Vor der Impfbude!

Cartoon Mechthild Seithe, 2021, „Impfzentrum“.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Gesundheit Alter Tod, kein Witz, Kunst, Leben, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Vor der Impfbude!

  1. Dian schreibt:

    Lustig, zwei Geisterbahnen nebeneinander. Na, da nehme‘ wa doch d’e koschtenlose zuerscht …

    Wenn es stimmt, dass die Genspritze i. A. beim Menschen nicht so schnell wie bei den (wirklichen) Laborratten wirkt, dann sind noch nicht Hopfen und Malz verloren. Ich will meine Hoffnung erklären.

    Eine höhere Dosierung der letal wirkenden Bestandteile würde meiner Schätzung nach nicht das gewünschte Ergebnis zeigen; zu schnell wäre ein direkter Zusammenhang nachweislich. Das Immunsystem des Impflings soll ja nur so weit geschwächt werden, dass damit – andere – Erreger nicht mehr genügend abgewehrt und somit Krankheit verursachend wirksam werden können. Eine zu große – allgemeine – Schwächung würde sehr schnell letale Folgen haben, der Impfling zu schnell kollabieren und damit nicht mehr ausreichend weitere Menschen infizieren. Diese Weitergabe ist für die „Gestaltung“ der weiteren – absehbaren – Epidemien, gewünscht Pandemien unerlässlich. Es muss auch Ungeimpfte „treffen“ können.

    „Boostern“ bedeutet also, die PLandemie am Laufen zu halten. Und genau da setzt meine Hoffnung ein. Das geschädigte Immunsystem der Impflinge KANN wieder intakt kommen, nicht durch weitere Spritzen, sondern auf natürliche Weise.

    1. ANGST ÜBERWINDEN GEMEINSAM – GEIMPFT/UNGEIMPFT (!!!)
    2. BEWEGUNG AN FRISCHER LUFT IN GEMEINSCHAFT (nicht nur Demos)
    3. GESUNDE ERNÄHRUNG
    4. BEWUSSTE SUCHE NACH IMMUNSYSTEM STÄRKENDEN PFLANZEN UND KRÄUTERN INSBESONDERE
    5. LEBEN IN GEMEINSCHAFT/LIEBE
    6. SUCHE UND NOCH BESSER GRÜNDUNG VON SELBSTHILFEGRUPPEN/ NACHBARSCHAFTSHILFEN O. Ä. (REGIONAL UND NATÜRLICH SYSTEMFERN!)
    (Die Anregung zu solcher Art Gedanken wie vorgetragen stammen tatsächlich von einer BASIS/QUERDENKER/WIDERSTÄNDLER/KÜNSTLER/SELBSTHELFER(!)-Veranstaltung vorletztes Wochenende Berliner Nettelbeckplatz – und nicht (nur) von meinem geschwächten Hirn.
    Die Reihe ist weder hierarchisch noch vollständig. Meine Zählung soll nur verdeutlichen, es gibt viel Mögliches. 1.) wird vielleicht erst durch 2, 3, … 7, 8, … möglich.)

    Ich bin – noch – (Covid-)ungeimpft und kann Geimpfte nur ermuntern, mit ihren Ängsten an die Öffentlichkeit zu gehen. Auch ich kenne Ängste und hatte oft das Erlebnis, sie zu überwinden. Das ist Menschen miteinander möglich. Und es wird uns verbinden, die Angstüberwindung. Toi, toi, toi! Nur Mut!

    Gefällt mir

    • Jo Bode schreibt:

      BRAVO!
      Aber warum „noch“ ungeimpft? Das „noch“ klingt nach einer Möglichkeit der zukünftigen Impfung. Stimmt das?
      Für mich sehe ich ausschließlich die Möglichkeit der Impfung mit Stöckers „Stoff“. Ansonsten: Nur über meine Leiche!

      Gefällt mir

      • Dian schreibt:

        Es schreibt sich leichter oder schwerer, als man sagt: „Nur über meine Leiche!?“ – Prognosen sollen wohl besonders schwer sein, wenn sie die Zukunft betreffen. Und so bin ich einfach froh, noch Covid-ungeimpft zu sein. Nach §2 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung gilt (auch nur) eine asymptomatische(!) Person, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises ist, als geimpft. Demnach(!) ist es also – vermeintlich juristisch – völlig richtig, dass nur noch Ungeimpfte an Covid erkranken, weil selbst ein (ehemals) Geimpfter durch seine (richtige) Erkrankung, die ja dann wohl doch Symptome zeigt, mit eben genau diesen Symptomen nicht mehr als Geimpfter gilt, nach der Verordnung, dem Gesetz nach!?

        Eben diese „SchAusnahmV“ erklärt vieles, viele Begriffe, nur nicht Symptome. Diese stellt dann der Arzt fest: Husten, Schnupfen, Heiserkeit, wenn man Glück hat. Es könnte ja auch ein häufiges Falsch- oder gar Querdenken sein, schlimmsten Falles ein den Harn- übersteigender, chronischer Freiheitsdrang sein, den er zu den Symptomen zählte. Dann nützt auch die hundertste Genspritze nichts mehr, ungeimpft, ungewollt, unwert, T4.1.

        Aber anders, lieber R.i.R., Sie hatten doch nicht etwa Angst um mich?

        Gefällt mir

  2. Pingback: „Die 5 Dollen“ und der Impfzwang | opablog

  3. Pingback: Brandeisenverweigerer | opablog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s