chinesisch-unwirklich – Update 3.8.21

„Der Verkehr nach Peking wird gekürzt, um die Hauptstadt „um jeden Preis“ gegen den Anstieg von Covid-19 zu schützen“

Ein Einwohner wird am Montag in Nanjing getestet, während das Land mit dem am weitesten verbreiteten Ausbruch seit Monaten zu kämpfen hat.  Foto: AFP

Ein Kommentator sagt:

„Klingt wie die Spitze des Eisbergs. Die gesamte Anti-Taiwan-Crew blieb in Tsai Ing Wen wegen des Wiederauflebens von Covid stecken. Es ist an der Zeit, dass XJP die Verantwortung dafür übernimmt, es überhaupt rauszulassen und es nicht unter Kontrolle zu bekommen. Wenn er Respekt hätte, würde XJP zurücktreten…“

Opa erinnert sich, dass 800 Millionen Chinesen damals zu Maos Zeiten den Spatzen zu Leibe rückten; mit mäßigem Erfolg. Heute sind sie 1,4 Mrd., und ihnen wird eine „würdigere“ Aufgabe gestellt. Wenn nur diese ausländischen Virusse nicht so verdammt klein wären!

Erleben wir bald eine zeitgemäße Form des „Großen Sprungs“ oder der „Kulturrevolution“?

Update 3.8.21:

Schau hier.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, kein Witz, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu chinesisch-unwirklich – Update 3.8.21

  1. fidelpoludo schreibt:

    Wenn ich schon den Tests & Zahlen des Westens nicht traue, gäbe es einen vernünftigen Grund, den offiziell verkündeten Zahlen oder Trends aus anderen Himmelsrichtungen (Indien oder China) Vertrauen entgegen zu bringen? So etwas wie Vertrauen in ihre offiziellen Zahlen bringe ich eher solchen afrikanischen Ländern entgegen, deren führende Politiker in den besten Jahren plötzlich versterben und in denen anschließend die Zahlen entsprechend ansteigen. Beides zusammen läßt dann mein Vertrauen mindestens in dem Maße sinken wie die Zahlen – in die richtige Richtung – wieder ansteigen.

    Gefällt mir

  2. fidelpoludo schreibt:

    „Wenn es kein Virus gibt, warum sterben dann all diese Menschen?“ von Jon Rappoport
    „Wie meine Leser wissen, habe ich im vergangenen Jahr – mit vielen Beweisen und Belegen – gezeigt, dass das SARS-CoV-2-Virus nicht existiert. Einige Leute antworten darauf: „Warum sterben dann all diese Menschen?“ „Was ist die Ursache?“ Ich habe diese Fragen ausführlich beantwortet. Ich werde sie jetzt noch einmal beantworten.

    Erstens: Wenn jemand sagt: „Ich kenne eine Familie, in der drei Menschen gestorben sind, was könnte es also außer dem Virus noch sein?
    Ich habe keine Ahnung, warum diese drei Menschen gestorben sind. Ich mache kein Remote Viewing. Die Person, die die Frage gestellt hat, hat auch keine Ahnung.
    Aber nur weil wir keine Ahnung haben, heißt das noch lange nicht, dass es das Virus sein muss. Denken Sie darüber nach. Es könnte eine Belastung durch ein Umweltgift sein. Es könnte die Wirkung eines Impfstoffs sein. Es könnten mehrere verschiedene Gründe zusammenwirken.

    Aber diese Person sagt: „Es war weder ein Gift noch ein Impfstoff. Bis letzten Monat waren sie alle gesund.“ Woher weiß er, dass es sich nicht um ein Gift handelt? Und auch hier gilt: Nur weil wir es nicht wissen, gibt es keinen Grund, gleich zu sagen: „Es muss das Virus gewesen sein.“
    Ist „wir wissen es nicht“ gleich „das Virus“? Nein.
    Ist „wir wissen es nicht“ gleichbedeutend mit „akzeptieren wir die offizielle Propaganda über das Virus“? Nein.
    Ist „wir wissen es nicht“ gleichbedeutend mit „akzeptieren wir die vorherrschende Meinung“? Nein.

    Nun gut. Das Wichtigste, was man über die sogenannte COVID wissen muss, ist: ES GIBT KEINE EINZIGE URSACHE FÜR DAS STERBEN ALL DIESER MENSCHEN. Es ist nicht eine einzige Ursache. Dieses Grundprinzip erkläre ich den Menschen seit 1988 (das Beispiel damals war AIDS), und es ist das schwierigste Stück Wahrheit, das man mit Erfolg vermitteln kann, denn…

    Die Menschen sind immer auf der Suche nach DEM EINEN.
    Sie wollen DAS EINE Ding. Sie sind prädisponiert (hypnotisiert, konditioniert), DIE EINE URSACHE zu verlangen.
    „Wenn es nicht der Virus ist, was ist es dann?“ Es gibt kein „es“.

    Der grundlegende Betrug besteht darin, einen Quilt von Menschen zusammenzufügen, die aus verschiedenen Gründen sterben, und eine Geschichte zu erfinden, die den Anschein erweckt, dass sie alle aus einem einzigen Grund sterben. Das ist das Spiel. Das ist der Trick. Das ist der Taschenspielertrick.

    Ich werde jetzt die Hauptgründe aufzählen, warum „all diese Menschen sterben“. Ich habe jeden einzelnen Grund in früheren Artikeln ausführlich behandelt. Hier gebe ich nur die zusammengefasste Version wieder.
    EINS: Die Umetikettierung von grippeähnlichen Erkrankungen in COVID. (Schätzungen zufolge gibt es weltweit 1 Milliarde Grippefälle pro Jahr und 300.000-500.000 Grippetote pro Jahr)
    ZWEI: Die Umetikettierung von Lungenentzündung in COVID. (Schätzungsweise 1,7 Millionen Todesfälle durch Lungenentzündung bei Erwachsenen pro Jahr, weltweit)
    DREI: Umbenennung von Lungeninfektionen. (Schätzungsweise 3 Millionen Todesfälle durch chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) pro Jahr weltweit)
    Anmerkung: Luftverschmutzung ist eine wichtige Todesursache in den drei oben genannten Kategorien.
    VIER: Die Angabe von „COVID“ als Todesursache in Patientenakten, wenn klar ist, dass der Patient aus einem anderen Grund gestorben ist.
    FÜNF: Das Verängstigen (mit einer COVID-Diagnose) und Isolieren von alten Menschen, die bereits krank und gebrechlich sind und an einer Vielzahl von Langzeiterkrankungen leiden. Diese Menschen klappen dann zusammen und sterben. Das ist Mord.
    SECHS: Alte Menschen mit verheerenden und toxischen Behandlungen zu töten – Beatmungsgeräte plus Sedierung und Remdesivir.
    SIEBEN: Frühere giftige Impfstoffkampagnen.
    ACHT: Die COVID-Impfstoffe.
    NEUN: Hinweis: Wann immer eine Person Symptome aufweist, die der Liste der so genannten COVID-Symptome (Husten, Schüttelfrost, Fieber, Lungenstauung, Lungenentzündung) ähneln, besiegelt ein positiver PCR-Test die Diagnose von COVID-19. Der PCR-Test ist aus vielen Gründen nicht aussagekräftig und spuckt daher falsch-positive Ergebnisse aus wie Wasser aus einem Feuerwehrhaus. Da das SARS-CoV-2-Virus nicht existiert, hat der Test von vornherein keinerlei Aussagekraft.

    In verschiedenen Gegenden, in verschiedenen Gebieten und Gruppen von Menschen kann es andere Gründe geben, warum Menschen, die als „COVID“ bezeichnet werden, krank werden und sterben. Keiner dieser Todesfälle hat etwas mit einem gefälschten Virus namens SARS-Cov-2 zu tun.

    COVID ist ein kompletter Betrug. Es war von Anfang an ein Betrug.
    — Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

    Gefällt mir

    • Albrecht Storz schreibt:

      Es mag durchaus ein Gift (lat. „Virus“) SARSCOV2 geben. Das kann man, finde ich, nicht ausschließen. Was ich aber weiß ist, dass noch nie Viren im ursprünglichen Sinne der Kochschen Postulate isoliert, nachgewiesen und getestet wurden – weil das mit Viren schlicht nicht geht.

      Was unter Elektronenmikroskopen gesehen und so bezeichnet wird, könnten Viren sein – oder auch Exosome oder Zell-Organellen, Bruchstücke, Micellen, Müll, Kram, Bläschen, Zufallserscheinungen, …

      Im besten Sinne sollte man „Viren“ als ein Hypothese ansehen, die eine bisher noch fiktive Ursache für bestimmte Erkrankungen sind, die einen Erreger vermuten lassen, der aber nicht direkt (wie etwa Bakterien oder Pilze) nachweisbar ist.

      Vielleicht sind „Virenerkrankungen“ aber in Wahrheit regelmäßig nur ein Ausdruck von einer zeitweiligen oder dauerhaften (dann zum Tode führenden) Immunschwäche?

      Jeder, der schon mal von Herpesbläschen geplagt wurde, kennt das: psychische Faktoren wie Ärger, Stress, Ekel, etc. gehen regelmäig einem Herpes-Ausbruch voran. Das Immunsystem ist erwiesenermaßen stark psychisch beeinflusst.

      Wenn man das durchdenkt, erkennt man eine plausible Möglichkeit, warum Virologen so vehement für das aktuelle Narrativ kämpfen: sie kämpfen dabei um ihre finanzielle Existenz, ihre Einkommensquelle und um das Überleben ihrer unnützen „Wissenschafts“-Fachrichtung.
      Dabei könnten sich die Virologen durchaus ehrlich machen. Einfach indem sie zugeben, dass „das Virus“ bisher nur eine Hypothese ist, der nachweisbare Erkrankungen, so genannte „Virusinfektionen“, zuzuordnen sind. Zu Forschen in der „Viro“-logie gibt es also auch so.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s