Fundstück – 21.1.2021 – Podcast: Ärzte im Zweifel

oder

Kennen Sie den Pflexit?

hier

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Leben, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

„Ich bin noch immer unbefriedigt!“

Plötzlich kam er mir in den Sinn, Rolf Schwendter mit seinem Lied.

Die Aufnahme aus dem Jahr 1969 war die Nummer 7 meiner Reihe: „Schöne  Lieder und Tänze“. Ich wollte eine Ausnahme machen und das Posting von 2011 jetzt noch einmal hochladen. Doch wo das wunderbare Video prangte, gähnt heute eine Lücke. Es ist nicht mehr zu finden, und auf meiner Festplatte hatte ich es nicht gespeichert.

Unter den Versionen, die noch angeboten werden, ist aber diese auch gut (und die ist nun gesichert):

Zu Rolf Schwendter auch hier.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Kunst, Leben, Literatur, Mensch, Musik, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Thierry Meyssan zum 20. Januar 2021 in den USA

hier

Veröffentlicht unter Bewußtheit, bloggen, Krieg, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Der Weisheit letzter Schluss!

Alle Menschen einsperren, solange noch 1 Virus frei ist.

via: Russenkanal

Übrigens: Wenn man 4000 Plätzen in 5 Tagen schafft, kann man – mit etwas weniger Trödelei – 4 Millionen Plätze in 10 Jahren schaffen.

Veröffentlicht unter Gesundheit Alter Tod, kein Witz, Mensch, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Fundstück – 19.1.2021 – „Praxisalltag im zweiten Lockdown“

„Meine erste Patientin ist eine 64-jährige Frau, die ich am Freitag zuvor mit der Diagnose einer schweren Lungenentzündung in die Klinik eingewiesen habe. Der Corona Abstrich war negativ. Sie befindet sich in einem schlechten Allgemeinzustand und ich halte sie für stationär behandlungsbedürftig, um eine intravenöse Antibiose zu verabreichen. Sie wurde aber vom Krankenhaus nicht aufgenommen, da Bettenkapazitäten vor dem Wochenende für eventuell anstehende Corona-Fälle freigehalten werden müssen. Eine Behandlung oder eine Medikation für zuhause erhielt die Patientin nicht.

Meine zweite Patientin ist eine 74-jährige Frau, bei der ein Harnblasenkrebs festgestellt wurde. Sie wurde über die Diagnose aufgeklärt, der Termin zur weiteren Therapie, insbesondere zum Operationsverfahren, wurde abgesagt und auf voraussichtlich Mitte Januar verlegt. Die „nicht notfallmäßigen“ Operationen werden verschoben, da die Kapazitäten für Corona-Erkrankte freigehalten werden müssen. Die Patientin ist sehr in Sorge und wäre schon mit einer Aussage zur weiteren Behandlung und zu ihrer Prognose zufrieden gewesen.

Die nächste Patientin ist eine junge berufstätige Frau, die weinend vor mir sitzt. Sie hat eine Familie mit zwei kleinen Kindern: Das eine Kind besucht die Grundschule, das andere den Kindergarten. Sie und ihr Mann sind berufstätig. Das Kindergartenkind musste bereits im letzten Monat zweimalig für jeweils 14 Tage in Quarantäne, da eine Erzieherin positiv auf Corona getestet wurde. Mit der gestrigen Verkündung des zweiten  Lockdowns und der damit verbundenen Schließung der Kitas und Schulen seien sie am Ende ihrer Kräfte. Wegen der psychischen Erschöpfung halte ich die Mutter für nicht arbeitsfähig.“

weiter: hier

via: Norbert Häring

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Gesundheit Alter Tod, Leben, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Unglaublich: Will Yad Vashem den Holocaust relativieren?

Hier mal reinlesen.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, kein Witz, Machtmedien, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Märchenstunde oder Schrille Töne beim Pfeifen auf dem letzten Loch

Linke zitieren gern, dass man „den Verhältnissen ihre eigene Melodie“ vorspielen soll. Sie wollen „die Verhältnisse zum Tanzen bringen!“

Manchmal war sie faszinierend, die linke Rhetorik.

Mit der Zeit aber, die linke Rüstung zeigte Beulen an der Brust und rostete am Siebenmeilenstiefel, da hörten sich die Trommeln scheppernd an und das Pfeifen wie im Walde.

Was tun, wenn  die Gegend immer sumpfiger wird?

Die meisten waren realistisch genug, den rettenden Pfad zu erspähen. Einige energische Sprünge, das Schlammbad durchquert (das wäscht der Regen ab), und man wandelte wieder auf der sonnigen Seite.

Sie vergaßen die meisten Gesänge ihrer jungen Jahre; einige bewahrten sie wie Reliquien, polierten sie zu den Gedenktagen und boten sie kulturvoll dar, mit Koloraturen und Zittern in der Stimme.

Doch es gab auch hartnäckige Kämpfer. Die brüllten, dass sie dem Sumpf nie und nimmer weichen würden. Sie fanden einen Fußbreit festen Stand, rissen den Ast vom Strauch und peitschen unerbittlich die trübe Brühe. „Seht ihr, wie die Verhältnisse tanzen?“ schrien sie stolz, wenn neugierige Kinder verbeigingen. Und sie ließen es hoch aufspritzen.

Manche Kinder blieben bewundernd stehen. So ließ es sich auch im Sumpf aushalten.

Eines Tages kam die böse Frau, die mit Kindern nichts anzufangen wusste und über Sumpfpeitscher immer die Nase gerümpft hatte. Sie sagte listig (vermutlich hatte sie einen Plan): „Was steckt ihr hier im engen Loch?“ … „Den faulen Pfuhl auch abzuziehn“, sagte sie und: „Aerosole! Aerosole! … Kommt mit zum Seeufer. Ich gebe euch Hacke und Spaten. Baut mir den Steg, verändert die Welt!“

Unsere Sumpfgeister hatten nicht vergessen, dass sie eigentlich radikale Linke waren. Sie beriefen sofort ein Plenum ein: „Zero Hacke – Mega Bagger wolln wir ham!“ schrien die einen und „Zero Spaten – Mega Raupen wolln wir ham!“ die andern. Das zog sich hin. Aber die Hexe erinnerte sich und sagte: „Wenn ihr kommt und eins eurer schönen Lieder singt, dürft ihr die Blauhemden tragen“.

Das gab den Ausschlag. Die Ultralinken stürzten sich auf die Mega-Maschinen und in kürzester Zeit war aus Sumpf, See und Wald eine menschen-, tier- und baumlose Wüstenei geworden.

Eine Drohne hatte das ganze gefilmt, und als böse Frau die Bilder sah, nickte sie zufrieden: „That’s corona … next gigafactory“.

Veröffentlicht unter Bewußtheit, bloggen, Gesundheit Alter Tod, kein Witz, Kunst, Leben, Literatur, Mensch, Realkapitalismus, Revolution | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Noch mehr mehr Widerstand in Nürnberg – „Söder muss weg!“

Veröffentlicht unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Junge Leute – Widerstand in Nürnberg!

 

Veröffentlicht unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

WAS IST LOS?

Brechen die Betrugszahlen des RKI ein? 

Datum    RKI-Coronafälle des Tages            RKI-Coronatote des Tages

14.1.                   25.164                                              1.244

17.1.                   13.882                                               445

18.1.                     7.141                                                218

Wollen uns Merkel und Co beweisen, dass sie die Macht haben, den Notstand auch ohne medizinische Scheinbegründungen durchzuziehen?

Veröffentlicht unter Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen