Momentaufnahme 3.4.2021

Das Ausnahmeregime wird in hohem Tempo verschärft. Begründet wird das mit angeblichen Fakten der Epidemie, die zwar weitgehend fiktiv sind, einem Großteil der Bevölkerung aber weiterhin als glaubwürdig erscheinen und ihn daher ruhigstellen.

Das Ausnahmeregime ermächtigt sich zusehends, es nimmt auch gewalttätige Auseinandersetzungen ins Visier, …

*****

SCHLUSS MIT LUSTIG …. WIR KÖNNEN AUCH ANDERS ….

*****

…. hält aber meist noch daran fest, die Kraft des Widerstands durch Weiterspinnen des Corona-Narrativs zu paralysieren.

Der politische Rhythmus der BRD hat (noch) einen internen Fixpunkt mit der Bundestagswahl. Ich habe aber den Eindruck, dass gegenwärtig externe Faktoren – eine militärische Auseinandersetzung in der Ukraine – bestimmend werden.

Ein Krieg in der Ukraine würde die Plandemie (und damit auch die „nationale Epidemie“ in der BRD) überflüssig machen und einen mächtigen direkten Schritt zur Etablierung der Eliten-Kommandoherrschaft ermöglichen. Das ist eine attraktive Option für Biden und die Kräfte hinter ihm.

Dass sich in der BRD Keime eines politischen Widerstands entwickeln, der bereit sein wird, die Machtfrage zu denken, hoffe ich zwar – deshalb bin ich Mitglied der Basispartei geworden – halte es aber derzeit noch für offen.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krieg, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Momentaufnahme 3.4.2021

  1. Jo Bode schreibt:

    Die zum großen Teil schweren Kriegsgeräte, die in den „Coleman Barracks“ der US-Armee bei Mannheim etwas abseits der Autobahn in großer Anzahl lagern, erscheinen seit einiger Zeit nicht mehr sandfarben, sondern dunkelgrün. Ein nicht übersehbarer Hinweis darauf, dass der Einsatz jetzt in der Ukraine, nicht aber in Nah-Ost geplant ist.

    Gefällt mir

  2. Johannes S. schreibt:

    Den Beitrag vom Anti-Spiegel klärt über die Kriegsgefahr ausgehend von der Ukraine auf.
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/die-chronologie-der-eskalation/
    Ein Krieg in der Ukraine würde die Plandemie (und damit auch die „nationale Epidemie“ in der BRD) überflüssig machen Dies kann ich nicht nachvollziehen. Diee Aufrechterhaltung des Corona-Notstands, Ausgehverbot sindt optimal geeignet, um die Beteiligung Deutschland als Nato-Mitglied innenpolitisch abzusichern.

    Gefällt mir

    • kranich05 schreibt:

      Ich meine, dass das Corona-Narrativ an Überzeugungskraft verliert. Die Grippe ist auch saisonal bedingt und insofern NICHT dauerhaft „optimal“. Obwohl es BISHER gelingt, die Masse bei der Stange zu halten (Mutanten! Massenschnelltests!). Gemessen an den bezweckten DAUERHAFTEN Veränderungen („Great Reset“) recht aber „Corona“ wohl nicht aus. Deshalb erwarte ich, dass andere angsterzeugende Faktoren in den Vordergrund treten. „Der Russe“ wird bestimmt dazugehören.

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu kranich05 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s