Covid-Märchenstunde

Es war einmal ein US-Präsident, der sagte: Schluss mit der ganzen Virusforscherei. Fauci und Daszak und CIA sagten: Jawoll. Aber insgeheim waren sie sich einig, die Sache mit den Chinesen weiter zu fingern. Und während ahnungsloser Präsident zusammen mit seiner lieblichen Michelle weltweit die Herzen eroberte, brauten all die faustischen Forscher in Wuhan die Virensuppe. Franzosen sollen dabei gewesen sein, Deutsche fuhren mindestens auf zwei, vielleicht sogar drei Schienen mit, Amerikaner natürlich. Und paar US-Chinesen mussten auch mitmachen (dat weiß Israel Shamir). Xi jedenfalls, 1,4 Mrd am Hals, merkte nüscht (zumal in Wuhan ein widerspenstiger Provinzfürst residierte, wie uns Escobar verraten hat). Es kam, wie es kommen musste. Ein Durchblicker (Augenarzt – „seafood-market“) konnte nicht schweigen (wenig später dann doch). Und Drosten war zur Stelle, fing ’nen Ball aus China auf („Wer den warf, will ich grad mal nicht sagen.“), machte paar Computer-Überstunden und von Stund‘ an – Tedros Blablasius mit im Boot – änderte die getestete Welt ihren Lauf.

Seid brav und glaubt und die Seligkeit ist Euer!

Und da sie (bis auf den kleinen Li Wenliang) nicht gestorben sind, leben sie noch heute.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Covid-Märchenstunde

  1. kranich05 schreibt:

    Auch die verdienstvolle Seite „Rubikon“ kann nicht laufend „das Gelbe vom Ei“ liefern.
    Soeben übernahm man einen ellenlangen Artikel von Jonathan Cook https://www.rubikon.news/artikel/die-rehabilitierte-hypothese
    Cook legt breit auseinander (was mittlerweile doch jeder wissen kann), wie uns die westlichen Konzenmedien immer wieder ihre Geschichten nach ihren Interessen modeln. Und dass sie uns nie die Wahrheit sagen werden.
    Aber keinen Satz widmet der aufklärende Herr Cook den Chinesen. Wie blind muss man sein, um immer weiter diesen Elefanten im Raum nicht wahrzunehmen?
    Solche westlichen „antikapitalistischen Aufklärer“ (Elsner ist der Prototyp.) gehen mittlerweile zwölfe auf’s Dutzend.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s