Teufelchen mit Nussknacker

Wenn sowas passiert, was „eigentlich“ gar nicht passieren kann, dann freut sich Teufelchen immer.

Teufelchen weiss auch, dass alles, was „eigentlich“ nicht passieren kann, irgendwann passiert. Z. B. wird mit Sicherheit einmal aus „einem dummen Zufall“ ’ne Atombombe hochgehen.

Mrs. Tapir hatte übrigens kürzlich einen Nussknacker online gekauft, nachdem unser langjähriger zerbrochen war. Nach einiger Zeit kam er – aus China. (Wieviel Nussknacker sitzen jetzt im Suezkanal fest?) Der neue Nussknacker ist dann nach einer Woche auseinandergefallen. (Ich bedauere, dass die Tatsache das Klischee bestätigte.) Das ist aber nicht schlimm, denn inzwischen haben wir herausgefunden, dass sich in unserem Haushalt zwei weitere Nussknacker rumtreiben. Beide nicht aus China. Beide hatten sich verkrümelt. Der eine ist übrigens ein Urvieh aus Bayern, unverwüstlich. Vom Herrgottschnitzer aus 94249 Bodenmais. Halleluja!

Dieser Beitrag wurde unter ökologisch, bloggen, kein Witz, Kirche, Leben, Mensch, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s