Nachrichten aus der schönen Welt (30. September 2020)

Eine Leserzuschrift:

 

  • Slowakei ruft Ausnahmezustand aus
  • Tschechien will Ausnahmezustand verhängen
  • Masken-Kehrtwende in den Niederlanden
  • Paris droht höchste Warnstufe – mit Schließung aller Bars und Restaurants
  • Disney streicht 28.000 Jobs
  • Italiens Parlament stoppt Arbeit
  • Ermittlungen in Österreich gegen vier Verdächtige nach Corona-Ausbruch
  • Gastronomiebesucher in NRW künftig mit einem Bußgeld von 250 Euro wegen falscher Namenseintrag

Es bleiben dennoch einige Freiräume der persönlichen Autonomie:

  • Restaurants sind noch nicht verpflichtet von Besuchern ein Personalausweis zu verlangen
  • Benutzer des öffentlichen Verkehrs sind noch nicht verpflichtet sich zu identifizieren um zu reisen
  • Die meisten Geschäfte akzeptieren immer noch Bargeld
  • Auf den Ackern und in den Wäldern gibt es noch keine Überwachungskameras
  • Küssen und Umarmen ist noch nicht überall verboten
  • Bürger dürfen wählen was sie essen
Dieser Beitrag wurde unter Blödmaschine, Demokratie, Faschismus alt neu, kein Witz, Realkapitalismus abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nachrichten aus der schönen Welt (30. September 2020)

  1. elkezwinge schreibt:

    TOLL!! Schwarzer Humor. Geeignet für Schilder zum Flash mob oder Spazierengehen oder Querdenken

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s