Wer Rettet Wen?

Dieser kleine Film heißt „Dem Wähler verpflichtet?“. Er wurde am 6.9.2013 auf youtube eingestellt und bis heute 2260 mal  aufgerufen. Im Film wird die „Rettung“ der HRE in ganzen 6 Minuten sehr schön auf den Punkt gebracht. Für LeserInnen dieses Blogs sind die Fakten nicht neu, ihre konzentrierte Präsentation ist dennoch erfreulich.

Sehr viele deutsche WahlbürgerInnen, wenn auch nicht die Mehrheit, haben kürzlich bestätigt, solche Themen vorerst weiter konsequent zu ignorieren. Daraus schließe ich, daß Aufklärung dringend und nötiger ist, denn je. Erfreulicherweise sind dieser Meinung auch kompetentere Leute als ich, darunter auch Künstler, Dokumentarfilmer, die viel größere Projekte realisieren als ein Opablogger und somit viel mehr Menschen erreichen.

Zu ihnen gehören Herdolor Lorenz und Leslie Franke, die nicht zuletzt durch den Film  „Water Makes Money“ (2010) ein größeres Publikum erreichten.

Die gute Nachricht: Beide arbeiten an einem neuen Film.

„Wer  Rettet   Wen?

Wie wir die Risiken des Finanzmarkts tragen und die Demokratie auf der Strecke bleibt!“
Hier geht es zu ihrer Website mit vielen weiteren Informationen.
Wieder ein Schritt, ein Bausteinchen, für die Aufklärung.
Der Film soll auf dem neuen Weg des Crowdfunding finanziert werden. Mancher wird das Prinzip von Dieter Hildebrandts „Störsender TV“ kennen. Ich habe meinen kleinen Spendenbeitrag heute überwiesen.
Dieser Beitrag wurde unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Wer Rettet Wen?

  1. 5jahrehartz4 schreibt:

    Ignorieren? Tenor: ‚da kamnadochnix mache‘ als Schutzbehauptung den Kopf in Sand zu stecken.
    Denn alle wissen genau was auf uns zukommt, genauer schon da ist, doch wenn man es zur Kenntnis nimmt, muss man auch was tun.
    PS das sind garantiert die Leute die einem dann angreifen ‚wieso habt ihr nix gsagt, wieso habt ihr nix gmacht?‘.

    Gefällt mir

  2. Gerechtigkeit schreibt:

    Danke lieber Opa für die kritische Berichterstattung und vor allem das Erkennen von Zusammenhängen. Leider interessieren sich sehr wenig Menschen für das was wirklich passiert und wer im Hintergrund die Strippen zieht, entweder wollen sie nicht oder können Sie nicht. Ich bin eine Mensch der vieles hinterfragt und intuitiv merkt wenn etwas nicht stimmt. Leider kann ich mit wenig Menschen darüber sprechen, man wird ja gleich als Verschwörungstheoretiker angeprangert, zum anderen lebt man unbelasteter wenn man nichts weiß, in der Regel kann man ja doch nichts ändern wobei der Fall Mollath anderes gezeigt hat, im Gegenzug hat aber das Wahlergebnis frustriert.

    Gefällt mir

  3. Beate N. schreibt:

    Film über Goldman Sachs…vielleicht auch interssant…
    „http://www.youtube.com/watch?v=gR_OQ0qtUkQ“

    Gefällt mir

    • Doug schreibt:

      Sehr gut erkannt. Man sollte auch die Bilderberger in Betracht ziehen . http://www.youtube.com/watch?v=ZMenXf32MD4

      Gefällt mir

    • Beate N. schreibt:

      In dem Artikel „als die Hoffnung gestorben war“ vom 5. August hier im opablog, beziehe ich mich auf die Neuinszenierung der Götterdämmerung bei den Festspielen in Bayreuth:
      „Einige Szenen in den verschiedenen Akten spielten in einem Wohnwagen vor dem verhüllten vermeintlichen Reichstag in Berlin. Als die Hüllen fielen, verbarg sich dahinter die New Yorker Börse.“ Herr Castorf, der Regisseur, hat also wohl auch verstanden, wie der Hase läuft!

      Gefällt mir

  4. Reinhold Schell schreibt:

    @ Beate N. über fahrenden Zug
    you tube http://www.youtube.com/watch?v=kz1jZX9x71o
    einfach reinhören.

    Gefällt mir

  5. Euler Hartlieb schreibt:

    Die Bilder habe ich gesehen, schoen, den Text nur zum Teil verstanden.
    Was ist die Message?

    Gefällt mir

    • Die Forderungen des Volkes sind einfach:
      Wir fordern die Aufhebung des NDAA
      Wir fordern die Aufhebung des Patriot Act
      Wir fordern, dass die Banken für ihre Verbrechen zur Verantwortung gezogen werden.
      Wir fordern einen Lohn zum Leben.
      Wir fordern, dass Citizens United aufgelöst werden.
      Wir fordern, dass die Kriminellen in der Regierung verhaftet werden wegen Verrat, Kriegsverbrechen und Genozid.
      Wir fordern die Auflösung der FED.
      Wir fordern eine einheitliche Krankenkasse, die für alle Amerikaner erschwinglich ist.
      Wir fordern eine Verfassungsergänzung, die die Amtszeit der Politiker begrenzt.
      Wir fordern die Auflösung von NSA, FBI, CIA.
      Präsidentenverfügungen gehören verboten.

      Wir haben noch viel mehr Forderungen an die Regierung der Vereinigten Staaten, aber diese Liste ist ein Anfang.
      Lasst es uns wie in Island machen.
      Die Zeit ist reif. Steht beieinander Schulter an Schulter wie Bruder und Schwester und fordert Amerika zurück für das Volk.

      Wir sind Anonym.
      Wir sind Legion.
      Wir vergeben nicht.
      Wir vergessen nicht.
      Wir sind amerikanische Bürger.
      Wir sind vereint wie ein Mann, getrennt durch Nichts.
      Erwartet uns.“

      So weit der Text von Sean Barnes.
      Das komplette Manifest der Trucker kann man hier anschauen (es ist leider in einem Format, das sich nicht runterladen lässt – jedenfalls ich kann es nicht). Auch dort werden in unmissverständlichen Worten die Wiederherstellung der Verfassung gefordert, wird gefordert, dass die Kriminellen, die Billionen dem Land gestohlen haben, ins Gefängnis geworfen werden usw.

      Natürlich haben die Trucker von der Occupy-Bewegung gelernt, aber sie sprechen eine deutlichere Sprache und sie haben ein Druckmittel in der Hand: Wenn die Regierung schwerhörig ist und nichts passiert, dann passiert auch auf den Straßen nichts. Die Trucker können die USA wirklich zum ‘Shut down’ bringen. Das haben sogar die Parlamentarier begriffen. Wie man hört, sind sie in großer Unruhe.

      Die Demo ist strategisch auf ein langes Wochenende gelegt worden, damit viele daran teilnehmen können.

      http://einarschlereth.blogspot.de/2013/09/eine-million-lkw-fahrer-in-vorderster.html

      Truckers Shutdown Oct 11th

      Gefällt mir

  6. b.schmid-oertel schreibt:

    Der *Raubzug* anschaulich in 7 Schritte aufgeteilt :

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s