Sterbedynamik – Impfdynamik – Krisendynamik (mit kleinem Update am 15.2.22)

Zu den beiden Themen des Postings „Sterbedynamik – Impfdynamik“ mit Datenstand 1.2.2022 habe ich nicht viel Neues hinzuzufügen. Nach wie vor scheint mir Kuhbandners Argumentation schlüssig. Das möchte ich umso deutlicher sagen, als sich ein Kommentator des Blogs recht ungnädig geäußert hatte. Dessen Einwände waren aber recht pauschal und teilweise so offenkundig oberflächlich, dass ich auf Gegenargumente verzichten möchte. Zu deutlich ging es darum, eine ernsthafte Untersuchung zu ignorieren. Vielleicht wollte der Diskutant um jeden Preis seine „Position der Äquidistanz“ zwischen Impfbefürwortern und Impfkritikern beibehalten. Im übrigen bin ich neugierig darauf, welche Ergebnisse die von Kuhbandner angekündigten komplexeren Analysearbeiten erbringen werden. Was Statistik auch noch kann (am Rande auch zu unserem Thema) darf man einmal mehr beim „Real DataHero“ bewundern:.

Interessant bleibt, dass sich die Tendenz des parallelen Absinkens der Sterbefälle und der Spritzungen fortgesetzt und teils verstärkt hat. Die Zahlen per 8.2.22:

Die Sterbezahlen bleiben in 4. KW 2022 mit 19818 (19411) unter dem Durchschnitt der Jahre 2018-2021 mit 20037 (20345) (in Klammern die Daten per 3. KW) – keine Übersterblichkeit 2022 seit der 1. KW gegenüber dem Durchschnitt 2018-21.

Die Zahlen der Coronaspritzungen sind weiter gesunken. Waren es in der Woche bis zum 1.2.22 tagesdurchschnittlich 363.303 fälle, so sind es in der Folgewoche (bis zum 8.2.22) im Tagesdurchschnitt nur noch 252.181.

Kleines Update 8.2.22: Die Zahlen der sog. „Auffrischungsimpfungen“ laden zu einer Überschlagsrechnung ein: Derzeit werden im Tagesdurchschnitt weniger als 200.000 „Booster“ erzielt, bei einem Stand von rund 45 Mio „Geboosterten“. 65 Mio „Geboosterte“ (immer noch weit unter den Wunschzahlen der Regierung) werden also frühestens in 100 Tagen erreicht. Das ist Mitte Mai. Insgesamt sind das (seit November 2020) etwa sieben Monate für 65 Mio Drittspritzungen. Damit ist (nach offiziellen und offiziösen Meinungsäußerungen) die Schutzwirkung der ersten „Geboosterten“ abgelaufen und das Impfkarussell dreht sich in die nächste Runde. Die Pharma- , Überwachungs- und Diktierbosse kommen einem wichtigen Ziel näher – zwei Spritzungen pro Jahr und Person. Trotzdem bleiben aber etwa 20 Mio weiter ungeimpft. Ihr Traumziel erreichen sie auf diese Weise nicht!

Aktuelles Update 15.2.22:

Die Impfzahlen gehen weiter zurück und liegen in der Woche 8.-15.2.22 bei tagesdurchschnittlich 190.000. Die Sterblichkeit zeigt in der 5. KW einen moderaten Anstieg (Nicht bei den an oder mit C. Verstorbenen) und liegt (geringfügig) sowohl über dem Durchschnitt als auch über dem Median der Jahre 2018-2021. Das ist eine Tendenz, die ich genau beobachten werde.

Natürlich sind das konkrete, von Zufällen beeinflusste, Einzeldaten. Sie sollten nicht überinterpretiert werden. Doch sie fügen sich ein in das Bild einer gesellschaftlichen Coronamüdigkeit, dass sich immer deutlicher abzeichnet.

Die Stimmung hat sich verändert. Die Menschen haben den Coronaaufwand satt. („Coronatheater“ sagen sie trotzdem eher nicht.) Viele haben in den letzten Wochen Kontakt mit „Corona“ gehabt, selbst oder im persönlichen Umfeld und haben erfahren, dass es nicht anders als die übliche bekannte Grippe war. Lockerungen im Ausland werden aufmerksam registriert. Die Verteufelung der Demonstranten und Spaziergänger wird von einer Mehrheit nicht geteilt. Die Impfungen haben viel von ihrem Befreiungsnimbus verloren. Auch die Aufklärungsaktivitäten der Coronakritiker finden eine gewisse Resonanz.

So ist ein Gefühl entstanden, dass über kurz oder lang (wahrscheinlich mit dem Frühling) Normalität einkehrt. Man hatte Einiges auszuhalten, musste lernen damit umzugehen und hat sich angepasst („Corona hatte auch gute Seiten“), und nun ist es hoffentlich bald vorüber.

Ich muss leider feststellen, dass sowohl die Unterwerfung unter die Plandemie wie auch das allmähliche Herausgehen aus dieser Phase alle Merkmale eines spontanen Gesellschaftsprozesses hat („Spontaneität“ im Sinne der marxistischen Gesellschaftstheorie verwendet). Das festzustellen ist ernüchternd. Denn es wurde von gar nicht so Wenigen viel Arbeit geleistet, um das Wesen der Prozesse zu begreifen, in deren Strudel wir stecken. Gemessen an den Zeiten gähnenden Stillstands wurde viel Wahrheit zutage gefördert. Es gibt dieses zarte Pflänzchen. Doch der Maßstab ist unerbittlich:

„Die Waffe der Kritik kann allerdings die Kritik der Waffen nicht ersetzen, die materielle Gewalt muss gestürzt werden durch materielle Gewalt, allein auch die Theorie wird zur materiellen Gewalt, sobald sie die Massen ergreift.

Es kann keine Rede davon sein, dass unsere Aufklärungsmühen die Massen ergriffen hätten. Wahr ist auch, dass alle die Aufklärungsmühen nicht die Qualität von Theorien erreicht haben. Und es gibt kaum die Einsicht und schon gar nicht die Einigkeit darüber, dass unsere Aufklärung materielle Gewalt werden sollte. Sind wir überhaupt so weit begriffen zu haben, dass wir die Kritik als Waffe brauchen?

Die Defizite sind gewaltig. Und so grenzt die Wahrscheinlichkeit an Sicherheit, dass die nächsten Etappen der Menschheitskrise, die mit und nach der Plandemie folgen, sich weiterhin unbewusst, spontan, mit den Massen in der Opferrolle, entfalten werden.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Materialismus, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Sterbedynamik – Impfdynamik – Krisendynamik (mit kleinem Update am 15.2.22)

  1. Detlev Matthias Daniel schreibt:

    „Das möchte ich umso deutlicher sagen, als sich ein Kommentator des Blogs recht ungnädig geäußert hatte. Dessen Einwände waren aber recht pauschal und teilweise so offenkundig oberflächlich, dass ich auf Gegenargumente verzichten möchte. Zu deutlich ging es darum, eine ernsthafte Untersuchung zu ignorieren. Vielleicht wollte der Diskutant um jeden Preis seine „Position der Äquidistanz“ zwischen Impfbefürwortern und Impfkritikern beibehalten.“

    Aber ich bitte dich, jeder einzelne Satz ist unter deinem Niveau.

    „Recht ungnädig“ – Kritik bedeutet Entgegnung aber nicht Gegnerschaft. Hatten wir es nicht hier auch schon davon, daß Wissenschaft bedeutet (bedeuten sollte): Kritik, Skepsis, Diskurs?

    „Pauschal und oberflächlich“ – Kuhbandner argumentiert im Wesentlichen mit seinen graphischen Darstellungen der Zahlen, ohne das dann noch detaillierter auszuführen. Die Kurven sprechen für sich. Auf der gleichen Detailtiefe und an dieser Darstellung setzt meine Kritik an. Üblicherweise wird von Kritik nicht erwartet, eine vollständige „Gegenstudie“ vorzulegen.

    „dass ich auf Gegenargumente verzichten möchte“ – darauf kann man dann auch wirklich nichts mehr entgegnen.

    „Ignorieren einer ernsthaften Untersuchung“ – wie hätte ich meine differenzierende Kritik vorbringen können, wenn ich diese Arbeit ignoriert hätte? Ich hatte der auffälligen Korrelation im Zusammenhang der Erstimpfung zugestimmt, die für die weitere Argumentation und – wenn auch vorsichtige – Deutung entscheidende Ausweitung auf alle Impfphasen aber in Frage gestellt und zwar jeweils mit Begründung.

    „Position der Äquidistanz“ – ja, tatsächlich, aber nicht zwischen Impfbefürwortern und Impfkritikern, sondern von denen, bei denen der Wunsch der Vater ihrer Logik ist. Egal, ob sie den Nutzen eines Lockdowns begründen wollen, den Sinn der Impfkampagne, oder deren tödliche Wirkung. Gerade bei sehr scharfen Argumenten sollte man sehr kritisch und vorsichtig sein – nicht daß sie am Ende vor deiner eigenen Nase explodieren.

    Unwillkürlich fühle ich mich erinnert an eine Erfahrung aus meinen jungen Jahren. Damals hatte ein Bauingenieur in einer aufwendigen Berechnung ermittelt, „daß Atomkraftwerke unterm Strich gar keine Energie erzeugen“. Ich dachte, wenn das stimmt, braucht es doch gar keine anderen Argumente mehr. Ich wollte das also unbedingt wissen und begab mich auf die Suche nach einer Veröffentlichung dieser Berechnung. Die gab es aber nicht. Der Verfasser, den ich ausfindig machen konnte, hatte darüber einen Vortrag gehalten. Ich hatte ihn dann so lange bedrängt, bis er mir nach und nach detailliertere Unterlagen seiner Rechnung zur Verfügung stellte. Am Ende mußte ich feststellen, daß nach den Ausgangs“fakten“ seiner Rechnung Atomkraftwerke alle paar Tage mit Brennstäben neu beschickt werden müßten. Ich glaube nicht, daß das in Täuschungsabsicht geschah. Er hatte bloß versäumt, seine Annahmen und Ergebnisse auf Plausibilität zu prüfen.

    Ähnliches gilt auch für jene Berechnung, mit der nach der ersten „Welle“ „nachgewiesen“ wurde, daß die Covid-Opfer im Schnitt 9 Jahre ihres Lebens verloren hätten.

    „Anstatt eines Arguments: Getroffene Hunde bellen“ – soll das hier der neue Diskussionsstil sein?

    Gefällt mir

    • Dian C. schreibt:

      Ich hatte „gebellt“, nicht Opa!

      Gefällt mir

    • kranich05 schreibt:

      Ich gebe zu, dass meine Replik besonders knapp bis unlustig war. (Man hat wenig Zeit.)
      Jedoch dass die Sätze unter meinem Niveau waren, möchte ich nicht stehen lassen.
      – Oberflächlich war Dieses von Dir: „Man sollte eigentlich im Laufe dieser Zeit verstanden haben, daß eine unterjährige, wochen- oder gar tagesbezogene Analyse der „Übersterblichkeit“ Unfug ist,“
      Unfug ist allein, dies Kuhbandner zu unterstellen.
      Oberflächlich sind Deine Einlassungen zu Zweitimpfungen. Gleiche Wirkung Erst- und Zweitimpfungen behauptet K. nirgends. Aber r für Übersterblichkeit und Zweitimpfung wird exakt ausgewiesen („nicht der Ansatz einer Korrelation“ ???)…. Und Weiteres wird dazu in der „ernsthaften Untersuchung“ gesagt – einfach nochmal lesen.
      Was soll die Behauptung „fast Taschenspielertrick“ zu dem Gedankenexperiment Bild 6?
      Auf noch mehr Gegenargumente möchte ich immer noch verzichten.

      Gefällt mir

    • Detlev Matthias Daniel schreibt:

      Ich verstehe deine Gedanken immer noch nicht. Ich unterstelle Kuhbandner gar nichts. Er ist es, der tages- oder vielleicht eher wochengenau die Übersterblichkeit ermittelt, um sie mit den Impfdaten zu vergleichen. Gleiches hatten unsere selbsternannten Experten z.B. im April 2020 mit den Covid-Sterbezahlen gemacht und so ein Drama herbeigezaubert, das selbst unter Einbezug der zweiten, größeren „Welle“ über das Jahr betrachtet gar nicht stattgefunden hatte. Weil z.B. jede „normale“ Grippewelle eine temporäre „Übersterblichkeit“ generiert. Der Vergleich mit dem Verlauf der Sterbezahlen kann uns vielleicht etwas zeigen. Aber was soll der Vergleich der Übersterblichkeit, die ja bestenfalls die Kurve um einen konstanten Sockel verkürzt. Was für einen Sinn soll das haben?

      Zur Frage der Korrelation der Zweitimpfungen habe ich alles gesagt. Du bestreitest es einfach, ohne konkret zu werden, und wirfst mir statt dessen Oberflächlichkeit vor. Klar doch.

      Zum Gedankenexperiment Bild 6: Durch beliebige Verzerrung des Maßstabes kann man alle möglichen Eindrücke erzeugen. Das geschieht schon dadurch, daß jede Impfphase in einem anderen Maßstab in die gleiche Sterblichkeitskurve projiziert wird. Noch mehr natürlich, wenn die Kurven gegeneinander verzerrt werden. Das geschieht aber nicht direkt, sondern durch eine Verzerrung der angenommenen Wirkung. Hier geht es um den Eindruck einer möglichen Kausalität. Zunächst einmal könnte man diese nur in der anderen Richtung ablesen: Die Sterbezahlen erzeugen die Impfzahlen. Kuhbandner meint nun, das sei eine visuelle Täuschung, denn wenn die letale Wirkung der Impfung im Verlauf der Impfkampagne kontinuierlich abnimmt, sehen die Kurven in etwa vergleichbar aus, obwohl die Kausalität natürlich weiterhin gegeben sei. Ja, wenn… Aber warum? Da braucht es doch dann eine andere Erklärung.

      Gefällt mir

    • Albrecht Storz schreibt:

      Detlev Matthias Daniel schreibt:
      9. Februar 2022 um 12:48 „…“

      Häääähh?

      ;-(

      Gefällt mir

  2. Bernhard Meyer schreibt:

    Sie schreiben:
    „Es kann keine Rede davon sein, dass unsere Aufklärungsmühen die Massen ergriffen hätten. Wahr ist auch, dass alle die Aufklärungsmühen nicht die Qualität von Theorien erreicht haben.“

    Ich versuche zu verstehen. Welche Elemente der bisherigen Bemühungen könnten als Bausteine für die gesuchte Theorie gebraucht werden?
    Vermutlich Paul Schreyers Erkenntnisse aus „Chronik einer angekündigten Krise“ und nun auch Thomas Röpers „Inside Corona“. Wahrscheinlich auch manches Detail aus dem Ausschuss, das aber ist für mich noch zu verstreut und schlecht fassbar.
    Als nicht marxistisch Geschultem fehlen mir noch die nötigen sozio-ökonomischen Einsichten für so eine Theorie.
    Wer wäre in der Lage diesen Diskurs anzustoßen, damit er breit geführt wird?

    Gefällt mir

  3. kranich05 schreibt:

    Ein Impfarzt ist frustriert:

    Gefällt mir

    • Dian C. schreibt:

      Dem Arzt mit der rheinischen Frohnatur gehen die Argumente aus. Donnerwetter! Welche will er denn ehedem gehabt haben? Bald noch wichtiger: Warum gelten denn diese Argumente nicht mehr? Was heute nicht mehr wahr sein soll, war gestern noch richtig? Kurzzeitargumente für Langzeitpflege? Doktorchen, Doktorchen, wie wäre es mal mit selber etwas weiter denken als nur an die Abrechnungen? Pfui, Teufel 😈

      Gefällt mir

  4. Johannes S. schreibt:

    Zu der verwirrenden höchst komplexen Covid 19, Test- und Plan-demie fehlt eine komprimierte auf zwei Seiten in Form eines Flyers für nicht informierte Bürger nachvollziehbare Darstellung. Dies zu für einen entschiedenen demokratischen Widerstand zu leisten, habe ich folgenden Entwurf erstellt.Seite 1 zunächst:
    E S R E I C H T mit Lügen, Unterdrückung !
    COVID 19 ist kein Super-Killervirus, sondern eine Grippe. Keine Pandemie, sondern eine TEST + P l a n – demie.
    Es liegt keine Übersterblickeit vor! Wie mit UNWAHRHEITEN, PROPAGANDA; dem VORWAND unser Leben zu schützen, unsere Demokratie Frieden und Wohlstand zerstört wird.
    B E W E I S F Ü H R U N G auf RÜCKSEITE !
    Wenn wir jetzt nicht Widerstand leisten, werden wir alles verlieren ! Firmen werden massenweise pleite gehen, Sie entlassen, Sie werden Ihre Schulden nicht bezahlen können, Ihr Haus enteignet.K.Schwab vom WEF Davos  „IHR WERDET NICHTS MEHR BESITZEN (2030!) UND IHR WERDET GLÜCKLICH SEIN“.  
    Mit der Impfung sterben massenweise Menschen, das bargeldlose Zahlen, die Totalüberwachung nimmt uns unsere Freiheit.

    NEIN zum PCR TEST, DER FALSCH IST Test-pandemie !
    Nein zur Angstmache, Propaganda-Lügen
    NEIN ZUM KRANKMACHEN. Traumatisierung der KINDER
    durch Masken, STRESS UND AUSGRENZUNG !
    NEIN zur gefährlichen ZWANGSIMPFUNG !
    NEIN ZU NEBENWIRKUNGEN !!!!!
    NEIN ZU HORRENDEN I M P F – T O D E S F Ä L L E
    NEIN zum nutzlosen,krankmachenden Maskenzwang
    NEIN ZUR SCHIKANÖSEN QUARANTÄNE
    NEIN ZUR ENTLASSUNG VON UNGEIMPFTEN
    NEIN ZUR ZERSTÖRUNG DES MITTELSTANDES
    NEIN ZUR GESELLSCHAFTLICHEN SPALTUNG
    NEIN zur Verleumdung, Ausgrenzung Andersdenkender
    NEIN ZUR TOTALEN ÜBERWACHUNG
    Nein zum „great reset“ des WEF Davos, zur Weltregierung

    JA ZUR M E I N U N G S F R E I H E I T
    JA ZU UNSEREM NATÜRLICHEN IMMUNSCHUTZ
    JA ZU UNSERER DEMOKRATIE
    JA Zur RECHTSSTAATLICHKEIT
    JA FÜR WAHRHEIT + FRIEDEN + FREIHEIT
    JA FÜR entschiedenen WIDERSTAND
    Wer nicht handelt, wird behandelt!
    WER IN DER DEMOKRATIE SCHLÄFT, WACHT IN DER DIKTATUR AUF !

    Gefällt mir

  5. Johannes S. schreibt:

    Und jetzt die Rückseite eine Darstellung, wie mit so vielen Lügen, Manipulationen es zu der noch nicht offenen Diktatur kommen konnte. Die k o n k r e t e Umsetzung des Widerstands ist notwendig und nich nur…..
    L I E B E B Ü R G E R !
    Wir sind durch Corona in Schrecken versetzt worden. Das Virus existiert. Liegt wirklich eine PANDEMIE vor? Die private Weltgesundheitsorganisation WHO hat vor Covid 19 die Definition der Pandemie verwässert.Es muss neuerdings kein Massensterben vorliegen, sondern es reicht, dass ein Virus sich weltweit verbreitet.= Erste Manipulation. 2010 und am 14.10.2019 mit dem EVENT 201 wurden u.a.mit der Bill Gates Stiftung, der Pharma-Industrie, der WHO sehr verdächtige Planspiele durchgeführt.Dann trat in China der Anfang 2021, wie bestellt der angeblich neue Virus auf, bei dem es sich in Wirklichkeit um einen normalen Grippevirus handelt. Dr.Drosten hatte sehr fragwürdig innerhalb von ein paar TAGEN den völlig ungeeigneten PCR-Test parat.Der Erfinder des PCR Tests, Kerry Mullis traf die eindeutige wissenschaftliche Aussage, dass dieser Test nicht für die Diagnose-, sondern n u r für wissenschaftliche Zwecke geeignet ist!= zweite Manipulation! Trotzdem wird er weltweit eingesetzt, Politiker und die gl eichgeschalteten Medien versetzen damit die Menschen in Angst.Ein positiver Test beweist keine Ansteckung, keine Erkrankung, keine Ansteckungsgefahr! Das gab es noch nie, dass Menschen ohne Symptome für krank erklärt, in eine Quarantäne verbannt werden! Also ist es eine TEST-PLAN-DEMIE = Dritte Manipulation. Die hohen Inzidenz-Zahlen beweisen nichts, die Krankenhäuser, Intensivbetten waren nie überlastet, trotzdem wurde mit Lügen der nationale Notstand, die Lockdowns rücksichtslos exekutiert. = Vierte Manipulation ! Innerhalb kürzester Zeit wurden Impfstoffe entwickelt, die nicht schützen, die keine Impfstoffe sind, sondern ein gefährlicher gentechnischer Eingriff in die vomm GG garantierte Unversehrtheit unserer Körper. Ein nur notfallzugelassenes sehr gefährliches I M P F – E X P E R I M E N T ! an dem offiziell laut EMA über 20.000 Menschen verstorben sind, die Dunkelziffer vermutlich 10 x so hoch ist und Hunderttausende unter dramatischen Nebenwirkungen leiden.Infolge der Impf-Sterbefällen ist erstmals ab Herbst eine Übersterblichkeit von ca. 1/3 eingetreten. DIES WIRD VON DEN REGIERUNGEN,DEN MEDIEN VERSCHWIEGEN = Fünfte Manipulation. Wollen Sie; wie ein Versuchs-kaninchen geimpft werden, obwohl es herkömmliche Medikamente gibt? Die Definition; was eine Impfung ist,wurde vorher passgerecht gemacht.. = Sechste Manipulation ! Es wären angeblich sehr viele Menschen an Corona gestorben, obwohl keine Obduktionen durchgeführt wurden und es offiziell heißt m i t oder a n Covid10 gestorben. = Siebte + achte Manipulation ! Warum werden diese unverantwortlichen Lügen verbreitet ? Es geht sehr wenig um Gesundheit. Krankenhäuser wurden 2020, 2021 geschlossen, Intensiv-Betten abgebaut. Die konkret von der EU geplanten digitalen Impfausweise werden uns zu „gläsernen“ totalitär überwachten Menschen machen, wir können dann willkürlich sozial diffamiert, ausgeschlossen und unsere Rechte entzogen werden, wie dies bereits in der Diktatur in China praktiziert wird. Diese menschenverachtende, faschistische Agenda wird insbesondere vom privaten Weltwirtschaftsforum in Davos, der Bill Gates Stiftung, propagiert, vorbereitet, um den „great reset“, die Neue Weltordnung (NWO) , eine Weltregierung im Interesse der Superreichen, der Großkonzerne, der Pharmamafia und gegen die Lebensinteressen der Menschen und Nationen mit Unterdrückung,Versklavung voranzutreiben. Auch um den Raubtierkapitalismus, das marode Finanzsystem zu retten. SCHWAB VOM DAVOSER WEF: „ IHR WERDET NICHTS MEHR BESITZEN UND IHR WERDET GLÜCKLICH SEIN“ und dies soll bereits 2030 verwirklicht werden .Diese Kreise und insbes. Bill Gates streben eine Bevölkerungsreduzierung an: Dabei ist zu untersuchen, inwieweit über die Zwangsimpfungen ein entsetzlicher Völkermord gegenwärtig geschieht. All diese extrem höchst verdächtigen Tatsachen klärt der „Außerparlamentarische Untersuchungsausschuss“, Prof. Bhakdi, Dr. Wodarg, Dr. Schöning, Anwälte, wie Frau Dr. Bahner. Wissenschaftler in einer „Grand Jury“ (Anklage-Tribunal) auf nachdem Vorbild der Nürnberger Prozesse und bereiten eine Anklage nachdem „Nürnberger Kodex“ vor.
    BITTE INFORMIERT EUCH IM INTERNET SCHAUT NICHT WEG!
    QUELLEN: Grand Jury https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Grand-Jury-1-DE-online:7 Außerparlamentarischer Untersuchungsausschuss: https://acu2020.org
    Rubikon-Blog:https://www.rubikon.news
    Mediziner, Wissenschaftler für Gesundheit, Demokratie und Freiheit MWGFD https://www.mwgfd.de/das-mwgfd-corona-ausstiegskonzept/
    A U F 1 Fersehkanal : https://www.google.com/search?client=opera&q=AUF1&sourceid=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8
    Reitschuster https://reitschuster.de

    Gefällt mir

  6. Albrecht Storz schreibt:

    Für mich ernüchternd:

    ****
    Eigentlich hat sich überhaupt nichts geändert seit damals: die Leute machen einfach, was man ihnen sagt.
    ****

    Aber vielleicht täusche ich mich auch …. hoffentlich!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s