„Machte meinen Tag!“

Diesen Spruch hatte oft, wenn ich mich richtig erinnere, der Schockwellenreiter drauf, ein Blog, das ich in grauer Vorzeit regelmäßig gelesen habe (und das immer noch existiert).

Was heute „meinen Tag machte“ ist eine Reklame, die mir aus der Computerkiste entgegensprang. Es ging um die beste Taschenlampe der Welt. (Wie es der Zufall will, habe ich gerade heute unseren Taschenlampenbestand gesichtet und festgestellt, dass wir reichlich versorgt sind.) Nun also geht es um die „stabilste Taschenlampe der Welt“ – „Lichtmeister 500“. Natürlich „nur solange der Vorrat reicht“ und „Nicht im Laden erhältlich„. Ultimativ: „Eine taktische Taschenlampe, die Angreifer in Orientierungslosigkeit stürzt und Hilfe ruft, wenn es gefährlich wird.“ Und das Tollste: „57% Rabatt“. Dadurch kostet das gute Stück statt 69,95 € nur 39,95 €. So gut wie geschenkt.

Ich sage mir, solche absurden Reklamen würden nicht losgeschickt, wenn sie nicht tatsächlich einen messbaren Erfolg hätten. Was macht solche Reklame mit einem, selbst dann, wenn ich sie, quasi mittels Unterbewusstsein, ins Nirvana schicke? Ich vermute, das ist einer der Mechanismen mit denen der Kapitalismus alltäglich, sozusagen naturwüchsig, aus potentiell Menschen („Wie stolz das klingt“, Gorki) Arschlöcher macht.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, kein Witz, Leben, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s