Über Faschismus (2)

Faschismus, wie erwähnt, wird oft auf ein Teil oder ein Muster reduziert. Der Klassiker: Faschismus = Holocaust. Wechselt der Faschismus seine Schlangenhaut, wird er plötzlich unkenntlich oder scheint ganz zu verschwinden.

Die Hartnäckigkeit der ganzen Verstellungsindustrie, ist ein indirekter Beweis für die enorme Bedeutung, die die „faschistische Frage“ in unserem alltäglichen Leben hat.

F. ist kackbraun, wie die SA, schwarz, wie die SS oder auch steingrau, wie die Wehrmacht. Mit solcher Farbakrobatik wird man Baerbock nie mit Faschismus in Verbindung bringen.

B. sagt, dass man Russland ruinieren werde. Hört da keiner, dass sie von „verbrannter Erde“ spricht? Sie verkündet dass Ende jeder Kooperation mit Russland „für immer“. Also bis zum „Endsieg“ oder „bis zur Endlösung“? Faschistisch ist die Dämonisierung des Feindes – „Putin lässt die Kinder Afrikas verhungern“. Und der durch nichts begründete Glaube an die eigene Höherwertigkeit.

B. ist eine Funktionärin des zeitgemäßen, deutsch-us-amerikanischen NATO-Faschismus.

Dieser Beitrag wurde unter Faschismus alt neu abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Über Faschismus (2)

  1. Hallo schreibt:

    Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi in seinem Machwerk „Adel“ von 1922 hat alles gesagt. AUCH ZUR Höherwertigkeit.
    ABER DAS ZU ERINNERN KÖNNTE GEGEN DIE BRD Staatsreligion ….

    Gefällt mir

  2. Hallo schreibt:

    **tps://www.heise.de/tp/features/Es-ist-Zeit-das-Gewehr-zu-ergreifen-und-die-verdammten-Russen-zu-toeten-3364475.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s