Jetztzeit (16)

In Deutschland. Drei Polizisten nehmen eine 60-jährige Frau fest.

Sie liegt am Boden. Einer schlägt auf sie ein.

Nach Auskunft der Polizei blieben die Polizisten unverletzt.

Ich bezweifle, dass dieser ganze Vorgang einschließlich der Auskunft der Polizei eine Erscheinung von alltäglichem Faschismus ist. Das bezweifle ich mit der Begründung, dass dieses Vorgehen nur an einem einzigen Tag und nur in einer einzigen Stadt dokumentiert ist und dass es vermutlich rechtsstaatlich geahndet wird. Vielleicht ist diese Begründung schwach.

Dieser Beitrag wurde unter bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jetztzeit (16)

  1. Pingback: „Freidenker Netzwerk demokratischer Widerstand“ | opablog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s