Pandu – 1

graphic novel von Mathilda Seithe

Seit der junge König regiert, hat sich in dem kleinen Staat Barinu Einiges geändert. Der Schuster Peter und seine Freunde stellen mit Staunen und zunehmender Unruhe fest, dass der neue Regent – offenbar unter dem Einflus seines Beraters aus dem Staate Wulu – sein Volk immer mehr zum Narren hält und es zu Gehorsam und Duckmäuserei erzieht. Da kommt die Bedrohung durch den tollwütigen Raubvogel Pandu gerade recht, denn mit Angst lässt sich ein Volk bestens bei der Stange halten. Mehr noch, diejenigen, die den Spuk nicht mitmachen wollen, geraten ins Visier der Ordnungskräfte und werden denunziert. Mit aller Vernunft und Unbeugsamkeit kommen Peter und seine Freunde nicht dagegen an, dass im Staate Barinu die Wahrheit mit Füßen getreten wird. Aber es gibt noch Hoffnung …

Pandu – 2, 3

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, Gesundheit Alter Tod, Kunst, Leben, Mensch, Widerstand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Pandu – 1

  1. Pingback: Pandu – 2, 3 | opablog

  2. Pingback: Pandu – 4-6 | opablog

  3. Pingback: Pandu – 7-9 | opablog

  4. Pingback: Pandu – 10-15 | opablog

  5. Pingback: Pandu – 16-20 | opablog

  6. Pingback: Pandu – 21-26 | opablog

  7. Pingback: Pandu – 27-32 (Ende) | opablog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s