Schluss mit dem NATO-Stellvertreterkrieg in der Ukraine! Bedingungslose Entnazifizierung und Entmilitarisierung des NATO-Stellvertreters Ukraine!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Krieg abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Schluss mit dem NATO-Stellvertreterkrieg in der Ukraine! Bedingungslose Entnazifizierung und Entmilitarisierung des NATO-Stellvertreters Ukraine!

  1. Johannes S. schreibt:

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=93089 Victoria Nuland (Fuck the EU) feiert die Zerstörung der deutsch-russischen Gaspipeline Nordstream. Dies ist eine Zustimmung zu einem Terroranschlag und einer fundamentalen Schädigung der deutschen Wirtschaft und dem Wohlergehen der Menschen in Deutschland.Kann diese zu einer Anklage führen?

    Like

    • Jo Bode schreibt:

      Könnte, ja.
      Solange große Teile der deutschen Justiz aus langer Tradition obrigkeitshörig ausgerichtet sind – die Staatsanwaltschaft sogar auch organisatorisch -, und solange die Bundesregierung Souveränität als Folgsamkeit gegenüber US-amerikanischen Wünschen versteht, absehbar sogar bis zum Untergang Deutschlands, wird es hier keine Strafverfolgung von Regierungsverbrechern geben, insbesondere wenn diese die US-amerikanische Staatsbürgerschaft besitzen. Die Namen Bush und Nuland sind nur Beispiele dafür.

      Like

  2. Johannes S. schreibt:

    Eine Demonstration in München „Frieden schaffen ohne Waffen“ https://www.youtube.com/watch?v=hIffR0qvCiY

    Like

  3. Johannes S. schreibt:

    Zwei Videos auf den Nachdenkseiten mit Jeffrey Sachs der sich für den Frieden einsetzt und die amerikanische Politik der Neocons massiv einer Kritik unterzieht.
    International – Neutrale Staaten als Vermittler, Jeffrey Sachs [212]
    Soeben haben wir ein ausführliches Interview, welche ich mit dem bekannten US-Ökonomen Prof. Jeffrey Sachs geführt habe, veröffentlicht. Sachs hat vor wenigen Tagen einen Kommentar mit dem gleichen Titel in The Economist veröffentlicht (siehe Beilage) und erläutert im Zuge des Gespräches seine Vorschläge. Als Berater zahlreicher US-amerikanischer und europäischer Präsidenten und Ministerpräsidenten beleuchtet er auch ausführlich die Vorgeschichte des aktuellen Krieges (seiner Meinung begann der Krieg de facto bereits im Februar 2014) und geht äußerst scharf ins Gericht mit der seit Anfang der 1990er Jahre von den USA verfolgten Politik. Ein provokantes Gespräch, das man sich unbedingt ansehen sollte.
    Quelle: International, 26.01.2023

    Quelle: acTVism Munich, 22.01.2023

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s