Schlange, Apfel, Linsensuppe

Ich hab‘ mich zeitlebens dagegen gewehrt, oft bewusst, nicht selten unbewusst, mit diesen drei einfachen Bildern das Schicksal des Menschen zu beschreiben. Mal abgesehen davon, dass mir BESCHREIBUNG sowieso nicht ausreichte. Ich wollte immer URSACHEN erkennen und SINN begreifen.

Nun aber, da meine ganz alten Tage angebrochen sind, muss ich eine Weltenwende miterleben (und es ist immerhin die dritte, die mir zuteil wird), die tatsächlich auf die oben genannten Bilder zurückweist.

Die Merkel spielt ihren Part einfach bewundernswert. Das Herangleiten der Schlange konnte ich gestern hier  (6’50“ bis 25’20“) wieder einmal „genießen“.

Adam durfte sich bekanntlich über den Apfel freuen. Des deutschen Michel Apfel heißt heute „Gesundheit“, und sie wird ihm nicht geschenkt, sondern erst einmal entwendet und dann … vor die Nase gegaukelt. Das ist weniger als ein Linsengericht, doch dafür verrät er Vadder, Mudder und sein letztes bisschen Grips.

Ein Bibelforscher werde ich trotzdem nicht. Denn an die Frage der Fragen – wieso der  ALTE (den sie penetrant den LIEBEN nennen) den Schlangenschmarrn veranstaltet – geben die Religionserzähler und Kirchengründer keine Antwort.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Gesundheit Alter Tod, Kirche, Krieg, Krise, Leben, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s