Jetztzeit (21) Ausnahmezustand?

Selbstverständlich habe ich das alberne Wort „lock down“ nie benutzt, dessen verhüllende Funktion offenkundig ist.

Ich habe den Ausnahmezustand immer „Ausnahmezustand“ genannt. Dabei kam mir zu Hilfe, dass ich schon einmal einen Ausnahmezustand erlebt hatte. Das war kurz nach dem 17. Juni 1953 in Rostock. Damals wurde plötzlich verkündet, dass nicht mehr als drei Personen in der Öffentlichkeit zusammen stehen dürfen. Ich fuhr immer mit dem Fahrrad zur Klavierstunde und war also nicht betroffen. Manchmal musste ich auch mit der Straßenbahn fahren. Soweit ich mich erinnere galt die 3-Personen-Regel in der Straßenbahn nicht.

Der Begriff „AusnahmeZUSTAND“ lässt ein relativ stabiles Geschehen über eine gewisse Zeit erwarten. Der jetzige Corona-Ausnahmezustand ist eher durch größere zeitliche und räumliche Variabilität charakterisiert. Oft scheinen die Verantwortlichen niederer Verwaltungsebenen darauf erpicht zu sein, ihre besondere Zuverlässigkeit durch Verschärfungen in ihrem lokalen Bereich nachzuweisen.

Jeder kann sehen, dass der Ausnahmezustand nicht beendet, sondern verstetigt wird. Dass die dafür angeführten Begründungen haltlos sind, wird von Demokraten-Widerständlern aufgedeckt. Bisher ohne Erfolg, abgesehen eventuell von etwas Kosmetik. Und es geht auch nicht schlechthin um Verstetigung, also Verlängerung zu etwas Dauerhaftem, sondern um den Übergang/das Überführen in einen anderen Zustand. Dass es darum geht, wird mit dem angekündigten „Great Reset“ des WEF, dem „Großen Neustart“, auf’s Deutlichste ausgesprochen.  

Ich frage mich, ob nicht das, was wir erleben mit dem altbekannten Wort der

KULTURREVOUTION

treffender bezeichnet wäre.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Krise, Leben, Machtmedien, Realkapitalismus, Realsozialismus, Widerstand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Jetztzeit (21) Ausnahmezustand?

  1. Johannes S. schreibt:

    KULTURREVOLUTION IST DER SCHLÜSSEL ZUM TIEFEREN VERSTÄNDNIS was gegenwärtig seinen fatalen Anfang gemacht hat und auf eine KONTERREVOLUTION HINAUSLÄUFT:,
    Kranich, meine Große Anerkennung für diese Erkenntnis, diese Bewertung und den exakt zutreffenden Begriff.Hoffentlich folgen darauf viele Kommentare..

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Hey Johannes,
      das Posting habe ich noch um einen Satz, der auf den „Great Reset“ hinweist, ergänzt.
      Deine so positive Bewertung möchte ich ein wenig abschwächen. zwar könnte „Kulturrevolution“ tatsächlich eine Schüsselbezeichnung sein, die neue Sichtweisen ermöglicht. Von da bis zu einer „exakten Begrifflichkeit“ ist aber noch ein ordentliches Wegstück.
      Was war eigentlich das Wesen von Maos Kulturrevolution? Was bringen Vergleiche mit der heutigen Entwicklung? Das sind weite Felder.
      Gruß!

      Liken

  2. fidelpoludo schreibt:

    „Kreative Zerstörung“ – flächendeckend

    Die „Große Transformation“ seit 1989, ihre verschiedenen Agenden, „Agenda-Setting-Strategien“ ihre Methoden & Werkzeuge, politische Planspiele – mit besonderer Betonung auf der „Schockstrategie“ (Naomi Klein), Öffentlichkeits-Manipulation in der „Demokratie“ (Bernays & Lippmann), Transnationale Koordination als Entmächtigung von Demokratie: Corona, Sprachbearbeitung, 9/11 & CO-2-Hoax & PISA-Verbildungswesen, Gesundheitswesen,
    Landwirtschaft. All das wird auf verschwörungstheoretisch feinste Art endlich auch einmal von einem (offiziellen) Intellektuellen, nämlich Dr. Matthias Burchardt, in dem Interview mit Robert Fleischer thematisiert.
    ✌️✌️✌️
    Alles in Allem:
    Ein Plädoyer und ein wertvoller Beitrag für eine Revitalisierung unseres Gemeinwesens
    – ein Bild, das allerdings eine große Lücke läßt, was die Motive und die Beschaffenheit
    „unserer Eliten“ betrifft. Die zentrale Rolle der MSM bei alledem ist auch nicht entsprechend „gewürdigt“ worden.

    „Kreative Zerstörung: Wie mit Schockstrategie Politik gemacht wird – Dr. Matthias Burchardt“

    Liken

  3. Johannes S. schreibt:

    zunächst ein wichtiges Dokument, dass den immer größeren Widerstand gegen Wahnsinn der Corona-Politik offenbart. Dieser Irrsinn und die offenkundige Irrationalität beweist, dass der Notstand für eine Kulturrevolution für große politische, ökonomische, „soziale“ benützt wird. Deshalb sollte sich die politische Wachsamkeit und Widerstand auch darauf richten.
    Offener Brief von Ärzten und Gesundheitsfachleuten an alle Behörden in Belgien und alle belgischen Medien
    https://ef-magazin.de/2020/09/18/17544-dokumentation-offener-brief-von-aerzt Unterschrieben von 358 Ärzten, 1.271 Gesundheitsfachkräften und 8.092 Bürgern
    Bildquelle: Ugis Riba / Shutterstock.comEid des Hippokrates: Ärzte müssen aufgrund der Corona-Maßnahmen gegen ihn verstoßen
    Wir, belgische Ärzte und Angehörige der Gesundheitsberufe, möchten unsere tiefe Besorgnis über den Verlauf der Ereignisse der letzten Monate im Zusammenhang mit dem Ausbruch des SARS-CoV-2-Virus zum Ausdruck bringen.
    Wir fordern die Politiker auf, sich unabhängig und kritisch über den Entscheidungsprozess und die obligatorische Durchführung der Corona-Maßnahmen zu informieren. Wir fordern, dass die politische Diskussion über Corona wieder das Ziel, dem die Maßnahmen dienen sollen, ins Auge fasst: die Verbesserung unserer öffentlichen Gesundheit in körperlicher, geistiger und emotionaler Hinsicht. Wir argumentieren, dass Maßnahmen zur Kontrolle des Coronavirus unverhältnismäßig sind und mehr Schaden als Nutzen anrichten. Für diese Politik gibt es keine medizinische Rechtfertigung mehr: Wir fordern daher die sofortige Einstellung aller Maßnahmen. Wir fordern die Wiederherstellung unserer normalen demokratischen Regierungs- und Rechtsstrukturen und eine offene Debatte, in der alle Experten ohne jede Form der Zensur angesprochen werden.
    Zur fortsetzung bitte den obigen link öffnen!

    Liken

  4. Johannes S. schreibt:

    gekürzter Beitrag aus der Zeitung „Demokratischer Widerstand“
    +++ Newsletter 103: Jede Demo ein Sieg der Demokratiebewegung +++

    Liebe Demokraten!
    In unendlicher Dankbarkeit durften wir feststellen, dass wir gestern fast zwei Stunden unserer Verfassungsgebenden Versammlung vor dem Bundestag durchführen konnten. Einige Videos sehen Sie auf unserem kleinen Schnipsel-Kanal »Hauptstadtstudio«, den die Kollegin dafür eigens reaktiviert hat.
    Jedenfalls: Auf der gelungenen Hauptbühne vor dem Bundestag sprachen Anke Wolff und Daniel Ré für die Demokratische Gewerkschaft, Michael Ballweg für Querdenken und die Demokratiebewegung insgesamt, dann die Ärzte für Aufklärung, Uli Gellermann, Hendrik Sodenkamp, Anselm Lenz und viele andere mehr. Ein Dank an die Damen und Herren der Polizei, so können wir miteinander umgehen; für die Verbrecher Slowik und Geisel können wir alle nichts (Polizeipräsidentin und Innensenator).
    Wir kennen die Techniken inzwischen von innen und außen:
    Dazu später meine F R A G E N !

    – Man behauptet einfach, man selbst sei das personifizierte Gute, früher aber ein Opfer gewesen
    – Da man beides nicht ist und nie war, wählt man sich die Opfer einer mittlerweile dann doch recht fernen Vergangenheit als identifikationssubjekt (die echten Opfer können sich nicht wehren, sie wurden ja tatsächlich ermordet)
    – Dann nimmt man diese Gruppe, verallgemeinert sie und behauptet, für sie sprechen zu dürfen (so erklären sich bezahlte Propagandisten wie der »Antisemitismusbeauftragte des Landes Baden-Württemberg mit dem Künstlernamen Michael Blume« — er könnte ein geschöpf Karl Valentins sein, aber eines der eher abscheulichen)
    – Sodann wird ohne jeden Anstand, ohne Maß und unter Entstelleung und Pervertierung aller Inhalte die historische Judenverfolgung gegen jede und jeden eingesetzt, der dem wankenden Horrorregime nicht in den machtpolitischen Kram passt.
    – Es gibt daran leider nichts zu beschönigen: Damit wird einem echten Andenken an die Judenverfolgung nur noch Hohn gesprochen; ein Vorgang, den Typen wie der frühere Außenminister J. Fischer begonnen haben, um die Bundeswehr in illegale Angriffskriege zu schicken (ein wahrlich psychopathischer Vorgang gegenüber ALLEN Beteiligten)
    – man behauptet einfach, man selber sei die Demokratie und alle anderen seien undemokratisch
    – man kürzt systematisch Nullen bei Demonstrationen weg und teilt durch den Faktor drei. Diese Zahl wird dann als Teilnehmerzahl per politischem Dekret durchgesetzt und Selbstunterwerfung duchgesetzt
    – man bringt einfach jede und jeden in Verbindung mit irgendeiner als schlecht klassifizierten Vergangenheit, der das Wort »Verfassung« einfach nur in den Mund nimmt
    – man instrumentalisiert die Polizei als private Haus- und Hoftruppen, um auf die Bevölkerung einzudreschen, die einem insgesamt unliebsam geworden ist und die offenbar weggemacht werden kann oder für allerlei Experimente auch noch körperlich herzuhalten hat
    – man unterdrückt Demonstrationen
    – man setzt Kinder und Alte unter Druck
    – man erpresst Ärztinnen und Ärzte mit Berufsverboten
    – man entstellt Lehrer als Kinder-und Schüler-Blockwarte
    – man entlässt frühzeitig Journalisten wie Milosz Matuschek (NZZ) und Anselm Lenz (taz), die die Opposition zumindest mal zu Wort kommen lassen wollten
    – man schickt die Bundeswehr illegal in die Gesundheitsämter
    – man sendet zeichenhaft Drohgebärden wir die Idiotenstory von Nawalny (der in Rußland gar keine echte Bewegung auf die Beine gebracht hat), und sendet damt nur das Zeichen, dass man bereit ist, heimtückische Vergiftungen kräftig zu thematisieren (bietet sich fürs Corona-Regime ja an)
    – man lässt auf Frauen, Schwangere und Familien eindreschen, die das Grundgesetz offen bei sich tragen
    – und in letzter Konsequenz werden diese Leute womöglich wirklich nicht vor gezielten Morden zurückschrecken
    – alles dies nicht einmal, weil sie wirklich daran glaubten, es handele sich tatsächlich um Faschisten, die sie mit allen Mitteln aufhalten müssen (das wäre wahnhaft, aber immerhin noch ein Stück weit nachvollziehbar), doch leider nein, es ist schlimmer:
    – denn diese Leute wissen, dass sie lügen
    – udn dies wohl leider einzig aus dem profanen Grund, dass sie selber eine neue Form des Faschismus sind (oder welches Wort man auch immer dafür anbringen will)
    – fanatische Machtpolitiker und Zerstörer der Demokratie, jeden Gedankens an Grundrechte und die Freiheit von Forschung und Lehre
    – diese Leute WOLLEN in die Diktatur, sie WOLLEN die Zerstörung der Demokratie und sie WOLLEN kriegerische Zustände im Land (es hat also keinen Sinn mehr zu glauben, wir könnten dort irgendjemanden überzeugen)
    – sie werden alles tun, um ihre Machtpositionen zu verteidigen und auszubauen: Wie alle Faschisten sind sie machtbesessene Nihilisten; sie glauben an gar nichts, haben keine echten Prinzipien, kennen keine ethische Grenze und werden am Ende zu fast allem / möglicherweise wirklich zu allem bereit sein.

    Daher wird sich für die deutsche Demkratiebwegung in den kommenden Monaten die Frage stellen, wie sie vermeiden kann, in die Militarisierung getrieben zu werden und trotzdem auf ihre demokratische Verfassungserneuerung auf Basis des Grundgesetzes (und damit der Widerherstellung der Demokratie) FRIEDLICH durchsetzen kann.

    Der Gegner fälscht nachweislich Umfragen und Demozahlen; er wird auch nicht vor Wahlfälschung und möglicherweise  gezieltem Mord zurückschrecken. Aber selbst nach solchen Vorgängen würden wir immer noch Millionen und Abermillionen von Demokratinnen und Demokraten sein, die die Wahrheit wissen — und wir sind verbunden mit weltweit weiteren Millionen und Abermillionen Demokratinnen und Demokraten gegen die Corona-Diktatur, etwa in Londen, in Mumbai, in Bamako, in Warschau, in Amsterdam, in Paris und Marseille, in der Schweiz, in Montreal, in Melbourne.

    Wir werden uns durchsetzen, weil die historische Wahrheit zum Corona-Virus auf unserer Seite ist. Die Frage ist nur, wann wir uns durchsetzen — bzw. welche Fälschungsunternehmungen bis dahin noch lanciert werden.

    Denn leider steht es bereits heute so, dass sich das Corona-Regime nur mit einer zweiten großen Krise wird retten können. Es steht leider zu befürchten, dass sie versuchen werden, einen großen Krieg anzuzetteln. Man muss wahrlich kein Fan Donald Trump sein, um davon auszugehen, dass wenn Joe Biden die US-Präsidentschaftswahl gewinnt, der schon für 2016 für die Zeit unmittelbar nach einem Wahlsieg Killary Clintons geplante ganz große Krieg beginnen würde.

    Was tun?

    mit demokratischen Grüßen!

    P.S .Ich bitte, wenn möglich auf folgende Frage einzugehen: Sind die gewagten Aussagen und die Schlussfolgerungen , dass gegenwärtig Faschisten am Werk sind objektiv, angemessen oder können die Hauptverantwortlichen nur als autoritäre, opportunistische, konformistische, dumme, korrupte, ängstliche , verlogene Politiker bezeichnet werden, die in an allen autoritären, diktatorischen Systemen,  auch in  Fassadendemokratien vorkommen.. Dies sind m.E. überwiegend nur als verantwortungslose Machtpolitiker, Befehlsempfänger,  Vollstrecker zu bezeichnen, die willig exekutieren,was von oben, den Globalplayern, den Globalisten, Bill Gates, der WHO, dem RKI und der Regierung kommt. Faschismus ist die gegenwärtige Lage noch nicht..Bemerkenswert und gut auf den Punkt gebracht ist, wie die gegenseitige Begriffsumkehr mit der Bewertung rechtsextrem, Faschist verwendet wird.

    Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      Lieber Johannes, ja es sind gegenwärtig Faschisten am Werk. Aber nicht alle, die ihnen zuarbeiten – Ordnungsämterangestellte, Willige im Gesundheitsdienst usw. sind Faschisten, sondern im besten Falle Opportunisten und Konformisten, Befehle Ausführende, Ängstliche, um ihre Familie und ihre Zukunft Besorgte. Aber gerade ein großer Teil von diesen ist noch nicht endgültig verloren und den für uns zu gewinnen – darauf wird es ankommen. Und ich habe meine vorsichtigen Bedenken gegen Querdenken längst abgelegt und festgestellt, dass die Bewegung es nicht nur ernst meint, sondern auch die richtige Strategie entwickelt und es nicht bei der Organisation von großen Vorzeigedemos bewenden läßt, sondern sich auf die Reise auch in kleinere Orte begibt, um vor nur 200-300 Leuten zu sprechen und ihnen von Dingen aus einer Perspektive zu erzählen, die ihnen bisher wenn überhaupt, dann nur recht schwammig oder verdächtig gegenwärtig waren. Die Tiefe der Analyse bei Querdenken ist weiter vorangegangen, der Zusammenhang mit Globalisierung und Neoliberalismus wie der NWO und dem Großen Reset ist erkannt und wird zur Sprache gebracht – was ich vorher vermißt habe.
      Dem Führungspersonal bringe ich mehr und mehr Vertrauen entgegen. Zuletzt hat mich jetzt Samuel Eckert überzeugt, dessen Einlässe in NuoVisos „Home Office #60 (feat. @Samuel Eckert) mich nahezu voll überzeugen, zum Teil sogar begeistern konnten:

      Ich würde soweit gehen, Querdenken als eine patriotische Bewegung zu bezeichnen, die speziell deutsche Variante von Q-Anon, die nach Lage der Dinge hier in der BRD von Corona zur Wahrnehmung einer Kabale in der Politik gelangt ist, die allerdings noch nicht wie Q-Anon – der ganz anders organisiert und mit einer viel längeren Vorlaufszeit – deren ganzes Ausmaß erfasst hat. Kaum höre ich von Querdenken etwas über die Aushebung von Kindermißbrauchsorganisationen, die in Deutschland gerade stattfinden. Wer steht dahinter? Wohl kaum die deutschen Politiker. In dieser Beziehung ist noch einiges an Aufklärung und Analyse nachzuholen.

      Liken

      • Johannes S. schreibt:

        W i c h t i g !!!
        Danke lieber fidelpoludo für die Antwort.
        Nachstehend die neueste Veröffentlichung vom „Demokratischen Widerstand“ aus Berlin.
        Die Situation insbesondere in Berlin spitzt sich zu und es ist offen wie die Regierung auf den provokanten Widerstandsgeist und den folgenden Aufruf (Video) reagieren wird.,
        Anselm Lenz hat in Berlin mit einem sehr großen Anspruch und nachvollziehbarer guter begründung die verfassungsgebende Versammlung auf der Bundestagswiese vor m.E. relativ wenig Menschen einberufen und grundsätzliche Forderungen gestellt. Diese Rede ist hoffentlich über den linlk zu öffnen..In offen diktatorischen staaten wäre Anselm Lenz wegen angeblichen Aufruhr verhaftet worden.

        .https://www.youtube.com/watch?v=h8-IG3nSapo&feature=youtu.be

        +++ Aktuell: Laut Meldungen der WhatsApp-Gruppe »dpdb« beginnt in diesem Moment die Operation Waldmichel. Ziel sei die Einnahme möglichst vieler Redaktionen und Sendesäle von TV- und Rundfunkstationen in Berlin, Hamburg und Saarbrücken, um die Deligitimität der Bundesregierung und der verfassungswidrigen Corona-Maßnahmen über die Sender gehen zu lassen.

        Die Gruppen stehen der deutschen Demokratiebewegung nahe. dpdb bedeutet demnach »Deutsche Presseagentur der Demokratiebewegung« und richtet sich unter anderem gegen den auf Konzern- gleichgeschalteten Monopolisten dpa, die Deutsche Presse-Agentur. Die Rede ist von »wachsender Opferbereitschaft« bei der Durchführung der Operation. Minimalziel sei, »dass die Propagandisten sich nur noch unter Polizeischutz an die Lügenarbeit« machen könnten. Die Aktion gelte unbefristet. »Operation Waldmichel« solle am heutigen Tag bis in die Nacht »erste Höhepunkte« erzielen.

        Am gestrigen Tag der Deutschen Einheit und am Freitagabend waren bereits drei Gruppen unabhängig voneinander in Sendezentren der ARD und des RBB in Berlin gelangt. Ob es ihnen gelang, im Radio auf Sendung zu gehen, ist bislang nicht bekannt. Im TV war keine Änderung des propagandistischen Kurses feststellbar. In der 20-Uhr-Tagesschau der ARD wurde als erste Meldung der Ex-Bundespräsident Frank-Steinmeier zitiert: »Wir leben heute im besten Deutscghland, dass es jemals gegeben hat.« Am Samstagnachmittag war unter anderem ein »Seniorenchor der Kirchengemeinde Flensburg-Sankt-Johannis« aktiv in ein RBB-Sendezentrun eingedrungen und wollte sich eigene Meldungen zufolge anschließend noch auf den Weg zum Deutschlandfunk machen.

        Am Freitag hatte die Demokratiebewegung erneut die Delegitimität der Bundesregierung erklärt und eine erste Übergangsverfassung vor 709 ehrenamtlichen Bundestagsabgeordneten aus allen Landesteilen vor dem Bundestag proklamiert. Der neofaschistische Berliner Senat wollte die Versammlung neuerlich angreifen lassen, die Polizeileitung vor Ort stellten den Abbruch der Kundgebung, die zugleich auch eine Gewerkschaftskundgebung beinhaltete, nach rund zwei Stunden in Aussicht, was die Demokratiebwegung dann auch umsetzte.

        Am gestrigen Samstag ging due Bundeshauptstadt Berlin in einem Wirrwarr von hunderten Demonstrationen nahezu unter. Nirgends ergab sich ein gewohntes Stadtbild, nicht einmal in den Außenbezirken. Derweil formierte sich am Bodensee die längste Menschenkette Mitteleuropas gegen das verfassungswidrige Corona-Regime unter der Leitung des Preisträgers der Republik, Alexander Ehrlich (#honkforhope). Die Aufzeichnung aus Konstanz wurde später vom YouTube-Konzern zensiert. Das neofaschistische Regime log neuerlich die Teilnehmerzahlen drastisch herunter. +++
        +++ Aktuell: Laut zweier Telegram-Meldungen aus der deutschen Demokratiebewegung mit Fotografien sind Oppositionelle in Sendesäle des RBB und des ARD-Hauptstadtstudios gelangt und wollen auf Sendung gehen. In weiteren Meldungen ohne Fotos ist vom ZDF und weiteren Radio-Stationen die Rede. — Sogar nach Meldungen des regierungs- und konzernpropagandistischen Tagesspiegel sind am heutigen Tag der Einheit nur 2.700 Polizisten in Berlin. Viele haben sich krankgemeldet oder bereits vollständig remonstriert.

        Ein chaotischer Tag mit hunderten von Demonstrationen liegt hinter der Regierung: Das neofaschistische Corona-Regime wankt! — Wie mittlerweile gewohnt: Angeblich seien das alles »Links- oder Rechtsextreme«, heißt es in den Propagandamedien. — Die Regierung wird zurücktreten und die demokratische Debatte endlich freigeben müssen. +++

        Liken

        • kranich05 schreibt:

          Lieber Johannes,
          ich halte es für sehr notwendig, ein Mindestmaß an Realismus und politischer Vernunft zu wahren.
          Nichts gegen politische Theateraufführungen auch auf der Straße – aber bitte nicht mit der Realität verwechseln.
          Wer wirklich etwas verändern will, muss sich mit dem Volk verbinden, in gewissem Sinne Teil von ihm sein (und nicht mehr sein wollen). Alles andere ist kalter Kaffee.
          Was den Wald betrifft, traf ich heute etliche Michel beim durchaus sinnvollen Tun, nämlich dem Pilze sammeln.
          Mit dem Begriff „faschistisches Corona-Regime“ herumzuschmeißen, finde ich grob fahrlässig.

          Liken

  5. fidelpoludo schreibt:

    Ob uns die Anwendung des Begriffes „Kulturrevolution“ beim Verständnis der Verstetigung des Ausnahmezustands behilflich sein kann, mag ich nicht zu beurteilen. Sicher ist, dass es eine „Revolution von oben“ gewesen sein oder sein wird, wenn sie stattfindet – mit dem stillschweigenden Einverständnis einer erfolgreich manipulierten Mehrheit der betroffenen Bevölkerung. Sicher ist aber auch, dass die Plandemie zwar offiziell „wissenschaftlich“ begründet wird, gerade aber w i s s e n s c h a f t l i c h auf höchst unsicheren bis betrügerischen Beinen steht. Problem nur, dass es kaum jemand weiß oder wissen will.
    (Möglicherweise wurde das Thema auf diesem Blog schon berührt. Aber es kann auf keinen Fall schaden, der Flut der Lügen einmal mehr das Tröpfchen Wahrheit entgegenzusetzen)
    Auf der Website von Samuel Eckert fand ich diesen aufschlußreichen Artikel, der thematisiert, was ich lange wußte, aber was leider kaum Verbreitung findet, weil die Medien sich weigern, davon zu berichten. Ich zitiere aus

    „Mythos widerlegt“
    https://samueleckert.net/mythos-widerlegt

    Virologen forschen an etwas, was es nicht gibt. Viele tausend hoch bezahlte sogenannte Wissenschaftler des Fachbereichs Virologie, arbeiten mit Phantomen und sind damit nichts anderes als Wissenschaftsbetrüger. Diese Behauptung nehme ich sofort zurück, nachdem der erste Pseudo-Wissenschaftler sich zum Wissenschaftler hochgearbeitet hat, indem er ein Virus nach allen Regeln der Kunst, verifizierbar nachgewiesen hat.

    Die Virologen können bis heute etwas behaupten, was es gar nicht gibt, ohne dafür belangt zu werden. Herr Prof. Drosten müsste man jeden Titel aberkennen und ihn zur Zahlung von vielen Billionen Euro verklagen. Leider ist das in unserem Rechtssystem aber nicht möglich. Zudem werden unsere staatlichen legitimierten und völlig unkontrollierten Virologen von ganz oben geschützt. Frau Merkel und Herr Spahn halten Ihre Hände über einen der größten Wissenschaftsbetrüger des 21. Jahrhunderts.(…)

    Viren sind ein perfektes Mittel, mit dem man Angst erzeugt, sind also maximal nur ein Argument. Die Virenbehauptung gehört zu einem perfiden, wenn auch genialen Plan uns zu beherrschen. Menschen kann man am besten mit Angst beherrschen. Am besten erzeugt man Todesangst. Jeder der die Existenz von Viren behauptet, weil er sie angeblich nachgewiesen hat, der lügt. Jeder, der den Menschen damit Schaden zufügt, sollte dafür zur Verantwortung gezogen werden. Natürlich glauben die meisten Menschen an die Existenz von gefährlichen Viren. Man muss nur Lügen immer wieder wiederholen um die Massen davon zu überzeugen, dass es die Wahrheit ist. Jeder der an Viren glaubt, glaubt somit an Phantome. Jeder der an Viren glaubt, hat sich von einer Lüge überzeugen lassen, wurde also konditioniert und evolutionär zurück auf die Entwicklungsstufe eines Schafes versetzt, und leidet an den Folgen eines falschen Glaubenssatzes. (…)

    Die vier Paragraphen des wissenschaftlichen Grundgesetzes, nach dem alle arbeiten sollten, die sich mit der Erforschung von Mikrolebewesen beschäftigen und an die Erregertheorie glauben, lauten in verständlicher Kurzform wie folgt:

    (1) Der behauptete Erreger (das Virus), muss in einem „erkrankten“ Individuum nachgewiesen und isoliert (vereinzelt) worden sein.
    (2) Dieser isolierte Erreger muss dann in Reinform gezüchtet, bzw. vermehrt werden können.
    (3) Der nun nachgezüchtete und vermehrte Erreger muss in einem „gesunden“ Individuum exakt die Krankheitssymptome verursachen, wie die, die bei einem „erkrankten“ Individuum beobachtet wurden.
    (4) Der Erreger ist nur dann nachgewiesen und als Erreger klassifiziert, wenn er in dem damit „neu infizierten“ Individuum erneut und gemäß dem 1. Postulat nachgewiesen wurde. Beide „Erreger“ müssen identisch sein. (…)

    Es doch nun einmal Fakt, dass die, mit vielen hundert Milliarden unterstützte Krebsmedizin, die erfolgloseste Sparte in der Medizin ist. Auch jeder Cent, der in die Virologie fließt, unterstützt ein betrügerisches System und stellt blanke Verschwendung dar. Vielleicht erfüllt jede Zahlung sogar den Straftatbestand der Finanzierung einer kriminellen Vereinigung dar. Pfiffige und vor allem mutige Anwälte sollten dies doch einmal überprüfen. Der konditionierte Normalbürger, weiß von all dem nichts. Man jubelt den Ärzten zu und erstarrt schon vor Ehrfurcht, wenn ein weißer Kittel um die Ecke kommt. Die sind ja auch so böse, die Viren und Bakterien… und die verrückt gewordenen Zellen erst einmal, denken sich die meisten und spenden willig und guter Hoffnung an die Deutsche Krebshilfe. Ähnlich verhält es sich mit dem Thema Impfen. Auf Lügen aufgebaut, erfolglos und kontraproduktiv vom ersten Tag an. Nicht ein Start einer Impfkampagne ging mit einer Senkung der Fallzahlen einher. (Siehe Fußnote 4). Peinlicher und offensichtlicher geht es wirklich nicht mehr. Jeder kann es nachlesen, aber kaum einer hat Interesse daran. Die Offiziellen lügen und biegen sich Statistiken zurecht, nur um die Menschen bei der Stange und im Zustand der Angst zu halten. Nicht die Vernunft, sondern die Angst regiert die Welt. So war es immer und so wird es immer bleiben. (…)

    Liken

  6. Johannes S. schreibt:

    RT schreibt in dem Beitrag https://deutsch.rt.com/meinung/107293-wir-wissen-dass-wir-in/ unter anderem:
    „Und darum gibt es die Pandemie. Sie wird gebraucht! Allein schon, um die immensen Schäden zu rechtfertigen, die durch die Maßnahmen gegen die Pandemie entstanden sind. Ein Rückzieher ist unmöglich. Und es ist egal, welcher weitere Schaden durch die Aufrechterhaltung der Pandemie noch entstehen wird. Hier wird nämlich nicht die Bevölkerung vor einer Krankheit geschützt. Hier schützt sich eine Regierung vor den Konsequenzen der eigenen Fehler – auf Kosten der Bevölkerung. Wer so etwas prinzipiell nicht glauben mag, hat das Wesen des Berufspolitikertums nicht erfasst. Unsere Regierung ist diesbezüglich eine Art Inbegriff.

    Ein Whistleblower im Bundestag?
    Warnung an die Bevölkerung: Brief eins parlamentarischen Beraters des Deutschen Bundestages, Anonym, September 2020
    https://telegra.ph/Warnung-an-die-Bevölkerung-10-01 Dieser Brief wurde auch unter im Rubikon-Blog https://www.rubikon.news/artikel/achtung-diktatur mit folgender Anmerkung veröffentlicht: „ Nun stellt sich möglicherweise die Frage, ob ich nicht allzu leichtfertig das Risiko eingehe, einer Fälschung aufzusitzen. …. Natürlich kann dies… rein fiktiv sein. Was sich jedoch authentisch anfühlt, sind die Inhalte und die Art und Weise ihrer Vermittlung durch diese(n) Menschen.
    Der Verfasser verfügt über ein komplexes Wissen und ist in der Lage, Beziehungen zwischen unterschiedlich gelagerten Sachverhalten zu erfassen und präzise zu beschreiben. Er offenbart ein profundes Wissen zu technischen und wirtschaftlichen Aspekten wie auch zu Politik und Geopolitik.Wir lesen nicht die Abhandlung, gar Abrechnung eines „Nestbeschmutzers“, sondern die eines tiefgründigen, reflektierenden, um seine und die Zukunft seiner Mitmenschen besorgten, Verantwortung wahrnehmenden Bürgers dieses Landes. Seine Botschaft ist achtungsvoll, empathisch und verbindend, die angebotenen Informationen sauber recherchiert, mit Quellen unterlegt und sachlich dargestellt.

    Liken

  7. fidelpoludo schreibt:

    „In dieser Beziehung ist noch einiges an Aufklärung und Analyse nachzuholen.“
    Hatte ich in einem Kommentar oben zu Johannes gechrieben. Was ich damit meinte, ist ein allzu heißes Eisen, an das sich niemand von unseren „kritischen Geistern“ heranwagt, selbst wenn es sich um ein globales Problem handelt. Ist ja auch sehr unappetitlich und – „glücklicherweise“? -: „Nichts Genaues weiß man nicht!“ Rechtfertigung genug, um die Finger davon zu lassen und sie sich nicht zu verbrennen… (Selbst wenn – wie im zweiten Video deutlich wird – auch Deutschland nicht gerade wenig involviert ist.)

    KZs 2.0! Unbedingt zu ignorieren! Bitte woanders hinschauen! Nothing to see here!


    Liken

  8. Johannes S. schreibt:

    Sammelklage – PC-Test -RA Fuelmich – Deutsche Justiz

    Rechtsanwalt Rainer Füllmich, der erfolgreich in den USA Schadenersatzklagen gegen Volkswagen, die Deutsche Bank und Kühne & Nagel wahrgenommen hat und im Außerparlamentarischen Corona-Ausschuss tätig ist, hat aufgrund seiner Erfahrungen in den USA Einzelklagen gegen Dr. Drosten und das RKI eingereicht und beabsichtigt Sammelklagen in Amerika durchzusetzen. In einer couragierten Rede https://www.youtube.com/watch?v=7hqUaW2WoY8
    bei einer Kundgebung am Sitz des Bundesverfassungs-gerichts und des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe stellte er als Priorität im Widerstand gegen den Corona-Skandal dar, den Aussagewert des nicht validierten, nichtssagenden und unsicheren PCR-Test zu widerlegen, wie dies von einer Vielzahl von erfahrenen Wissenschaftlern bereits festgestellt wurde.
    Der Wissenschaftler, der den Ausgangs-PCR-Test erfunden hat, traf die Aussage, dass dieser Test für diagnostische Zwecke überhaupt nicht geeignet ist und die Tests sofort eingestellt werden m ü s s e n.
    Damit würde die sinnlose Testkampagne, destruktive, verantwortungslose Panikmache und die Irreführung mit der angeblichen Pandemie zusammenbrechen.
    Rechtsanwalt Dr. Füllmich führt auch die Konferenz der CDU „Global for health“ https://www.cducsu.de/veranstaltungen/globale-gesundheit-staerken-un-nachhaltigkeitsziel-umsetzen auf
    https://www.cducsu.de/veranstaltungen/globale-gesundheit-staerken-un-nachhaltigkeitsziel-umsetzen
    (mit Video), an der Dr. Drosten, der Veterinär-Mediziner und Direktor des RKI, Dr. Wieler, der Präsident der WHO Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation
    und auch die Cheflobbisten der Bill Gates-Stiftung für Europa und des welcome trust am 8.Mai 2019 und Gesundheitsminister Spahn teilgenommen haben.Merkwürdig, dass 7 Monate später der Ernstfall für „global health“ mit der angeblichen Covid 19 Pandemie eingetreten ist. An der Konferenz nahmen die für die Ausrufung des weltweiten Falschalarms teil : Dr. Drosten, Dr. Wieler und der Generalsekretär der WHO teil. Die übrigen Teilnehmer der Konferenz , au0er dem überheblichen Minister Spahn, machten zumindest nach außen einen honorigen Eindruck, deshalb ist es kaum zu verstehen, dass auch mit „gobal health“ direkt oder indirekt der Falschalarm zumindest atmosphärisch oder in den Hinterzimmern konkret vorbereitet wurde. Deutlich wurde bei dieser Konferenz, wie konformistisch, unkritisch geradezu symbiotisch diese Vertreter verbunden sind und es nicht transparent wird, dass es bei der Weltgesundheit auch um horrende große finanzielle Interessen geht.Dieser schwerwiegende Verdacht wird durch die von langer Hand vorbereitete Pandemie-Planspiele der Rockefeller Stiftung von 2010 und Event 201 am 18.Okt. 2019  https://youtu.be/zv9J0fKlhA0 erhärtet.An dem Event 201 hat auch der Leiter der obersten Seuchenbekämpfungsbehörde des totalitären China, der Chinese George Gao teilgenommen.
    Dr. Drosten setzte sich für die Beseitigung der föderalen Hemmnisse bei global health ein und dies ist auch eingetreten.

    Es ist beschämend für Deutschland dass die Notwendigkeit und der Umweg gegangen werden muss über die Justiz in den USA die Corona-Irreführung juristisch zu überprüfen
    Es bleibt zu hoffen, das die deutsche Justiz endlich sich der rechtsstaatlichen Herausforderung stellt den Corona-Ausnahmezustand zu überprüfen und sich nicht weiterhin auf die falschen Feststellungen des RKI beruft.
    Die deutsche Justiz hat bereits im Dritten Reich vollständig versagt.Wiederholt sich dieses Versagen in dieser konkreten Gefahr für die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ? Auch stellt sich die Frage, hat das RKI, der Generalbevöllmächtigten + Minister Spahn, die Bundesregierung Herrn Dr. Drosten offiziell, rechtsverbindlich zum allein entscheidenden Experten für Covid 19 ernannt.und kann die Justiz gegen die Aussagen von Dr. Drosten angehen.

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Hallo Johannes,
      ich bin mir ganz sicher, die erwähnte Tagung der CDU-Fraktion vom Mai 2019 hier im Blog bereits „gewürdigt“ zu haben.
      Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich dieses Gepostete nicht mehr finden kann. Wahrscheinlich hatte ich das in einen Kommentar eingebaut.
      Auf dieser Tagung hat Merkel die einleitende Rede gehalten. Du erwähnst es nicht.
      Diese CDU-Tagung halte ich für hochbedeutsam, und es ist Füllmich hoch anzurechnen, dass er das erneut ans Licht zieht.
      Die Strippenzieher in Deutschland (Merkel, Spahn im Vordergrund) und ihre Handlanger (Wieler, Drosten) sitzen zusammen und kaspern aus, was ab Dezember 2019 startet – in China und um wenige Tage versetzt in Berlin. Der äthiopische (international koordinierende) WHO-Verbrecher ist ebenfalls dabei.
      Merkel übrigens besuchte am 7.9.2019 Wuhan und Event 201 fand bekanntlich 18.10 2019 statt.
      Merkel, die die personifizierte Heuchelei ist, spielt bei allem eine ziemlich zentrale Rolle.

      Liken

      • Johannes S. schreibt:

        Ergänzend ein Video https://www.cducsu.de/themen/familie-frauen-arbeit-gesundheit-und-soziales/gesundheit-ist-ein-menschenrecht indem deutlicher der Auftritt und die Verantwortung der Frau Merkel für dieses höchst verdächtige Treffen wird.Phänomenal ist ,wie einerseits und von einigen sogar glaubhaft dargestellt wird, dass es um die Gesundheit der Menschen geht und anderseits insgeheim festgelegt wird, wie man der Menschheit einen elementaren Schaden zufügen wird. Dies ist mit den Worten von Todenhöfer zu sprechen „Die Heuchelei des Westens“ und die unfassbare psychologische Gespaltenheit, Destruktivität.und der Hang zur Verderbheit, dem Bösen.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s