Eine Lehrstunde der Demokratie!

Danke Michael Ballweg!

Danke Ralf Ludwig!

Und es sollte sich bitte, bitte kein linker Stubengelehrter die Blöße geben, den Vorwurf zu erheben, beide würden sich ja „nur“ für die bürgerliche Demokratie einsetzen.

(„Für den Anfang sollte uns eine wirkliche bürgerliche Kultur genügen, …“Wer das wohl gesagt hat?)

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Krise, Leben, Lenin, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

46 Antworten zu Eine Lehrstunde der Demokratie!

  1. fidelpoludo schreibt:

    „Für den Anfang sollte uns eine wirkliche bürgerliche Kultur genügen, …“.
    Lenin – 1923 in was für einer und wie verfassten Gesellschaft? Die wahren Vertreter dieser Genügsamkeitsthese waren zu diesem Zeitpunkt in einem blutigen (bürgerlich kulturell motivierten?) Bürgerkrieg mit mehreren Millionen zivilen Opfern bereits besiegt worden.

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Ich fürchte, hier von „Genügsamkeitsthese“ zu sprechen wer, heißt gründlich misszuverstehen, was bürgerliche Kultur eigentlich umfasst. Wann, wie und warum Lenin „besiegt“ wurde, ist ein weites Diskussionsfeld. Die interessantere Frage für mich ist allerdings, warum wir heute uns so sehr bemühen, Lenin NICHT zu verstehen.

      Liken

      • Hallo schreibt:

        “ … warum wir heute uns so sehr bemühen, Lenin NICHT zu verstehen.“
        Das sind die Produktivkräfte, die Arbeitsproduktivität der feudalen russischen Gesellschaft mit der Lenin sozialistische Revolution machen wollte.
        Da geht mein Daumen runter.

        Liken

      • fidelpoludo schreibt:

        Ich spreche nicht von Lenins Niederlage, sondern von seinem Sieg über die (bürgerlichen) Menschewiki, deren Hang zur „Bürgerlichkeit“ er damals wenig abgewinnen konnte.

        Liken

  2. fidelpoludo schreibt:

    „Wir fordern

    – alle Parteien auf, ihr Parteiprogramm auf die neue Lage
    anzupassen und den Bürgern darzustellen, wie und unter
    welchen Lebensumständen in der Sonderlage Pandemie zu
    rechnen ist. (?)

    – Neuwahlen im Oktober 2020.

    Die Versammlungen dienen ausschließlich der Erreichung der oben genannten Ziele.

    contact
    Querdenken
    Strasse des 17. Juni
    10000 Berlin

    event location
    Berlin – Strasse des 17. Juni / Siegessäule
    Date Sa, 29.8.2020, 15:30 Uhr

    route description
    zwischen Brandenburger Tor und der Siegelsäule“

    »Die ganze alte Scheiße ist im Arsch, und der bisher lächerlich-kühne Schwung (…) wird auch ein Ende mit Schrecken nehmen«
    Lenin war’s diesmal nicht…

    Liken

  3. fidelpoludo schreibt:

    RT 23 Stuttgart Past Präsidenten
    (…)
    2001 Christian Gramlich
    2002 Dr. Andreas Kling
    2003 Rüdiger Schwarz
    2004 Christian Hald
    2005 Michael Ballweg

    https://www.rt23-stuttgart.com/past-prsidenten

    https://www.round-table.de/

    Willkommen bei Round Table.

    Wir glauben daran, dass wir uns selbst und die Gesellschaft durch unseren persönlichen Einsatz und unsere Freundschaft positiv verändern können. Ob Du unterstützen, spenden, oder selbst mitmachen willst: Wir bieten Dir die Chance, etwas zu bewegen. Wir sind Deine Freunde, die nur darauf warten, Dich kennenzulernen.

    Mit Deiner Unterstützung können wir die Lage vieler Menschen verbessern. Bei Round Table wirst Du Freunde kennenlernen und Events erleben, die Deinen Horizont erweitern.

    Wir sind uncool.

    Die Sorgen anderer lassen uns nicht kalt. Wir schauen nicht weg, sondern packen mit an. Und wir sind uns sicher, dass wir mit dieser Einstellung nicht alleine sind. Finde hier Projekte, bei denen Du unterstützen, spenden oder selber mit anpacken kannst.

    Wir sind maßlos.

    Wir wollen Freunde in aller Welt.

    Uns reicht das großartige Gefühl nicht, jeden Knochen zu spüren, nachdem wir mit den eigenen Händen einen Spielplatz gebaut haben. Wir lieben es, aber wir geben uns damit nicht zufrieden.

    über 30.000 Freunde in mehr als 55 Ländern
    über 2 Mio. € für soziale Projekte in Deutschland – pro Jahr
    über 3600 Tabler an 230 Tischen in Deutschland

    Wir sind altmodisch.

    Dinge wie Verantwortungsbewusstsein und Engagement findet heute nicht mehr jeder so wirklich hip. Wir schon.

    Erlebe was es bedeutet, die fast 100 Jahre alten Werte des Clubs in unsere moderne Welt zu übersetzen: Ideen aufgreifen, anpassen und weiterentwickeln. Unserer Tradition entsprechend ist Round Table Männern zwischen 18 und 40 vorbehalten. Zusammen mit unseren Partnerorganisationen bilden wir eine große Familie, unabhängig von Geschlecht und Alter.

    Wir sind eine Familie.

    Eine starke Gemeinschaft, gewappnet für die Herausforderungen des Lebens. Wir sind eine große Familie, eng mit unseren Partnerorganisationen vernetzt und side-by-side gemeinsam aktiv.
    icon

    Round Table Deutschland
    Old Tablers Deutschland
    Ladies‘ Circle Deutschland
    Tangent Club Deutschland
    Stiftung Round Table Deutschland
    Round Table International
    Round Table Familie

    Bist Du wir?

    Lerne Round Table in Deiner Nähe kennen. Wir sind offen für frische Gedanken, Ideen, Visionen.

    Deine zum Beispiel.

    #getconnected

    © 2020 Round Table Deutschland. Freundschaft und soziales Engagement seit 1954.

    Bei soviel Philanthropie und menschenfreundlichem Engagement sind wir alle bei Michael Ballweg sicherlich in den besten Händen. Soros müßte neidisch werden.

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Ich finde es bemerkenswert, dass es bisher noch keinen Wikipediaeintrag zu Michael Ballweg gibt. Oder bin ich zu blöd ihn zu finden? Dass er so ganz uninteressant ist, mag ich nicht glauben.
      Was Du recht aufwändig hier reinkopiert hast, ist allerdings etwas mager.

      Liken

      • fidelpoludo schreibt:

        Was versprichst du dir von Wikipedia? Wenn es noch keinen Eintrag gibt, dann haben sie ihn noch nicht im Visir. Er ist ihnen noch nicht „negativ“ aufgefallen. (!?)
        Mit dem „mager“ meiner Zitate magst Du recht haben. Vielleicht wird der Braten etwas fetter, wenn Du in der Lage wärst, die Fotos, die „Round Table“ von seinen internationalen Events auf ihrer Website veröffentlicht, hier hochzuladen. Ich werde sie Dir per Mail schicken und eines von Anselm Lenz hinzufügen. Ich will Dir Deine positive Sicht auf diese Leute keineswegs madig machen; es soll ja Leute geben, die sich gründlich von ihrer Vergangenheit verabschiedet haben. Allerdings sollten sie dann, wenn sie sich so voll ins Licht der Öffentlichkeit stellen und Führungspositionen beanspruchen, dazu dann und wann vielleicht einmal äußern. Immerhin war er der Präsident dieser Organisation oder dieser NGO…

        Liken

        • fidelpoludo schreibt:

          Es gibt tatsächlich noch keinen Eintrag auf der Wikipedia zu Michael Ballweg. Ihm dürfte allerdings blühen, was Anselm Lenz mit seinem Eintrag in eben diesem Machwerk wiederfahren ist: Seine Karriere wird durchaus wohlwollend beschrieben bis zu dem Punkt, an dem er gegen den Corona-Hype Stellung bezieht. Nach altbewährter Verfahrensweise wird u.a. genüsslich zitiert, was ein Herr Peter Laudenbach von der taz schrieb:

          „Früher tat er als Kulturbetriebs-Selbstvermarkter so, als sei er politischer Aktivist. Heute ist er beim Gegenteil angekommen: Er wäre gern ein Teil einer von ihm imaginierten Volksbühne und macht sich zum nützlichen Idioten der Rechtsradikalen, die seine Demonstration besuchen.“

          Liken

  4. fidelpoludo schreibt:

    Und wenn man dann noch mit Verbindungen zum Englischen Königshaus aufweisen kann, sind wir alle auf der sicheren Seite:

    The Duke of Edinburgh, His Royal Highness Prince Philip
    Royale Schirmherrschaft seit1958
    Aus den Worten des Duke of Windsor im Jahr 1927 ist unser Motto entstanden: Adopt, Adapt, Improve. Über die Jahre sind durch Round Table wertvolle Freundschaften und Projekte in aller Welt entstanden. Und wir sind stolz, dass der Duke of Edinburgh durch seine Schirmherrschaft für Round Table Great Britain & Ireland diese Wertschätzung nach außen trägt.

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Ob wir auf der sicheren Seite sind, kann ich nicht einschätzen.
      Dass wir auf einer Seite sind, die sehr beträchtliche Mittel zu mobilisieren vermag, ist mittels Kopfrechnung in wenigen Minuten (überschlägig) herauszukriegen.
      Für manche einen, anscheinend auch für Dich, ist damit „der Drops gelutscht“.
      Für mich fängt es damit erst an, spannend zu werden.

      Liken

      • fidelpoludo schreibt:

        Der Drops ist für mich auf keinen Fall schon gelutscht. Ich wünsche Dir und mir, dass Du recht behälst. Auch wenn ich Dir im Kopfrechnen unterlegen sein mag, möchte ich dennoch mit eventuell auftretenden Bedenken nicht hinter dem Berg halten. Auch die Möglichkeit und Fähigkeit, „sehr beträchtliche Mittel“ mobilisieren zu können, reicht mir nicht aus, um bedenkenlos Vertrauen zu fassen.

        Liken

        • kranich05 schreibt:

          Von „bedenkenlos“ ist keine Rede.
          Wie wär denn die Idee: Eine Farbrevolution gegen Soros wird geprobt?

          Liken

          • fidelpoludo schreibt:

            Die originellste Idee, die mir seit langem über den Weg gelaufen ist. Vielleicht ist die Idee schon in der Mache und wird angegangen. Dafür spricht, dass der Name „Soros“ bei den Querdenkern kaum oder gar nicht auftaucht. Ganz im Stile einer „verdeckten Operation“.

            Liken

  5. Hallo schreibt:

    Sturm auf den Reichstag, lachhaft.
    ARD und ZDF wagen keine Videoaufnahme zu zeigen.
    Twitter was T Minus Online hat da ist die Frage waren das Touristen zum Fototermin oder hat Geisel bzw. seine Truppen was Organisiert?
    Reicht wenn die Polizei Pinkelpause und eine Handvoll Antifante V-Leute vorweglaufen damit genügend folgen.

    Es stinkt.

    Liken

  6. Johannes S. schreibt:

    Wichtige Info: In der aktuellen Zeitung des „Demokratischen Widerstands“ wird die Behauptung aufgestellt, dass eine kritische Theatergruppe die Treppen des Reichstags gestürmt haben.Was soll dieser Klamauk, der der Widerstandbewegung immens geschadet hat? Gleichwohl zeigt dieser dumme Spektakel, dass dies „ins Herz der ?Demokratie? gegangen ist ! Eine türkische Fahne spricht für eine Inszenierung. Diese Aktion bedarf einer Aufklärung. Im link kann die nachfolgende Passage nachgelesen werden.
    + + + Nächtliches Update der Demokratiebewegung Nicht ohne uns! + + +
    Ein Textauszug:
    • die erwarteten Bilder… denn dieses Mal war es die Theatergruppe der hochbegabten Berliner Regisseurin Lydia Dykier, die mit »17.000« Komparsen die Treppen des Reichstags erstürmte — allesamt bewehrt mit dem gleichen frisch eingekauften Modell der Reichsfahne in Schwarz-Weiß-Rot — Komplimente für diese gelungene Inszenierung!
    https://bap.navigator.web.de/mail?sid=aed2fd5b451b52b708e79989cb0f1dcf3054e30b44cbb980f09284f17f8042e727d64f6189169f57ff43cd402a7c47e7

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Die Behauptung, die du erwähnst, ist mir noch nicht begegnet. Hast du einen Link?

      Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      Bei der ExoMagazin-Nachbesprechung zur Demo wird ein gewerkschaftspolizeilicher Text gezeigt, der Indizien dafür liefert, dass der „Reichtagssturm“ von V-Leuten angetrieben und von spezieller polizeilicher Stelle geplant gewesen sein muß. Nur drei Polzisten zum Schutz des Gebäudes abzustellen, sei schon an sich ein fahrlässiges bis kriminelles Vorgehen gewesen.

      Liken

  7. fidelpoludo schreibt:

    Wir sollten nicht versäumen, auch einmal nach London zu blicken, wo parallel zu Berlin eine ähnliche Veranstaltung statt fand. Dort standen die Leute dicht gedrängt und ohne Masken. Mir kam die ganze Veranstaltung – jedenfalls was die Reden und die Zuhörerschaft angeht – irgendwie lockerer, engagierter und überzeugender vor. Vielleicht habe ich auch davon zu wenig gesehen. Jeremy Corbin war ebenfalls voll engagiert im Bild. Hier der Link:
    „David Icke is back!“

    Ich wundere mich, dass YouTube, das David Icke voll blockiert und gesperrt hat, dieses Video noch nicht gelöscht hat. Es mag daran liegen, dass es nicht einmal 5 000 Aufrufe hat und auf einer niederländischen Plattform erschien: „Conspiracy in Amsterdam Nederland“

    Liken

  8. fidelpoludo schreibt:

    Ich bin etwas irritiert. Was man immer so hört, hat „Querdenken“ die Demos am 1. und 29. August organisiert. Sowohl vor vier Wochen wie auch jetzt – damals von Nuviso, jetzt beim Exo-Magazin – erfahre ich jedoch, dass jeweils ein Paar ganz unbekannter Leute die Veranstaltung angemeldet haben. Dieses Mal waren es Nils Wehner und Nadine Müller. Wie kommt es zu solchen merkwürdigen Verwechslungen? Nur weil Querdenken die PR soviel besser beherrscht? Weiß jemand etwas darüber?

    Liken

  9. Johannes S. schreibt:

    In dem Video mit dem link bestätigt mit dem Pseudonym „Tamara“, dass sie spontan dazu aufgerufen hat ,n u r die Treppen zu besteigen, um dem Protest eine Richtung zu geben, Sie rechtfertigt diese saudumme Aktion, dass die Demonstranten „ihr Ding gemacht hätten und sie nichts mit Querdenken zu tun hätte. und ignoriert auch nach dieser Aktion nicht, dass dies dem Protest immens geschadet hat.Unter anderem berichtet die SZ auf der Titelseite mit einem „Unerträglichen Angriff“ und der ……Bundespräsident äußert sich auch noch dazu.

    Anselm Lenz bewertet diese Aktion auch noch positiv. Wie naiv, unerfahren und selbstunkritisch
    können Engagierte sein und richten damit nicht wieder gut zumachende Verwirrungen an.
    Es ist davon auszugehen dass die MSM nicht berichten, dass es nicht darum ging den Reichstag zu stürmen.

    Liken

  10. Pingback: Eine Lehrstunde der gefährdeten Demokratie | opablog

  11. kranich05 schreibt:

    Schon heute, knapp zwei Tage nach der großartigen Demo/Kundgebung vom 29.8. gibt es einen Wust von „Meldungen“ und Gegenmeldungen hinter denen das bedeutende Ereignis verschwinden soll und zu 80% verschwunden ist.
    Ganze Arbeit!

    Liken

    • Ossie schreibt:

      Genau dafür war die Aktion geplant …..Tamara….hat mit anderen versucht die Leute zum Bundestag zu lotsen eben mit den Bemerkungen es passiert was großes geht alle hin

      Liken

  12. Gast8730 schreibt:

    https://www.kritische-polizisten.de/wp-content/uploads/2020/08/Ber-
    lin-Verbot-des-Verbots-30.08.2020.pdf

    interessanter Demobericht von Fachleuten 😉

    Liken

  13. Johannes S. schreibt:

    Die Aufklärung über den politisch dummen Sturm auf die Treppen des Reichstags klärt der folgende Betrag nachvollziehbar und überzeugend auf. Eine bekannte Reichsbürgerin hat die Demo vor dem Reichstag angemeldet, trotzdem wurde das Parlament offensichtlich mit Absicht nicht geschützt…..wie auch am 31.Juli 2020. Quasi ein Einladung für empörte junge adrenalin gesteuerte junge Menschen. M.E. nur ein Teil davon Reichsbürger oder Rechte.Souveränität war die vorherrschende Forderung. Es ist der Rücktritt den Innensenators Geisel und der Verantwortlichen des Bundestages zu fordern.
    Diese Aktion hat dem friedlichen Protest von „Querdenken“ sehr geschadet.

    Die Reichstags-Sturm-Inszenierung: Innensenator Geisel war informiert und verwickelt
    Autor: Uli Gellermann
    https://www.rationalgalerie.de/home/die-reichstags-sturm-inszenierung

    [video src="https://blog.fdik.org/2020-08/reichstag.mp4" /]

    Liken

  14. fidelpoludo schreibt:

    Wenn ich jemandem von „Querdenken“ (ver)traue, dann ist es dieser Mann: Markus Heintz

    Liken

  15. fidelpoludo schreibt:

    Sehr auffällig, bedauerlich, traurig und beschämend für unsere „Fassadendemokratie“ finde ich, dass eine Demonstration nur dann halbwegs ihr Programm bzw. die Gründe für ihren Protest durchziehen kann, wenn sie sich mit einem Heer von Kameraleuten und Rechtsanwälten umgibt, die die Maßnahmen der Polizei ständig im Blick haben. Schon diese formale Tatsache allein wäre schon ein Grund für die nächste Demonstration. Eine Frage der Zeit bis „sie“ daraus ihre Schlüsse ziehen und sich in dieses „Begleitheer“ einschleusen und es unterwandern und infiltrieren.

    Liken

  16. fidelpoludo schreibt:

    Putin-Missversteher – Political Correctness – Antideutsche: Tausend kleine Nadelstecher im teuflischen Spiel zum Abschaffen Deutschlands. Sie stehen mittlerweile in den obersten Reihen

    Lieber Kranich, da die Kommentarspalte unter Deinem Kommentar oben (vom 31. August 2020 um 12:08) zu eng zu werden droht, wähle ich hier eine neue Kommentarspalte. Einer der dortigen Links verweist auf einen Artikel der „DW“ (Deutsche Welle), zu deren Funktion und Ideologie ich Dir sicher nichts erzählen muss:

    Botschaft empfiehlt Putin-Artikel zu Zweitem Weltkrieg

    Die russische Botschaft in Berlin schlägt deutschen Historikern in einer E-Mail vor, den jüngsten Artikel von Wladimir Putin über den Zweiten Weltkrieg zu nutzen. Eine Einmischung in die Freiheit der Wissenschaft?

    https://www.dw.com/de/botschaft-empfiehlt-putin-artikel-zu-zweitem-weltkrieg/a-53917433

    Was in der Überschrift noch als offene Frage formuliert wird, gerät – wie nicht anders zu erwarten – in dem folgenden Text zu einem lächerlichen und „ebenso ungeschickten wie schamlosen Versuch“, eine Empfehlung und „einen ungehinderten Zugang zu Informationen“ (für den zu sorgen die DW in ihren „Über-Uns-Richtlinien“ sich u.a. verpflichtet sieht) in eine „Einmischung in die Freiheit der Wissenschaft“ umzudeuten. Als ob Putin ihnen gedroht hätte, sie von ihren akademischen Ämtern zu entheben, sie zu verhaften oder gar ermorden zu lassen, wenn sie Geschichte nicht in seinem Sinne umschrieben.
    Der ach so heuchlerisch beklagten „Vermischung von Politik und Wissenschaft“, die als indirekter Vorwurf in Putins Text (grob: „Die Geschichte schrieben die Sieger“, hier die Alliierten) enthalten ist, begegnen sie mit einer ebensolchen: Es gehe nur darum, „uns Historikerinnen und Historiker für seine Zwecke einzuspannen“. Geschichtsschreibung und Politik sind nicht und werden nie voneinander getrennt werden können – wie in fast allen Wissenschaften – wie immer deutlicher wird (Corona): auch in den Naturwissenschaften nicht.

    Wenn ich Putins Artikel recht in Erinnerung habe, geht es um eine Relativierung der (Allein-)Schuld der Deutschen am Zweiten Weltkrieg. Das können deutsche Historiker (nach dem Diktat der westlichen Allierten – wie „unpolitisch“!) jedoch auf keinen Fall auf sich sitzen lassen, geschweige denn je überhaupt eines Blickes würdigen. Wobei die Frage der Schuld am Ersten Weltkrieg von Putin noch nicht einmal angesprochen wird, obwohl sich an dieser Frage die internationale Historikergemeinschaft (nach der Zugänglichkeit neuer Quellen) zunehmend zerstrittener zeigt. Deutsche Historiker haben gefälligst dem deutschen Volk im eingeübten Ritual der Selbstgeißelung die Wunden auf Brust und Rücken frisch und offen zu halten. „Deutschland war an allem und vor allem alleine schuld! Basta!“

    Dazu passt in Augen öffnender wie erschreckender Weise die Beschreibung der Ansichten und des Aufstiegs deutscher(?) Karrierristen in den Universitäten und den politischen Parteien der „Antideutschen“, die uns „MARKmobil“ in seinem gleichnamigen Video vor Augen führt, wo der mir bisher noch nicht voll bewußte Zusammenhang von Political Correctness und („linken“) Deutschland abschaffen wollenden Weltverändernderern und -verbesserern dargestellt wird:

    ☀︎ Zerstörung von klein- und mittelständischen Betrieben (wegen „rassistischer Volksverhetzung“ (Projektion -Ick hör dir trapsen!) (Großunternemen stehen beihilflich ebenso zur Seite wie die Hatz der Medien)
    ☀︎ Sinnentleerte Neusprech-Umbenennungstheaterorgien (Ein „Schwarzer Teufel“ kann den „Bimbo“- oder den „Zigeunersaucen“-verkäufer nicht vor Existenzvernichtung retten)
    – Firefox 80: Aus PC-Gründen wird aus dem „Master-Passwort“ das „Hauptpasswort“
    ☀︎ „Rassistische“ Namensgebung und Belästigung Zugewanderter („Gasthof zum Mohr“) nach 500 Jahren endlich bereinigt
    ☀︎ „Deutschland! Schaff Dich ab!“
    ☀︎ „Thanks! Bomber Harris, do it again!“
    ☀︎ „Bomber-Harris Flächenbrand – Deutschland wieder Ackerland!“
    ☀︎ „Sauerkraut, Kartoffelbrei – Bomber Harris, Feuer Frei!“

    (Vortragsreferentin des Bundestagsabgeordneten Dietmar Bartsch)
    ☀︎ „Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“ reicht nicht mehr und muss korrigiert werden in: „Eure Oma war keine Umweltsau. Stimmt. Sondern eine Nazisau!“ – Und überhaupt: „Alte Menschen wurden noch nicht ausreichend beleidigt!“
    ☀︎ Antideutsche Filmenmpfehlungen gefälligst? – „grundsätzliche alles wo Deutsche sterben“
    ☀︎ Robert Habeck (Kanzlerkandidat der Grünen) in „Patriotismus. Ein linkes Plädoyer“:

    „Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wußte mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

    („Geh‘ doch rüber!“)

    ☀︎☀︎☀︎MARKmobil Aktuell – Die Antideutschen☀︎☀︎☀︎

    🥕🍻🥔
    Wohl bekomm’s! Bei Knödeln (wahlweise auch Kartoffelbrei mit Sauerkraut) mit Mohrrüben und Zigeunersauce. Oder – wem das allzu deutsch erscheint: „Bon Appétit!“

    Liken

  17. Johannes S. schreibt:

    Ein zentral wichtiger Beitrag im Rubikon-Blog:
    Groß angelegter Menschenversuch
    https://www.rubikon.news/artikel/gross-angelegter-menschenversuch
    Seit März 2020 sind wir Teil eines gefährlichen Gesellschaftsexperiments, aus dem sich der Einzelne nur im Vertrauen auf die Deutsche Verfassung befreien kann.
    von Karolin Ahrens
    Die Großkundgebung am 29.8.2020 und die Folgewirkungen, die Resonanz auf die Menschen in ganz Deutschland kann die Lügen-Pandemie zum Einstürzen bringen. Notwendig ist, dass der Protest aus der Blase der sozialen Medien, der ohnehin Informierten zu den Bürgern, auch den Mandatsträgern, Parteien, Ärzten, den Institutionen, Gesundheitsämtern, Schulen, Kindergärten
    getragen wird.Ich übersende Beiträge vom Rubikon und meine Kommentare an die Süddeutsche Zeitung, leitende Redakteure u.a. auch an Heribert Prantl und sie werden mit „read“ beantwortet. Wann steht ein namhafter Politiker auf und bekennt die Wahrheit, wie Luther ausgesprochen hat „Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir!“
    Bei allem Hochgefühl, dass die Kundgebung bei mir ausgelöst hat, stellen sich mir im nachhinein kritische Fragen: Im absoluten Vordergrund müsste bei dem Protest, die Widerlegung des Killervirus, der Pandemie stehen. Dies blieb bei den den Rednern weitgehend im Hintergrund.
    Es fehlten deshalb auch namhafte Mediziner, Virologen, die diese zentrale Aufklärung hätten leisten können. Dr. Schiffmann war kurz am Rande auf dem Wagen vor dem Brandenburger Tor zu sehen und hat mit einem Handlautsprecher nur zu einer kleinen Runde gesprochen. War dies bewusst.so organisiert?
    Sehr leicht hätte man ein Video von Dr. Bhakdi oder Dr. Wodarg einspielen können.
    Wenn die Pandemie widerlegt ist, muss uns die Regierung die Grundrechte wiedergeben.
    Erschreckend ist für mich die Reaktion von jungen, privilegierten, wohlhabenden Menschen denen ich freundlich mein Infoblatt überreichen will. Sie sind überhaupt nicht offen, schauen weg wie 1933 sind dermaßen zu und zum Teil noch arrogant und meinen gut informiert zu sein.Bei der Münchner Oper werden Mitwirkende klassifiziert, je nach Risiko und müssen ein entsprechendes Zeichen tragen und sich testen lassen. Dazu habe ich dazu die Assoziation mit dem Judenstern…der analog komen kann, wenn ein Impfstoff kommt und sich Menschen weigern…..
    Zu dem fragwürdigen, angeblichen Sturm ohnehin nur auf die Reichstagstreppen:
    In der Zeitschrift „Demokratischer Widerstand“ war zu lesen, dass eine Theatergruppe dafür verantwortlich war + dies gutgeheißen wurdw. Dann existiert dieses Video mit der jungen Frau, die behauptet, spontan dazu aufgerufen zu haben und die dritte Version ist, die Reichsbürgerin.
    Was entspricht der Wahrheit?
    In den Nachrichten kam die Meldung, dass der Berliner Senat beschlossen hat nur Demos mit Masken zuzulassen. Dem Innensenator bleibt zu wünschen, dass er damit die nächste Niederlage durch einen Gerichtsbeschluss erleidet. Die Wahrheit wird siegen. Eine Kerze in einen dunklen Raum gestellt und die Dunkelheit verschwindet.Venceremos. Warum hat fidelpoludo so wenig vertrauen und sieht Querdenken sehr kritisch?
    Aus dem politischen Sprenstoff Corona wurde das brisante politische Thema; Die im Grundgesetz garantierte neue Verfassung nach der Wiedervereinigung und der ausstehende Friedensvertrag.
    Dies wurde bei Querdenken und auch durch die wenigen Rechten,und Reichsbürger am 29.8. sehr deutlich.
    Eine Volksbewegung, eine außerparlamentrische Opposition ist gerade im entstehen.

    .

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s