Schluss mit der NATO-Kriegspolitik! Ehrliche Kooperation mit Russland und China!

Leben in Frieden braucht

EntNATOfizierung!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Krieg, Krise, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schluss mit der NATO-Kriegspolitik! Ehrliche Kooperation mit Russland und China!

  1. Johannes S. schreibt:

    Ein Beitrag, den ich auf telegramm gefunden habe:
    ⚠️ Uns erscheint dieses Video aktueller denn je. Es sollte weiterhin größtmögliche Verbreitung finden, bis auch der Letzte in diesem Land jedes einzelne dieser Worte verstanden und verinnerlicht hat. Unser Dank gilt an dieser Stelle unserem russischen Freund Philipp Ekosjanz und allen anderen Menschen in Russland, die uns trotz aller Widrigkeiten, nach wie vor freundschaftlich die Hand reichen. За мир и дружбу между нашими народами! 🇩🇪🇷🇺 https://t.me/anonymousnews_org/2289

    Telegram (https://t.me/anonymousnews_org/2289)
    anonymousnews.org
    ⚠️ Der russische Schriftsteller und Philosoph Philipp Ekosjanz wendet sich mit bewegenden Worten an die deutsche Öffentlichkeit. Er weißt darauf hin, dass Deutsche und Russen nic

    Gefällt mir

  2. Johannes S. schreibt:

    Eine umfassende überzeugende geopolitische Analyse aus dem uncut-Blog
    Pepe Escobar: Deutschland und der EU wurde der Krieg erklärt
    Die Sabotage der Nord Stream (NS)- und Nord Stream 2 (NS2)-Pipelines in der Ostsee hat den „Katastrophenkapitalismus“ auf eine völlig neue, giftige Stufe gehoben.
    Diese Episode eines hybriden Industrie-/Kommerzkrieges in Form eines Terrorangriffs auf die Energieinfrastruktur in internationalen Gewässern signalisiert den absoluten Zusammenbruch des internationalen Rechts, das von einer auf Regeln basierenden Ordnung nach dem Motto „our way or the highway“ überlagert wird.
    Der Angriff auf die beiden Pipelines bestand aus mehreren Sprengladungen, die in getrennten Abzweigungen in der Nähe der dänischen Insel Bornholm, aber in internationalen Gewässern gezündet wurden.
    Es handelte sich um eine ausgeklügelte Operation, die heimlich in der geringen Tiefe der dänischen Meerenge durchgeführt wurde. Das schließt U-Boote im Prinzip aus (Schiffe, die in die Ostsee einfahren, dürfen nur einen Tiefgang von 15 Metern haben). Mögliche „unsichtbare“ Schiffe könnten sich nur mit Genehmigung Kopenhagens herumtreiben, da die Gewässer um Borholm mit Sensoren vollgestopft sind, die die Angst vor dem Eindringen russischer U-Boote widerspiegeln.
    Schwedische Seismologen registrierten am Montag zwei Unterwasserexplosionen, von denen eine auf 100 kg TNT geschätzt wurde. Es könnten jedoch bis zu 700 kg verwendet worden sein, um drei verschiedene Pipelineknotenpunkte zu sprengen. Eine solche Menge hätte unmöglich mit Unterwasserdrohnen, wie sie derzeit in den Nachbarländern zur Verfügung stehen, in nur einer Fahrt transportiert werden können.Der Druck auf die Pipelines fiel exponentiell ab. Die Rohre sind nun mit Meerwasser gefüllt.
    Die Rohre sowohl von NS als auch von NS2 können natürlich repariert werden, aber kaum vor der Ankunft von General Winter. Es stellt sich die Frage, ob Gazprom – das sich bereits auf mehrere große eurasische Kunden konzentriert – sich die Mühe machen würde, insbesondere wenn man bedenkt, dass die Gazprom-Schiffe einem möglichen NATO-Marineangriff in der Ostsee ausgesetzt sein könnten.
    Deutsche Beamte spinnen bereits, dass NS und NS2 „möglicherweise“ für immer außer Betrieb sein könnten. Die EU-Wirtschaft und die EU-Bürger sind dringend auf diese Gaslieferungen angewiesen. Doch die EU-Krokratie in Brüssel – die über die Nationalstaaten herrscht – würde dem nicht folgen, weil sie sich selbst vom Imperium des Chaos, der Lügen und der Plünderung diktieren lässt. Man kann argumentieren, dass diese Euro-Oligarchie eines Tages wegen Hochverrats vor Gericht gestellt werden sollte.
    Allem Anschein nach ist eine strategische Unumkehrbarkeit bereits offensichtlich; die Bevölkerung mehrerer EU-Länder wird einen enormen Preis zahlen und unter den schwerwiegenden Folgen dieses Angriffs leiden, kurz-, mittel- und langfristig.
    Cui bono? Fortsetzung über den nachstehenden link
    https://uncutnews.ch/pepe-escobar-deutschland-und-der-eu-wurde-der-krieg-erklaert/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s