Die toten Seelen des RKI

Tschitschikow im damaligen Rußland hatte kein Geld, brauchte aber umso mehr.

Er hatte den Blick für gewisse Lücken und Besonderheiten im bürokratischen System des Zaren, die eine lukrative Spekulation mit toten Leibeigenen ermöglichten.

Dann war da noch Nikolai Gogol.

Und am Ende eine Perle der Weltliteratur.

Heute ist Vieles anders:

Das RKI, deutsche Regierungsinstitution, hat Geld und kriegt jedes Geld, das es braucht.

RKI hat den Blick für gewisse Lücken oder Besonderheiten des bürgerlichen Rechtsstaats  BRD. Die haben auch mit Toten zu tun.

Dann ist da noch Wieler.

Und am Ende gibt es keine Perle der Literatur, der Logik oder gar der Wissenschaft. Vielleicht aber eine der Massenverblödung.

Die Sache liegt so:

RKI meldet täglich Corona-Tote. Was meldet es genau?

Erstens meldet es eine Gesamtzahl der Corona-Toten und ihr tägliches Anwachsen. Ich nenne sie „die Frontzahl“, weil sie täglich von der kompletten Medienfront ‚rauf- und ‚runtergebetet wird. Sie ist, mit Luther gesagt, „die Grundsuppe“ der täglichen Dosis Angst.

Diese Geamtzahl hatte am 1.11.2020 den Wert 10.481. Ihr Zuwachs betrug im Durchschnitt im November 2020 pro Tag 192.

Sie hatte am 1.12.2020 den Wert 16.636. Ihr täglicher Zuwachs betrug im Durchschnitt im Dezember 2020 530.

Die Geamtzahl hatte am 2.1.2021 den Wert 33.960. Ihr täglicher Zuwachs betrug im Durchschnitt vom 2. bis 14. Januar 2021 763.

Es zeichnet sich eine beeindruckende Steigerung ab. Bei der Auskunft darüber, wie diese Zahlen zustande kommen, hält sich RKI bescheiden zurück: „Von den Gesundheitsämtern an das RKI gemeldet“.

Wer da welche Zahlen wie ermittelt – das weiß offenbar niemand. Wie mögen die neuesten Rekorde zustande kommen? Mit täglichen Totenzahlen um die 1200 herum (am 8. 14. und 15.1.21) nähert man sich allmählich der Behauptung, dass knapp die Hälfte aller Toten in Deutschland Opfer von Corona seien.

Die Gesamtzahl der vom RKI gemeldeten Corona-Toten betrug am 31. Dezember 2020 33.071. Diese Zahl müsste sich in der Statistik der Sterbefälle als Übersterblichkeit niederschlagen. Das ist nicht der Fall. Der vom RKI täglich gemeldete Zuwachs an Gestorbenen ist falsch, Fake-News.  

Zweitens liefert das RKI (oder wahlweise das Deutsche Intensivregister) eine weitere Totenzählung; die der auf Intensivstationen gestorbenen Corona-Patienten. Ich nehme an, dass das relativ „harte Zahlen“ sind, in dem Sinne, dass sie weniger von subjektiven Interpretationen beeinflusst sind. (Die Frage, wie genau in all diesen Fällen Corona als Todesursache ermittelt wird, ist trotzdem offen. Sie wird hier nicht weiter verfolgt)

Ihre Geamtzahl betrug am 1.11.2020 2.639. Ihr täglicher Zuwachs hatte im Durchschnitt im November 2020 den Wert 88.

Ihre Geamtzahl betrug am 1.12.2020 7.539. Ihr täglicher Zuwachs hatte im Durchschnitt im Dezember 2020 den Wert 179.

Ihre Geamtzahl hatte am 2.1.2021 den Wert 13421. Ihr Zuwachs betrug im Durchschnitt vom 2. bis 14. Januar 2021 pro Tag 204.

Das ist eine erstaunliche Differenz zur oben  genannten „Frontzahl“, weniger als ein Drittel. Und noch erstaunlicher ist, dass die Differenz zur „Frontzahl“ immer größer wird.

Es wird also ein riesiger und rasant wachsender(!) Anteil der sterbenskranken Corona-Patienten nicht auf Intensivstationen behandelt? Wer glaubt das? Oder wer kann es erklären? Gleichzeitig ist ja bekannt, dass tausende Intensivplätze frei sind.

Drittens liefert uns RKI noch eine weitere Totenzählung, die der in Einrichtungen (nach Paragrafen 23 und 36 des Infektionsschutzgesetzes definierten) Gestorbenen. Diese Zahlen dokumentieren, dass ein sehr großer Teil Todesfälle bei Menschen auftrat, die in Pflegeeinrichtungen und in Krankenhäusern untergebracht waren.

Ihre Gesamtzahl betrug am 1.11.2020 1.649. Ihr täglicher Zuwachs hatte im Durchschnitt im November 2020 den Wert 55. Allerdings, so wurde erläutert, fehlten für etwa 50% der Untergebrachten entsprechende Angaben, so dass diese Werte etwa verdoppelt werden müssten.

Ihre Geamtzahl betrug am 1.12.2020 6448. Ihr täglicher Zuwachs hatte im Durchschnitt im Dezember 2020 den Wert 155.

Ihre Geamtzahl hatte am 2.1.2021 den Wert 11.496. Ihr täglicher Zuwachs betrug im Durchschnitt vom 2. bis 14. Januar 2021 262.

Diese Zahlen liegen zwar höher als die Angaben der Intensivstationen, aber auch sie liegen weit unter den „Frontzahlen“. Natürlich wird es eine gewisse Zahl von Menschen geben, die an Corona sterben und weder in Krankenhäusern, noch in Alten- oder Pflegheimen waren. Doch kann das mehr als die Hälfte aller Todesfälle sein? Bekanntlich sind 88% der (angeblichen) Corona-Toten 70 Jahre und älter.

Hier noch einmal die Todesfälle im Tagesdurchschnitt der Monate im Überblick:

                                           RKI „Frontzahl“       Intensivpatienten        Einrichtungen §23 +§36

Nov. 2020                            192                                  88                                   110

Dez. 2020                            530                                 179                                   155

2.-13. Jan. 2021                  763                                204                                  262

Fazit:

Zusätzlich zu der oben gezogenen Schlussfolgerung, dass der vom RKI täglich gemeldete Zuwachs an Gestorbenen falsch ist, stelle ich nach Betrachtung der vorliegenden drei Datengruppen fest: Die verschiedenen Zahlen des RKI stehen so widersprüchlich zueinander, dass sie sich wechselseitig teilweise aufheben. 

Die „harten Zahlen“ der gestorbenen Intensivpatienten als Orientierungswert genommen, berechtigen zu der Aussage, dass wir eine der Jahreszeit angemessene erhöhte Sterblichkeit erleben, die den Corona-Ausnahmezustand  („Lockdown“) und seine weitere Verschärfung in keiner Weise rechtfertigt. 

Ich kann diese Widersprüche aufzeigen aber mit den zur Verfügung stehenden Informationen nicht auflösen. Hier wäre das RKI, eine Institution der Regierung, in der Pflicht. Doch es kommt dieser Pflicht seit Monaten nicht nach.

Es wird mit toten Seelen Politik gemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die toten Seelen des RKI

  1. Eberhard schreibt:

    Lieber Klaus- Peter,
    wir kennen uns ein bischen. Ich hatte Dich an dem Infostand von Dir, und anderen Aufstehern an den Havelpassagen vor bald zwei Jahren angesprochen und eine Weile Deine Zeit beansprucht. Seitdem lese ich in Deinem Blog. Bitte entschuldige, wenn ich jetzt gar nicht auf Deinen obigen Beitrag eingehe.
    Ich wollte Dich in meine viel allgemeineren Überlegungen einbeziehen, mit Blick auf den ersten deutschen Philosophen Jacob Böhme(400ster Todestag 2024) und der Verbreitung eines anderen , zukunftsfähigeren Menschenbildes (wie es die Linken bitter nötig haben, um auch bei den Querdenkern in die Offensive zu kommen). Der Münchner Hochschullehrer Jose Sanches de Murillo hat aus Böhme heraus die für mich sehr interessante Tiefenphänomenologie des Menschen entwickelt .Hier ein Link:http://www.edith-stein-institut-muenchen.de/pages/tiefenphaenomenologie.html .
    In Murillos Werk ‚ Sehnsucht‘ schaut er tief in die Biographien von Kiekegard, K.Marx und Nitsche. Ich hatte noch einen weiteren Link , wo die Gedankengänge der Tiefenphänomologen von den Vorsokratikern über die Romantik und weiter geführt werden. Er ist mir im Moment abhanden gekommen.
    Ich wünsche mir ,wie Viele , mit einem freudigen Herzen in die Zukunft zu gehen.
    Wird sich denn jetzt schneller bahnbrechen, dass mit der Erkenntnis von Böhme ‚Gut und Böse sind in jedem Menschen angelegt‘ ein anderes Menschenbild nach vorn tritt, das die Kluft von Oben zu Unten abbaut? Die drei Katastrophen(Ressourcen, Klima, Mensch) die der Mensch selbst heraufbeschworen hat lassen sich nicht lösen mit dem Grundsatz Herrscher und Beherrschte. ich bin leider kein so grosser Denker, sondern folge viel meinen Gefühlen.
    Vielleicht gibt es Dir und Mechthild eine Anregung.
    Herzliche Grüsse und bleibt gesund, Eberhard

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s