Es reicht! Es reicht wirklich!!

Nicht Merkel oder Söder, Drosten oder Wieler! 

Wir sind das Volk!

Nicht ein repräsentativer Popanz – das Volk bestimmt, was Demokratie ist!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Krise, Kunst, Leben, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Es reicht! Es reicht wirklich!!

  1. Dian schreibt:

    Das Volk ist der Popanz – leider: https://www.rubikon.news/artikel/das-grosse-sterben-2

    Gefällt mir

  2. Dian schreibt:

    Ist der israelische Staat diesmal Teil der Mörderbande?
    https://corona-transition.org/geimpfte-in-israel-haben-eine-40-mal-hohere-mortalitat-als-ungeimpfte
    Den deutschen Faschismus, den „Nationalsozialismus“ kann man so schön personalisieren, „Adolf Hitler ist ’s gewesen“, auch der italienische, spanische, ungarische haben für mich einen „Chef“ mit Namen. Und heute, … ist ’s noch keiner?

    Gefällt mir

  3. Johannes S. schreibt:

    KRITISCHES CORONA-TAGEBUCH
    Zum Gedenken an Viktor Klemperer
    Wird von der Bildzeitung am Stuhl der Bundeskanzlerin gesägt?

    Der Chefredakteur der Bildzeitung Julian Reichelt zernimmt die verwirrenden Aussagen der Bundeskanzlerin vom vergangenen Corona-Gipfel und hält eine neue Regierung für notwendig. Kommt es zum erzwungenen Rücktritt der politisch verbrauchten, zutiefst unglaubwürdigen Merkel?
    Reichelt gibt kund: Merkel hat vollkommen aus dem Augen verloren, was Aufgabe der Regierung ist. Die Regierung hat dafür zu sorgen in welchem Rahmen die Menschen leben können und nicht den Menschen vorzuschreiben, wie sie sich verhalten sollen.
    Eine ausgesprochen systemkritische Aussage. Vielleicht manipulativ eingesetzt um die Macht und Meinungsführerschaft in Sachen Corona weiterhin aufrechterhalten zu können und Söder als Kanzler durchzusetzen? Hört sich an, wie eine Eine fundamentale Kritik, ist jedoch keine an der Plandemie . Diese Kritik ist gleichwohl hilfreich die erstarrten Verhältnisse in Schwung zu bringen. Es wird immer chaotischer und den Menschen reichts zunehmend.-
    ——————————————————————————————————————————
    Zu dem brutalen Vorgehen eines bayerischen sek Kommandes in einem anderen Bundesland Brandenburg gegen den Juristen Williams, der in bBerlin Demonstationen organisiert hat zunächst nur den link mit Informationen. Das hat die politische und staatsanwaltschaftliche und polizeiliche Führung zu verantworten und ist zur Verantwortung zu ziehen.
    https://demokratischerwiderstand.podbean.com/e/dw38-wirtschaftsjuristen-zum-staatsterroristen-zum-angriff-des-bayerischen-sek-kommandos-auf-anwalt-der-demokratiebewegung/

    Gefällt mir

  4. fidelpoludo schreibt:

    Das Volk braucht seine Willenskundgebungen nicht anzumelden. Wer eine Anmeldung für notwendig hält, spielt das Spiel derjenigen „Vertreter des Volkes“, die es von ihrer Gnade abhängig machen wollen, ob, wann, wie und unter welchen Bedingungen das Volk – oder auch nur Teile von ihm – ihrer Meinung Ausdruck geben dürfen. Oder ist die Verfassung (bzw. das Grundgesetz) etwa nicht aufzufassen als ein Vertrag zwischen Volk und Regierung, die dazu angehalten und verpflichtet ist, die Interessen des Volkes zu vertreten und die aufgefordert werden kann, zurück zu treten, wenn sie den Interessen des Volkes entgegen handelt?

    Gefällt mir

    • Johannes S. schreibt:

      Dazu eine konkrete Idee: In München wurde eine Großdemo in der Nähe des bay. Landtags angemeldet. Dort ist kein ausreichender Platz für Tausende von Protestierenden. Ich gehe davon aus dass allein deswegen die Kundgebung untersagt und in zahlenmä0iger Beschränkung wieder auf der großen Theresienwiese stattfinden wird. Da zu erwarten ist, dass Menschen aus ganz Bayern nach München kommen werden und wie bereits früher die zu vielen Demonstranten nicht auf den Platz gelassen werden, bleiben diese stehen au0en weit entfernt von der Kundgebung rum. Dieser nicht zugelassene Protest sollte deshalb auf die wichtigsten Plätze gehen und sich mit den dort gehenden Menschen vermischen und entsprechend sich lautstark artikulieren. Dagegen ist ein Polizeieinsatz nahezu machtlos und der Protest erreicht sehr viel mehr Menschen als auf einem isolierten, abgelegenen Kundgebungsplatz..Mao nannte dies beim „Großen langen Marsch “ seid wie die fFische im Wasser…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s