Mein Faschismus-ABC (E)

Wer wie ich, alter aber noch nicht müder Opa, 2G in Verbindung mit dem digitalen Impfpass als heutige Formen der Machtübertragung an den mittlerweile modernisierten Faschismus sieht und erwartet, dass diese Machtübertragung 2022 so richtig Fahrt aufnimmt, verlässt auch mal sein „home and castle“. Nicht nur um an der wöchentlich wachsenden Montagsdemo in Oranienburg teilzunehmen,

sondern auch mal zum Zwecke des Selbstversuchs im Feld.

Der Selbstversuch war eine viertägige, medizinisch begründete, Reise von Mrs. Tapir über 700 km in den Raum Mainz, Kranich als Begleiter. Drei Übernachtungen bei einer seit vierzig Jahren eng Bekannten und Gesinnungsgenossin, fast Freundin, von Mrs. Tapir. Im Ergebnis wurde das medizinische Problem zufriedenstellend bearbeitet.

Das sonstige Ergebnis:

  1. Der freie Kontakt zu Menschen ist, wenn überhaupt, nur im privaten oder nicht legalen Raum möglich. Alle anderen Kontakte zu Menschen unterliegen absolut dem Demuts- oder Unterwerfungsritual des Maulkorbs. Wird das Ritual eingehalten, dürfen die Betroffenen anonym bleiben, d. h. ihre Identität wird nicht ermittelt.
  2. Einige elementarte Erfordernisse des Lebens können, bei Einhaltung des Demutsrituals erfüllt werden. Dazu gehören der Erwerb von Lebensmitteln, die Nutzung eines Taxis. das Bezahlen der Tankfüllung und auch die Nutzung eines stinkenden WC auf dem Autobahn-Parkplatz. Bei alldem wird man mehr oder weniger nachdrücklich dazu gedrängt (aber noch nicht gezwungen), bargeldlos zu bezahlen (schon ab 1 Euro).
  3. Ruhe- , Wasch- oder gar Übernachtungsmöglichkeiten fallen nicht unter diese statthaften Bedingungen der elementaren (anonymen) Lebensbewältigung.
  4. ALLE anderen Aktivitäten der Lebensbewältigung unterliegen der strikten Personenkontrolle. Die mildeste Form dieser Kontrolle stellen die täglich zu erneuernden Antigentests dar, sog. Bürgertests. Diese sind kostenlos und werden mit Ausweiskontrolle sowie in der Regel nur mit Termin durchgeführt.
  5. Sie erweitern den Aktionsradius des Delinquenten nur unwesentlich. Z. B. hätte ich mit einem solchen Test sowie zusätzlicher erneuter Registrierung den Eingangsbereich des Krankenhauses betreten und die dortige Toilette benutzen dürfen.
  6. Alle sonstigen normalen Verhaltensweisen in einer fremden Stadt, in der man Stunden warten muss, waren mir verschlossen. Kein Besuch eines Restaurants, keine Besuch irgendeiner Veranstaltung, zu meiner Verwunderung nicht einmal ein Imbiss an einem Stehtisch. Es blieb mir, spazieren zu gehen; 2x drei Stunden, wettergerecht angezogen, bei +5 °C. Wenn es länger gedauert hätte oder -5 °C gewesen wären, wäre ich langsam an meine Grenzen gekommen.
  7. Das Sahnehäubchen war das Verhalten unserer Unterkunftsgeberin, frisch geboostert. (Sie wusste, dass wir vor einem Vierteljahr noch ungeimpft waren. Bei der diesmaligen Verabredung hatte Mrs. Tapir nicht ausdrücklich unseren Impfstatus erwähnt.) Drei Nächte waren wir in ihrem großen Haus. Am 2. Abend drückte sie ihren Unmut darüber aus, dass sie uns leider nicht ‚rausschmeißen könne. Die folgenden anderthalb Tage bekamen wir einander nicht mehr zu Gesicht. Wir befanden uns – völlig alternativlos – in einer belastenden, tendenziell feindseligen Duldungssituation, die wir am Morgen nach der dritten Nacht fluchtartig beendeten.

Wir haben nichts erlebt, was wir nicht erwartet hätten. Doch es ist ein großer Unterschied, etwas zu wissen oder es zu erleben.

Eintritt in den gewöhnlichen deutschen Faschismus 2021/2022.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Leben, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mein Faschismus-ABC (E)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s