Covid-Sperre, 11. November, Guangzhou

(Quelle)

Veröffentlicht unter Gesundheit Alter Tod, kein Witz, Krise, Leben, Machtmedien, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Mit Lichtgeschwindigkeit zur Selbstanklage

Prof. Dr. Bhakdi stellt in einem beeindruckenden Interview auf der Basis neuester Forschungsergebnisse im Detail dar, welche Gefahren mit den mRNA-Impfungen gegen Covid 19 verbunden sind und mit welchen rechtsstaatlich unverantwortlichen Methoden die Impfungen legalisiert wurden.

Auf youtube wurde das einstündige Video sofort gelöscht, es ist aber ein 2-Minuten-Trailer verfügbar, der einen Link auf Rumble enthält: https://rumble.com/embed/v1uox1g/?pub=4

Der Titel des Interviews bezieht sich auf eine Veröffentlichung der Biontech-Inhaber Sahin und Türeci,

mit der sie von der blitzschnellen Entwicklung ihres mRNA-Impfstoffs berichten.

Bhakdi spricht als Vorsitzender der Gesellschaft MWGFD („Mediziner, Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“). Er stellt eine Untersuchung des Dresdner Pathologen Dr. Michael Mörz vor, die die Gefährlichkeit der genbasierten Impfstoffe nachweist. Die Fallstudie ist in englisch und deutsch verfügbar (Quelle).

Der ausschlaggebende Moment der offenen Aussprache von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi war das kürzlich erschienene Buch des ehemaligen Pharmaexperten David O. Fischer (Pseudonym) – „Die mRNA-MASCHINE Protokoll einer wahren Tragödie“, dem es gelingt, den Bogen zwischen den dahinterstehenden menschlichen Schicksalen, den wissenschaftlichen Befunden und den juristischen Folgen darzulegen.

Von Bhakdi nicht erwähnt aber im Zusammenhang mit den aufgeworfenen Fragen von großer Bedeutung ist der Vorstoß von fünf Chemie-Professoren zur Rolle des Paul Ehrlich-Instituts:
„Die Richter werden feststellen, dass die Naturgesetze auch am Paul-Ehrlich-Institut gelten.“

Veröffentlicht unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Schöne Lieder & Tänze 110 – Rainbow – „Schlaf mit dem Terufel!“

Rainbow – „Gates of Babylon“

Look away from the sea
I can take you anywhere
Spend a vision with me
A chase with the wind

Move closer to me
I can make you anyone
I think you’re ready to see
The gates of Babylon

The power of what has been before
Rises to trap you within
A magic carpet ride a genie maybe more
A city of heavenly sin
Sleep with the devil and then you must pay
Sleep with the devil and the devil will take you away
Oh gates of Babylon

You can see but you’re blind
Someone turned the sun around
But you can see in your mind
The gates of Babylon

You’re riding the endless caravan
Bonded and sold as a slave
A sabre dance removing all the veils
Getting as good as you gave
Sleep with the devil and then you must pay
Sleep with the devil and the devil will take you away

Look away from the sea
I can take you anywhere
Spend a vision with me
A chase with the wind

Move closer to me
I can make you anyone
I think you’re ready to see
The gates of Babylon

The power of what has been before
Rises to trap you within
A magic carpet ride a genie maybe more
A city of heavenly sin
Sleep with the devil and then you must pay
Sleep with the devil and the devil will take you away
Black gates of Babylon

The devil is me
And I’m holding the key
To the gates of sweet hell
Babylon

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Faschismus alt neu, Krieg, Krise, Kunst, Literatur, Musik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Revolutionäre des Tages: Roger, Frieda, Aileen

Genau genommen ist Roger (Roger Hallam, 56) …

… Revolutionär über den Tag hinaus, denn schon seit 2018 ist er als Mitbegründer einer „Rebellion gegen das Aussterben“ bekannt, im Original: „Extinction Rebellion„.
Heute findet sein revolutionärer Tatendrang besonders in der Organisation „Stoppt das Öl“ („Just Stop Oil„) spektakuläre Aufmerksamkeit.
Roger kann Menschen gewinnen und Organisationen auf die Beine stellen.
Ein persönliches Glück hat er mit der deutschen Aktivistin Frieda gefunden (Frieda Luerken, 24). Wie schön.

Außerdem klappt’s auch mit dem finanziellen Glück, Darauf ist Robert angewiesen, denn eigentlich ist er mittellos. Doch Aileen kam um die Ecke, und die tut viel Gutes. Kann sie auch, denn sie ist eine (1957) geborene Getty; ja, Enkelin von diesem Getty.

In unserer Zeit verbinden sich – wie offenbar nicht zu bezweifeln ist! –
GROSSER IDEALISMUS und GROSSES GELD.
Da sollte uns nicht bange sein.
Oder?

Veröffentlicht unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Fundstücke: Türkei – NATO – USA

Der Terroranschlag in Istanbul, die Reaktionen der Türkei und die (Nicht-)Reaktion der USA darauf. Beachtlich analysiert beim Saker und dokumentiert von rt.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Krieg, Krise, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Sterblichkeit in Deutschland in Zeiten von Corona

Das Bundesamt für Statistik stellt die Daten bereit. Sie werden laufend aktualisiert.

Hier Tabelle 1 mit den Daten (Rohdaten) der Jahre 2013 bis 2022*, wobei ich die Daten für 2022 auf der Basis der z. Z. bis 13.11.2022 vorliegenden Daten geschätzt/extrapoliert habe.

*Eine Erläuterung:
Diese Daten der Sterbefälle differieren mit den Daten, die ich am 16.11.22 verwendet habe. Die Differenz kommt dadurch zustande, dass die oben verlinkte Tabelle von destatis unterschiedliche Werte für die Jahressummen liefert, je nachdem ob diese auf Basis der Tages-, der Wochen- oder der Monatsangaben ermittelt werden. Ich kann diese Differenzen nicht erklären. Am meisten plausibel erscheinen mir die Summen auf Tagesbasis, weshalb ich diese ab jetzt verwende.

JahrSterbefälle
20221.049.483
20211.023.687
2020985.572
2019939.520
2018954.874
2017932.263
2016910.899
2015925 200
2014868 356
2013893 825

Meinen Überlegungen vom 16.11.22 folgend (Posting: „Über Sterblichkeit“) lege ich den Analysen der Jahre 2020 bis 2022 den Mittelwert der Jahre 2017 bis 2019 als Basiswert zugrunde. Er beträgt 942.219 Fälle. Diesen Mittelwert gleich 100% gesetzt, ergeben die Rohdaten die folgenden Prozentwerte der Sterblichkeitsentwicklung:
2020 – 104,60
2021 – 108,65
2022 – 111,38.

Ausgewiesen wird eine wachsende Übersterblichkeit … als Ergebnis einer Milchmädchenrechnung.
Der Fehler besteht darin, dass die Sterbefälle nicht auf die sich verändernde Bevölkerungszahl bezogen wurden. Wachsende Bevölkerung führt zu mehr Sterbefällen. In der folgenden Tabelle 2 wird den Sterbefällen die Bevölkerungszahl gegenübergestellt und daraus der vergleichbare Wert „Sterbefälle je 100.000 Menschen“ berechnet:

JahrSterbefälleBevölkerungSterbef. je 100.000
20221.049.48384.100.0001.247,90
20211.023.68783.237.1241.229,84
2020985.57283.155.0311.185,22
2019939.52083.166.7111.129,68
2018954.87483.019.2131.150,18
2017932.26382.792.3511.126,03
2016910.89982.521.6531.103,83
2015925 20082.175.6841.125,88
2014868 35681.197.5371.069,44
2013893 82580.767.4631.106,66

In gleicher Weise wie bei Tabelle 1 wird der Mittelwert aus 2017-2019 als 100% gesetzt. Er beträgt 1135,3 Sterbefälle je 100.000 Einwohner. Aus den so korrigierten Rohdaten ergeben sich die folgenden Prozentwerte der Sterblichkeitsentwicklung:
2020 – 104,40
2021 – 108,33
2022 – 109,92.

Auch die so korrigierte Analyse weist eine wachsende Übersterblichkeit in den Jahren 2020 bis 2022 aus, wobei sich zumindest für die Jahre 2020 und 2021 nur minimale Korrekturen ergeben. (Das ist plausibel, weil sich die Bevölkerungszahl 2020 und 2021 nur geringfügig verändert hat.)

Weitere mehr oder weniger bedeutende Korrekturfaktoren sind zu beachten, etwa höhere Sterblichkeit an Hitzetagen oder ein zusätzlicher Tag im Schaltjahr 2020.
Von bedeutendem Einfluss ist der Faktor Altersstruktur der Bevölkerung. Das verdeutlicht Tabelle 3. Sie weist am Beispiel des Jahres 2021 die Sterbefälle je 100.000 differenziert nach Altersstufen aus.

Jahr 2021
AltersstufenSterbefälleBevölkerungSterbef. je 100.000
0-307.30225.891.58228,20
30-352 6705.606.17547,63
35-404 1425.302.78578,11
40-456 1755.039.686122,53
45-509 9205.030.154197,21
50-5521 1466.463.921327,14
55-6038 2046.772.802564,08
60-6554 7815.755.329951,83
65-7072 0004.819.1671.494,03
70-7589 0313.874.4532.297,90
75-80115 8083.338.6803.468,68
80-85203 8872.716.9467.504,27
85-90194 1542.625.444**15.182,99
90-95143 076
95 u. mehr61 391
gesamt1 023 68783 237 124
** 85 und mehr

Die Tabelle veranschaulicht, dass in der Altersstufe 0-30 Jahre (Sie zählt knapp 26 Mio Menschen.) nur etwas mehr als 28 Personen pro 100.000 Personen starben, also weniger als 0,03%. Umgekehrt starben in der Gruppe der Menschen, die im Jahr 2021 85 Jahre oder älter waren, mehr als 15.000 Personen von 100.000, also mehr als 15%.
Auch die Gruppe der 80- bis 85-jährigen trug mit 7,5% weit überdurchschnittlich zur Sterblichkeit bei.

Dass alte und sehr alte Menschen weit häufiger sterben als junge, ist nicht überraschend. Überraschend und unerwartet scheint aber für manche Betrachter zu sein, wie stark sich die jährliche Dynamik der Altersstruktur der Bevölkerung in den Sterblichkeitszahlen niederschlägt.
Erhöht sich der Anteil der über 85-jährigen an der Bevölkerung um 100.000 Personen sind unter sonst gleichen Bedingungen rund 15.000 Sterbefälle mehr zu erwarten.
Auch in der Gruppe der 8o- bis 85-jährigen würde ein Zuwachs um 100.000 Personen mit etwa 7500 zusätzlichen Sterbefällen in der Statistik erscheinen.

Die Frage ist also, ob und wenn ja in welchem Maße die in den Tabellen 1 und 2 ausgewiesene Übersterblichkeit durch eine Zunahme der Altersgruppen 80 Jahre und älter verursacht ist. Dazu einige Angaben in den Tabellen 4a und 4b. Tab 4a enthält die Altersgruppe der 80-85-jährigen, 4b die über 85-jährigen (Hier geht’s zu den Quellen.):

Tab 4a, Altersstufe 80-85-jährige
JahrAnzahl der PersonenSterbefälleSterbef. je 100.000
2022
20212.716.946203.8877.504,27
20202.612.043194.7957.457,57
20192.479.935181.4397.316,28
20182.350.367176.6887.517,46
20172.171.412165.3427.614,49
Mw. 17-192.333.905174.4907.476,30

Gegenüber dem Mittelwert der Jahre 2017 bis 2019 hat sich die Anzahl der 80-85-jährigen im Jahr 2020 um 278.138 erhöht. Diese Erhöhung steht für eine Erhöhung der Sterbefälle von
7.457*2,78=20.7332 Personen. Die weiter um mehr als 100.000 gestiegene Personenzahl im Jahr 2021 erklärt weitere rund 7500 Sterbefälle.
Somit erklärt die zahlenmäßige Zunahme der 80- bis 85-jährigen zu einem erheblichen Teil die in den Tabellen 1 und 2 ausgewiesene Übersterblichkeit.

Tab 4b, Altersstufe 85-jährige und mehr
JahrAnzahl der PersonenSterbefälleSterbef. je 100.000
2022
20212.625.444398.62115.182,99
20202.505.932383.70415.311,83
20192.386.854354.05514.833,54
20182.277.509360.20715.815,83
20172.265.473352.46615.558,16
Mw 17-192.309.945355.57615.393,26

Gegenüber dem Mittelwert der Jahre 2017 bis 2019 hat sich die Anzahl der 85-jährigen und noch Älteren im Jahr 2020 um 195.987 erhöht. Diese Erhöhung steht für eine Erhöhung der Sterbefälle von
15.311*1,96=30.011 Personen. Die weiter um 120.000 gestiegene Personenzahl im Jahr 2021 erklärt weitere rund 18.000 Sterbefälle.
Somit erklärt die zahlenmäßige Zunahme der 85-jährigen und Älteren zu einem erheblichen Teil die in den Tabellen 1 und 2 ausgewiesene Übersterblichkeit.

Zusammenfassend stelle ich fest, dass gegenüber dem Mittelwert der Sterbefälle aus den Jahren 2017 bis 2019 von 942.219 die Zunahme der Menschen über 80 Jahre, die im Jahr 2020 rund 470.000 Personen erreicht, etwa 50.000 zusätzliche Sterbefälle im Jahr 2020 erklärt. Tatsächlich nahmen die Sterbefälle 2020 aber nur um 42.000 zu.

Das Coronajahr 2020 ist in Deutschland nicht durch Übersterblichkeit, sondern durch eine leichte Untersterblichkeit gekennzeichnet.

Soviel für heute.
Die aufbereiteten Daten erlauben auch Aussagen für 2021 und in Kürze auch für 2022.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, bloggen, Gesundheit Alter Tod, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare

MICHAEL BALLWEG!

ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG

Du bist an einem dunklen Ort
Und doch erreicht Dich jedes Wort
All das, was wir Dir wünschen, sag mal, spürst Du‘s?
Wir stehen zu Dir, egal, was ist
Sei sicher, Du wirst sehr vermisst
Wir wünschen Dir von Herzen Alles Gute

Alles Gute zum Geburtstag
Alles Gute, Alles Gute

Bestimmt ist da eine Kraft im Feld
Die irgendwann Deinen Tag erhellt
Bis dahin mußt Du stark sein und das tust Du
Dein Ehrentag – nun ist er da
In diesem ganz besonderen Jahr
Wir wünschen Dir von Herzen Alles Gute

Alles Gute zum Geburtstag
Alles Gute, Alles Gute
Alles Gute zum Geburtstag
Alles Gute, Alles Gute

Originalsong: Hallelujah von Leonard Cohen
Text: Nathalie Brink von Alien’s Best Friend (Nathalie Brink und Christian Lotte)

Veröffentlicht unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Kunst, Leben, Mensch, Musik, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Hitzefaktor Mensch

Dass der Mensch die Erderhitzung betreibt, wissen alle Kinder der bedauernswerten letzten Generation.

Da auch die Mond-Klimatologie unerbittlich voranschreitet, ist jetzt klar geworden, dass auch die Monderhitzung menschengemacht ist (Quelle: Fachpublikation via: Focus).

Die Mars-Klimatologie hängt mit Studien und überzeugenden Computermodellen noch hinterher. Aber Vieles spricht dafür, dass sich auch die Marserhitzung als menschengemacht erweisen wird.

Der Mensch als Hitzefaktor ist überlebt. Bietet der Transhumanismus die Lösung?

Nur kalt ist der Mensch gut!

Veröffentlicht unter ökologisch, Blödmaschine, Faschismus alt neu, kein Witz, Krise, Leben, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Dunkelflaute

So sieht der deutsche Strommix heute aus (Quelle).

Den Strom, den wir heute bei „konsequenter Dekarbonisierung“ (Habeck), also ohne Kohle, Erdöl und Gas gehabt hätten, kann man mit der Lupe suchen.

Veröffentlicht unter ökologisch, Bewußtheit, bloggen, Krise, Materialismus, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Ein weggeworfenes Leben

Der 21-jährige Trent Davis aus Kansas war Spezialist für Chemieoperationen in der US-Armee. Seinen Dienstvertrag als Gefreiter ohne Einsätze beendete er im vergangenen Dezember, wie Madison Bonzo, Sprecherin der US-Armee, mitteilte.

Nachdem Davis das Militär verlassen hatte, suchte er Arbeit, fand aber nichts Befriedigendes, sagte seine Familie. Dann brach der Krieg in der Ukraine aus. Obwohl er seinen Job als CBRN-Spezialist während seines Dienstes genossen hatte, war er manchmal frustriert, dass er nie die Gelegenheit hatte, vieles von dem, was er gelernt hatte, in der realen Welt anzuwenden, sagte seine Freundin Seraphine Eyres.

Im März 2022 reiste er erstmals in die Ukraine. Er landete in der georgischen Legion, aber aufgrund mangelnder Kampferfahrung wurde der Amerikaner nach Hause geschickt und durfte nicht an die Front gehen.

Doch beim zweiten Versuch im Herbst konnte sich der Amerikaner in die Fremdenlegion der Streitkräfte der Ukraine einschreiben, worauf er laut seinem Vater sehr stolz war.

„Er sah mir direkt in die Augen und sagte, er sei unbesiegbar“, sagte sein Vater, Christopher Davis, über seinen verspielten, aber sturen Sohn. „Er hatte das Selbstvertrauen eines jungen Mannes. Er hat es geglaubt und er hat mich dazu gebracht, es zu glauben. Als Kriegsveteran, der 21 Jahre in der US-Armee verbracht hat, hätte ich es besser wissen müssen“, sagte Davis Sr. „Der Feind bekommt eine Stimme, egal was du vorhast.“

Am 4. November, ein paar Wochen nachdem er aus den USA in die Ukraine zurückgekehrt war, wo er einige Monate zu Hause mit seinen Lieben verbracht hatte, rief er seine Mutter an, um ihr die gute Nachricht zu überbringen – er unterzeichnete einen Vertrag und war nun offiziell Teil der Internationalen Legion. Davis sei überglücklich gewesen, sagte sie in einem Interview mit der Military Times. Er sagte ihr, dass er bald aufbrechen werde, um sich der Gegenoffensive im Süden der Ukraine anzuschließen.

„Er wollte seinen Teil dazu beitragen, Kinder in eine sicherere Welt zu bringen, selbst wenn er dafür sein Leben opfern könnte“, sagte Janie Broadbent, seine Mutter. „Er sagte, Russen seien ziemliche Tyrannen, und er wollte den Menschen nur helfen.“ Deshalb sei er in die Ukraine gegangen, nicht einmal, sondern zweimal.

Aber die romantischen Vorstellungen über den Krieg wurden von der harten Realität zerschlagen. Trent Davis wurde vier Tage nach dem 4. November 2022 in der ersten Schlacht schwer verletzt. Er starb, als er in ein Feldlazarett evakuiert wurde.

Quelle: Army Times via aftershock

Veröffentlicht unter Krise, Realkapitalismus, Krieg, Leben, Mensch, Gesundheit Alter Tod, bloggen, Faschismus alt neu | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen