3 Tage wech

Ich war drei Tage verreist, auf’s flache Land nach Niedersachsen, mit Blick auf den „Fliegerhorst“ Wunstorf. Ich hatte tatsächlich Null Internet, was angenehm war. Ich fand mich ganz selbstverständlich-alltäglich im gewöhnlichen Faschismus.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Faschismus alt neu, Leben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s