„Freidenker Netzwerk demokratischer Widerstand“

Unser Netzwerk hat sich spontan gebildet, um den 29.8. 2020 herum, dem Termin der großen Querdenken-Demo in Berlin. In meinem Bericht von der Demo habe ich das Netzwerk erwähnt und konnte auch ein Foto präsentieren.

Wie es der Name sagt, geht es um ein Netzwerk von Mitgliedern des Deutschen Freidenkerverbandes. Zugleich ist es offen für Nichtmitglieder. Zwar stehen wir noch am Anfang, ein Positionspapier haben wir noch nicht beschlossen, jedoch sind zwei Grundorientierungen klar:

  • Geleitet von den weltanschaulichen Positionen der Freidenker politischen Widerstand leisten gegen den mit Corona begründeten Ausnahmezustand und aktive Verteidigung  der im GG fixierten bürgerlichen Grundrechte und Menschenrechte
  • Aufklärung im Sinne der Freidenker und des klassischen humanistischen Aufklärungsideals und Anregung von progressiven Diskussionen zu den drängenden Fragen der Zukunft der Menschheit.

Mit Freude kann ich jetzt darüber informieren, dass wir nicht nur an der Demo am 29.8. teilgenommen haben, sondern auch, dass jetzt neun persönliche Erlebnisberichte von diesem Tag vorliegen. Sie wurden soeben in der Neuen Rheinischen Zeitung veröffentlicht, und wir wünschen uns, dass sie von vielen Demokraten – Freidenkern wie Nichtfreidenkern, Demoteilnehmenden wie (Noch)Nichtdemoteilnehmenden – gelesen werden.

Nicht verschwiegen sei, dass ein Demobericht von zwei Angehörigen unseres Netzwerks wieder zurückgezogen wurde. Dazu gab es konträre Auffassungen. Und wir können zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht behaupten, dass die notwendigen Diskussionen gründlich, fair („kulturvoll“, wie Freidenker gerne formulieren) und ausreichend stattgefunden haben. Schaffen wir das?

Der Konflikt besteht nach meiner Meinung u. a. darin, dass unsere Freunde die Rolle der Reichsbürger und den sog. „Sturm auf den Reichstag“ nicht bis zu Ende durchdacht haben.

Zugleich aber vertreten sie eine Sichtweise, die ich nur teilen kann. Sie rufen uns zu: „Wir haben keine Zeit mehr! Der gefährliche Lauf der Politik muss schnellstens gestoppt werden!“. Ich kann nur sagen, dass auch mich die Normalisierung des Ausnahmezustands und der Galopp in den Überwachungsstaat alarmieren. Meine Postings hier, hier oder hier zeugen davon.

Es braucht ebenso dringend die gründliche Beratung der Aufgewachten, wie ihre überlegten und weithin überzeugenden Aktionen!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krieg, Leben, Lenin, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s