Das Sterben nach dem Impfen – letzte Ergänzung: 18. 2. 2021

Nur Meldungen aus Deutschland – Februar 2021

+++

Quelle: lvz vom 18.2.2021, via: Blog „Corona Doks“:

„Drama in Leipziger Pflegeheim: 16 Corona-Tote seit Mitte Januar.

Von den 70 Bewohnern des städtischen Pflegeheims Am Auenwald in der Südvorstadt sind in den vergangenen vier Wochen 16 Menschen an Covid-19 gestorben. Sie hatten erst wenige Tage zuvor ihre Corona-Schutzimpfung bekommen.

Bekannt wurde der Fall erst jetzt durch den Hinweis einer Frau an die LVZ. Ein Angehöriger war unter den Corona-Toten. „Die alten Menschen sterben dort wie die Fliegen“, berichtete sie mit Tränen in den Augen.“

+++

Quelle: Presseportal 16.2.2021, via: Blog „Corona Doks“:

„Am Samstag, 13. Februar, ist ein 32-jähriger Bochumer verstorben, der einen Tag vorher in Bochum gegen Corona geimpft worden war.

Die Staatsanwaltschaft Bochum hat daraufhin eine Obduktion veranlasst. Diese wurde heute durchgeführt und kommt zu dem Ergebnis, dass der Bochumer eines natürlichen Todes verstorben ist. Die kurz zuvor erfolgte Impfung hatte keinen Einfluss auf das Versterben.“

+++

Quelle: Private Email an mich vom 16.2.21 (Der Absender ist mir persönlich bekannt, bestimmte Passagen des Textes habe ich anonymisiert).

Lieber Opa,

ich habe Samstag (13.2.) am Hauptbahnhof mit einem … Menschen gesprochen, der in Wilhelmshaven in einem Pflegeheim ein Praktikum absolviert. (Den Namen der Einrichtung wollte er mir trotz meines Nachfragens  leider nicht nennen.)

Er war unmittelbar dabei als Bewohner geimpft wurden, und es gab nach seiner Beobachtung drei Tote in unmittelbaren Zusammenhang mit der Impfung. 

Ein Mensch starb drei Tage nach der Impfung, jemand ca. eine Woche später und ein dritter knapp zwei Wochen danach.

Natürlich stellte der Hausarzt keine besonderen Vorkommnisse fest, es gab keine Obduktionen und die Totenscheine werden vermutlich Corona oder eine Vorerkrankung feststellen…

Der junge Mann wirkte auf mich überaus seriös und besorgt.

Er sagte mir, er hätte deutlich sehen können wie diese Menschen (die er ja betreute) unmittelbar nach der Impfung irgendwie in sich zusammenfielen, durch die Impfung geschwächt wurden – ihre ‚Lebenskraft verloren‘ hätten.  Er war sehr erschüttert und wünschte sich ‚ die Wahrheit‘. 

+++

Quelle: ndr vom 15.2.21:

„Nach dem Tod von fünf Senioren in einem Pflegezentrum in Emstek sollen alle Bewohner und Mitarbeiter erneut auf das Coronavirus getestet werden. 13 weitere Personen in dem Heim sind bereits infiziert.

Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, waren die fünf Bewohner innerhalb kurzer Zeit mit schweren Corona-Symptomen gestorben, nachdem sie bereits die Erst- und Zweitimpfung bekommen hatten.“

+++

Quelle: ndr, 14.2.2021, via: Blog „Corona Doks“:

89-Jähriger stirbt nach Corona-Impfung in Göttingen. Ein 89 Jahrer alter Mann ist auf dem Heimweg nach einer Impfung gegen das Coronavirus in Göttingen kollabiert und kurz darauf gestorben. Das teilte die Stadt am Sonntag mit.“

Inzwischen habe sich der Tod als „reiner Zufall herausgestellt (Quelle).

+++

Quelle: Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V., 12.2.21:

Erstmalig gibt es einen Augenzeugenbericht aus einem Berliner Altenheim zur Lage nach der Impfung. Er stammt aus dem Seniorenwohnheim AGAPLESION Bethanien Havelgarten in Berlin-Spandau. Dort sind innerhalb von vier Wochen nach der ersten Impfung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfpräparat Comirnaty acht von 31 Senioren, welche zwar an Demenzerkrankungen litten aber sich vor der Impfung in einem ihrem Alter entsprechenden guten körperlichen Zustand befanden, verstorben.“ 

+++

Quelle: Sauerland-Kurier, update vom 12.2.21 und Telegram:

2021 2, D – KIRCHHUNDEM, in 1 Heim STERBEN 7 Menschen nach Covid-Impfung – 5 der Verstorbenen mit 2. Impfung / 2 mit 1. Impfung . Insgesamt wurden 24 Menschen COVID-INFIZIERT / TP nach Covid- Impfung.

+++

Quelle: rtdeutsch vom 6.2.21:

Drei Todesfälle nach Impfungen in Köln: Staatsanwaltschaft ordnet Obduktionen an“

+++

Quelle: Abendzeitung 11.2.21 und Telegram:

LANDSHUT Seniorenwohnpark, 29 Menschen STERBEN nach Covid-Impfung.
Am 30.12.2020 kam ein „mobiles Impfteam“ ins Haus – knapp fünf Wochen später meldet die Presse den Tod von 29 Bewohnern !

+++

Quelle: innsalzach24.de 3.2.21 und Telegram:

MÜHLDORF Altenheim Sonnengarten, 5 Menschen STERBEN nach Covid-Impfung. Insgesamt waren / sind 26 Heimbewohner und 10 Mitarbeiter „Covid-infziert / Test-Positiv, nach Covid- Impfung“

+++

Quelle: express.de 1.2.21 und Telegram:

BONN Heim Elisabeth, 5 Menschen STERBEN nach Covid-Impfung –
49 Heimbewohner und 16 Mitarbeiter sind COVID-INFIZIERT / TP nach Covid-Impfung.

+++

Quelle: blickpunkt-arnsberg-sundern-meschede.de 1.2.21 und Telegram:

SUNDERN HEIM St. Franziskus, 3 Menschen STERBEN nach Covid-Impfung – 13 waren / sind COVID-INFIZIERT / TP nach Covid-Impfung.

+++

+++

+++

 

S’brent! briderlekh, s’brent!

Oy, undzer orem shtetl nebekh brent

Un ir shteyt un kukt azoy zikh

Mit farleygte hent.

Mordechaj Gebirtig (1877-1942)

 

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Leben, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Das Sterben nach dem Impfen – letzte Ergänzung: 18. 2. 2021

  1. Dian schreibt:

    Eilmeldung: Virologen der renommierten Berliner Humboldt-Universität erklärten zusammen mit führenden Vertretern internationaler Impfstoffhersteller fulminanten Durchbruch in der aktuellen, auf Hochtouren laufenden Forschung nach neuen und auch jüngste Coronavirus-Mutanden bekämpfenden Wirkstoffen. Noch sei es zu früh verläßliche Prognosen für den Abschluss notwendiger, breiter Testungen an Probanden zu erstellen. Der medial Bekannteste unter ihnen, Dr. Osten, brachte angesichts der absoluten Notwendigkeit des neuen Impfstoffs eine schon vorher angedachte Verkürzung bzw. gar den bewussten Verzicht auf die zu erwartend längere – klinische – Testphase in die wissenschaftliche Diskussion. Er hält dies allein aufgrund der sonst zu erwartenden und kaum zu überschätzenden Zahl an Toten für nahezu … (Quelle: wird nachgereicht!)

    Gefällt mir

    • kranich05 schreibt:

      Ja, Quelle sollte sein.

      Gefällt mir

      • Dian schreibt:

        Die bezogene Pressekonferenz fand – als Novum – in der HUB und damit nur unweit der Bundespressekonferenz statt. Mutmaßlich deshalb war das Interesse der Presse gestern dem Anlass unangemessen. Dafür machte der mutige Vorschlag Dr. Ostens international um so schneller die Runde.
        Als eine der Ersten meldete sich fast unmittelbar Bundeskanzlerin Merkel zu Wort. Sie bezeichnete Dr. Ostens Vorstoß ganz entgegen sonstiger Gewohnheit nicht explizit als „alternativlos“ sondern sagte u.a. : „Ich danke für den Hoffnung machenden Vorschlag in dieser – auch für mich – schwierigen Zeit. Ohne der Wissenschaft vorgreifen zu wollen, halte ich ihn für das Gebot der Stunde, wenn nicht gar der Mitmenschlichkeit.“
        Natürlich gab es nicht nur Zustimmung. Kritiker gaben zu bedenken, dass der Vorschlag gar nicht so neu und vor allem so „mutig“ wäre. Die jüngste Praxis der Impfstofftestungen wies doch bereits in diese Richtung.
        Die internationale Gemeinschaft der namhaftesten Virologen, Fachverbände und Regierungsbehörden unterstützen Dr. Ostens Vorstoß fast ausnahmslos. Nur so könne man noch Herr der Lage werden … (ich werde zu gegebener Zeit eine Zusammenstellung der Quellen anfertigen, natürlich nicht so perfekt wie der Hausherr hier 😉

        Gefällt mir

  2. Johannes S. schreibt:

    KRITISCHES CORONA – TAGEBUCH
    Live-Berichterstattung über Corona-Studie des Robert-Koch-Institus wurde vom Bezirksamt Berlin-Mitte verhindert. ARD -Tagesschau !!!! und der Journalistenverband (DJV) protestieren aufgrund der Einschränkung der freien Berichterstattung.DJV: „Vorgehen befeuert Verschwörungsideologien“https://www.dwdl.de/nachrichten/81595/bezirksamt_verbietet_liveuebertragung_einer_rkipressekonferenz/
    Mit der Studie mit 2000 Erwachsenen sollte herausgefunden werden, wie viele Menschen bereits Antikörper gegen das neuartige Coronavirus gebildet haben, ohne Krankheitssymptome infiziert waren, welche Menschen häufiger von einer Covid-19-Erkrankung betroffen sind und wie oft die Erkrankung im Krankenhaus und auf der Intensivstation behandelt werden muss. Dies ist als ein Eingeständnis zu werten, wie wenig das RKI an verantwortlichem Wissen verfügt. Dies dürfte der Grund für diese Zensur gewesen sein.
    Das Robert-Koch-Institut wollte sich auf Anfrage unserer Redaktion nicht äußern.
    ———————————————————————————————————————————
    Der Inzidenzwert ist in München unter 35 gesunken. Wann wird der Lockdown aufgehoben? Es ist zu erwarten, dass wieder ein Grund gefunden wird , dies nicht zu tun und die Gesellschaft und Wirtschaft weiter selbstzerstörerischen gegen die Wand zu fahren .Die Mutationen werden ver-mutlich dafür vorgeschoben, deren extreme Gefährlichkeit nur vermutet wird und nicht bewiesen ist.
    ———————————————————-
    In einer Praxis der Physiotherapie in Norddeutschland ergab sich ein positiver Test, worauf 400 Menschen zwangsweise in Quarantäne geschickt wurden. Bei den Therapien müssen die Patienten und Therapeuten Masken tragen und mit anderen Patienten und Mitarbeiter Abstand halten. Geben die Masken, bei denen man kaum atmen kann, so wenig Schutz? Ist es verhältnismäßig 400 Menschen einzusperren, ihnen die Freiheit zu nehmen.? Darüber wird nicht kontrovers ein ehrlicher Diskurs geführt, sondern nur autokratisch angeordnet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s