Kleine Informationsschnipsel können nützlich sein!

Übersicht in dieser turbulenten Welt zu haben (oder überhaupt erst zu gewinnen) ist sehr schwierig; manchmal denke ich, dass es fast unmöglich ist.
Mitunter helfen kleinste, beiläufige Infos im wirren Durcheinander, Orientierung und sogar Gewissheit zu behalten.

Beispiel 1: Gold
Die Auguren sagen infolge diverser Krisenzuspitzungen eine Explosion des Goldpreises voraus. Sie sagen das seit Jahr und Tag voraus. Ihre Voraussagen sind zwar (mehr oder weniger) nie eingetreten. Aber diesmal ganz, ganz bestimmt! – denn der Börsenkurs sei ja prompt um X% gestiegen.

Ich schaue dann nur auf den Preis der Goldmünze bei pro aurum, wo sich Monat für Monat ABSOLUT NIX! tut.

Beispiel 2: Plandemie
Wie erinnerlich hatte man uns ab Anfang 2020 mit Corona erschreckt. Ich habe frühzeitig Wodarg zur Kenntnis genommen, was mir gegen den ersten Schreck geholfen hat. Aber die Verunsicherung aus Informationsmangel blieb. Doch dann fand ich die Sterblichkeitsdaten von destatis, und es wurde mir mit wenig Analyseaufwand klar, dass es – ungeachtet dramatischer Einzelschicksale – keine Pandemie gab. Freilich, den EIGENEN Analyseaufwand durfte man sich nicht sparen.

Selbst gerechnet (Beispiel hier) und von Stund‘ an immun gegen das Trommelfeuer der Systempropaganda!

Beispiel 3: Übersterblichkeit.
Auf Basis der genannten Daten von destatis habe ich eine zeitlang auch die Übersterblichkeit der Jahre 2020-2022 verglichen (im Blog zum Beispiel hier).
Die Hauptaussage ist: Keine Übersterblichkeit im Coronajahr 2020, stabile („unerklärliche“) Übersterblichkeit im Zusammenhang mit den Impfungen 2021 und 2022.
Ich habe aus Zeitgründen die weitere Entwicklung nicht im Detail verfolgt. Heute zeigt EIN EINZIGER BLICK auf die aktuelle Kurve bei destatis, dass die Übersterblichkeit anhält, sich möglicherweise in jüngster Zeit sogar verstärkt. Dazu gibt es auch aktuelle Recherchen, z. B. hier und hier.

Wenn die Übersterblichkeit ein dauerhaftes Faktum ist, drückt sich darin so etwas, wie eine anhaltende Senkung der Lebens-/Reproduktionskraft aus? Und ist das vielleicht beabsichtigt? Wer darüber mehr nachdenken will, findet hier Anregungen.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, Gesundheit Alter Tod, Krise, Leben, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kleine Informationsschnipsel können nützlich sein!

  1. Karl schreibt:

    Einmal was zum Gold

    Natürlich sind die kurzfristigen Schwankungen des Preises schwer vorherzusagen, da es eine Reihe von Einflußfaktoren gibt, die Börsen-Heinis möchten es jedoch gerne, denn sie verdienen an der Prognose auch, wenn sie falsch liegen.

    Allerdings kann man sich ja mal den längerfristigen Chart anschauen. Als ich mich das erste mal mit dem Thema befasst habe, das muß so um 2005 herum gewesen sein, stand der Goldpreis bei 280 USD/oz.

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s