Querdenken kämpft! Update 14.9.

Demo heute, 12.9., in München!

In Paris kämpfen die Gelbwesten!

13.9.2020, Proteste in Melbourne:

 

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Querdenken kämpft! Update 14.9.

  1. Johannes S. schreibt:

    Wir werden siegen und die Verbrecher k r i e g e n ! Bill-Kill, WHO, RKI. A.M. Spajhn, Söder
    Dies war auch die Ansage bei der beeindruckenden Kundgebung in München mit m.E. ca. 30 – 40.000 friedlicher, sehr wachen Menschen.Ein Polizeiaufgebot in der ganzen Stadt von ca. 600
    Polizisten. Die Demo wurde erst durch das Urteil des Bay. Verfassungsgerichtshof zugelassen
    mit unbegrenzter Zahl von Demonstranten. Aber mit Maskenzwang und Abstand von 1 1/2 Meter.
    Der Abstand wurde eingehalten, aber der Maskenzwang überwiegend ignoriert.Dies war vorauszusehen.
    Dies war eine Schlitzohrigkeit des Verfassungsgericht und hätte zur Auflösung der Kundgebung führen können. Die vielen Einsatzkräfte haben die Ordnungswidrigkeiten zahlreich festgestellt. Unter anderem bei einem sehr, alten, kranken Rollstuhlfahrer 100 v.H. schwerbehindert. Ich habe dem scharfen Polizisten energisch protestiert, ihn aufgefordert diesen schutzbedürftigen Bürger im Rahmen seines Ermessens in ruhe zu lassen und wurde deshalb auch polizeilich erfasst. Meine Flugblätter wurden mit offenen Händen abgenommen. Wir müssen aus der Protest und der selbstbefriedigenden Kritikerblase heraus und die Menschen erreichen und in erster Linie den Killervirus, die angebliche Pandemie w i d e r l e g e n.!!!!!
    Undi die >Menschen in der „Wohlfühlblase“ erreichen , sie zum Zerplatzen zu bringen.
    Ein Kippen der Stimmung ist möglich, wenn nicht sogar sehr wahrscheinlich. Söder hat in München gehörig einen auf seinen machtgierigen fränkischen heuchlerischen Dickschädel bekommen.!!!!!!!
    Wir werden die Oberhand bekommen.. Ein Kerze in die dunkelheit gestellt bringt Licht im ganzen Raum.
    Stark und allein wie ein Baum, brüderlich vereint, wie ein Wald, das ist unsere tiefste Sehnsucht,
    Dies war in München zu spüren und zu erleben.

    Liken

  2. Johannes S. schreibt:

    Ergänzend zur Gross-Kundgebung in München am 12.Sept. 2020:
    Es waren sogar 1200 martialisch ausgerüstete Poliizisten im Einsatz.Im völligen Gegensatz war bei dem gleichzeitigen „ Berlin festival of Lights „ keine Polizei im Einsatz. Die Abstände wurden nicht eingehalten und es wurden keine Masken getragen….. Oberflächlich, wegschauend darf gefeiert, jedoch nicht demonstriert werden. Die Auflage in München auch noch Masken zu tragen ist der scheinheilige, verlogene, antidemokratische Versuch der Machthaber Demonstrationen massiv zu behindern und zu verhindern. Wenn alles so objektiv, wahr, legal und verhältnismäßig bei der angeblichen Pandemie und dem hochansteckenden Killervirus wäre, bräuchte man nicht zu den teilweise brutalen, antidemokratischen, polizeistaatlichen Mitteln der Diffamierung und Einschränkung der Meinungsfreiheit greifen.

    Liken

  3. Johannes S. schreibt:

    Der willfährige Gesundheitsausschuss des Bundestages und die Parteien haben, wie zu erwarten, kläglich versagt und keine kritischen namhaften Virologen zugelassen. Der Versager Dr. Drosten bestimmte das Geschehen.Im Bericht vom 5/6. Sept.20 der Süddeutschen Zeitung „Kampf mit der Ungewissheit“ steht: „Der Virologe Dr.Drosten prophezeite, im Sommer werde man aus Afrika Bilder sehen, die man nur aus Kinofilmen kenne. Da wird es Szene geben, die wir uns so heute nicht vorstellen können. Bill Gates warnte vor Millionen Toten. Eine unverantwortliche Panikmache.Der führende südafrikanische Immunologe Shabir Madhi : „Die Zahlen der Infektionen (in Afrika) sind unglaublich,unglaublich niedrig.“
    Der wirtschaftliche, psychologische Kollateralschaden, Hunger, Vernichtung von Existenzen, Arbeitslosigkeit ist in Afrika sehr viel tragischer als die angebliche Pandemie(vgl. Beitrag der SZ vom 5/6.Sept. 2020 „die Heimsuchung“) Gleichwohl wird dem sich wiederholt irrenden Dr. Drosten weiterhin Vertrauen geschenkt. R U B I K O N – B L O G Samstag, 12. September 2020
    Ausschuss im Ausnahmezustand
    Der Gesundheitsausschuss des Bundestages wollte sich Klarheit über die Covid-19-Pandemie verschaffen — und scheiterte auf ganzer Linie. von Tilo Gräser Noch immer gilt die im März vom Bundestag beschlossene „epidemische Lage von nationaler Tragweite“. Die FDP-Fraktion will, dass der Ausnahmezustand aufgehoben wird. Sie begründet das mit der inzwischen entspannten Lage der Covid-19-Pandemie hierzulande. Doch in einer Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestages warnten Mediziner, dass es wieder schlimmer werden könne. Den Ton gab dabei der Virologe Christian Drosten vor. Doch nicht alle der eingeladenen Experten stimmten in den Chor mit ein. Sie machten auf die sozialen und rechtlichen Folgen der Anti-Corona-Maßnahmen aufmerksam. Das schloss die verfassungsrechtlichen Probleme ein, die sich ergeben, wenn Regierung und Behörden das Parlament entmachten. Es war keine Sternstunde des bundesdeutschen Parlamentarismus.
    https://www.rubikon.news/artikel/ausschuss-im-ausnahmezustand

    Liken

  4. unzufriedener schreibt:

    Die Eingriffe in die Grundrechte wurden nach meiner Kenntnis von den Juristen als verfassungswidrig benannt. Das müsste ja in den schriftlichen Stellungnahmen auch stehen.
    Jetzt frage ich mich, ob die Regierung, wenn sie informiert ist über verfassungswidrige Zustände, diese aufrecht erhalten will – wohl wissend gegen das Grundgesetz zu verstossen – oder ob schnellstmöglich Abhilfe geschaffen und eine Rückkehr zu rechtsstaatlichen Prinzipien erfolgen soll.
    Gestern wurde von Merkel verkündet, dass die Demos wichtig seien, Demonstrationen seien ja Teil der Demokratie. Glaubt sie im Ernst, weil einerseits ein selbstverständlich bestehendes Grundrecht gewährt wird, dass dies einen rechtswidrigen Eingriff andererseits gerechtfertigt?
    Warum gilt eigentlich jemand, der nur die Einhaltung des Grundgesetzes fordert, schon beinahe als Staatsfeind?
    Wir brauchen keine Diskussion um eine neue Verfassung, solange gegen unsere aktuelle Verfassung in Form des Grundgesetzes verstossen wird. Sobald das Grundgesetz (und natürlich damit auch die anderen Gesetze, egal welche) selbstverständlich eingehalten wird, wird es ein leichtes sei, sich über notwendige Änderungen zu einigen, falls dann überhaupt welche notwendig sind.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s