt, einen Plan für die Regierung, der „die Investition von Billionen von Dollar und die Schaffung von Millionen von Hochlohnjobs“ anregen soll….

Der Grüne New Deal, den wir vorschlagen, wird ähnlich groß sein wie die Mobilisierungsbemühungen im Zweiten Weltkrieg oder der Marshallplan“, … „Wir müssen wieder in die Entwicklung, Herstellung, Bereitstellung und Verteilung von Energie investieren, aber diesmal in grüne Energie.“

*

„Hier müssen wir für einen Moment innehalten, um das Obige zu dekonstruieren. Erstens spiegelt der obige Plan und die Sprache das im Strategiepapier „Die Öffentlichkeit in den Notfall-Modus führen“ wider: Eine neue Strategie für die Klimabewegung“ [dargelegt in Teil IV dieser Serie], das von Organisationen geführt wird, deren Zugehörigkeit zu den Demokraten, den Sanders und der Ocasio-Cortez-Kampagne öffentlich bekannt ist. Zweitens müssen wir erkennen, dass hinter großen Institutionen und Medien wie Grist, die als „links“ und „progressiv“ gebrandmarkt werden, Machtstrukturen stehen, die dem Kapital untergeordnet sind. Der CEO von Grist ist Brady Walkinshaw. Vor seiner Rolle als CEO im Jahr 2017 arbeitete Walkinshaw, ein ehemaliger Vertreter des US-Bundesstaates, als Programmverantwortlicher bei der Bill & Melinda Gates Foundation. Vor seiner Tätigkeit bei der Gates Foundation war Walkinshaw, ein Fulbright-Stipendiat des US-Außenministeriums, als Sonderassistent der Weltbank tätig. Im Vorstand von Grist sitzt der Gründer von 350.org, Bill McKibben – Defacto-Fußsoldat für Bernie Sanders und die Demokraten im Allgemeinen.“

Klima Nexus: Ein grüner New Deal steht bevor

„Am 7. Februar 2019 kündigte Climate Nexus (ein gefördertes Projekt von Rockefeller Philanthropy Advisors) [2] über seine „TOP STORIES“ an, dass ein „Green New Deal“ bevorsteht… Von 2013-2016 hat die MacArthur Foundation Rockefeller Philanthropy Advisors zehn Millionen Dollar für Climate Nexus zur Verfügung gestellt…

Wie im vierten Teil dieser Serie erwähnt, wurde der People’s Climate March, der am 21. September 2014 stattfand, von der Rockefeller Foundation, Climate Nexus, 350.orgAvaaz, PurposeGreenpeace, US Climate Action Network (USCAN) and GCCA/TckTckTck (gegründet von zwanzig NGOs mit 350.org, Greenpeace, Avaaz und Oxfam an der Spitze) geleitet und finanziert. In Bezug auf die gegenwärtigen Umstände sollte 350.org (gegründet von der Rockefeller Foundation) wieder als Instrument dienen, um den Green New Deal als Katalysator für die 100 Billionen Dollar, die für die Entfesselung der „vierten industriellen Revolution“ erforderlich sind, voranzutreiben. Dieses Projekt, von beispielloser Größe, ist das Vehikel, um das scheiternde globale kapitalistische Wirtschaftssystem zu retten und die Finanzialisierung der Natur herbeizuführen.“

*

Grüner New Deal – Daten für den Fortschritt

„Für den Vorstoß des Grünen New Deal in das amerikanische Bewusstsein wäre eine neue Bewegung erforderlich. Dies wäre die Sunrise Bewegung. Eine Jugendbewegung, die unter der Leitung des Sierra Clubs gegründet wurde, von dem sie einen Zuschuss von 50.000 Dollar erhielt. Für den Kurs des „Jugend-Basis-Aktivismus“ hat Sunrise bereits ein beachtliches Budget und Vollzeit-Mitarbeiter:…

Sunrise Movement ist der umbenannte US-Klimaplan (heute nicht mehr existent), der von Evan Weber und Matt Lichtash gegründet wurde.

Sunrise ist eine Bewegung, die von jungen Menschen geführt wird, und junge Menschen werden vorrangig für Wohnraum, Reiseförderung und andere Bedürfnisse eingesetzt, da diese typischerweise von unseren Institutionen aus dem politischen Prozess ausgeschlossen werden..“ – Sunrise-Website

Der Präsident und Geschäftsführer der Sunrise Bewegung ist Michael Dorsey. Nach elf Jahren im nationalen Vorstand des Sierra Clubs ist Dorsey Mitbegründer und Leiter von Around the Corner Capital – einer Plattform für Energieberatung und Wirkungsfinanzierung…. Vollmitglied des Club of Rome. Sein politischer Hintergrund ist umfangreich, da er unter den US-Regierungen von George H. W. Bush und Bill Clinton tätig war.

Wir müssen alle Emissionen aus fossilen Brennstoffen beenden. Die gesamte US-Wirtschaft kann und muss mit einem Energiemix betrieben werden, der bis Mitte des Jahrhunderts entweder emissionsfrei oder zu 100 Prozent kohlenstofffrei ist“ – Green New Deal Policy Report

*

„Schon vor der Sunrise Bewegung war der Kontext einer von der Jugend geführten Mobilisierung im Dienst der Kapitalexpansion von den Verantwortlichen erkannt worden. In dieser Rolle wurden Menschen wie Jamie Margolin, die jugendliche Gründerin von Zero Hour, vom Establishment gefördert. Durch die Ausbildung von Leuten wie Al Gore (Gründer von Generation Investment mit David Blood von Goldman Sach) wurde Margolin innerhalb weniger Monate zum Promi-Status befördert, indem sie Zeitschriften benutzte, die den unersättlichen amerikanischen Appetit auf den Promi-Fetisch nähren (Vogue, People, Rolling Stone). Diese Exposition, gepaart mit der Anerkennung in den sozialen Medien durch „Öko-Prominente“ (Personen mit grotesk nachhaltigem Lebensstil, die aber aufgrund ihrer vergleichsweise niederen philanthropischen Bemühungen als Umweltverwalter gefeiert werden, wie z.B. Leonardo DiCaprio), ist eine bewährte Methode zur Herstellung von Berühmtheit.“

*

Jenseits des Atlantik sollten bald weitere Prominente und Gruppen folgen, die „die Öffentlichkeit in den Notfall-Modus“ führen würden.

Im Juni 2018 wurden ein Twitter-Account und ein Instagram-Account unter dem Namen Greta Thunberg eingerichtet.

Im Juli 2018 wurde ein Twitter-Account unter dem Namen „Extinction Rebellion“ eingerichtet.“

In Morningstars Text folgt noch diese unscheinbare Zeile: [Weitere Informationen: „Die zunehmende Mode zum kapitalistenfreundlichen Klimadiskurs“]. 

Hinter dem bescheidenen Link verbirgt sich der 13. Teil (mit Datum 30.9.2015) einer investigativen Serie, die eine Fülle von Nachweisen dafür liefert, wie maßgebliche Vertreter des US-Kapitals seit mehr als einem Jahrzehnt systematisch den kapitalfreundlichen Klimadiskurs mit Hilfe populärer, nicht zuletzt „linksdemokratischer“ Promis angefacht und gesteuert haben – eine Fundgrube!

*

Der Grüne New Deal ist en vogue

„Wie diese Serie zeigen wird, sind junge Frauen der Schlüssel für die #Femografie der #AOC-Kampagne. [Siehe nächster Anhang]…

Bria Vinaite erklärt den Grünen New Deal (So sehr ich versuche zu kürzen, auf dieses US-Werbe-Meisterwerk möchte ich nicht verzichten, Dauer: 2:09.) 

Hier beginnen sich die Machenschaften für den Grünen New Deal – das Vehikel zur Erschließung von 100 Billionen Dollar und die lang erwartete Finanzialisierung der Natur – zu entfalten.“

*

Greg Carlock, Architekt des Green New Deal, Green New Deal-Forschungsdirektor und Senior Advisor von Data for Progress [4] und Manager für Climate Action and Data for World Resources Institute (WRI),…. Bevor er zum WRI kam, arbeitete Carlock bei USAID

Emily Mangan,… Bevor sie zur WRI kam, arbeitete Mangan beim Council on Foreign Relations. [Source]

Hier muss deutlich gemacht werden, dass der Ocasio-Cortez und Green-New-Deal-Rausch Teil der 2018 gestarteten Strategie ist, „die Öffentlichkeit in den Notfall-Modus zu führen“. In Wirklichkeit ist der Grüne New Deal eine Schaufensterdekoration für das, was auf uns zukommt. Alle Entscheidungen bezüglich aller „New Deals“ werden nicht von Ocasio-Cortez, den Demokraten oder irgendeiner anderen Partei getroffen. Vielmehr werden sie von denjenigen getroffen werden (und wurden bereits getroffen), die die absolute herrschende Klasse bilden.

Diese Einschätzung erhärtet Morningstar mit 16 Belegen (Screenshots). 

*

World Resources Institute

„Das World Resources Institute (WRI) ist eine globale gemeinnützige Forschungsorganisation, die 1982 von James Speth [5] mit einem Zuschuss von fünfzehn Millionen Dollar von der MacArthur Foundation gegründet wurde. Es ist ein internationales Aktivitätszentrum, „das in mehr als 50 Ländern arbeitet, mit Büros in Brasilien, China, Europa, Indien, Indonesien, Mexiko und den Vereinigten Staaten. Die mehr als 500 Experten der WRI arbeiten mit führenden Persönlichkeiten zusammen, um sechs drängende globale Herausforderungen an der Schnittstelle zwischen wirtschaftlicher Entwicklung und natürlicher Umwelt anzugehen: Nahrung, Wälder, Wasser, Klima, Energie und Städte“.

Der WRI-Beirat repräsentiert die absolut dominierende Macht innerhalb der Matrix des gemeinnützigen, ineinander greifenden Direktoriums – mit erstaunlich vielen Überschneidungen mit dem hegemonialen Machtzentrum, dem Council on Foreign Relations.“

*

Im weiteren liefert Cory Morningstar (selbstverständlich immer mit reichlichen Quellenangaben)

  • die Namen der mächtigsten Spenderinstitutionen der WRI
  • Namen und sonstige Funktionen der 13 Vorstandsmitglieder von WRI
  • die Namen weiterer Förder-, Unterstützer- und „Begleiter“-Institutionen von WRI
  • die Namen einer großen Anzahl von Konsultations- und Kooperationsunternehmen von WRI,

um resümierend festzustellen:

„Die Aufgabe der Blended Finance Taskforce ist es, 100 Billionen Dollar freizusetzen, um das derzeitige Wirtschaftssystem zu retten, das nun in die späte Phase des „freien Falls“ eingetreten ist. [Offengelegt in Teil IV dieser Serie]. Die erforderliche Maximierung und Mobilisierung öffentlicher Gelder für private Profite, um die kapitalistische Wirtschaft und weitere Privatisierungen zu retten, wird durch die in die Tat umgesetzte Klima-Notfallstrategie erreicht werden.

Hier ist es entscheidend zu erkennen, dass die New Climate Economy ein Projekt der WRI ist.“

Es folgen 16 Belege (Screenshots entsprechender Statements).

*

Die Neue Klimaökonomie

„Das Projekt New Climate Economy wird „von einem Team von Ökonomen, Politik- und Wirtschaftsanalysten durchgeführt, die aus einer Partnerschaft von neun führenden globalen Wirtschafts- und Politikinstitutionen hervorgegangen sind und von diesen unterstützt werden“ unter der Leitung des WRI.

Die Forschungspartner der Initiative sind die folgenden: Climate Policy InitiativeEthiopian Development Research, InstituteGlobal Green Growth InstituteIndian Council for Research on International Economic RelationsLondon School of Economics and Political ScienceOverseas Development InstituteStockholm Environment Institute, und Tsinghua University.

Die Initiative Neue Klimaökonomie arbeitet mit globalen Institutionen wie dem Internationalen Währungsfonds, der Internationalen Energieagentur, der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und den UN-Agenturen zusammen. Sie wird von einer globalen Kommission beaufsichtigt, die sich aus ehemaligen Regierungschefs, Finanzministern und einer Vielzahl von Spitzenkräften aus Wirtschaft, Unternehmen und Finanzen zusammensetzt. [Economic Advisory Panel] [Emeritus Commissioners]…. Eine Kabale, die so fest in der Unternehmensmacht verwurzelt ist, dass sie leicht dazu führen kann, dass sich der Kopf nicht nur dreht, sondern explodiert. Die Forderung nach Bürgergruppen ist ironisch, da die Finanzialisierung der Natur hinter verschlossenen Türen stattfindet – mit einem Schweigegelübde des gemeinnützigen Industriekomplexes.“

*

„Das letzte und wichtigste Teil des Puzzles ist die Natural Capital Coalition.

Dabei ist unbedingt zu beachten, dass die Natural Capital Coalition von den Verantwortlichen der New Climate Economy und der WRI gebildet wird.“

Bei M. folgen hier 16 Belege.

*

„New Deal for Nature“ – Der Natur einen Geldwert zuweisen

„Der finanzielle Wert, der auf dem Spiel steht, ist verblüffend – und die Geschäftsmöglichkeiten, die durch den Wechsel des vorherrschenden Marktparadigmas entstehen, sind erstaunlich…. Wer wird der Bill Gates der Ökosystemdienstleistungen sein?“ – Die Biosphärenwirtschaft, 2010

„Zusammen mit der Orchestrierung eines Rausches über einen Grünen New Deal über den gemeinnützigen Industriekomplex und die Medienmechanismen trieben WWF et al. im Stillen einen „New Deal für die Natur“ voran. Der „Green New Deal“ beschwört Bilder von Windkraftanlagen und Solaranlagen herauf, die auf wundersame Weise als natürlich und ganzheitlich wahrgenommen werden. Die Tatsache, dass ein Solar- und Windrad stärker mit Natur und Umwelt assoziiert wird als ein Baum, ein Insekt oder ein Tier, ist an sich schon erschreckend und ein deutlicher Hinweis auf die Macht des Social Engineering, das in den letzten zwei Jahrzehnten auf die Bürger ausgeübt wurde. Dieses Kunststück, das durch ein starkes Branding und eine NGO-Vereinigung erreicht wurde, dient als die leuchtend grüne Maske für den noch unheilvolleren Deal – die Finanzialisierung der Natur – neu formuliert als „New Deal for Nature“.

Doch das ist nicht neu, denn das Natural Capital Project (NatCap) wurde 2006 ins Leben gerufen und seine Schwesterorganisation, die Natural Capital Coalition, die früher die TEEB for Business Coalition (vor 2014) war. NatCap und ihre beiden NGO-Partner – WWF und The Nature Conservancy – waren von Anfang an in der Natural Capital Coalition engagiert. [Source]

NatCap wurde von der Stanford University [Stanford Woods Institute for the Environment and the Department of Biology], der Nature Conservancy, dem World Wildlife Fund und dem Institute on the Environment der University of Minnesota gegründet. Das weltweite Netzwerk umfasst Unternehmen wie Coca-Cola und Dow Chemical sowie Institutionen wie das US-Verteidigungsministerium und die Weltbank.

Die Natural Capital Coalition ist ein massives Konglomerat von Unternehmen, darunter viele NGOs und sogenannte Naturschutzorganisationen.“

*

„Heute ist die letzte Grenze für die gemeinsame Eroberung der Erde als Ganzes endlich erreicht. Weitere Begriffe, die für die öffentliche Akzeptanz in den Ring geworfen werden, sind ein „New Deal für Natur und Menschheit“ und ein „New Deal für Natur und Mensch“.

Der New Deal for Nature wird voraussichtlich während des 15. Treffens in Peking im Jahr 2020 verabschiedet werden.“ – Biodiversität International, 30. November 2018

Am 23. Januar 2019 veröffentlichte die Natural Capital Coalition eine Ankündigung, in der es hieß: „Im Jahr 2020 brauchen wir einen New Deal für die Natur“. Dieser Artikel war Teil der Systeminitiativen des Weltwirtschaftsforums 2019 „Shaping the Future of Environment and Natural Resource Security“.

Die Dringlichkeit, den Plan zu beschleunigen, wird deutlich gemacht:

Vor diesem Hintergrund muss 2019 das Jahr sein, in dem ein Schritt zur Mobilisierung einer umfassenderen öffentlich-privaten Agenda für Maßnahmen zur Erhaltung der biologischen Vielfalt getan wird. Wir brauchen einen New Deal for Nature„, der sich entwickelt.“

*

„„Eine Bewegung hat die kombinierte Kraft und den Einfluss, um in der Lage zu sein, eine einfache Reihe von Handlungszielen für die Natur zu identifizieren, die jeder anstreben kann – so genannte „wissenschaftsbasierte Ziele“, zu denen jedes Unternehmen, jeder Investor, jede NGO, jede Stadt und jede Regierung bis 2030 beitragen kann, so dass ihre Erfüllung den Schaden, den wir der Natur zufügen, verlangsamen und sie letztendlich auf das Niveau zurückbringen wird, das die Wissenschaft für nötig hält.“

Immer wieder werden wir mit der „einfachen Zielvorgabe“ überschwemmt, die „jeder anstreben kann“. Daher werden wir Zeuge der Entstehung von Mobilisierungen von globalem Ausmaß, ohne jegliche rationale Forderungen.“

*

„Die Umsetzung des New Deal For Nature wird die Grundlage für Zahlungen für Ökosystemdienstleistungen (PES) schaffen. Dies wird die spektakulärste Gelegenheit für monetären Gewinn schaffen, die der Finanzsektor je erlebt hat. Neue Märkte bieten Spekulationen, die unvorstellbare Gewinne versprechen. Die Kommerzialisierung von fast allem, was heilig ist, die Privatisierung und Vermarktung aller Artenvielfalt und aller unermesslichen Lebewesen, die über das monetäre Maß hinausgehen, wird beispiellos, unumkehrbar und unausweichlich sein.

Um die Zustimmung der Bevölkerung herzustellen, nutzen diejenigen, die einen „New Deal für die Natur“ ausrollen, die Kraft der ganzheitlichen Sprache. Sie nutzen strategisch die sehr reale Verachtung aus, die wir, die Öffentlichkeit, für Externalitäten (Umweltverschmutzung, etc.) haben – nur um uns als Gesellschaft die Finanzialisierung der Natur zu verkaufen. Dies ist genau die gleiche Methode, die wir heute erleben, wenn die Machteliten die Unzufriedenheit der Jugend und der Bevölkerung meisterhaft ausnutzen.“

*

„Willkommen beim Grünen New Deal, New Deal für die Natur, Nächstes System, Regeneratives System, Neue Wirtschaft, Neue Klimawirtschaft, Biosphärenwirtschaft, etc. Eine Verschmelzung von rhapsodischer und melancholischer Sprache, die eine erhabene Chrysalis schafft, um die Kapitalmärkte weiter auszubauen. Die zweite Strophe ist die gleiche wie die erste.

Eine echte Rebellion gegen die ökologische Verwüstung kehrt dem KapitalismusImperialismus, Militarismus, Sexismus (Patriarchat, Frauenfeindlichkeit) und Rassismus (weiße Vorherrschaft) nicht den Rücken zu – und kann es auch nicht. Die Haupttreiber unserer sich beschleunigenden Umweltkrise. Für das Kapital unter dem Deckmantel des Marsches für die Revolution zu marschieren, ist ein Narrenspiel. Alle Wege führen zur Eroberung, zum Diebstahl und zur Plünderung dessen, was von unserem bereits dezimierten Planeten übrig geblieben ist.

Wir beenden dieses Segment mit einem Vortrag von Clive Spash (einer der wenigen Ökonomen, die den moralischen Mut haben, ehrlich über die „Preisgestaltung der Umwelt“ zu sprechen). [„Die Ökonomie des Biodiversitätsmanagements und die Probleme der aktuellen Ökosystemdienstleistungen und marktbasierten Politikansätze“, Wien, 6. Dezember 2010]

Es folgen 28 Belege.


Nachtrag:

Ein Kommentar bei der „Linken Zeitung“ zu obigem Text, verweist auf die Seite  „Geoarchitektur, Geoengineering“, mir bisher unbekannt. 

 

Dieser Beitrag wurde unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Krieg, Krise, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Cory Morningstar: „Die Erzeugung der Marke Greta Thunberg zur Erzielung von Zustimmung: Der Grüne New Deal ist das Trojanische Pferd für die Finanzialisierung der Natur“ I/5

  1. Pingback: Cory Morningstar:“Die Erzeugung der Marke Greta Thunberg zur Erzielung von Zustimmung: „Der Kapitalismus ist in Gefahr, auseinanderzufallen“ I/3 | opablog

  2. Pingback: Cory Morningstar:“Die Erzeugung der Marke Greta Thunberg zur Erzielung von Zustimmung: Die unbequeme Wahrheit hinter der Kooptation von Jugendlichen.“ I/2 | opablog

  3. Pingback: Cory Morningstar:“Die Erzeugung der Marke Greta Thunberg zur Erzielung von Zustimmung:  Die politische Ökonomie des gemeinnützigen Industriekomplexes“ I/1 | opablog

  4. Pingback: Die Erzeugung der Marke Greta Thunberg zur Erzielung von Zustimmung: Das Haus steht in Flammen! & die 100 Billionen Dollar Rettung I/4 | opablog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s