Machtstreuung und Machtbündelung

Die Coronadiktatur hat Besonderheiten:

A – Machtstreuung

Manche seiner Kontroll-, Disziplinierungs- und Repressionsfunktionen überträgt der Staat nichtstaatlichen Akteuren.

Das können mächtige Akteure sein, wie Youtube oder Facebook, die die Zensur ausüben, die es offiziell nicht gibt.

Das sind aber auch armselige, selbst geknebelte Akteure, wie z. B. Gastwirte, Klein- und Kleinstunternehmer, die gezwungen werden für die Einhaltung z. B. der 3-G-Repression zu sorgen.

Diese Macht ist scheinbar auf eine zivilgesellschaftliche Ebene verschoben. Dem Wesen nach entspricht aber dieses „zivilgesellschaftliche Element“ der altbekannten faschistischen Volksgemeinschaft.

B -Machtbündelung

Andere Machtfunktionen, z. B. die Polizeigewalt, behält der Staat konsequent im Griff und bindet sie offen zusammen mit nichtpolizeilicher Gewalt, z. B. der Antifa, z. B. von Internet-Influencern oder anderer „zivilgesellschaftlicher“ Akteure.

Faschismus, so sagt es die Wortherkunft, ist wesentlich Machtbündelung.

Was mit der Coronadiktatur erprobt wurde, steht der Klimadiktatur, die die Machthaber anstreben, als Bewährtes zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krieg, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Machtstreuung und Machtbündelung

    • Albrecht Storz schreibt:

      Ich weiß nicht, inwiefern dieser offene Brief mit dem anderne offenen Brief zu tun hat, außer dass Andrea Drescher bei beiden mitzeichnete.

      https://www.globalresearch.ca/stop-the-covid-holocaust-open-letter/5755902

      „The threatened innocents now include children, and even infants. In just four months, the COVID-19 vaccines have killed more people than all available vaccines combined from mid-1997 until the end of 2013—a period of 15.5 years. And people affected worst are between 18 and 64 years old – the group which was not in the Covid statistics.“

      „How many will be enough to awaken your conscience?“

      Gefällt mir

    • Albrecht Storz schreibt:

      Ich frage nur, weil der „linke“ Artur Aschmoneit die Verfasser für irgendwie verdächtig hält und deshalb auf seinem Blog „corodok“ den Brief totschweigt.

      Gefällt mir

  1. Detlev Matthias Daniel schreibt:

    Wenn man verstanden hat, daß Macht und Freiheit aus dem gleichen, ja dem selben „Material“ gemacht sind, Freiheit fein und gleichmäßig verteilte Macht ist, während Macht die Inanspruchnahme von und die Verfügung über fremde Freiheit, also in jedem Fall ein Zustand der Akkumulation und Konzentration ist, dann erkennt man unschwer, daß es sich hier zwischen A und B nicht um widersprüchliche Tendenzen handelt. Auch wenn man sich noch so sehr bemüht (mittlerweile immer weniger), die Zielrichtung der Aktionen zu verschleiern. Sehr grundsätzlich beschreibt mein berühmter Kollege Richard Buckminster Fuller das Phänomen und sein Motiv:

    „I found the great majority of „savvy,“ well-to-do individuals I have met convinced that there exists an inherent inadequacy of life-support on planet Earth, and therefore that their own successful survival as well as that of those whom they cherish depends upon their cleverly learning more and more about how to be legally selfish and thereby to accomplish personal economic advantage by anticipatorily depriving others in directly undetectable ways. These ways are legally and socially accepted practices of deceiving and cheating the public.“

    Also auf deutsch: Ich habe festgestellt, dass die große Mehrheit der „klugen“, angesehenen Menschen, die ich getroffen habe, davon überzeugt ist, dass die Lebensgrundlagen auf dem Planeten Erde von Natur aus unzureichend sind und dass daher ihr eigenes erfolgreiches Überleben und das derer, die sie schätzen, davon abhängt, dass sie immer mehr darüber lernen, wie sie auf legale Weise egoistisch sein können und dadurch einen persönlichen wirtschaftlichen Vorteil erlangen, indem sie andere auf schwer erkennbare Weise übervorteilen. Dabei handelt es sich um rechtlich und gesellschaftlich akzeptierte Praktiken der Täuschung und des Betrugs der Öffentlichkeit.

    Immer ist Macht die angesehenste Variante dieses „Kampfes ums Dasein“. Ihre Verschleierungen und Intrigen kann man aber mühelos durchschauen, wenn man sich umdreht und die andere Seite anschaut. Freiheit verschwindet nicht einfach nur so, sie schwindet immer wohin. Wenn diese Umschichtung im großen, systemischen und gesellschaftsweiten Maßstab betrieben wird, nennen wir das Faschismus.

    Gefällt mir

  2. fidelpoludo schreibt:

    „Was für antisemitischen, rechtsradikalen & konspirationsmythischen Strunz erlauben Vera Sharav???“
    youtube.com/watch?v=Z65MfUk8qhl

    Wenn Faschismus der Wortherkunft nach Machtbündelung ist, dann ist der Ausnahmezustand der schnellst mögliche Weg, die Macht relativ umstandslos zu bündeln. Genauer besehen haben die Nürnberger Prozesse nach Kriegsende – auch wenn sie im weiteren Sinne damit durchaus der Tradition verhaftet blieben, dass immer die Sieger die Geschichte schreiben – doch einiges sehr Bedenkens- und Erhaltenswertes aufzuweisen, besonders was die Vergehen gegen die Menschlichkeit betrifft, das gerade auch die Sieger sich hätten ins Gedächtnis schreiben müssen und das, wir wissen es nur zu genau, von einigen von ihnen in einem Maße mit Füßen getreten wurde, wie kaum einer es sich hat vorstellen können (was übrigens in einem nicht geringen Maße auch während des 2. Weltkrieges für einige Siegermächte zu gelten hätte – aber eben nicht zur Sprache gebracht wurde).
    Ich zitiere hier einen Text von Mareike Potjans („Der Nürnberger Prozess“ vom eher öffentlich-rechtlich ausgerichteten „Planet Wissen“ – https://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/nachkriegszeit/nuernberger-prozess-100.html )

    „Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte hatte eine siegreiche Nation oder ein Bündnis den Verlierer eines Krieges vor ein Gericht gestellt und ihm den Prozess gemacht.
    Dass die Alliierten den deutschen Verantwortlichen den Prozess machten, hatte vor allem drei Gründe:
    Erstens zeigten die Alliierten damit, dass sie nicht dem deutschen Volk als Kollektiv die Schuld für die grausamen Verbrechen Nazi-Deutschlands zuschrieben, sondern einzelnen Handelnden.
    Zweitens wollten sie den gerade erst von einer Diktatur befreiten Deutschen anhand eines fairen Gerichtsprozesses zeigen, wie eine Demokratie funktioniert.
    Drittens bekam das deutsche Volk zudem im Laufe des Prozesses gnadenlos das ganze Ausmaß von Hitlers Wahn und dessen schreckliche Folgen vor Augen geführt. Viele Deutsche sagten später, sie hätten erst während des Nürnberger Prozesses von den Gräueltaten an den Juden und anderen Minderheiten erfahren. (…)
    Die Angeklagten mussten sich in vier Punkten vor dem Internationalen Militärtribunal verantworten:
    1. Verschwörung gegen den Weltfrieden
    2. Planung, Entfesselung und Durchführung eines Angriffskrieges
    3. Verbrechen und Verstöße gegen das Kriegsrecht
    4. Verbrechen gegen die Menschlichkeit

    (Hervorhebung von mir)

    In dem folgenden Interview, das Catherine Austin Fitts in erster Linie hier mit der jüdischen Medizinerin und Menschenrechtsaktivistin Vera Sharav führt, die als Kind den Holokaust überlebte (ich habe leider nur eine englische Version bisher gefunden. Die deutsche schriftliche Übersetzung kann eingeschaltet werden), hebt Vera Sharav hervor, dass die Nürnberger Prozesse, vor allem in den „Arztprozessen“, erstmals in der Geschichte „das bedeutendste Rechtsdokument in der Geschichte der medizinischen Ethik“ liefern, „das dem Recht des einzelnen Menschen Vorrang vor dem etablierten Recht des Staates“ zusprach.“ Dabei unterstreicht sie die „absolut wesentliche“ Bedeutung des „Rechts auf freiwilligen und informierte Zustimmung“ („voluntary informed consent“) bei medizinischen Behandlungen, wodurch „die Menschenrechte über die jeweiligen Landesgrenzen hinaus ausgeweitet werden“ („globalisiert“ sozusagen) und auch in Friedens- wie in Kriegszeiten zu gelten haben. Ausdrücklich benannt werden im Nürnberger Prozess „das Testen von Medikamenten und Impfstoffen“. „Der Nürnberger Kodex besagt, dass die Menschenwürde ein moralisches Gebot ist, das über und jenseits aller staatspolitischen Zweckmäßigkeit zu stehen habe“. Jeder, der in welcher Funktion auch immer einer Zuwiderhandlung überführt wird, kann „wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit strafrechtlich verfolgt werden“.

    „Für mich ist es besonders schockierend, den Zusammenbruch von Demokratien miterleben zu müssen, in denen Regierungen weltweit zu diktatorischen Maßnahmen greifen. Sie benutzen die Pandemie als eine Gelegenheit, die Grenzen ihrer verfassungsrechtlichen Autorität zu umgehen daduch, dass sie den Ausnahmezustand ausrufen und durch die Verfassung abgesicherte Freiheitsrechte suspendieren. Wieder einmal arbeiten – wie im Deutschland der Nazis – Gesundheitsbeamte, -behörden, Institutionen und das medizinische Establishment zusammen. Sie benutzen die psychologische Waffe der Angst und permanente Propaganda, um den Zustand öffentlicher Panik aufrechtzuerhalten. Ein Virus wird als Ausrede und Entschuldigung verwendet, um grundlegende, ethische, rechtliche und humanitäre Werte einer zivilisierten Gsellschaft zu zerstören.

    Es ist ein tiefer Vertrauensbruch für mich, bezeugen zu müssen, dass die israelische Regierung sich an die Spitze der Bewegung gesetzt hat, die in die Katastrophe führt. (…) Hat die israelische Regierung die Geschichte des jüdischen Volkes vergessen? (…)“

    Catherine Austin Fitts – Prof. Bhadki and Vera Sharav

    Im Corona-Ausschuß ist Vera Sharav Ende März des Jahres auch schon zu Wort gekommen, hat aber damals ihre Aussagen nicht so geschliffen und zugespitzt formuliert wie in diesem Interview mit Catherine Austin Fitts:

    CORONA-AUSSCHUSS S. 62 – ILANA RACHEL DANIEL UND VERA SHARAV – GENOZID – DEUTSCHE ÜBERSETZUNG
    https://www.bitchute.com/video/SLOTlYoLb4Nx/

    Gefällt mir

  3. RAN schreibt:

    Wer organisiert ein Forum irgendwo in BRD, Österreich, Schweiz, Tschechien,….!
    Es gibt einfach mal eine Reihe von wichtigen Grundsatzfragen zu debattieren, live und face to face.

    Es hat keinen Sinn die notwendigen Kommunikationen auf die lange Bank zu schieben. In der direkten unverstellten zwischenmenschlichen Kommunikation wird die Wahrheit sichtbar. Auch Heidegger und Arendt hatten das erkannt, und richtig sind immer noch Adornos „Sprüche“, wie z.B.: Wir sollten uns weder von unserer eigenen Ohnmacht noch von der Macht der anderen dumm machen lassen.

    Andrej Fursow’s Warnungen und Vorhersagen haben sich bestätigt. Hier noch mal etwas staatstragender mit den Worten von Patruschew.
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/deutschland-wird-sich-von-aeusseren-einfluessen-befreien-und-zu-einer-unabhaengigen-politik-zurueckkehren/

    Unsere Mutlosigkeit und Furcht in Verbindung mit Egoismus und Selbstsucht wird uns auf die Dauer nicht weiterbringen. Wir hätten schon gleich im Frühjahr letzten Jahres folgende Fragen erörtern müssen.

    Liebe Freunde der Freiheit.

    Unter dem Eindruck des gegenwärtigen gesellschaftlichen Ausnahmezustandes, haben wir uns entschlossen, Euch zu schreiben. Wir möchten Euch ausdrücklich zum Handeln auffordern. Abwarten und auf bessere Zeiten hoffen, halten wir für falsch.
    Wir planen ein Netzwerk der Zusammenarbeit von deutschen und russischen naturnahen, Siedlungsprojekten mit folgenden Zielen.
    1. Wir möchten den Kulturaustausch und die Völkerverständigung zwischen Russland und Deutschland fördern.
    2. Wir sind an naturnahen Siedlungsprojekten interessiert. Wir möchten für die Zukunft Konzepte und Strategien entwickeln.
    3. Wir sind davon überzeugt, dass nur ein gemeinschaftliches Vorgehen und Kooperation im Sinne einer gegenseitigen Hilfe, eine lebenswerte Zukunft für uns und unsere Nachkommen bringen wird.
    4. Wir möchten die Möglichkeiten und die Grenzen der Selbstversorgung erforschen.
    5. Sind die Zeiten der Einzelkämpfer und Individualisten in der Leistungs- und Auslesegesellschaft vorbei? Was braucht es für ein „Neues Wir“?
    6. Sind wir in Zukunft technologischen Systemen unterworfen, die unsere humane Existenz als Menschen untergraben? Wie könnten Formen der Selbstermächtigung und Selbstorganisation aussehen?
    7. Und wir möchten darüber nachdenken, welche grundsätzlichen Auswege es geben kann.

    Die Grundfragen der modernen Existenz, Probleme der Alltagsbewältigung und die vielfältigen Fragen der technischen Zivilisation werden heute nicht mehr verhandelt. Erziehungssorgen, das Bildungs-und Schulsystem, die Belastung der Kinder durch Computer, Handy, Internet und der totale Ausnahmezustand stellen uns zunehmend vor emotionalen, mentalen und ethischen Herausforderungen, denen wir nicht gewachsen sind. Heute ist wohl jedem aufmerksamen Zeitgenossen klar, dass die Hetze gegen die Anastasia-Bewegung mit der geopolitischen Lage und dem neuen kalten Krieg gegen Russland zusammenhängen. Aber das haben wir bereits vor drei Jahren vorhergesagt.

    Was ist zu tun?
    Angesichts der Verhältnisse war es vor zwanzig Jahren an der Zeit und noch möglich, eine größere Versammlung einzuberufen, die den Ausgangspunkt einer demokratischen ökosozialen Sammlungsbewegung hätte bilden können. Dafür ist es heute zu spät.
    Wenn die Lage in Deutschland sich weiter so entwickelt, wie wir das sehen, bleibt uns nur die organisierte Auswanderung in bestehende und noch zu gründende russische Gemeinschaften. Nur so werden viele Menschen aus Deutschland eine lebensrettende Alternative erhalten und eine Zukunft für sich und ihre Nachkommen finden.
    In Deutschland wird das nicht möglich sein, weil Nischen, naturnahe und technologiekritische alternative Lebensweisen in Zukunft stark unter Druck geraten werden.
    Was eine mögliche menschenwürdige Zukunft angeht, so sehen wir eine Möglichkeit diese zu verwirklichen:

    Nur durch eine massenhafte, bewusste und wenn möglich organisierte Auswanderung werden Menschen in und aus Deutschland sich auf dem Weg machen können und eine Zukunft für sich und ihre Nachkommen finden. In Deutschland wird das in den nächsten Jahren nicht möglich sein.

    Wir brauchen Kontakte und lebende Netzwerke in und nach Osteuropa und Russland. Wir benötigen die Zusammenarbeit mit Siedlungsvertretern und Organisationen, die naturnahe Gemeinschaftsiedlungen unterstützen und fördern wollen. Die Reisen und Arbeitsaufenthalte sollen eine belastbare Basis bieten. Wir haben darin kaum Erfahrungen. Aber es ist an der Zeit es anzugehen und zu erproben.

    Als ersten Schritt könnte die Einberufung einer Versammlung (Konferenz, Symposium) sein, um eine Basis bzw. gemeinsame Abstimmung der Problemstellung zu erreichen. Konkrete Handlungen (Organisationsgründung, Vernetzung,…) wären dann der zweite Schritt. Danach sollten dann Reisen, Arbeits- und Studienaufenthalte und Austauschprogramme folgen.

    Wir möchten ein Forum für Gespräche und Erfahrungsaustausch schaffen. Wir bitten Euch um konstruktive Mitwirkung bei der konkreten inhaltlichen Ausgestaltung. Jeder ist eingeladen seine Erfahrungen und Erlebnisse einzubringen und zum gegenseitigen Austausch beizutragen. Wir freuen uns über russische Muttersprachler, die von ihrem Leben in der UdSSR bzw. Russland erzählen möchten. Wer private Reisen in russische Siedlungsprojekte organisieren möchte, ist herzlich willkommen.

    Wir laden Euch ein an diesem Prozess teilzunehmen. Habt Ihr Interesse an einem regelmäßigen Austausch? Wir würden gerne Besuche und Reisen in russische Siedlungen organisieren. Könnt ihr uns einige der Fragen aus Eurer Sicht beantworten. Was denkt ihr darüber?

    Wir freuen uns über Eure Antwort.

    Anmerkung:
    Andrej Fursow sprach schon 2016 in einem Interview in der Literatur-Zeitschrift « Наш современник» [„Unser Zeitgenosse“], von der „Installation distanzieller Kontrolle durch die auf schwimmenden Städten oder in unerreichbaren, landbasierten Enklaven lebenden Elite über die Psychosphäre der Bevölkerungsmasse. … Es geschehen gleichzeitig zwei Prozesse: die Zerstörung der alten Welt und die Formung der neuen. Die kapitalistische Spitze selbst zerstört die alte, kapitalistische Welt, sie braucht sie, zumindest in der Perspektive, nicht mehr. Seit Mitte der 1970er Jahre schreitet die Demontage des Kapitalismus voran. Dieser „fährt“ sozusagen in Richtung seiner „vordemokratischen Vergangenheit“, in die Epoche der „eisernen Fersen“ und ost-indischen Gesellschaften, diesen Vorgängern heutiger transglobaler Unternehmen, nur deutlich extremer als die letztgenannten. Die Rückabwicklung des Fortschritts ist das Mittel zur Erschaffung der neuen Welt der globalen Elite. Für einen Großteil der Menschheit wird die „neue Welt“ als neues ,dunkles Zeitalter‘ erscheinen…“
    Das Interview mit A.F., veröffentlicht am 22. Oktober 2016 in der Literatur-Zeitschrift « Наш современник» [„Unser Zeitgenosse“], №10, http://andreyfursov.ru/news/mir_budushhego_intervju_dlja_literaturnogo_zhurnala_nash_sovremennik/2017-01-18-603

    Vgl. auch: Steiner, Rudolf, Zeitgeschichtliche Betrachtungen, Bd.l, Dornach 1966, S.22. Das Ziel, das „die Führer der westlichen Geheimzirkel“ mit dieser „Politik“ verfolgen, nannte Steiner in seinem Werk „Die soziale Grundforderung unserer Zeit“, Dornach 1963, S 79 f.: Die „Ausbreitung der okkulten Weltherrschaft“

    Mit herzlichen Grüßen

    Gefällt mir

  4. Johannes S. schreibt:

    D A S B Ö S E B E N E N N E N !
    Ein außerodentlich zentral sehr wichtiger Beitrag aus der Weltredaktion des Rubikon-Blogs
    https://www.rubikon.news/artikel/das-bose-benennen
    BITTE WEIT VERBREITEN !
    Die französische Psychologin Ariane Bilheran warnt, die Menschheit könnte in einen Abgrund hinab schlittern, wenn wir nicht Ross und Reiter dieser Krise identifizieren. Eine Kurzfassung der wichtigsten Aussagen. Der Beitrag beschreibt sehr eindringlich die brandgefährliche geistige und moralische Krise, die sehr viel umfassender ist als die Irreführung mit Corona. Bitte lesen Sie nicht nur die folgenden Auszüge:
    „In den Wirren unserer Zeit erkennt sie Mechanismen, die unweigerlich in eine technokratische Plutokratie münden, einen weltweiten Massenmord, wenn wir der Bewegung nicht Einhalt gebieten.
    Marion Bonny hat beim Internationalen Strafgerichtshof Klage wegen wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Völkermords eingereicht .
    „Die Paranoia trägt den Tod in sich. Sie bedient sich des Terrors, des Totalitarismus des Einheitsdenkens, des Gedankens der menschlichen Austauschbarkeit und der absoluten Kontrolle. Das herrschende Wort ist Propaganda, in der die Opfer des Terrors als Schuldige bezeichnet werden und diejenigen, die sich der Unterwerfung widersetzen, als Verräter. Die Paranoia will einen neuen Menschen schaffen, indem sie Wurzeln, Ursprünge, Traditionen, Geschichte und alle Formen des Andersseins verleugnet. Unter ihrem Einfluss werden die Menschen in Freunde und Feinde eingeteilt, was den Weg für Bruderkriege ebnet, die die Ausweitung der paranoiden Macht fördern — teile und herrsche. Heute leben wir einen ungehemmten, verharmlosten Totalitarismus, der von vielen sogar gefordert und gewünscht wird, als ob Totalitarismus eine vertretbare und akzeptable Form der Machtausübung wäre. Denn wir müssen uns die Frage stellen: Was rechtfertigt und autorisiert die Menschheit, sich einem totalitären Regime zu unterwerfen, das sich wahrscheinlich weltweit herausbildet — ich beziehe mich dabei insbesondere auf das Projekt des Great Reset? Die Antwort ist einfach: nichts!
    Das totalitäre Regime unterscheidet sich von Diktaturen und Tyranneien dadurch, dass es die totale Beherrschung anstrebt, das heißt in die Gesamtheit der gesellschaftlichen, privaten und intimen Sphären bis hin in die Psyche des Einzelnen eindringt und als ideologischen Anspruch die Weltherrschaft hat.
    Diejenigen, die die Augen geöffnet haben, durchschauen das Programm des Great Reset, das den Forschern in den Korridoren der Macht seit Langem bekannt ist, nämlich die totale Unterdrückung der menschlichen Freiheiten, das uneingeschränkte Durchsetzen des Transhumanismus und des Warenkapitalismus, untermauert von eugenischen und rassistischen Ideologien und der Konzentration der natürlichen Ressourcen in privaten Händen. Diese neue Weltordnung hat in der Tat das Ziel einer planetarischen Herrschaft, für die die Überwachung aller sozialen, privaten und intimen Bereiche des Einzelnen eine Voraussetzung ist. Es ist eine totalitäre Flut. Diejenigen, die meinen, ich übertreibe, gleichen jenen, die die Tötung eines neun Monate alten Babys als Abtreibung bezeichnen — siehe Bioethikgesetz. Sie sind Komplizen der Banalität des Bösen, um einen Ausdruck zu verwenden, den Hannah Arendt über den hohen Nazi-Funktionär Eichmann gebrauchte Der Zusammenbruch ist in erster Linie moralisch. Ich glaube, wir stehen kurz vor dem Zusammenbruch unserer Zivilisation. ,
    Wird er von kurzer Dauer sein? Das glaube ich auch nicht.
    Das Römische Reich brauchte mehrere Jahrhunderte, um zusammenzubrechen, und die Moral der Herrscher steht der von Nero in nichts nach.
    Was bedeutet das?
    Beim moralischen Zusammenbruch sind die vier Säulen, die das Haus einer Zivilisation tragen, nicht mehr funktionsfähig: Mordverbot, Inzestverbot, Generationsunterschiede und Geschlechterunterschiede. Diese vier Säulen müssen auch in ihrer Komplexität und ihren Ableitungen verstanden werden:Zwischen den Geschlechtern ist das Erlernen des Andersseins: Der andere ist anders, weil er sich von mir zutiefst und strukturell unterscheidet. Es ist dieser Weg zum anderen, den ich in mir selbst gehen muss, weil der andere eben aufgrund seiner Andersartigkeit auch mein fehlender und ergänzender Teil ist. Es ist wichtig zu verstehen, dass ohne diese vier strukturierenden Säulen der Psyche ein Rückfall in den Wahn — Mord, Inzest, Übertretungen aller Art — gewiss ist. Ich denke, dass unsere Zivilisation kurz vor diesem Zusammenbruch steht.
    Die Perversion übertritt die Grenzen und profitiert von der Übertretung, während die Paranoia die Vorteile der Übertretung nutzt, um den Verstand zu reglementieren. Alles hängt zusammen: Ohne Perversion kann Macht nicht totalitär werden. Im Bioethikgesetz sind Mensch-Tier-Chimären vorgesehen. Gleichzeitig werden wahnsinnige Experimente mit Zehntausenden von Satelliten rund um die Erde durchgeführt, die Implantation eines USB-Sticks in ein Schweinegehirn oder die Fleischherstellung im Labor aus dem Serum von Kalbsföten, während ein anderer Plutokrat erklärt, er wolle die Sonne verdunkeln.
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich in einer psychiatrischen Klinik unter freiem Himmel lebe! Wir schwimmen in der Tat im Maßlosen! Die Werte unserer Zivilisation sind zusammengebrochen.Die Korruption ist sowohl systemisch als auch endemisch. Allein die Tatsache, dass Ärzte für jede Meldung eines COVID-19-Falls oder eines Verdachtsfalls 55 Euro erhalten, ist empörend! Ja, dies ist ein Versuch der Korruption. Das Gleiche wurde in einigen Ländern für die Meldung von Todesfällen in Zusammenhang mit COVID-19 gemacht. Das massive Schweigen der Intellektuellen, ja sogar ihre Mitarbeit, ist ein moralischer Skandal und ein Symptom für eine Zivilisationskrankheit. Wir sind mit der totalen Unterdrückung dessen konfrontiert, was menschlich ist: Atmen, Berührung, Kultur, Beerdigungen. Handelt es sich um ein totales Versagen der sozialen, symbolischen, imaginären Bindungen?
    Die Wissenschaft kann sich im Delirium befinden, wenn sie von der Praxis und vom gesunden Menschenverstand abgeschnitten ist und sich unter dem Joch von Interessenkonflikten, politischem Opportunismus und Medienrummel befindet. Die Verleumdung von Experten und das Verbrechen der eigenen Meinung sind zwei Markenzeichen der pathologischen Paranoia, von der ich spreche. Paranoia, Perversion und Psychopathie sind die Meister des totalitären Systems, zu deren Verwirklichung viele Menschen beitragen, die sich in eine schwere Zwangsneurose zurückentwickeln und entsprechend funktionieren. Zwangsneurose ist eine Neurose, die in ihrer schweren Form dazu neigt, sich durch religiösen Glauben und Verengung des Bewusstseinsfeldes dem „Ich-habe-nur-Befehlen-gehorcht“ ohne jegliche Kritik an diesen Befehlen zu unterwerfen, mit wenig Affekt und zudem oft hypochondrischen Zügen.“ Bitte Originalbeitrag lesen und mit dem obigen link weit verbreiten!

    Gefällt mir

  5. Anonymous schreibt:

    weitergeleitet von uncut-news.ch
    Die Impfpflicht ist ein Scherz
    Oktober 12, 2021

    Von Paul Craig Roberts: Er ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Regierung Reagan und ist als Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms der Regierung Reagans bekannt.

    Liebe Leserinnen und Leser, im Folgenden finden Sie eine Sammlung von Artikeln, die Ihnen helfen werden, zu verstehen: (1) die Gefahr des Impfstoffs im Vergleich zur Gefahr von Covid und (2) die Macht, die Big Pharma hat, um Sicherheitsstandards zu umgehen, um ihre Gewinne zu maximieren.

    Was Bidens „Impfstoff-Mandat“ betrifft, so gibt es kein solches Mandat. Der US-Präsident ist kein Diktator und kann keine Gesetze oder Mandate erlassen. Alle derartigen Gesetze oder Erlasse, die aus dem Weißen Haus kommen, würden von den Bundesgerichten gekippt. Der Kongress ist die Quelle des Rechts. Selbst wenn der Kongress ein Impfstoffmandat erlassen und Biden es unterzeichnet hätte, würde das Gesetz von den Gerichten, die sich an die Verfassung halten, für ungültig erklärt werden.

    Noch wichtiger ist, dass jedes Mandat oder Gesetz, das gegen die Einwilligung nach Aufklärung verstößt, einen Verstoß gegen die Nürnberger Gesetze darstellt, mit denen die deutschen Nationalsozialisten nach dem Zweiten Weltkrieg wegen Verletzung der Einwilligung nach Aufklärung bei ihren medizinischen Experimenten hingerichtet wurden.

    Bidens „Mandat“ war nichts anderes als eine Pressemitteilung, in der private Arbeitgeber dazu ermutigt wurden, das zu tun, was der Präsident der USA nicht tun kann, nämlich Impfstoffmandate für die Beschäftigten zu erlassen. Aber natürlich haben private Arbeitgeber keine Gesetzgebungsbefugnis. Sie haben sicherlich keine rechtliche Befugnis, gegen die Nürnberger Gesetze zu verstoßen.

    Das Biden-„Mandat“ ist nur ein weiterer Schwindel, der von den Hurenmedien zu einer Tatsache gemacht wird.

    Wenn Ihr Arbeitgeber Ihnen sagt, dass Sie sich eine zweifellos gefährliche Injektion geben müssen oder entlassen werden, verklagen Sie ihn, wenn er Sie entlässt, egal ob Sie Krankenschwester, Software-Ingenieur oder Walmart-Kassiererin sind.

    Alle entlassenen Arbeitnehmer können sich einer zivilrechtlichen Sammelklage anschließen, die die Möglichkeit bietet, die korrupten Arbeitgeber, die an der Verletzung amerikanischer und internationaler Gesetze mitwirken, in den Bankrott zu treiben.

    Das ist die Chance für eine echte Revolution. Das Establishment befindet sich auf der falschen Seite des Gesetzes. Sobald die Schwachköpfe massenhaft Leute entlassen, werden sie auf der Anklagebank sitzen. Wenn auch die Bundesgerichte die Verfassung, das US-Recht, das Völkerrecht und das Volk im Stich lassen, bleibt nur noch die gewaltsame Revolution als Ausweg. Da das Volk dem kriminellen Establishment zahlenmäßig weit überlegen ist, könnten die Arbeitgeber am Ende an Laternenpfählen hängen, wo sie nach Ansicht des Volkes zunehmend hingehören

    Gefällt mir

  6. Johannes S. schreibt:

    weitergeleitet, sehr informativ, mit einem link für die Sondersendung
    Es wird offensichtlich, dass ein vermutlich weltumspannendes Netzwerk von Logen, Logenbrüdern zusammen mit Klaus Schwab und dem WEF die globalistische-Corona-Notstandspolitik zu verantworten haben:
    Der österreichische Internet-Nachrichtensender AUF-1 widmet dem Ösi-Kanzler-Sturz eine 30-Minuten-Sondersendung. Da mittlerweile weltweit viele Regierungen über Mafia-Grundkurse bei Klaus Schwab miteinander vernetzt sind („Young Global Leaders“, https://www.younggloballeaders.org/our-alumni-community), gibt die Austria-Episode die Gelegenheit, durch den für einen kurzen Augenblick hochgehobenen Gullydeckel einen schnellen Blick in die Kloake „Weltpolitik“ einschließlich der BRD zu werfen, auch den Hauch einer Ahnung davon zu bekommen, warum die Staaten weltweit bei Corona mitmarschieren (die anderen müssen in Deckung gehen):
    Kurz ist weg. Sondersendung
    Österreichischer Fernsehsender A U F 1 am 11. Oktober
    (31:43 min)
    https://auf1.tv/nachrichten-auf1/kurz-ist-weg-sondersendung-auf1-am-11-oktober/
    Einige Hinweise
    Minute
    5:25 ff
    Auch der neue Kanzler ist Freimaurer, zudem zum alten Adel gehörig; Logenbrüder überall
    13:20 ff
    Das Schauspiel „Corona“
    17:00 ff
    Rolle der Medien: „wenn ihr nicht bezahlt, schreiben wir überhaupt nichts“ etc. pp
    21:00 ff
    Politisch-medialer Komplex, Vergleich mit der BRD
    24:05 ff
    Bundespräsident und Logenbruder Alexander Van der Bellen (Grüner): Seine Wahl (Gegenkandidat: Norbert Hofer, FPÖ) hatte wegen „Auszählungsfehlern“ wiederholt werden müssen. Entfernung des Unruhefaktors Heinz-Christian Strache. These: In der Vorplanung von „Corona“ hätten ein verläßlicher Bundespräsident etabliert und der Unsicherheitsfaktor Strache entfernt werden müssen: Verachtung des Volkes durch die herrschende mafiöse, amoralische Politkaste.

    Gefällt mir

  7. Johannes S. schreibt:

    https://childrenshealthdefense.org/defender/wuhan-lab-deleted-files-fauci-authorized-funding-coronavirus-experiments/
    Möglicherweise sehr wichtige Informationen zur menschengemachten Manipulation des Virus

    Gefällt mir

  8. Johannes S. schreibt:

    Eine umfassende Analyse mit ungeheuerlichen Erkenntnissen, um was es beim Corona-Putsch geht: UNBEDINGT LESEN UND WEIT VERBREITEN !
    https://www.rubikon.news/artikel/das-gelegenheitsfen
    Das Gelegenheitsfenster
    Auch wenn der Corona-Putsch geschickt arrangiert war, können wir die Krise nutzen, um die Lügen der Eliten aufzudecken und das Ruder herumzureißen.
    Der Finanzjournalist Ernst Wolff verspricht in seinem Redebeitrag nicht, dass er alles beweisen könne. Sicher ist aber: Die Tatsache, dass die Hintergründe der Vorgänge bewusst verschleiert werden. Die Forschungen des Autors legen nahe: Wir wurden im großen Stil hinters Licht geführt. Hier scheinen zwei Grundsätze politischer Analyse ohne Einschränkungen zuzutreffen: Wem nützt es? Und: Folge dem Geld! Er macht auch deutlich, inwieweit er die aktuelle Krise als Chance sieht.

    Gefällt 2 Personen

  9. fidelpoludo schreibt:

    Danke Johannes für den Hinweis, den ich aufnehmen und erweitern möchte.

    Ausschnitt aus einer der fortgeschrittensten Theorien und
    Analysen der herrschenden Verschwörung
    (in deren Grundannahmen sich übrigens links und rechts nicht mehr wesentlich voneinander unterscheiden; vgl. Catherine Austin Fitts, David Icke, Gerhard Wisnewski, Whitney Webb, Amazing Polly, James Corbett oder zuletzt auch Heiko Schöning)
    https://t1p.de/v2yr
    https://t1p.de/vc4j

    „Unter dem Vorwand der Bekämpfung einer Krankheit sind verheerende und nicht wieder gut zu machende, gesundheitliche, wirtschaftliche und finanzielle Schäden angerichtet worden, deren volle Auswirkungen wir bisher nur in Ansätzenzu spüren bekommen haben.
    Gleichzeitig aber wird Tag für Tag daran gearbeitet, diese Schäden zu vergrößern. Parallel dazu wird die soziale Spaltung systematisch vertieft, indem man immer neue Keile zwischen die Menschen treibt. All das führt uns zielgerichtet in eine einzige Richtung:
    Soziale Unruhen bis hin zum Bürgerkrieg, und zwar weltweit. Und genau das ist nach allen mir vorliegenden Informationen so gewollt. Wir erleben zurzeit, dass unter Einsatz aller erdenklichen Mittel versucht wird, das größtmögliche soziale Chaos anzurichten, um dann auf dem Höhepunkt dieses Chaos mit einem Allheilmittel mit dem Namen universelles Grundeinkommen aufzuwarten und auf diese Art und Weise maximales Chaos in maximale Kontrolle umzuwandeln.“

    https://t1p.de/v2yr

    Zu Catherine Austin Fitts:
    https://t1p.de/uei87
    „Narrative #62 – Mafia der Mächtigen“
    (Mit deutschen Untertiteln zum Einschalten)
    https://t1p.de/5m88
    „Die Realität der Verschwörungen“
    https://t1p.de/8byw
    „Wie Geld die Politik regiert“
    https://t1p.de/l574

    Heiko Schöning:
    „Organisiertes Verbrechen: COVID-19 und ANTHRAX-012
    https://t1p.de/5owpb

    Gefällt mir

  10. Johannes S. schreibt:

    Christlicher Widerstand
    Bei den Großdemonstrationen in Berlin im August 2020 waren zahlreiche christliche Gruppen, von denen ich mich als freier aufgeklärter Christ segnen ließ. Für mich sehr überraschend, dass sehr konservative, eher fundamentalistische Christen Widerstand leisten. So auch der italienische Kardinal Vigano, früher Nuntius in den USA.
    Nun erreicht mich eine Email mit der Publikation „Woke Religion“ des US-Autors Rod Dreher.
    Darin ruft er auf, der Lüge zu als dissidente Christen zu widerstehen. Wie sie sich Christen in der neuen woken globalen Diktatur in kleinen Nischen am Leben erhalten können
    Die „Woke Religion“. Er hat erkannt, dass eine neue totalitäre Gesellschaft, eine neue Diktatur, verbunden mit einer neuen Kulturevolution, im Entstehen ist. Er hat verstanden, daß die „großen Revolutionen“ nicht „von unten“ kommen, sondern „von Oben“, von superreichen und mächtigen Gruppierungen und Denktanks gemanagt werden. (Die russische Revolution wurde zu erheblichen Teilen finanziert und gemanagt von der us amerikanischen FED).
    So ist auch diese neue „woke“ Revolution ein Produkt us – amerikanischer Eliten, das nach Europa exportiert wurde, und sowohl in den USA wie auch in Westeuropa von mächtigen Denktank, Stiftungen, Konzernbossen, Mediengewaltigen und Banken finanziert und gelenkt und geleitet wird.
    Totalitäre Systeme und Ideologien haben bestimmte Gemeinsamkeiten. Sie halten sich für alternativlos, dulden keine Kritik, drängen alles ins soziale Aus, was ihnen nicht gefällt und wollen das gesamte gesellschaftliche Leben neu justieren und neu moralisieren. Es entstehen dadurch neue Täter und Opfergruppen.
    Zu den Opfern zählt der Autor die Christen. (Wie es sich mit den Juden und den Moslems verhält, dazu sagt er nichts).
    In der Realität handelt es sich aber keineswegs nur um „Christen“.
    Europa“ gilt als Kontinent mit vielen Nationalitäten und weitaus noch mehr Völkerschaften. Und deren zugehörige Sprachen und Kulturen. Die „woke Revolution“ will diese alle vernichten – darin „übertrifft sie die kommunistischen Revolutionen, welche die Völcker nur ihren neuen „ökonomischen Verhältnissen“ anpassen wollten.
    Insofern ist sie weitaus gefährlicher. Sie dient jedoch – und das schreibt er zwar nicht, läßt es jedoch durchblicken, die Zielen der Planer, der sogenannten superreichen Eliten“.
    Deren Ziel eine „Neue Welt Ordnung „ ist, nach einem Great Reset. In dieser Neuen Welt Ordnung werden ca 99% der Menschen „arm und glücklich“ sein und das 1 % der Superreichen wird seinen Reichtum behalten – und was wohl mit „indirekten Regierungsmethoden“ über die „Armen und Glücklichen“ herrschen.
    Für die „Christen“ empfiehlt der Autor den rechtzeitigen Aufbau klandestine Dissidentenstrukturen, vergleichbar mit jenen unter der Herrschaft des Stalinismus. Denn die Kirchenobrigkeit wird – wie in allen Zeitaltern – ihre Gläubigen im Stich lassen, sich mit den Zerstörern verbünden um ihren Reichtum und ihre Privilegien zu retten.
    Was ist nun mit den vielen anderen Schafen in Amerika und Europa, die der „woken Herde“ der neuen Kulturevolutionäre“ nicht beitreten wollen?
    Was ist mit den „deutschen Schafen“?
    Vor allem in den neuen Bundesländern scheinen sich schon viele neue widerstände „Dissidentenstrukturen“ , die wenig bis nichts zu verlieren haben, herausgebildet zu haben, die nun von der „woken Staatsmacht“ als „Pack“ gebranntmarkt werden.
    Die „Woke Religion“. Zu einer Publikation des US Autors Rod Dreher.  – Rod Dreher hat dieses Buch für Christen geschrieben – Wie sie sich in der neuen woken globalen Diktatur in kleinen Nischen am Leben erhalten können…
    In den Alten Bundesländern zittern die Wohlhabenderen und Privilegierteren um ihre Besitztümer und Privilegien, an die sich klammern wie Ertrinkende an die Wrackteile eines untergehenden Schiffes.
    Befangen noch in alter  Obrigkeitsgläubigkeit; versuchen sie den Spagat  zwischen offiziell vorgetragener Anpassungsbereitschaft und klandestine heimlicher Sicherung ihrer Bestände (Sichere Geldanlagen, Erwerb von Immobilien im Ausland, Sicherung normaler Bildungseinrichtungen für den Nachwuchs vor den „Woken Bildungseinrichtungen“, Bereitstellung von Rettungsboten im Falle des Staatsunterganges u.ä.
    Widerstand oder gar die Errichtung von klandestinen „Dissidentenstrukturen“ trauen sich nur relativ Wenige zu, immerhin jedoch outen sich plötzlich Prominente.
    Die auch sofort in einem Haß und Hetz – Orkan von Medien, Politik und sogar Konzernen und Banken ( Verlust der Bankkonten)  als „Rechtspopulisten“, „Aluhüte“, Verschwörungs – Sonstwas“, oder als Verwirrte .
    https://unser-mitteleuropa.com/rod-dreher-die-wokisten-zerstoeren-die-arbeitsplaetze-die-unternehmen-und-den-ruf-der-menschen-alles-im-namen-dessen-was-sie-soziale-gerechtigkeit-nennen/
    Rod Dreher: „Die Wokisten zerstören die Arbeitsplätze, die Unternehmen und den Ruf der Menschen, alles im Namen dessen, was sie soziale Gerechtigkeit nennen“
    19. 10. 2021
    Das Interview mit Rod Dreher ist über den link zu erreichen!

    Gefällt mir

  11. Johannes S. schreibt:

    Einige Landesregierungen, u.a. Hessen haben die gesetzliche Grundlage geschaffen, dass dem Lebensmittel-Einzelhandel die 2-G Regelung erlaubt wird. Dies bedeutet, dass Ungeimpften die Versorgung von zum Leben notwendigen „Lebensmittel“ verweigert wird. Dies ist menschenverachtend und extrem perfide, da dem Handel diese inhumane Aufgabe zugeschoben wird. Zum Glück haben sich die großen Einzelhandelsketten diesem verfassungswidrigen Druck auf die Ungeimpften nicht angeschlossen. 20 Monate haben Masken zum Einkaufen ausgereicht, man behauptete Masken würden vor Ansteckungen schützen. Obwohl die nationale Notlage beendet werden soll, Impfungen nicht schützen, kaum Menschen an Corona sterben, jedoch an Impfungen, versuchen die Regierungen unerhörten erpresserischen Druck auf die Ungeimpften
    auszuüben. Die ist offensichtlich ein höchst verdächtiges Hauptziel der PLANDEMIE ! Wann fliegt dieser Schwindel endlich auf. Massiver Widerstand und ziviler Ungehörsam ist notwendig.

    Gefällt mir

  12. Johannes S. schreibt:

    Ein sehr sehenswertes Video der Partei „dieBasis“ über die wichtigen Themen Macht, Ohnmacht und „Selbstermächtigung“ Durch das in der bayerischen Verfassung vorgesehene Volksbegehren soll die Selbstermächtigung politisch wirksam und die Ohnmacht überwunden werden. Dieses Volksbegehren, das auch die Bewegung „dieBasis“ sehr aktiv unterstützt, soll aktuell zur Abwahl des Bayerischen Landtages führen.
    Es sprechen sehr überzeugend der Initiator des Volksbegehrens Gerold Estermann, ein Ex-Unternehmer am Anfang, dann ab Minute13 der frühere Fernsehpfarrer Jürgen Fliege sehr kritisch und dann ab Minute 30 der Trainer der gewaltfreien Kommunikation Günter Herold https://vimeo.com/625213520/a07ce6a216
    Sehr sehenswert und bereichernd werden Perspektiven aufgezeigt zu einer direkten Demokratie und mit welchem Bewußtsein der Widerstand sich verhalten soll.

    Gefällt mir

  13. Johannes S. schreibt:

    https://clubderklarenworte.de/das-netzwerk-dokument/
    https://apolut.net/covid-19-die-netzwerke-die-die-pandemie-erschaffen-haben-von-thomas-roeper/

    Über diese zwei links werden die weltumspannenden Netzwerke und die Handelnden umfassend transparent, die die menschenverachtende, totalitäre P L A N D E M I E jahrelang vorbereitet und dann auch systematisch mit Propaganda brutal exekutiert haben. Ein einzelner IT-ler hat die frei zugänglichen Informationen von der Bill-Gates-Stiftung, der Rockefeller-Stiftung, der WHO, dem World-Economic-Forum mit Klaus Schwab, Gavi, der EU-Kommision, der Anthony-Hopkins-University, den Pharma-Riesen und anderen akribisch zusammengetragen, die Verbindungen, Personellen Überschneidungen, alle Kontakte, die horrenden Geldbewegungen, Subventionen ? analysiert und dann über eine spezielle Software computergrafisch dargestellt. Sehr verdächtig ist, dass sich private Organisationen mit angeblichen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) mit offiziellen Institutionen intensiv zusammengearbeitet haben und sicherlich bei der „Corona-Plandemie“ sowohl finanzielle Interessen als auch brisant politische Ziele, wie dem „great reset“ verfolgt haben. Dies ist eine Erklärung wie es möglich war, dass weltweit, konformistisch nahezu alle Länder, Regierungen der Fake-demie aufgesessen sind,Wie ein einzelner Staat diktatorisch werden kann, war es in der heutigen Weltlage und mit den weltumspannenden Kommunikationsmittel aktuell realisierbar , dass die Welt ins Totalitäre und Destruktive abrutscht und die Restdemokratie beseitigen kann. Diese Analyse, diese Erkenntnis ist ein entscheidender Schritt zur Aufklärung der Plandemie.

    Gefällt mir

  14. Johannes S. schreibt:

    Gehen die Komentatoren vorzeitig in den Winterschlaf oder legen nur eine Verschnaufpause ein, da tagelang nichts gepostet wird, auch nicht auf die brisante Information über die Netzwerke.
    Opa ist sicherlich mit den im Herbst anstehenden Arbeiten im Garten beschäftigt.
    Die bayerische Landtagspräsidentin, die an sich überparteilich Verantwortung zu übernehmen hat,
    stellt einen Lockdown für Ungeimfte zur Disposition. Diese Entwicklung kann brandgefährlich werden. Offensichtlich ist es die bewusste Absicht durch die 3 G Regelung, und durch Propaganda und massiven Druck die Ungeimpften systematisch zur Impfung zu bringen und an den Pranger zu stellen.. Dr, Bhakdi und andere Ärzte gehen davon aus, dass als Folge der gentechnischen Impfstoffe im Laufe des Herbstes, im Winter und im nächsten Jahr es zu einem größeren Sterben kommen wird,, insbesondere durch Merfachimpfungen. Dann ist es bei der Perfedie der Plandemie voraussehbar, dass den Ungeimpften die Schuld für die Sterbewelle gegeben wird,, dies wird die Mehrheit der hirngewaschenen Menschen glauben und kann eine kaum zu kontrollierend Aggressivität gegen über den Ungeimpften und allen Oppositionellen auslösen, Die korrumpierten Medien werden diesen Schuldvorwurf medial befeuern und die Regierungen nichts dagegen unternehmen. Ist dieses Desaster und Horror realistisch und sehr wahrscheinlich?
    Es ist notwendig vorauszuschauen und die Strategien zu durchschauen, um nicht weiter überrumpelt zu werden sondern im vorfeld Gegenstrategien und Widerstand leisten zu können.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s