Im Ausland analysiert jemand die Impfzwangtaktik

https://odysee.com/@MartinSellner:d/bluff:eb

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Im Ausland analysiert jemand die Impfzwangtaktik

  1. Albrecht Storz schreibt:

    Ich halte die „Impf“zwang-Drohung auch für eine Drohkulisse – soweit volle Zustimmung zu diesem Sellner (bisher mir unbekannt).

    Ein „Imfp“zwang würde Ausnahmeregelungen, Schadenersatz-Ansprüche, legale Angreifbarkeit, Prüfbarkeit auf nationalen und internationalen Rechtsbühnen (EU-Recht, Nürnberger Kodex, Menschenrechte, EUGH, …) bedeuten.

    Dass die „Impf“pflicht gegen jedes Recht durchgesetzt werden könnte (notfalls mit GG- bzw. Verfassungs-Änderungen) halte ich zwar für ausgemacht.

    Aber historische Vorbilder (in Weimarer Republik ineffektiver Impfzwang, im „3. Reich“ effektives Impf-Nudging bei Freiwilligkeit) und Studien zeigen: ein „Impf“zwang ist letzlich weniger effektiv als Nudging und moralisierender, sozialer Druck.

    Beispiel: der moralisierende Maskendruck zwingt sogar selbst die Menschen dazu, Maske zu tragen, die es eigentlich gar nicht müssten, aus gesundheitlichen Gründen nicht dürften. Aber wer will schon ständig Spiesrutenlaufen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s