Covid – die Illusion der Kontrolle

Ein Beitrag von Swiss Policy Research (SPR)

Für mich, Nichtfachmann, zählt SPR zu den solidesten Informationsquellen in Sachen Corona. Die Beiträge sind knapp, ohne „fachchinesisch“ und evidenzorientiert. Sie vermeiden Vereinfachungen und auch Verharmlosungen, kommen aber immer auf den Punkt und sind damit das Gegenteil von „Corona-controvers“-Geschwätz.

„Wie die obige Grafik zeigt, sind die Todesfälle in Schweden – ohne Sperren, Masken und Schließung von Grundschulen und mit einer der niedrigsten Kapazitäten auf der Intensivstation in Europa – fast identisch mit dem EU-Durchschnitt und etwas niedriger als in den USA. Mit anderen Worten, die vielen von vermeintlichen Experten vorgeschlagenen Maßnahmen waren medizinisch weitgehend unwirksam, aber sozial und wirtschaftlich äußerst destruktiv.

Die einzige wirksame Maßnahme zur Verringerung schwerer Krankheiten und Todesfälle – ohne frühzeitige Grenzkontrollen oder umfassende totalitäre Maßnahmen – wurde von den meisten westlichen Gesundheitsbehörden ignoriert oder blockiert: evidenzbasierte frühzeitige und prophylaktische Behandlung*. Es war vielleicht einfach zu kosteneffizient.“

(*Hier ergänze ich, dass an der verlinkten Stelle ein komplettes, konkretes Behandlungsprotokoll empfohlen wird. Würde mich der Virus attackieren, würde ich mich mit dieser Behandlungsempfehlung unterm Arm in ärztliche Obhut geben.)

„SPR-Leser gehörten zu den ersten auf der Welt, die die tatsächlichen Fakten über das tatsächliche Covid-Mortalitätsprofil erhielten. die enorme Bedeutung von Pflegeheimen (von vielen Behörden immer noch ignoriert); die Unwirksamkeit von Stoffmasken, Sperren und „Kontaktverfolgung“; der Remdesivir-Betrug; der Anti-HCQ-Trick; die Realität der langen Covid; die Beatmungskatastrophe; das Problem mit PCR-Tests; die Hypothese des Ursprungs des Mojiang-Bergmannsvirus; weit verbreitete Desinformation der Medien; und effektive frühzeitige Behandlungsmöglichkeiten.“

(Ich füge an dieser Stelle noch den Hinweis/Link auf das „Wunder von Elgg”: Vitamin D“ ein.)

„Insgesamt kommt die kovide Pandemie einer mittleren Influenzapandemie (wie 1957 und 1968) am nächsten, die ältere Bevölkerungsgruppen in Industrieländern mit einer hohen Rate an Herz-Kreislauf-Erkrankungen trifft. Mit den bemerkenswerten Ausnahmen von Kindern und Schwarzafrika ist Covid deutlich schlimmer als die „saisonale Grippe“, aber deutlich milder als die Influenza von 1918 und frühere globale Pandemien.

Wir wünschen unseren Lesern ein gesundes und positives Jahr 2021.“

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Krise, Leben, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s