Impf-Verbechen? Stoppt die „tragischen Zufälle“! Update 30.1.2021, Update 31.1., Update 2.2.2021

Das Sterben verletzlicher Menschen nach einer Corona-Impfung.

Schreckliche Todes”Zufälle” im Seniorenwohnpark, Bodenseekreis.

Meldung im Südkurier gestern: 11 Tote von 41 Bewohnern.
Meldung heute: 13 Tote von 40 Geimpften.

Die Zweifel, dass das einfach Zufälle sind, werden schrecklich groß. Das Impfen dieser verletzbaren Menschen nicht zu stoppen ist ein Verbrechen.

Update 31.1.:

Es gibt offenbar weitere Todesfälle nach Impfung in Pflege- und Altenheimen. Die Berichterstattung dazu in den überregionalen Meiden scheint lückenhaft zu sein. 

Hier wird von Blogger Artur Aschmoneit eine Liste geführt und laufend aktualisiert. 

Hier wird ebenfalls eine Liste von Corona-Erkrankungen und Todesfällen nach Impfung geführt: https://t.me/coronaimpfungmeldungen

Diesen letzten Fall – 15 Bewohner eines Seniorenzentrums in Leverkusen sind gestorben – meldet Focus. Nicht aus der Überschrift geht hervor, sondern erst weit unten im Text der Meldung: „Am Tag vor Silvester waren in der Senioreneinrichtung den Angaben zufolge 150 Personen geimpft worden.“   

Nach den sich häufenden Todesfällen diese Impfungen verletzlicher Menschen nicht zu stoppen ist ein Verbrechen! 

Update 30.1.2021:

In der 37. Sitzung des Corona-Untersuchungsausschusses legt Frau Dr. Schmidt-Krüger ab der vierten bis zur sechsten Stunde im Detail die Wirkungsweise des mRNA-Impfstoffs von Biontech dar und erläutert und bewertet die zahlreichen Nebenwirkungen. Sehr empfehlenswert für alle, die sich gründlich informieren wollen. 

Update 2.2.2021:

Hier sind die entscheidenden knapp drei Stunden mit Dr. Schmidt-Krüger wieder zugänglich, nachdem Youtube die komplette 37. Ausschusssitzung entfernt hat:

Hier darüber hinaus eine schriftliche Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen dieser knapp drei Stunden (via Querschüsse, bzw. HC’s Blog):

Aus dem Corona-Ausschuss Nr 37 (fast 7h – sehenswert!): Ab 3:55:00 wird der ganze mRNA-Impfstoff erklärt inkl den Liposömchen aus der ‘Tumor-‘Therapie’.

In Teil 13 meiner Corona-Serie hatte ich ja schon einiges angemerkt – aber das hier ist Unfassbar genau und bestätigt meine schlimmsten Ahnungen und übertrifft Sie bei weitem.
– Stunde 4 habe ich nicht zusammengefasst…. aber Stunden 5 und teile von Stunde 6 – von Frau Dr. Schmidt Krüger
– Wer alles mit Formatierung lesen mag: Ganz unten unter [48]: https://hcfricke.com/2021/01/12/luegen-mit-zahlen-was-die-95-effektivitaet-des-pfitzer-impfstoffes-bedeuten-mehr-corona-serie-teil-14/

Also:
Kathionische Liposomen – welche die Zellen zerstören und Zytotoxisch sind… das hat NIX mit Liposomen als Nahrungsergänzungsmittel zu tun,
das Zeug da ist spezielles Mistzeug mit PEG, zerstört Zellen, positives Redoxpotential – was ja bei einem Krebspatienten egal ist – also als Nebeneffekt.
Das Zeug geht überall hin 22% in der Leber (Subkutan), bei Applikation über die Vene 60% in der Leber und in vielen anderen Organen…. überall wo Blut hingeht
Abbau vom Nano-Zeug?
Im Plasma 12 Tage nachweisbar…
Die kathionische Liposomen werden zu 99% in den Zellen abgebaut -> also machen dort Zerstörung….
Halbwertzeit in der Leber 3 Wochen…
Gesamtdauer Eliminierung: 4-6 Wochen
Abbau PEG?
1 Woche
50% im Stuhl…
RNA-Abbau
Luziferase-Test, nicht mit der Spike-RNA! – mit 2 mg – wobei 2 * 30 mg gespritzt wird.
Peak im Muskel nach 6h (Spritzstelle) -> Spikeproteinbildung
Nach 9 Tagen immer noch…
“Also die haben das gar nicht richtig untersucht”
Leber Peak 6h, nach 2 Tagen nicht mehr nachweisbar
Und wie ist es beim Menschen? (also nicht in Ratten)
Keine Studien von Biontech/Pfitzer angegeben bzw. eine die nicht öffentlich auffindbar war von 2010!
Eliminierung der Liposome im Menschen: 4-5 Monate! (Meint: unter 5% der Anfangsdosis)
“Die haben keine Kinetik mit diesem Impfstoff gemacht” – (5:20:00)
“Auch nicht an der Maus!”
Meint: Sie haben nicht dem mRNA Impfstoff mit der nun verwendeten mRNA getestet: “Sie hätten es eigentlich mit dem richtigen Impfstoff machen müssen” (5:20:16)
Nachfrage: Es wird ja auch was aus dem Körper ausgeschieden – wohin geht das?
“Oder sollte ich jetzt nur noch Mineralwasser trinken”?
Auch hierzu keine Studien!
Juni 2020 wurde die GMO-Verordnungen in der EU so geändert, das Sie auf Impfstoffe nicht anwendbar sind!
Unfassbare Nebenwirkungen in den Tierstudien (5:27:00)
Tiefe Gewebeschädigung mit Narbenbildung, Fibrose, Enkrustation mit nekrotischem Gewebe
Absterben des Muskelgewebes, zumindest an der Einstichstelle
Fibrinogenbildung in Blutgefäßen durch Gefäßschädigung -> Aber was macht das mit alten Menschen die Gerinnungshemmer nehmen?
Leberschädigungen… Hepatozelluar-Periportale Vakuolisierung durch Kathionische Lipide (sogar nach Biontech), weil die Leber überfordert ist.
Funktionsstörungen der Leberzelle bis hin zur Apoptose (Zelltod)!
Alle möglichen Leberwerte werden ungut… Alkalische Phosphatase… Globuline… massive Leberschädigungen…. (5:37:00)
Wobei angegeben wird, das sich an gesunden Ratten die Leber “in 3 Wochen Regeneriert” – aber was ist mit Leberkranken Menschen?
Entzündung im Ischiasnerv
Entzündungen in Gelenkkapseln
Starke Reduktion von roten Blutkörperchen -> Sauerstoffversorgung!
Voraussichtlich durch die Nano-Partikel -> Ox-Stress!
Weniger Hämoglobin und Hk
Keine Studien zu Interaktionen mit anderen Medikamenten (5:31:00)
Keine Anmerkung des EMA-Ausschusses zu Nebenwirkungen und Konsequenzen (zumindest nichts schriftliches) (5:44:00)
In der klinischen Studien am Menschen wurde nichts von dem Untersucht, was an den Mäusen schon kritisch festgestellt wurde.
Entweder a) es wurde wirklich nicht gemacht, oder b) die Daten wurden unterdrückt.
Die Rohdaten sind ja unter Verschluss…
Eine Lymphopenie wurde ja festgestellt…
Probleme bei der Reproduktion in Ratten (6:07:30)
Zyklus & Fertilitätsindex normal.
2-facher Anstieg im Pre-Implantationsverlust (-> Einnisten der Eizelle),
wobei die Studiendurchführer angeben das es im historischen Bereich der Kontroldaten läge… was auch immer…
Bei den untersuchten Föten (21 Stück – sehr wenig!) gab es eine Inzidenz von Gasttroschisis (Entwicklungsstörung der vorderen Bauchwand)
Mund & Kiefer-Fehlbildungen etc.
alles natürlich im Bereich der Kontrolldaten….
Der Trend ist jedoch da…..
Keine Studien im Kontext auf Synthizin
Keine Langzeitstudien, keine Analysen in Bezug auf Autoimmunkrankheiten durchgeführt!
Keine Studien in Bezug auf Impfstoffübertragung auf das ungeborenen im Mutterleib
Diese Impfung überschreitet als erste überhaupt die Blut-Hirnschranke (Peptide übertreten Sie nicht) (6:12:00)
Aufgrund von APOE-Vermittelten Transports können die Biontech/Pfitzer Liposome in das Gehirn gelangen.
Ggf. neurologische Probleme, Schädigung von Rückenmark durch Schädigung von Hirnarealen.
Wodarg stellt noch mal klar, das das das ziel der Industrie ist, die gesamten Impfungen auf mRNA umzustellen – so das der Mensch den Impfstoff durch genetischen Re-Programmierung selber herstellt.
Was überhaupt passiert, oder insbesondere nach der 2ten oder 3ten Impfung – weiß keiner…
Keine genotoxischen Studien, weil man ja wüsste das da nicht passieren könne (6:18:15)
Die Dr. stellt klar, das seit >20 Jahren klar ist, das Komponenten der Impfung Genotoxisch sind – was die Zulassungsbehörde aber nicht interessierte, weil der Hersteller das (Rest-) Risiko als gering angab.
Wodarg führt an, das durch die Impfungen ‘das Biotop’ verändert wird und nun gar nicht klar ist wie bei Kreuzbeziehungen zwischen den Viren nun die gesamte immunologische Lage aussieht – also z.B. weniger Grippe – aber ggf. mehr Anfälligkeit für andere Viren.
So werde auch aktuell keine Differentialdiagnose gemacht, Covid PCR-Positiv und schon wird nicht weiter geschaut ob es andere Gründe gibt, die zu den Symptomen führen.
Zu Autoimmunerkrankungen (6:24:00)
Die Immunzellen räumen normal die “Zellreste” auf ….
Das Immunsystem ist nun aber ggf. schnell überlastet den ganzen Müll weg zu schleppen – insb. bei immunsuppremierten
So kann es zur Ausschüttung von Type-1 Interferon kommen – dadurch wieder zur Bildung von Autoantikörpern… als Grundlage von Autoimmunkrankheiten…
Rechtsanwältin Holzeisen (6:30:30)
weißt noch mal darauf hin, das es sich nur um eine “Bedingte Zulassung” handelt – gültig 1 Jahr.
Kein Hinweis auf die bedingte Zulassung!
Effektivität, Nebenwirkungen, Wirkung, etc. nicht klar.
Klare, strafrechtlich relevante, Falschangaben auf öffentlichen Informationen zu den Impfungen welche darauf nicht hinweisen bzw. aussagen das der Impfstoff alle normalen Zulassungs- und Prüfungsverfahren bzw. alle Phasen bestanden bzw. durchlaufen hätte – was ja gerade nicht der Fall ist.
U.a. auch keine Hinweise auf die Zytotoxizität der lipiden Nanopartikel
Praktisch & Faktisch sind die rechtliche Umstände und Bedingungen für eine Bedingte bzw. Notzulassung nicht erfüllt – also nach EU-Gesetzen!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Gesundheit Alter Tod, Leben, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Impf-Verbechen? Stoppt die „tragischen Zufälle“! Update 30.1.2021, Update 31.1., Update 2.2.2021

  1. Dian schreibt:

    Es ist das sicherste Zeichen für den Faschismus, das organisierte Morden mit der dahinter stehenden Verachtung für menschliches Leben.

    Gefällt mir

  2. Per schreibt:

    Es besteht halt wenige Tage nach der ersten Impfung noch kein Impfschutz:
    “‘
    „Basierend auf der kumulativen Inzidenzkurve aller Testpersonen nach der ersten Impfdosis, traten in beiden Gruppen – BNT162b2 und Placebo – in den ersten rund 14 Tagen nach der Dosis ähnlich häufig Covid-19-Symptome auf. Nach rund 14 Tagen gehen die Kurven auseinander. In der Placebo-Gruppe akkumulieren sich mehr Fälle als in der BNT162b2-Gruppe, und es zeichnet sich auch kein Beweis dafür ab, dass der Schutz in den folgenden rund zwei Monaten nach der zweiten Dosis nachlässt …“, heißt es in dem Bericht.
    “‘
    aus: https://www.welt.de/vermischtes/article222110740/Biontech-Pfizer-Diese-Grafik-verdeutlicht-Wirkung-der-Corona-Impfung.html

    Wenn man annimmt, dass in Deutschland gerade 900 Menschen täglich mit positivem Corona-Test sterben (Quelle rki.de), davon 60% in Pflegeheimen sind (Quelle Tagesspiegel heute) und (meine Schätzung) je Pflegeheimausbruch 20 Menschen sterben, dann gibt es zur Zeit jeden Tag ungefähr 900 * 0.6 / 20 = 27 Ausbrüche in Pflegeheimen in Deutschland. Wenn nun in den letzten 14 Tagen in 10% der Pflegeheime geimpft wurde (wieder meine Schätzung, es geht um die Größenordnung), dann hätte es in dieser Zeit rein statistisch 14 Tage * 27 Pflegeheime * 10% ~= 38 Ausbrüche à 20 Tote in deutschen Pflegeheimen in denen geimpft wurde geben müssen.
    Wo könnte ich (oder die offiziellen Zahlen) so falsch liegen, das meine Rechnung um mindestens 2 Größenordnungen abweicht das dieses Ereignis kein Zufall sein kann?

    Gefällt mir

    • Dian schreibt:

      Ich nehme an, dass Ihre, Pers, „Annahmen“ und „Ausbrüche“ unzutreffend sind. 😉

      Gefällt mir

    • kranich05 schreibt:

      Meine Befürchtung ist, dass die Impfung selbst eine Infektion auslösen kann. Diesbezüglich sind die Zahlen von Israel bedenklich, wo ein starker Impfgrad (z. z. 45%) mit einem starken Anstieg der Fallzahlen einhergeht (Quelle: Johns Hopkins).
      Könnte ja sein, dass solche Infektion vermehrt bei verletzlichen Gruppen auftritt. Meines Wissens wurden solche Gruppen in den Studien der Konzerne nicht speziell u7ntersucht.
      Ihre Überschlagsrechnungen gehen m. M. nach von falschen Voraussetzungen aus.
      Die Zahl der täglich in Pflegeheimen Gestorbenen gibt das RKI täglich an (meist als Tabelle 2 nummeriert). Sie liegt grob geschätzt bei 130/Tag. (Allerdings gibt es dort eine Zeile: „Davon mit differenzierten Angaben“, die ich nicht recht zu interpretieren weiss. Rechnet man diese Zeile dazu, kommt man auf etwa 260/Tag.)
      In Deutschland gibt es etwa 11.000 Alten- und Pflegeheime mit durchschnittlich 77 Plätzen.
      In 14 Tagen je 260 Tote ergibt in der Summe 3640 Tote. Wenn sie diese auf 11 T Heime aufteilen, kommt in dieser Zeit im durchschnitt 1/3 Toter auf jedes Heim. Auf das kleine Heim am Bodensee wäre ungefähr 1/5 Toter normal.
      Alles überschlägig.
      übrigens gibt es in mindestens einem weiteren Heim mit Impfung eine Häufung von Todesfällen:
      https://www.rosenheim24.de/bayern/landkreis-miesbach-sieben-heimbewohner-sterben-trotz-impfung-an-corona-90174352.html
      Und gibt es eine Dunkelziffer?

      Gefällt mir

      • Dian schreibt:

        Das Morden durch Abspritzen in Altenheimen dient nicht nur der „Dezimierung unwerten Lebens á la WEF“. Es werden auch Menschen zu Mittätern und also Tätern gemacht. Damit meine ich nicht nur die spritzenden Ärzte und ihre Helfer, zum Teil Soldaten und Offiziere der Bundeswehr; diese zähle ich von vornherein zu den Tätern.

        Die Mittäter sind die Angehörigen der Insassen der Altenheime, die Kindergeneration der Insassen, heute natürlich selbst an die oder über 50 Jahre alt.

        Wie hoch wird der Anteil derjenigen unter den Angehörigen sein, die ihre Pflegebedürftigen vielleicht nur wöchentlich, gar auch nur 14-tägig oder sogar nur monatlich besuchen? Egal ob es darüber verlässliche Statistiken gibt, hier darf jeder selbst schätzen. Es kommt gar nicht auf deren Zahl an, sondern auf die Gewissheit, dass sich nicht nur von denen – KAUM – jemand stark machte gegen die Abschottung der Alten, ihrer Eltern. Umgekehrt sind diejenigen fast schon Helden, die gegen Heimleitungen und Pfleger ihre Besuchsrechte und also auch die ihrer Eltern in den „Lockdown“-Wochen und -Monaten durchsetzten. Fragt sich niemand, warum das so wenige „Helden“ sind?!
        Mir scheint das auf der Hand zu liegen: Die „Versorgung“ der Alten ist doch schlechterdings eine „Entsorgung“, damit die nächste Generation voll und ganz am wirklichen Leben teilhaben kann, zumindest dem Arbeitsleben. Welches – VITALE – Interesse hat die Kindergeneration an einer langen und KOSTENINTENSIVEN Pflege ihrer Eltern? Eigentlich kommt es ihnen auch zu pass, dass sie jetzt gerade nicht so oft zu Besuch „müssen“.
        Dieses Nicht-Besuchen ist nur eine kleine Schuld, die auch nur die Schuldner mit sich selbst auszumachen haben, weil es lediglich eine moralische ist, wenn überhaupt. Und genau da greift die Impfung der Alten als Erste an; aus dieser „kleinen“ Schuld wird vermittels des Abspritzens durch den finalen Tod des Insassen eine veritable Schuld, die natürlich erst justiziabel wird, wenn die Frage danach überhaupt einmal an maßgeblicher Stelle aufgeworfen würde, oder aber man sich zu ihr bekennen wollte. Da ist es dann doch nicht nur bequemer, sondern fast schon Zwang, jegliche Verantwortung abzulehnen, am besten gar nichts von all dem zu wissen.

        Und das ist auch ein Kennzeichen des Faschismus, dass Unwissenheit vor Strafe schützen kann – vorerst.

        Gefällt mir

      • Per schreibt:

        Hm ja, diese Zahlen kann ich nachvollziehen, das ergibt Sinn. Wenn man 3500 Todesfälle zufällig auf 11.000 Pflegeheime verteilt sollten statistisch in keinem einzigen Heim mehr als 4 Tote mit positivem Coronatest gefunden werden. Das ganze geht leider von der Prämisse aus, das Coronafälle gleichverteilt und mit gleicher Wahrscheinlichkeit überall auftreten können. Oder anders ausgedrückt, nur weil mein Partner Corona hat ändert sich nicht die Wahrscheinlichkeit ob ich auch Corona habe. Was bei einer Infektionskrankheit genau nicht sein kann. Nicht ohne Grund wurden anfang letzten Jahres die ersten 17 Fälle alle im Umfeld der Firma Webasto gefunden und nicht ohne Grund gab es schon, befor die meisten Menschen in diesem Land den Namen BioNTech je gehört hatten, Ausbrüche in Pflegeheimen mit vielen Toten. Oder zum Beispiel in diesem Heim im Bodenseekreis wo nicht nur 13 Personen mit Impfung, sondern auch eine Person ohne Impfung gestorben sind.

        Wenn ich nun mit 130 Toten mit positivem Coronatest in deutschen Pflegeheimen rechne, dann kommen ich auf 130 / 20 = 6.5 Ausbrüche pro Tag in Deutschen Pflegeheimen. Die Anzahl der Toten ist hoch angesetzt, aber wenn ich sie niedrige Setze wird die Anzahl Ausbrüche nur höher. Außerdem ist natürlich jeder Ausbruch nicht auf einen einzigen Tag beschränkt, aber das sollte logisch sein. Weiter in der Rechnung: 14 Tage * 6.5 Ausbrüche / Tag * 10% der Pflegeheime ~= 9 solcher Events. Weniger als in der vorherigen Rechnung, aber es würde immernoch alle genannten und weitere Fälle die ich im Internet ohne Problem finde erklären.

        Zu Isreal: ja dort wird stärker geimpft und ja, dort gab es zu letzt einen starken Ausbruch. Nun gilt aber Korrelation ungleich Kausation. Isreal hatte schon zwei solcher massiven Ausbruchsgeschehen die dann zu einem Lockdown geführt haben. So wie es das auch bei und in anderen Ländern gab und gibt, nur ohne soviel Impfungen. Die Krankenkasse Maccabi hat nun eine schöne Grafik zum aktuellen Ausbruch heraus gegeben (https://pbs.twimg.com/media/EsW-mZPXIAIQWZ6?format=jpg&name=medium) auf der sehr gut zu sehen ist wie die ersten Tage, sowohl geimpfte, wie auch nicht geimpfte (bzw. alle), weiter Ansteigen in der Rate der positiven Testergebnisse. Mit Tag 14 ändert sich das dann und die Rate der positiven unter den geimpften sinkt. Auch das kann Zufall sein, aber zumindest ein Anstieg unter den geimpften ist nicht zu erkennen.

        Gefällt mir

        • kranich05 schreibt:

          Die Grafik aus Israel sieht schön aus. Wenn sich das als Tendenz durchsetzt, dürften die Fallzahlen in Israel (bei gleichbleibender Testhäufigkeit) bald gravierend sinken.
          Ihre Rechnung mit 130 Toten in Pflegeheimen dividiert durch 20 usw. verstehe ich nicht. Ich verweise noch einmal auf Tabelle 2 der täglichen RKI-Berichte:
          https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Jan_2021/2021-01-28-de.pdf?__blob=publicationFile
          Am 28.1. waren in Pflegeheimen (kumulativ) 7827 Menschen gestorben.
          Am 29.1. waren in Pflegeheimen (kumulativ) 8026 Menschen gestorben.
          Es wurde also am 29.1. ein Zuwachs von 199 Gestorbenen in Pflegeheimen gemeldet, ein Tageszuwachs bezogen auf alle Pflegeheime, nichts mit 6,5, wie bei Ihnen. Die Tageszuwächse schwanken natürlich.
          Ihre daran anschließenden Ausrechnungen sind mir, wie gesagt, dann auch nicht nachvollziehbar.
          Ihre Bemerkung, dass sich die Coronafälle nicht zufällig verteilen, es gibt Ansteckungsherde, neudeutsch: hotspots, trifft sicherlich zu.
          Nebenbemerkung: Da man die Alten in den Heimen teilweise „totschützt“, sollten eigentlich diese Heime gerade keine Ansteckungsherde sein.
          Die Statistik beweise, dass es keine übernormale Sterblichkeit bei Geimpften gebe. Das ist die offizielle Position von PEI und Bundespressekonferenz.
          Ich habe daran starke Zweifel. Ich fürchte, dass man sich einfach bei der Zahl der Impftoten verzählen wird. Das Verfahren ist ja bei Coronatoten bewährt, nur mit entgegengesetztem Vorzeichen.
          Den Kritikern wird nichts übrig bleiben, als selbst zu zählen. Hier ist der Anfang gemacht: https://www.corodok.de/zufaelle-iv/
          Offenbar geht es um mehr als ein, zwei Heime, die im medialen Fokus stehen.

          Ich appelliere, bei dem ganzen Thema nicht die Statistik als das Wichtigste zu nehmen. Es geht um Menschenleben, vielleicht vordergründig um das Leben von Menschen, die das Sterben unmittelbar vor sich haben. Die brauchen eine menschliche Berührung und nicht die Spritze.
          Mal Reinschauen:
          https://www.ardmediathek.de/wdr/video/menschen-hautnah/ich-weiss-nicht-mal-wie-er-starb-wie-ein-pflegeheim-zur-corona-falle-wurde/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTQyNTM2OWQ0LWVkYzItNGFhNy1hMDliLTdhYTRjZjlmNWJkZA/

          Gefällt mir

  3. Anonymous schreibt:

    „Ein Massaker“: 53 Tote in Gibraltar seit Beginn der Impfungen
    https://www.wochenblick.at/ein-massaker-53-tote-in-gibraltar-seit-beginn-der-impfungen/
    Eine Info, die ich Telegramm erhalten und zu prüfen isr.

    Gefällt mir

  4. kranich05 schreibt:

    Hier wird ebenfalls eine Liste von Corona-Erkrankungen und Todesfällen nach Impfung geführt:
    https://t.me/coronaimpfungmeldungen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s