Realistische Traumtänzer?

Was meint die komische Überschrift?
Sie erkennen zwar wirkliche Gefahren aber – sie tanzen dagegen.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Demokratie, Faschismus alt neu, Krise, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Realistische Traumtänzer?

  1. Johannes S. schreibt:

    Hier meine nicht repräsentativen Erfahrungen mit der „BASIS“ aus der Provinz
    Mit folgender ERKLÄRUNG bin ich ausgetreten :Obwohl ich Zweitkandidat
    bei der Bundestagswahl war, die zwei Kundgebungen organisiert,
    engagierte Reden gehalten habe, wurde ich ohne miteinander zu
    sprechen, vorher gehört zu werden und ohne dies zu begründen vom abgehobenen VORSTAND
    aus dem Unterstützerkreis,und aus dem telegrann-kanal fMitglieder und INTERESSIERTE ausgeschlossen.Der Hauptgrund war mein krtisches gleichwohl konstruktives Auftreten.
    Dies alles war nicht achtsam, sehr verletzend, nicht hinnehmbar
    und geeignet mich aus der Partei herauszudrängen, stellt einen
    schweren VERTRAUENSBRUCH und ein MOBBING dar.
    Die Corona-Oppositionellen werden als rechtsextrem, spinnert,
    verrückt diskriminiert und konformistisch zu Feinden hochstilisiert,
    ausgegrenzt und von der freien Meinungsäußerung ausgeschlossen.
    Ist den vielen VORSTANDSMITGLIEDERN nicht bewusst,
    dass ihr weitgehend mir gegenüber ebenso handelt ? Und
    dies von einer Partei, die vorgibt den hohen Wert der
    Achtsamkeit und eine wahrhaftige Gesellschaft anzustreben.
    Ich teile dies mit, um weitere Fehlwicklungen und der Gefahr zu begegnen, dass sich auch der neue VORSTAND von der Basis entfernt, es nicht bei einer unverbindlichen Stammtisch-Politik und einer „Wohlfühl-Partei“ bleibt, sondern basisdemokratisch in regelmäßigen MITGIEDER-
    VERSAMMLUNGEN die Richtung, die notwendigen AKTIVITÄTEN auf
    AUGENHÖHE politisch ausdiskutiert werden, um den notwendigen Widerstand der BASIS zusammen mit der Zivilgesellschaft zu leisten. Gleichwohl der„dieBASIS“ ALLES GUTE !

    Gefällt mir

  2. Johannes S. schreibt:

    Dian, Sicherlich war es ein Austritt im „BÖSEN“ infolge der Bosartigkeiten nur einiger Vorstände und andere sind konformistisch gefolgt.Du triffst dann die Aussage. „Schuld ist immer der Andere, was bei einem Streit eine sehr häufige Verschiebung ist. Mein Anteil war teilweise zu fordernd und zu bestmmend gewesen zu sein, um der Aufklärung und dem Widerstand zu dienen.. Daraus dem Verdrängten, Gemobbten die Schuld zu geben, ihn quasi zum Täter zu machen ist eine sehr häufige verachtende, fatale „Opfer und Täterumkehr“.Dies wurde versucht, um das Gesicht nicht zu verlieren. Ich versuche diese GRUPPENDYNANIK und meine Konditionierung tiefer zu verstehen und bleibe im „Bösen“ nicht hängen, Sich in Menschen zu täuschen, die man erst kennengelernt hat,ist schwer zu vermeiden, insbesondere, wenn sie hehre Werte vorgeben und anstreben.

    Gefällt mir

    • Dian C. schreibt:

      Danke Johannes. Ich lese Deinen Ärger aus Deinen Zeilen heraus; ich bedaure den Misserfolg derBasis, Deinen.
      Albrecht Storz (etwa) dazu, heute, Corona-Blog:
      „Es ist ohne Zweifel eine in Denkfabriken ausgebrütete, durch das viele Geld (und damit viel willigem Personal) realisierbare Taktik, erst „Kritiker“ aufzubauen, ja, sie in vorderste Front zu stellen, als besonders scharf und revolutionär aussehen zu lassen – um dann über dieses Personal später, zur passenden Zeit, vernünftige Leute „einzufangen“, abzuleiten, irrezuführen.“
      Weiter hier:
      https://corona-blog.net/2022/05/18/gibt-es-nun-viren-oder-nicht/#comment-47811

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Dian C. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s