Einfachste Fragen:

Ist ein Institut, dass 1. einen „Genesenstatus“ erfindet und 2. erklärt, diesen manchen Menschen zu verleihen, anderen zu verweigern – ist dieses Institut nicht – anscheinend in aller Unschuld – faschistisch?

Ist nicht der Chef dieses Instituts – nur zufällig ist er Tierarzt und behandelt also die Leute wie Vieh – Salonfaschist?

Die schlimmste ist aber die dritte Frage: Was ist mit uns („Zivilgesellschaft“) passiert, dass wir uns das Maul zerreißen über 3 oder 6 Monate „Status“, es aber anscheinend für normal halten, dass wir – jeder von uns – seinen gesundheitlichen Status vom Staat verliehen bekommt.

Wir finden einen Zustand normal, gegenüber dem die Rassehygiene der Nazis ein bescheidener Vorläufer war.

Dieser Beitrag wurde unter Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Leben, Machtmedien, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Einfachste Fragen:

  1. Dian C. schreibt:

    Sehr gute Fragen.
    Wie viele Menschen stellen sich diesen oder auch nur einer davon?
    Wie viele Menschen lesen auch nur die erste Frage bis zu Ende?
    Wie viele Menschen verstehen die Frage?
    Wie viele Menschen wollen sie sich verstehen machen?
    Kann ein Mensch die Frage verstehen, ohne seine Antwort zu suchen?
    Sind es Menschen, die vor Angst kaum noch denken können?
    Fernseher aus, raus aus dem Haus! (Dieser Ruf auf manchen Spaziergang-Demos gilt sinngemäß auch für PCs, Tablets, Smartphones u.ä.)
    Nicht nur montags sind ganz „normale“ Menschen, Mitmenschen, oft zu Hunderten, gar zu Tausenden auf der Straße. Mit denen kann man sprechen, ihnen von sich und seinen Problemen erzählen, man kann seinen Sympathicus oder seinen Gegenspieler spüren, Vertrauen schenken und gewinnen, sich stärken und sogar seine Mitmenschen, Ängste überwinden oder gar hinter sich lassen, ganz Mensch werden oder sein.
    (Vielleicht etwas zu pathetisch, aber ein Versuch, nicht nur weitere Fragen zu stellen.)

    Gefällt mir

  2. Hallo schreibt:

    Na da werden die Besten wieder hüpfen.

    Rassehygiene, du sollst nicht vergleichen schreien die Bonzen.
    Mal sehen ob die MDR Zensur eine Kopie ihres Textes freischalten wird.

    https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/erklaerung-gegen-holocaust-verharmlosung-corona-100.html

    Gefällt mir

    • kranich05 schreibt:

      Opa hat über längere Strecken Narrenfreiheit, weil sein Blog kaum gelesen wird.
      (Wenn Zufälle (oder Anderes) dazu führen, dass die Leserzahl kurz mal nach oben geht, dann merke ich sofort, wie hier Trolle auftauchen.)

      Gefällt mir

      • Dian C. schreibt:

        Na wenn hier nicht so viel gelesen wird, dann darf ich vielleicht auch etwas provozieren. Könnte es sein, dass die Rassenhygiene der Nazis ein Fliegenschiss im Vergleich zu heutiger, staatlicher „Krankschreibung“ übelster Sorte, zutiefst faschistischer Diskriminierung und Entmenschlichung ist?

        Gefällt mir

        • Hallo schreibt:

          Fliegenschiss ist wohl schlimmer als Autobahn zu sagen.

          Exkommuniziert wird man für die Erinnerung an Worte wie: „… are not worth a Jewish fingernail“

          Prost Mahlzeit.
          All animals are equal, but some animals are more equal than others.

          Gefällt mir

          • Dian C. schreibt:

            My English is under all pig. Aber selbst bei „Autobahn“ fehlt mir der Zugang. Zu meinem „Fliegenschiss“ verleitete mich der hiesige Autor mit seinem „bescheidenen Vorläufer“. Allein und ohne Gaulands „Fehlgriff“, mutmaßlich seiner bewussten Provokation könnte ich meine eigenen Worte hier selbst nicht ertragen 😉
            Ich fühle mich unaufgefordert zur Klarstellung veranlasst: Vergleiche, insbesondere historische dürften immer hinken. Und noch besteht – für mich – Hoffnung, dass auch ich übertreibe. Wenn es stimmt, dass sich Geschichte oft als Drama abspielt und als Farce wiederholt, so wäre ich der Letzte, der sich hier im Besonderen nicht gern als Brandredner ohne Grundlage verlachen ließe.
            Und wenn ich die mittlerweile fast zwei Jahre PLandemie Revue passieren lasse, so waren einige der „Prophezeiungen“ sehr „mutig“, muteten oft waghalsig an, und waren doch meist nicht so schlimm wie die folgende Realität. Ein Teil der Wahrheit könnte sein, dass die vielleicht Übertreibenden mit ihrer Schwarzmalerei Schlimmeres zu verhindern bemüht sind, wachrütteln wollen, etwa auch nur die Tötungen durch Gen-Spritzen beenden wollen. Wie können wir wenigstens das Töten und Verletzen von Kindern und Heranwachsenden, unserer ZUKUNFT verhindern, ja auch nur eindämmen? Ich weiß keinen besseren Weg als auch heute wieder auf die Straße zu gehen …

            Gefällt mir

  3. fidelpoludo schreibt:

    „Public-Private-Partnership einfach erklärt“

    ⦿ Die Banken werden dafür sorgen, dass wir verschuldet bleiben.
    ⦿ Die Pharmakonzerne werden dafür sorgen, dass wir krank bleiben.
    ⦿ Die Waffenindustrie wird dafür sorgen, dass wir in den Krieg ziehen.
    ⦿ Die Medien werden dafür sorgen, dass wir davon abgehalten werden, die Wahrheit zu erfahren.
    ❖ Die Regierung wird dafür sorgen, dass all das legal geschieht.

    Gefällt 1 Person

    • fidelpoludo schreibt:

      Nachtrag:
      Entlang dieser Institutionen verläuft die Front derer, die global den totalen Weltkrieg gegen die Völker führen: Es ist ein Krieg, der auf einer falschen Logik eng verbunden mit einer falschen Moral aufgebaut ist. Es ist ein bio-informationeller Krieg, ein psychologischer Krieg, ein spiritueller Krieg.

      Gefällt mir

    • fidelpoludo schreibt:

      Ach, einen wichtigen Akteur, ohne den die genannten Institutionen zu Staub verfielen, hätte ich fast vergessen:
      😷😣😴 Das Volk, das mit seiner Arbeit und in seinem guten Glauben dafür sorgt, dass das alles finanziert wird.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s