„Die Stadt hatte angekündigt zur Not mithilfe der Polizei durchsetzen, dass alle Bewohner zu dem Test erscheinen“*

Zwangstest!

Nicht in China oder Nordkorea.

In Göttingen!

*Rechtschreibung der Überschrift nach dem Original.

(Was man als naiver Konsument der MSM nicht weiss: Ungefähr 1% der Getesteten ist positiv. (Über die Qualität der Tests möge man sich bei Wodarg und multipolar informieren.) In der 22. Kalenderwoche waren das 4.107 von 392.437 Testungen in der BRD. Diese Zahlen kann man beim Regierungsinstitut nachlesen. Ungefähr 10% der positiv Getesteten („Fälle“) werden „hospitalisiert“, d. h. kommen ins Krankenhaus. In der 22. KW waren  das nach derselben Quelle 337 Personen. Grob gesagt 3% der Hospitalisierten landen auf der Intensivstation (was man ebenfalls der Regierungsquelle entnehmen kann). Das sind etwa 10 Personen. Bundesweit!

Im „Hotspot“ Göttingen wird man überdurchschnittlich Viele positiv testen. Vermutlich viele junge Leute, also mit unterdurchschnittlicher Krankenhausrate und Intensivrate. Am Ende müssen vielleicht 5 Leute von tausend ins Krankenhaus, vielleicht aber auch niemand. Mit Polizeigewalt!)

Das darf nicht die „Neue Normalität“ werden!

Wir brauchen einen Corona-Untersuchungsausschuss!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krieg, Leben, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu „Die Stadt hatte angekündigt zur Not mithilfe der Polizei durchsetzen, dass alle Bewohner zu dem Test erscheinen“*

  1. Manuela Pflugmacher schreibt:

    Wir haben es gewagt seit mehr als zwei Monaten eine deutsche Flagge ins Fenster zur Straße zu klemmen, darunter ein Hinweisschild: wir trauern um Recht und Freiheit (seitdem gelten wie für einige als rechts, hat sich aber noch keiner getraut uns persönlich zu sagen, kam nur von hintenherum). Und wieder und wieder bestätigt es sich, so wie jetzt auch in Göttingen…. unfassbar!!!

    Liken

  2. Gast8730 schreibt:

    Wer einen Untersuchungsausschuss fordert, der hat sich nach meiner Ansicht bisher zu wenig mit Politik und den Ergebnissen von Untersuchungsausschüssen befasst. Die Ergebnisse eines Untersuchungsausschusses hängen beispielsweise von bevorstehenden Wahlen und möglichen Koalititonsbildungen ab. Auch spielt der Verfassungsschutz und das Aktenvernichten eine Rolle. Mitglieder des Verfassungsschutzes dürfen vor dem Ausschuss Märchen erzählen und es ist in Ordnung. Wie soll da Aufklärung stattfinden?
    Wie kann Fehlverhalten beendet werden? Eine Möglichkeit sind soziale Sanktionen. Was wäre, wenn alle diejenigen, die beim System mitwirken, zum Umdenken bewegt würden und aussteigen?

    Liken

  3. Pingback: Wo bleibt die vollständige Information über die Göttinger Testergebnisse? | opablog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s