Deutsche Impfgesellschaft

Und Ostern?

Die regelmäßige Corona-Spritzung aller Menschen und das weltweit ist das Traumziel. Wer warum dieses Ziel verfolgt, betrachte ich hier nicht.

Die Tatsache, dass in Deutschland vom 29.12.2020 bis 29.3.2022, also in 15 Monaten, mehr als 175 Mio Spritzungen vorgenommen wurden, die Bundesrepublik 2021 aber insgesamt 554 Mio Impfdosen bestellt hat, lässt den Schluss zu, dass die deutschen Machthaber das genannte Traumziel erreichen und übertreffen wollen.

Wie ist der Stand?

Die 175 Mio Spritzungen verteilen sich bisher auf etwa 64 Mio Menschen. Bei einer impffähigen Bevölkerung von derzeit etwa 80 Mio (Für 3,5 Mio 0- bis Vierjährige liegt kein Impfangebot vor.) ist das ein Anteil von knapp 80%.

Es ist rein technisch nicht möglich, alle Menschen zu EINEM bestimmten Zeitpunkt zu spritzen. Der Zeitraum der Spritzkampagne kann aber – abhängig von der Wirkungsdauer des Stoffs – nicht beliebig ausgedehnt werden. Der erreichte Immunisierungsgrad sinkt wieder bzw. ein maximaler Immunisierungsgrad wird verfehlt, wenn die Letzten noch nicht gespritzt sind, während bei den Ersten die Spritze schon nicht mehr wirkt.

Unterstellt, dass die Wirkung/Gültigkeit der Spritzung 12 Monate beträgt (Siehe dazu hier.), dann müssen bei einem Spritzziel von 80 Millionen Menschen 80.000.000/365 = mindestens 220.000 Spritzungen pro Tag vorgenommen werden. Würde der Spritzschutz nur 9 Monate gelten, wären bereits 80.000.000/270 = 296.000 tägliche Spritzungen notwendig.
Die dauerhaft zu erreichende Anzahl von 220.000 Spritzunge/Tag betrachte ich als Orientierungsgröße, die langfristig das erwünschten Ausmaß der Impfkampagnen sichern würde. Oder umgekehrt: Wird diese Zahl nicht erreicht, wird die erwünschte Impfquote dauerhaft verfehlt.

Selbstverständlich verdoppelt sich die Gesamtzahl der notwendigen Spritzungen, wenn der volle Schutz eine zweite Spritzung erfordert. Dann sind also insgesamt über 440.000 Spritzungen täglich notwendig. Bei drei Spritzungen erhöht sich die Zahl entsprechend.

Die Corona-Massenspritzungen im Zeitverlauf

Dazu habe ich die offiziellen Daten des RKI in Tabelle 1 aufbereitet.

Es zeichnen sich diese Phasen ab:
Phase 1 – Anfangsphase, Zahl der Gespritzten ca.10 Mio (12%)
Phase 2 – Phase starken Anstiegs, + 40 Mio, Gesamtzahl der Gespritzten ca. 50 Mio (63%)
Phase 3 – Phase schwachen Anstiegs, +12-15 Mio, Gesamtzahl der Gespritzten maximal 65 Mio (80%)
Phase 4 – Stagnationsphase, + 1 Mio, Gesamtzahl der Gespritzten ca. 66 Mio. (knapp über 80%).

Das Entwicklungstempo bei den Erstimpfungen:
Die Anfangsphase dauerte vom 29.12.2020 bis 1.4.2021 (93 Tage – drei Monate). Im Tagesdurchschnitt dieser Phase wurden 103.000 Spritzen gesetzt. Erst am 1.4.2021 wurde mit 214.000 Spritzungen annähernd die erforderliche Tages-Orientierungsgröße erreicht. Es wurden 9,6 Mio Menschen gespritzt, etwa 12% der Bevölkerung.
Phase 2, die Phase des starken Anstiegs, dauerte vom 1.4.2021 bis zum 13.7.2021 (103 Tage – dreieinhalb Monate). In dieser Zeit wurden knapp 40 Mio Menschen gespritzt, etwa die Hälfte der impffähigen Bevölkerung. Die Gesamtzahl der Erstspritzungen erreichte 48,8 Mio, ein Anteil von 61%t. Im Tagesdurchschnitt erfolgten 380.000 Spritzungen. Spitzenwerte von weit über 500.000 Erstspritzungen/Tag wurden im Mai erreicht. Gegen Ende dieser Phase sank die tägliche Spritzzahl auf weniger als 150.000 und erreichte somit weniger als 80% der täglichen Orientierungsgröße von 220.000.
Phase 3, die Phase des verlangsamten Anstiegs, dauerte 196 Tage (sechseinhalb Monate) vom 13.7.2021 bis zum 25.1.2022. In dieser Zeit wurden ca. 14 Mio Menschen gespritzt, 17,5% der Bevölkerung. Die Gesamtzahl der Erstspritzungen erreichte 62,8 Mio, ein Anteil von 78,5%. Im Tagesdurchschnitt erfolgten 71.400 Spritzungen, also weit unterhalb der täglichen Orientierungsgröße. Zuletzt sank die tägliche Spritzenzahl auf etwa 44.000, also weniger als 20% der täglich erforderlichen 220.000.
Phase 4, die Stagnationsphase, begann an 25.1.2022 und hält bis heute, 22.3., an (56 Tage). In dieser Zeit wurden weitere 0,8 Mio Menschen gespritzt, wodurch sich ihre Gesamtzahl auf 63,6 Mio erhöhte und ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung auf 79,5% stieg. Die täglichen Spritzzahlen im Stagnationszeitraum betrugen durchschnittlich 14.800 und erreichen in den letzten Wochen nur noch vierstellige Werte.

Wenn wir die 9,6 Mio Spritzungen der Anfangsphase als heute nicht mehr wirksam (da länger als 12 Monate zurückliegend) von der Gesamtzahl der Erstspritzungen abziehen, erreichen wir derzeit eine Zahl von 54 Mio „gültigen“ Erstspritzungen. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung ist damit zur Zeit auf rund 68% gesunken und sinkt kontinuierlich weiter, wenn die Zahl der gegenwärtigen Spritzungen wesentlich kleiner ist als die Zahl der ungültig werdenden Spritzungen. Diese Tendenz kann nur durch entsprechende Zweitspritzungen aufgehaltern werden.

Das Entwicklungstempo bei den Zweitimpfungen:
Die Anfangsphase dauerte vom 18.01.2021 bis 19.05.2021 (121Tage – vier Monate). Im Tagesdurchschnitt dieser Phase wurden 81.780 Spritzen gesetzt. Zum ersten Mal wurde am 19.5.2021 mit 354.000 Spritzungen die erforderliche Tages-Mindestzahl erreicht und deutlich überboten. Es wurden insgesamt 9,9 Mio Menschen erreicht, etwa 12,4% der Bevölkerung.
Phase 2, die Phase des starken Anstiegs, dauerte vom 19.5.2021 bis zum 30.8.2021 (103 Tage – dreieinhalb Monate). In dieser Zeit wurden 40 Mio Menschen gespritzt, etwa die Hälfte der impffähigen Bevölkerung. Die Gesamtzahl der Zweitspritzungen erreichte 50,15 Mio, ein Anteil von 62,7%. Im Tagesdurchschnitt erfolgten 390.740 Spritzungen. Spitzenwerte von weit über 500.000 Erstspritzungen/Tag wurden im Mai erreicht. Gegen Ende dieser Phase sank die tägliche Spritzzahl auf weniger als 150.000 und erreichte somit weniger als 80% der täglichen Orientierungsgröße von 220.000.
Phase 3, die Phase des verlangsamten Anstiegs, dauerte 169 Tage (knapp sechs Monate) vom 30.8.2021 bis zum 15.2.2022. In dieser Zeit wurden ca. 12,1 Mio Menschen gespritzt, 15,1% der Bevölkerung. Die Gesamtzahl der Zweitspritzungen erreichte 62,3 Mio, ein Anteil von 77,8%. Im Tagesdurchschnitt erfolgten 71.715 Spritzungen, also weit unterhalb der täglichen Orientierungsgröße. Zuletzt sank die tägliche Spritzenzahl auf etwa 46.000, also 20% der täglich erforderlichen 220.000.
Phase 4, die Stagnationsphase, begann an 15.2.2022 und hält an. Bis heute, 22.3. (35 Tage) wurden weitere 0,8 Mio Menschen gespritzt, wodurch sich ihre Gesamtzahl auf 63,1 Mio erhöhte und ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung auf 78,8% stieg. Die täglichen Spritzzahlen im bisherigen Stagnationszeitraum betrugen durchschnittlich 22.521 und pendelten zuletzt um einen Wert von 15.000.

Von der Gesamtzahl der Zweitspritzungen können per 22.3. wegen „Verjährung“ etwa 3,5 Mio abgezogen werden, was eine Anzahl von rund 60 Mio (oder 75% Anteil) derzeit „gültiger“ Zweitspritzungen ergibt. In der nächsten Zeit verlieren wöchentlich etwa 0,5 Mio (Tendenz steigend) Zweitgespritzte ihren Status einer gültigen Impfung. Der Anteil der „Immunisiertern“ an der Bevölkerung sinkt dadurch. Dieser für das Impfregime alarmierenden Tendenz wirkt die Drittimpfung entgegen.

Das Entwicklungstempo bei den Drittimpfungenn:
Die Anfangsphase dauerte vom 10.08.2021 bis 30.11.2021 (112Tage – knapp vier Monate). Im Tagesdurchschnitt dieser Phase wurden 95.491 Spritzen gesetzt. Zum ersten Mal wurde am 16.11.2021 mit 200.000 Spritzungen die erforderliche Tages-Mindestzahl annähernd erreicht und in der Folgezeit deutlich überboten. Es wurden insgesamt 10,7 Mio Menschen gespritzt, etwa 13,4% der Bevölkerung.
Phase 2, die Phase des starken Anstiegs, begann am 30.11.2021 und endete am 1.2.2022 nach 63 Tagen (zwei Monaten), lange bevor der „Normwert“ der Phase 2 von ca 40 Mio Spritzungen erreicht war. In dieser Zeit wurden 33,8 Mio Menschen gespritzt. Die Gesamtzahl der Drittspritzungen erreichte damit 44,5 Mio, 55,6% der Bevölkerung. Im Tagesdurchschnitt erfolgten 536.508 Spritzungen mit Spitzenwerten von mehr als einer Mio täglich in der zweiten Dezemberhälfte. Am 1.2. 22 wurde mit 228.000 Spritzungen letztmals der Orientierungswert erreicht, um danach schnell abzusinken.
Phase 3, die Phase des verlangsamten Anstiegs, begann am 1.2.22. und hält an. Bis heute, 22.3.22 sind 49 Tage vergangen. In dieser Zeit wurden 4 Mio Menschen gespritzt, 5% der Bevölkerung. Die Gesamtzahl der Drittspritzungen erreichte 48,5 Mio und damit einen Anteil von 60,1%. Im Tagesdurchschnitt erfolgten 81.632 Spritzungen, also weit unterhalb der täglichen Orientierungsgröße mit der Tendenz, auf 45.000 zu sinken (20% des Orientierungswertes). Damit kündigt sich der Übergang in Phase 4, die Stagnationsphase, an, lange bevor die bei den Erst- und Zweitspritzungen erreichten knapp 63 Mio Gespritzte erreicht werden.

Viertimpfungen:
Seit dem 15.2.2022 empfiehlt die STIKO die Viertimpfung. Das RKI berichtet über Viertimpfungen bisher nicht. Nach Angaben des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) wurden seit „dem 10. Februar 2022 in Arztpraxen 1.237.342 Viertimpfungen vorgenommen worden. Dies entspricht etwa 30 Prozent der Impfungen seit diesem Datum in Praxen (fünf Prozent Erst-, 15 Prozent Zweit- und 50 Prozent Drittimpfungen).“

Auf Grund fehlender offizieller Daten kann ich die Viertimpfung bei der weiteren Analyse nicht berücksichtigen.

Tendenzen und Schlussfolgerungen:

  1. etwa 60% der Impffähigen, 50 Mio Lämmer Menschen, lassen sich ohne Zögern im Verlauf von etwa sechs Monaten impfen (drei Viertel davon in weniger als vier Monaten). Die Bereitschaft dieser Menschen ist von der ersten bis zur dritten Spritzung unverändert hoch geblieben. Diese 60% scheinen freiwillige Spitzbereite zu sein. Vermutlich differenzieren sie sich in Gläubig-Leidenschaftliche einerseits und Ahnungslos-Desinteressierte andererseits. Die Bereitschaft dieser Menschen ist mit knapp 400.000Spritzungen/Tag so hoch, dass sie einen massiven Beitrag zur angestrebten kompletten „Durchimpfung“ aller leisten.
  2. etwa 20% der Impffähigen, rund 15 Mio Menschen, lassen sich nur im Verlauf eines längeren Prozesses (sechs Monate und mehr) auf eine Impfung ein. Die Gründe für ihr Verhalten sind wahrscheinlich vielfältig. Manche sind vielleicht nur nachlässig, manche haben diffuse Bedenken, manche orientieren sich an Bekannten und Freunden, manche erhoffen sich Ruhe und Bequemlichkeit/Normalität, manche geben mehr oder weniger starkem Druck nach. Ich schätze, dass ein bedeutender Teil dieser Gruppe richtig angesprochen, für kritische Informationen zugänglich ist.
  3. etwa 20% der Impffähigen, rund 15 Mio Menschen, lehnen die Impfung ab. Ein Teil von ihnen hat dafür keine prinzipiellen Gründe und würde sich eventuell andauerndem wachsendem Druck beugen. Dieser Anteil ist bisher recht klein. Die gegenwärtige Spritzzahl von 6.000 Erstimpfungen täglich bedeutet eine Verringerung der Gruppe der bisher Ungeimpften um nur 1% pro Monat!
  4. Ich schätze, dass von den bisher 15 Mio Ungeimpften ein sehr hoher Anteil eine festbegründete prinzipielle Position hat und zum Widerstand bereit ist. Offenbar schätzt das herrschende Regime das ebenso ein und bereitet deshalb Maßnahmen des existentiellen Zwangs vor, um den Widerstand zu brechen.
  5. Unsere Aufgabe besteht darin, den Widerstand in aller möglichen Vielfalt und Komplexität zu organisieren. Das verlangt konzeptionelle Überlegungen. Einige Besonderheiten des bisherigen Spritzverlaufs, die den Widerstand begünstigen, sollten beachtet werden:
  6. Die Skepsis bei den „Impfzögerern“ (Phase 3, 15 Mio Menschen) steigt. Das kommt deutlich in den Verzögerungen bei den Drittimpfungen zum Ausdruck. Dabei spielen viele Faktoren/neue Infos eine Rolle. Nicht unterschätzen sollten wir die verbreitete Abneigung dagegen, dass man den Menschen offenbar ein Dauerregime von mindestens zwei Spritzungen jährlich aufzwingen will.
  7. Wir müssen uns (und den Menschen) bewusst machen, dass „die Zeit“ für uns arbeitet. Die Spritzungen verlieren schneller ihre Gültigkeit als die Bereitschaft zu neuen Spritzungen vorhanden ist. Das führt trotz aller Propaganda und des Druckes dazu, dass die Impfquote sinkt. In der Tendenz untergräbt sich daher die Impfhysterie selbst.
  8. Ich halte es für möglich, dass die unter 6. und 7. genannten Tendenzen, wenn wir sie wirklich deutlich machen, auch manche der 60%, der Impfgläubigen, zum Zögern „verleiten“ können.
Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Gesundheit Alter Tod, Krise, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Deutsche Impfgesellschaft

  1. Pingback: neu eingestellt: – Stimmen der Basis Oberhavel

  2. fidelpoludo schreibt:

    „Als der Arzt Andrew Kaufman im Dezember 2019 begann, die ersten virologischen Arbeiten aus Wuhan zu lesen, war er schockiert, als er feststellte, dass die Wissenschaftler nicht annähernd bewiesen hatten, dass ein neues Virus aufgetaucht war… und dennoch sah er, wie die Medien und Behörden bereits behaupteten, dass eine virale Pandemie im Anmarsch war.

    In der folgenden außerordentlich aufschlussreichen Eröffnungsepisode der Dokumentarserie

    »DER VIRALE WAHN« (The Viral Delusion)
    Die tragische Pseudowissenschaft von SARS-CoV-2 und der Wahnsinn der modernen Virologie
    Die unerzählte Geschichte hinter der Pandemie

    nimmt eine Gruppe von Biologen, Chemikern, Ärzten und Journalisten die SARS-COV-2-Geschichte Stück für Stück auseinander – von der Nicht-Isolierung des Virus über die versteckten Probleme mit angeblichen Fotos des Virus bis hin zu den Behauptungen, das Virus sei genetisch sequenziert worden, und der Ungültigkeit des PCR-„Covid-Tests“. Von den Behandlungsprotokollen für COVID bis zur Annahme seiner Übertragung packt Episode Eins die Wissenschaft hinter den Behauptungen aus, die die Welt verändert haben – in der diese Ärzte und Wissenschaftler darlegen, dass jede einzelne Behauptung, die die Behörden über das so genannte SARS-COV2-Virus aufgestellt haben, nicht auf Beweisen, sondern auf Pseudowissenschaft beruhte.“

    Die Ärzte, Wissenschaftler und Journalisten, die in THE VIRAL DELUSION zu Wort kommen, untersuchen die wissenschaftlichen Dokumente, die zur Rechtfertigung der Pandemie herangezogen wurden, im Detail und kommen zu erschütternden Ergebnissen. In dieser schockierenden, fünfteiligen, siebenstündigen Dokumentarserie entlarven sie jede einzelne wichtige Behauptung, von der „Isolierung“ des Virus bis zu seiner so genannten genetischen Sequenzierung, von der Entdeckung, wie man auf SARS-CoV2 „testen“ kann, bis zum Auftauchen von „Varianten“, die, wie sie erklären, in Wirklichkeit nur auf einem Computer existieren. hr Argument: Das so genannte SARS-CoV-2-Virus existiert nur als mentales Konstrukt, dessen Existenz in der realen Welt von der Wissenschaft selbst widerlegt wurde.

    Dann gehen sie zurück in die Geschichte, um aufzuzeigen, wie die Entstehung und Entwicklung der Virologie zu massiven Missverständnissen und Fehldiagnosen von Krankheiten geführt hat: Von den Pocken über die Spanische Grippe, Polio und AIDS bis hin zu COVID selbst – sie stellen die Pandemie in einen völlig neuen Kontext, der nicht als feststehende Wissenschaft verstanden wird, sondern als tragischer Höhepunkt einer missverstandenen Biologie durch den wachsenden Kult der Virologie, der auf einer Pseudowissenschaft aufbaut, der ein Großteil der übrigen Ärzteschaft verständnislos und ungeprüft folgt, und die tragischen Folgen, die in ihrem Namen angerichtet wurden.

    Im Jahr 2019 stehen die Virologen im Mittelpunkt, und zum ersten Mal werden ihre Methoden, ihre Fehler und die Tragödie, die sie angerichtet haben, im Film gezeigt. Dabei werden die außergewöhnlichen Sprünge der Fantasie, die in ihrer Methodik verborgen sind, die Widersprüche, die in ihren Papieren stillschweigend eingeräumt werden, ihr verzweifelter Versuch, die Sprache zu ändern, um ihre Ergebnisse zu rechtfertigen, die offensichtliche Inkongruenz ihrer Schlussfolgerungen und die außergewöhnlichen Risiken für unsere gesamte Gesellschaft offengelegt, die darin bestehen, ob wir weiterhin blindlings ihrer Führung in einen umfassenden Krieg gegen die Natur selbst folgen.

    Mitwirkende: Andrew Kaufman, MD; Tom Cowan, MD; Stefan Lanka, Virologe; Torsten Engelbrecht, Journalist; Claus Kohnlein, MD; Kevin Corbett, PhD RN; David Rasnick, Biochemiker PhD; Mark Bailey, MD; Dawn Lester und David Parker, Autoren; Stefano Scoglio, Biochemiker, PhD; Saeed Qureeshi, Chemiker, PhD; Celia Farber, Journalistin; Harold Wallach, PhD; Pam Popper, PhD, ND; Charles Geshekter, PhD; Amandha Vollmer ND, Jim West, Autor; Larry Palevsky MD; und viele mehr.

    Gefällt mir

  3. Johannes S. schreibt:

    Sofern die Aussagen in dem Video objektiv sind und sie können m.e. als überzeugend bewertend werden, handelt es sich bei dem Impfexperiment um einen vorsätzlichen Völkermord.
    https://odysee.com/@hyplexx:0/Todd-Callender-Disabled-Rights-Advocates-Das-ist-VlkermordThis-is-Genocide:d

    Gefällt mir

  4. Dian C. schreibt:

    Danke für die aufwendige Datensuche und vor allem -analyse.
    Man kann mit dieser leicht begründen, dass wohl nur ein Impfzwang die Quoten anheben und letztlich die Ampullen verspritzen lassen kann.
    Sind die Tendenzen der Impfmüdigkeit auf gewachsene, bewusste Ablehnungen zurückzuführen? Oder aber sinkt „nur“ der Angstpegel und steigt der Widersinn der Spritzwerbung? Der Ukraine-Krieg begann später, als die Spritzquote stagnierte und jetzt eher weiter sinkt. Ich halte es für möglich, dass die Stagnation zur propagandistischen „roten Linie“ erklärt wurde, und der weitere, langsame Abfall real ist.
    Stagnation im Globokap? Nein, der Krieg „gegen“ das Virus, der lange schon wütende Wirtschaftskrieg, die vielen „begrenzten“ offenen Kriege haben eine Fortsetzung in der Ukraine gefunden, von der die Welt zurecht befürchten muss, dass sie zum globalen Amargeddon wird.
    Deshalb dürfte es als das Wichtigste gelten, unseren Kriegstreibern Einhalt zu gebieten, Waffenlieferungen unterbinden, BW-Soldaten zurückrufen, Nato raus, raus aus der Nato!

    Gefällt mir

  5. Bodo schreibt:

    With Corona-Covid-19 it all comes down to this…… „When people who are honestly mistaken learn the truth, they will either cease being mistaken, or cease being honest!“ (Anonymous)

    Throughout your entire life you continually DECIDE to either stop being mistaken –or stop being honest– when learning the truth. Which one of the two true answers applies to YOU in terms of the Covid-19 truth? Read “The 2 Married Pink Elephants In The Historical Room –The Holocaustal Covid-19 Coronavirus Madness: A Sociological Perspective & Historical Assessment Of The Covid “Phenomenon”” … https://www.rolf-hefti.com/covid-19-coronavirus.html

    „The inhumane abominations, issued by the highly credentialed professional class of psychopaths-in-control and their lauded sycophantic minions, of “No Jews Allowed” and “No Colored People Allowed” of yesterday is the “No Unvaccinated People Allowed” of today.“ (from cited article)

    ACTIVE resistance against the criminal establishments around the world will greatly increase the sooner someone TRULY understands that the ruling cabal and their minions, anywhere around the globe, are PSYCHOPATHS (see referenced article above).

    By „TRULY understands“ I mean that Hollywood flicks and the entertainment industry at large have presented a deliberately erroneous picture of psychopaths which keeps the public misinformed about what and who psychopaths really are (eg most psychopaths are not overtly violent) but they are ALWAYS exploiters, deceivers, liars, manipulators, and destroyers (the Highly Destructive Fake Covid „Pandemic“ is ONE fitting example out of countless others) and therefore they are NOT people to ever respect, listen to, admire, vote for, follow and obey BUT to ACTIVELY fight and jail for life (see cited source above).

    ““We’re all in this together” is a tribal maxim. Even there, it’s a con, because the tribal leaders use it to enforce loyalty and submission. … The unity of compliance.” — Jon Rappoport, Investigative Journalist

    Gefällt mir

  6. Johannes S. schreibt:

    https://www.youtube.com/watch?v=kgdtw5MUxy4 Deutschlandlied zum Impfwahn

    Gefällt mir

  7. fidelpoludo schreibt:

    „Im Materialismus verrannt!“

    Über die „tiefe Selbst- und Fremdtäuschung der Virologen“.

    „Diese ‚Wissenschaftler‘ haben sich selbst widerlegt und anschließend diese Selbstwiderlegung“ auch noch selbst publiziert.“

    Resultat und notwendige Folgerung:

    „Alle gesundheitspolitischen Maßnahmen sind unrechtmäßig und dürfen deshalb nicht (mehr) durchgesetzt werden.“

    „Wir haben heute die Gelegenheit – mit Corona, mit der Globalisierung, mit dem Internet – als Menschheit aus der Geschichte zu lernen und es besser zu machen. Die Voraussetzungen sind alle da.“

    PROJEKT IMMANUEL – K&B, NR. 02: CORONA – EINE KRISE ALS CHANCE 🇩🇪
    https://www.bitchute.com/video/jlHvRepyGK43/

    Gefällt mir

  8. Johannes S. schreibt:

    ⚡️Israelische Bestattungsunternehmen sind überfordert und die Zahl der Todesopfer steigt um das Zehnfache⚡️

    Der Corona-Impfstoff zerstört das Immunsystem und verursacht AIDS, das erworbene Immunschwächesyndrom. Dies sagte der Arzt Vladimir Zelenko im Gespräch mit Maria Zeee.

    Zelenko erklärte, dass es Dutzende von wissenschaftlichen Studien gibt, die seine Aussagen bestätigen. Vor allem das Immunsystem von Menschen, die mehrere Dosen eingenommen haben, ist stark beeinträchtigt.

    Deshalb sagen die Bestatter in Israel – und das hört man nicht von der Regierung -, dass sie überfordert sind und dass sich die Zahl der Todesfälle verzehnfacht hat, nach Angaben des Arztes um 1.000 Prozent.

    Die Lage ist so ernst, dass sie nicht alle ordnungsgemäß begraben können, betonte Zelenko. „Offiziell sterben die Menschen an Omikron. Warum sterben eigentlich nur Israelis an Omikron?“, fragte der Arzt. „In Südafrika, wo es herkommt, ist niemand daran gestorben“.

    „An Omikron stirbt man nicht. Warum also sterben Israelis an Omikron? Etwa 50 Prozent der israelischen Bevölkerung sind an AIDS erkrankt. Die Israelis haben sich viermal impfen lassen. Warum hat das am meisten geimpfte Land der Welt die höchste Sterblichkeitsrate? Und warum sollte es helfen, noch mehr Spritzen zu geben?“, fragte Zelenko.

    „Genau das ist das Ziel. Sie erreichen genau das, was sie wollen: Bevölkerungskontrolle, Sklaverei und Veränderung des genetischen Codes“, sagte er.

    👉Quelle (https://uncutnews.ch/israelische-bestattungsunternehmen-sind-ueberfordert-und-die-zahl-der-todesopfer-steigt-um-das-zehnfache/)

    Mehr Infos – jetzt Kanal abonnieren🔥
    👉 https://t.me/AwakeningHere 👀
    👉https://gettr.com/user/thegreatawaken

    Gefällt mir

  9. Albrecht Storz schreibt:

    Virologie (Virus, lat. = Gift, Schleim) ist eine reine „Angst-Wissenschaft“. Den Viren=Gift wird das pure Böse angedichtet – ohne je deren Existenz zweifelsfrei nachgewiesen zu haben. Die Steigerung dieses Virenangst-Porno-Gemäldes ist die angebliche Biowaffenforschung.

    Mit mit der Biowaffen-Erzählung wird auch nur wieder neue Angst geschürt. Wenn man begriffen hat, dass ALLES, was die machen nur dazu dient, Angst zu schüren, Angstlähmung und Angstwillfährigkeit zu erzielen, dann weiß man auch, dass das Wesentliche an der Biowaffenforschung deren Existenz ist – nicht deren Ergebnisse. Solche gibt es nämlich nicht. Was die beteiligten „Wissenschaftler“ tunlichst verschweigen, denn sonst würden die Geldströme abreissen. Wer will das schon, sich selbst das Wasser abgraben.

    Aber zurück zur „Virologie“:
    Die „Virologie“ ist sowieso das allergrößte: eine „Wissenschaft“, deren Forschungsobjekt eine unbewiesene Hypothese ist. Wie auch die Einhornologie kann so eine „Wissenschaft“ nie zu der Erkenntnis gelangen, dass ihr Untersuchungsobjekt inexistent ist. Vielleicht ist das sogar das Beste an all dem: so lange Milliarden Dollar in die Erforschung der Waffenfähighkeit von Inexistentem fliesen, wird damit wenigstens kein anderer Unsinn angestellt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s