Die Realität der beschleunigten Entdollarisierung in den Worten von Michael Hudson:

(Maschinell übersetzt, die folgend zitierten Worte Hudsons sind kurze Auszüge aus einer längeren (höchst lesenswerten) Analyse):

„… Niemand hätte gedacht, dass die Weltordnung der Nachkriegszeit von 1945 bis 2020 so schnell zusammenbrechen würde. Es entsteht eine wirklich neue internationale Wirtschaftsordnung, deren Form noch nicht klar ist. Aber die Konfrontationen, die aus dem „Stupsen des Bären“ mit der US/NATO-Aggression gegen Russland resultieren, haben das Niveau der kritischen Masse überschritten. Es geht nicht mehr nur um die Ukraine. Das ist lediglich der Auslöser, ein Katalysator, um einen Großteil der Welt aus dem US/NATO-Orbit zu vertreiben.

Der nächste Showdown könnte in Europa selbst stattfinden, da nationalistische Politiker versuchen, einen Bruch mit der übertriebenen Machtübernahme der USA über ihre europäischen und anderen Verbündeten herbeizuführen, um sie von Handel und Investitionen aus den USA abhängig zu halten. Der Preis für ihren anhaltenden Gehorsam besteht darin, ihrer Industrie eine Kosteninflation aufzuzwingen und gleichzeitig ihre demokratische Wahlpolitik den amerikanischen NATO-Prokonsuln unterzuordnen….

Der Versuch, Russland dazu zu zwingen, militärisch zu reagieren und damit für den Rest der Welt ein schlechtes Bild zu machen, entpuppt sich als ein Trick, der einfach darauf abzielt, sicherzustellen, dass Europa mehr zur NATO beiträgt, mehr US-Militärgerät kauft und sich tiefer in die Handels- und Währungsabhängigkeit der NATO/Vereinigte Staaten verstrickt. Die dadurch verursachte Instabilität hat den Effekt, dass die Vereinigten Staaten so bedrohlich aussehen, wie Russland vom NATO-Westen behauptet wird.“ (Quelle)

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Krieg, Krise, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s