Der Ausnahmezustand wird systematisch verschärft. Warum?

Die Verpflichtung der Bundestagsabgeordneten ab sofort im „Hohen Haus“ eine Maske zu tragen ist ein Akt, der drastische Verschärfung symbolisiert. 

Michel sieht jetzt: Die oben erlauben sich keine Ausnahmen mehr. Sie gehen mit „gutem Beispiel“ voran. Vor der Corona-Geißel sind Herren und Knechte gleich. Ein Volk, ein Recht, ein Virus!

In dieselbe Richtung wirkt die gerade gestartete innerdeutsche Risiko-Gebiet-Willkür.

Abweichlern werden horrende Strafgelder aufgedrückt. Bald wird der Polizei der Knüppel lockerer sitzen. Grüne Garden, organisierter aber auch spontaner Pöbel, werden die „Gefährder“ mit blanker Wut verfolgen. Die „brachiale Demokratie“ ist gestartet. 

Das Regime organisiert und erprobt schrittweise seine volle polizeistaatliche Handlungsfähigkeit. Auch das Militär wird eingebunden. Es geht darum, der Gesellschaft jede Möglichkeit des politischen Widerstands zu nehmen, präventiv und dauerhaft. 

Warum ist das notwendig?

Erstens um den gigantischen Raubzug abzusichern, dem das Andauern UND DAS BEENDEN des Ausnahmezustands dient (ja, das Beenden – nämlich durch einen Impf-Exzess, siehe dieses Video von Clemens Arvay). 

Zweitens geht es um den Machterhalt, wenn die Massen der Ausgeraubten und „Kollateralgeschädigten“, nämlich die Arbeitslosen (bestenfalls Almosen-, Grundeinkommensbezieher) aufbegehren. 

Erstens wie  Zweitens, sind direkt mit der „Corona-Krise“ verbunden, als0 dem aktuellen, mit „Corona“ begründeten Ausnahmezustand.

Drittens drückt dieser Ausnahmezustand aus, dass die Reproduktionskrise des gegenwärtigen Kapitalismus zu „galoppieren“ beginnt („Menschheitskrise“). Die globalistischen Herrschaftskräfte sind bestrebt das Problem mit einer „Revolution von oben“ zu lösen („Great Reset“ des Klaus Schwab). Mit dieser kapitalistischen Lösung der Menschheitskrise droht eine unvorstellbare Lebens- und Produktivkraftvernichtung. 

Einerseits ist die Herrschaft entschlossen, ihren Kurs ohne jedes Schwanken durchzuziehen. Andererseits werden die Massen aus purer Existenznot auf die Straße gehen müssen. Das erinnert  an zwei Züge, die aufeinander zurasen und kollidieren müssen. Früher entstand aus solchen Widersprüchen (direkt oder nach einem zwischengeschalteten Krieg) eine revolutionäre Situation.

Heute fürchten die Massen jeden Gedanken an die Revolution und wenden sich von ihm ab. Die Herrschaft fürchtet ebenfalls jeden Gedanken an die Revolution und wendet sich ihm deshalb zu.

Sie werden sich bemühen, mit aller Härte die Konterrevolution zu exerzieren BEVOR es zur Revolution kommt.  Einziger winziger Hoffnungsschimmer: Die Massen lernen in Windeseile, wenn sie müssen. 

Wie sagte der uralte Eric Hobsbawm? „Es wird Blut fließen, viel Blut“.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krieg, Krise, Leben, Machtmedien, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus, Revolution, Widerstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Der Ausnahmezustand wird systematisch verschärft. Warum?

  1. Jo Bode schreibt:

    In der benachbarten Stadt sorgten die Ordnungskräfte mit einem Elektroschocker dafür, dass ein Coronamaßnahmen-Widerspenstiger in die geschlossene Psychiatrie eingeliefert werden konnte.

    Liken

    • Dian schreibt:

      Ich bin empört über – zunächst – einen Arzt, der eine erkrankte, mutmaßlich erkältete, Hilfe suchende Familie abwies mit der Maßgabe, zunächst sich auf Corona hin testen zu lassen. Die Familie bekam erst für kommenden Montag einen Termin für den Abstrich(?).
      Somit könnte zwischen dem Zeitpunkt der Bitte um ärztliche Hilfe in der Praxis und dem tatsächlichen Arztbesuch eine knappe Woche liegen.

      Eine Erkältung „vergeht“ nach vielleicht einer Woche, mit Arzt manchmal schon nach 7 Tagen.

      Was aber, wenn es mehr ist?
      Sicher ist für mich, dass dieser Arzt unethisch handelt. Wie viele noch?
      (Die ersten, die nach 1933 systematisch mordeten, waren auch Ärzte!)

      Liken

  2. likerussians schreibt:

    Matthias Platzek heute im Fernsehen (NDR3, Das rote Sofa. Mediathek!!).
    Zu Russland, sehr gut und positiv

    Liken

  3. likerussians schreibt:

    Es fällt mir zunehmend schwer zu verstehen, wie sich die Krone der Schöpfung mehr und mehr mit dem eigenen Zustand der Unfähigkeit abfindet. Zuhören, nachdenken, forschen, nachdenken, entscheiden = jeder Baum weiß mehr als die Menschheit insgesamt.
    Wenn sich die Masse jede weitere Maßnahme wird gefallen lassen dann wird der Rest der Menschheit still entsorgt werden. Man sollte genau hinsehen, welcher der „bedrohlichen“ Kritiker der Maßnahmen, die auf einer nicht vorhandenen Lage basieren in der nächsten oder fernen Zeit durch Krankheit, Unfall oder Zerstörung ihrer Existenz von der Bildfläche verschwinden werden. Kennen wir in vielen Zusammenhängen – von JFK über Dutschke, Brandt, NSU und tausende andere ungeklärte/unklärbare Fälle in diesem Jahrhundert.

    Bereiten wir uns also schon mal auf noch schwerere Zeiten vor – die wir locker überstehen werden, wenn wir frei, gleich und brüderlich bleiben.

    Liken

  4. Jo Bode schreibt:

    Die Schweigefront bröckelt
    oder
    Wie dem ör-TV die Meinungsführerschaft entgleitet

    https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/ihre-meinung/video-lockern-oder-verschaerfen-welche-corona-regeln-sind-richtig-100.html

    Sehenswert – zurückhaltend ausgedrückt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s