Koresh – hör zu

(Den Text des Liedes habe ich mit einem Übersetzungsprogramm übersetzt. Manchmal erinnert die Unvollkommenheit der Maschinenübersetzung überraschend an Poesie. An einigen wenigen Stellen habe ich mir eigenhändig und eigensinnig eine „dichterische Färbung“ erlaubt.)

Koresh mischte Bier mit Wodka.
Sein ganzes Leben lang ging er und hatte Spaß.
Und gestern hat er etwas vermasselt,
und aus der Seele – total verloren.

Neue lila Jacke,
Kerze in der Hand. Die Flamme erlosch.
Ich kam zu ihm und sagte:
„Nun, was ist?“ – Er schweigt wie ein Stein.

Es kann gesehen werden, irgendwo entlang der Landstraßen
sucht der Tod nach einem Job
und Sabbate in den Dörfern, würgen
das Leben durch den Stiefel.

Es ist zu sehen, dass sie vorbeiging
und an einem Frühlingsmorgen
sie ihn spöttisch einlullte mit
einem Lied von einem Kreuzhof.

Keine Frau, kein Schwiegersohn,
keine Schwiegertochter und nicht einmal Kinder kamen.
Begraben werden ihn seine Freunde und ich
und alle möglichen Nachbarn.

Vater tränkte das Räuchergefäß
mit großer Geschicklichkeit mit Rauch im Gesicht. 
Damit er mit seinem cleveren Witz
niemanden mehr täuscht.

Gerade jetzt, auf gebeugten
Knien, werden wir ihn streng
auf weißen Tüchern forttragen:
Wo die Tischdecke der Weg ist.

Jemand wird den Vers proponomaritieren,
und die Jahre werden kreisen.
Die Erinnerung verblasst langsam.
Das Denkmal wird bröckeln.

Man begrub ihn im Frühlingsschnee
und fasste böse zusammen:
„Oh, er war ein verlorener Mann –
er lebte umsonst.

Wird nur den Dämonen gehören, siehst du,
offene Türen.“
Lass es uns kräftig begießen.
Aber ich glaube es nicht!
Ich glaub es nicht!

Wer singt über uns
mit gebrochenen Stimmen?
Wer tanzt denn Reigen
jenseits des Himmels?

Aus Spaß, in einer Steppjacke.
Sie nahmen ihn mit ins Paradies, frech,
Nachtigallen und Kanarienvögel;

Triumphierend spreizen sich auf
Alle Federn des Fächers!

Dieser Beitrag wurde unter Garten Haus Hund, Gesundheit Alter Tod, Kunst, Leben, Mensch, Musik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s