Jetztzeit/Coronazeit 10-6 – China ist der maßgebliche STAATLICHE Akteur bei der Inszenierung der Corona-Pandemie – letztes Update 14.10.2020

Jetztzeit (10) – Beobachtungen/Fragen/Thesen

  1. Beitrag: „Ignoranz von Zusammenhängen“
  2. Beitrag: „Gemeinsamkeiten der drei Krisen“
  3. Beitrag: „Erbitterte Auseinandersetzungen auf der Straße“
  4. Beitrag: „Irrationales und Interessen im Corona-Klassenkampf“
  5. Beitrag: „Kapitalinteressen im Corona-Klassenkampf“
  6. Beitrag: „China ist maßgeblicher staatlicher Akteur der Inszenierung der Corona Pandemie“
  7. Beitrag: „Das Transformationskapital als maßgeblicher Akteur der Inszenierung der Corona-Pandemie“
  8. Beitrag: „Erwägungen zum Transformationskapital“ (noch nicht online)

Dazu diese Fakten:

  1. Die Veränderung der Pandemieeinschätzung der WHO („dass eine Influenzapandemie zu „einer enormen Anzahl von Todesfällen und Krankheiten“ führt.“), mit der diese Einengung beseitigt und auf Ansteckungen unbhängig von der Schwere der Erkrankung erweitert wurde, erfolgte 2009 während Margaret Chan, VR China, Generaldirektorin war (2007-2017). Chan war bereits seit 2003 in der WHO tätig und bekleidete 2005 („Vogelgrippe“ – Impfdirektor Klaus Stöhr!) die Funktion einer Direktorin für Überwachung und Reaktion übertragbarer Krankheiten sowie… Vertreterin des Generaldirektors für … Pandemie Influenza. Später in diesem Jahr wurde sie zur stellvertretenden Generaldirektorin für übertragbare Krankheiten ernannt.“ (Quelle)
  2. An der Pandemieplanungsübung von Oktober 2019, die unter dem Namen „Event 201“ bekannt ist (ich empfehle die Aussprache: „Event zwanzig eins“), nahm als ranghöchster Vertreter einer Regierungsorganisation Dr. George Fu Gao, VR China, teil. Er ist Generaldirektor der chinesischen Seuchenbehörde CDC. Bei und mit dieser Planungsübung wurde die offene Zusammenarbeit Chinas mit maßgebenden transatlantischen Kapitalkräften bei der Neuordnung der Welt erprobt und trainiert.
  3. China meldete am 31.12.2019 an die WHO (offenbar unter Beteiligung von Forschungen bzw. Einschätzungen des Dr. Gao) den Ausbruch einer unklaren Lungenentzündung in Wuhan, die bald auf einen neuartigen Coronavirus zurückgeführt wurde. Die empirische Basis dieser „weltbewegenden Meldung“ war ein statistisches Nichts – 27 Fälle.
  4. Die WHO nahm das statistische Nichts aus China sofort bitterernst. Der Vorgang ist in dem Video der Expresszeitung, das eine profunde Kritik des „Event zwanzig eins“ liefert, gleich zu Beginn dargestellt:

5. Sofort nach der chinesischen WHO-Meldung wurde Labormaterial aus Wuhan dem deutschen Virologen Dr. Drosten zugespielt, auf das dieser postwendend (am 13.1.2020) mit der Präsentation eines PCR-Tests zum Nachweis des neuartigen Virus antwortete und diesen sofort weltweit zur Verfügung stellte. Dieses blitzschnelle reibungslose Zusammenwirken von Wuhan-Peking-Berlin stellte die virologisch-technischen Grundlagen für den Weltstart der „Fallzahlen-Pandemie“ bereit.

6. Unter dem wachsamen Blick der zentralchinesischen Behörden (drei Regierungsuntersuchungskommissionen unter Beteiligung des CDC zwischen 31.12. 19 und 20.1. in Wuhan) brodelt die Gerüchteküche in Wuhan und entwickelt sich das Krankheitsgeschehen. Augenzeugen berichten (Fang Fang, Wuhan-Tagebuch), dass die Krankenhäuser überrannt werden (obwohl in der 9-Millionen-Stadt bis Ende Januar 20 nur wenige hundert Schwerkranke gezählt werden).

7. Am 23.1. erfolgt die totale Abriegelung der Stadt Wuhan, am 29.1. folgt die Abriegelung der Provinz Hubei (ca. 58 Mio Einwohner). Diese totale Quarantäne wird ohne Rücksicht auf Verluste zwei Monate durchgezogen und endet, so die offizielle Darstellung, mit dem vollständigen Sieg über das Virus. China demonstriert somit der ganzen Welt wie man mit zentraler Ordnungsmacht, mit dem Ausnahmezustand und dem zugleich ausgerufenen „Volkskrieg“, den Kampf gegen den Todfeind erfolgreich führt.

8. Das, was als chinesische Erfolgsgeschichte gilt, wurde zum Maßstab für viele Länder der Welt, auch für Deutschland. Dabei werden beachtliche Zusammenhänge völlig ausgeblendet:

  • Die Zahlen der als „Corona-Tote“ Bezeichneten sowohl in Wuhan, als auch in Hubei werden nicht in Beziehung zur Gesamtbevölkerung und ihrer normalen Sterblichkeit gesetzt. (Die Zahl der Toten in Hubei beträgt lt. Johns Hopkins mit dem heutigen Tag, 25.6.2020, 4512 Personen.) Eine exakte Einordnung des Epidemiegeschehens („Übersterblichkeit“) ist wegen fehlender Informationen unmöglich. Zu Vermuten ist aber (bei grobem Vergleich mit den deutschen Zahlen), dass keinerlei Übersterblichkeit vorhanden ist. Ganz zu Schweigen von einer exakten Bestimmung der Todesursachen mittels Obduktionen.
  • China weist ausschließlich in Wuhan, in geringerem Maße auch in der Provinz Hubei, ein nennenswertes Epidemiegeschehen aus. Das gesamte restliche Land ist (ausweislich der Daten von Johns Hopkins) praktisch epidemiefrei. Und war es immer! Das bedeutet auch, dass sich der Ausnahmezustand auf ganze 58 Mio von 1,4 Mrd der Bevölkerung, also um 4% bezogen hat! Der Ausnahmezustand in anderen Ländern dagegen, auch in Deutschland, hat sich auf 100% der Bevölkerung erstreckt – mit massiven Folgen für die Wirtschaft.
  • Wenn wir hier lesen, dass die deutsche Rohstahlproduktion im Mai 2020 um 18,9%, auf 2,850 Mio Tonnen, gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken ist (in Italien um 43,6%, in Frankreich um 36,5% usw.), zugleich es aber in China um 4,2% aufwärts ging, auf 92 Mio Tonnen, ein neues Allzeithoch – dann möchte ich sarkastisch sagen: „Glückwunsch, liebe Chinesen, ihr habt wohl nicht nur beim Stahlkochen alles richtig gemacht.“

9. China schickt sich offenbar an, auch weiterhin, auch außerhalb der „akuten Coronakrise“, die Maßstäbe zu setzen. Nicht nur, dass ständiges Maulkorbtragen, quasi Markenzeichen des patriotischen Chinesen, auch bei uns mit aller Gewalt zur „neuen Normalität“ gemacht werden soll. Auch mit der panischen Reaktion der Behörden (oder ist sie nicht panisch, sondern kühl kalkuliert?) auf „Ausbrüche“ in lokalen „Hotspots“ (in Wahrheit belanglose „Fallzahlen“) will offenbar China zeigen, wo es lang geht. Derzeit demonstrativ in Peking. Mit Erfolg, wie Xi Ping Söder beweist, der Bürger des Kreises Gütersloh am Betreten seines blau-weißen-Maskenreiches hindert.

10. Ich würde mich nicht wundern, wenn wir eines Tages auf die Coronakrise als die Krönungszeit des neuen Welthegemons zurückblicken? Herr Klaus Martin Schwab aus Ravensburg (die deutsch-China-Konnektion wäre mal eine gesonderte Betrachtung wert)  hat uns ja auf seinen kapitalistischen Reset neugierig gemacht, auf sein „Event einundzwanzig eins“ oder so ähnlich in Davos. Wer dann aus China kommt, und welchen Weg er uns weist, darf mit Spannung erwartet werden – einen aufgeklärt sozialistischen erwarte ich eher nicht.

Kleines Update 27.6.2020:

Ich füge Links auf frühere Postings an. Sie zeigen, dass mich China-Merkwürdigkeiten schon etwas länger beschäftigen. Hier der eine Link. Auch Zahlen einiger anderer chinesischer Provinzen habe ich schon einmal zusammen getragen. Hier der Link.

Übrigens, wer pedantisch sein wollte würde mal die Corona-Daten von Hubei minus Wuhan gesondert betrachten. Das Ergebnis wäre etwa (ohne jetzt erneut Quellen zusammen zu suchen):

Hubei (58 Mio Menschen) etwa 4500 „Corona-Tote“.

Wuhan (9 Mio Menschen) etwa 3500 „Corona-Tote“.

Folglich Hubei ohne Wuhan (49 Mio Menschen) etwa 1000 „Corona-Tote“.

Zum Vergleich die deutschen Zahlen von heute: 83 Mio Menschen, etwa 9000 „Corona-Tote“.

Update 18.7.2020 – Weiterführung der obigen Faktenliste:

11. Verstetigung des Corona-Ausnahmezustands. Chinas Chef-Pandemiker George Fu Gaowieder aktiv. Siehe hier.

13.10.2020:

Ergänzende Informationen zu Dr. Gao (via: Paul Schreyer: „Chronik einer angekündigten Krise“, S. 97) Gao informierter Anfang Januar 2020 den Chef der US-amerikanischen Seuchenschutzbehörde Robert Redfield laut NYT vom 28.3.2020: Das erste Mal, dass Dr. Robert Redfield von seinen chinesischen Kollegen von der Schwere des Virus hörte, war am Neujahrstag, als er mit seiner Familie im Urlaub war. Er telefonierte so viel, dass sie ihn kaum sahen. Und was er hörte, rasselte ihn; In einem düsteren Gespräch über das Virus brach Tage später George F. Gao, der Direktor des chinesischen Zentrums für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten, in Tränen aus.“  (Hervorhebung: opablogger)

Weiterhin war Gao (ebenfalls laut Schreyer a. a. O.) Mitverfasser zweier wissenschaftlicher Artikel, die, in rennomierten Journalen erscheinend, die Welt alarmierten:

A Novel Coronavirus from Patients with Pneumonia in China, 2019“ am 24.1.2020

und A novel coronavirus outbreak of global health concern, ebenfalls am 24.1.2020.

Hier ein Zeitschema aus dem letztgenannten Artikel:

Eine externe Datei, die ein Bild, eine Illustration usw. enthält. Der Objektname lautet gr1_lrg.jpg

14.10.2020:

Ergänzende Überlegungen auf Grund der beiden Quellen vom 24.1.20220

Ich halte es für äußerst wünschenswert, dass medizinisch, vor allem epidemologisch, qualifizierte Menschen die hier genannten chinesischen Quellen, sowie wiederum die in diesen beiden Quellen ausgewiesenen zahlreichen (Ur-)Quellen analysieren. Und zwar nicht primär hinsichtlich virologischer Tatbestände, sondern vor allem hinsichtlich der Plausibilität, mit derart geringen Fallzahlen (zunächst im einstelligen Bereich) Alarm im Weltmaßstab auszulösen.

Mich erstaunt auch, dass ein äußerst hohes Ansteckungsrisiko von Mensch zu Mensch angenommen wird und zugleich die folgende Aussage getroffen wird: „Bis zum 23. Januar 2020 wurden nacheinander bestätigte Fälle in 32 Provinzen, Gemeinden und Sonderverwaltungsregionen in China gemeldet, darunter Hongkong, Macau und Taiwan.“ (QuelleEs sei also ein äußerst ansteckender Virus bis 23.1. breit in China bestätigt gewesen, und obwohl die totale Quarantäne nur Wuhan bzw. Hubei betraf, ist es im weiteren Verlauf in keiner chinesischen Provinz zu einem Massenausbruch gekommen!    

weiter Update 18.7.2020:

12. Der chinesische Spitzenfunktionär Ma Jun ist einer der Mit-Initiatoren des „Großen Resets“ von Klaus Schwab, WEF. „Ma Jun, Vorsitzender,Green Finance Committee, China Society for Finance and Banking, und Mitglied des Geldpolitischen Ausschusses der People’s Bank of China;“ (Quelle) Als derzeit beste kritische Einschätzung zum „Großen Reset“ des WEF betrachte ich Hermann Ploppa: Der große Reset“ bei Rubikon. Ploppa verweist auch auf die enge zusammenarbeit Klaus Schwab/WEF-China.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus, Realsozialismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Jetztzeit/Coronazeit 10-6 – China ist der maßgebliche STAATLICHE Akteur bei der Inszenierung der Corona-Pandemie – letztes Update 14.10.2020

  1. Johannes S. schreibt:

    Folgender Rubikon-Beitrag klärt auf über den Lockdown auf:
    https://www.rubikon.news/artikel/der-lockdown-irrsinn
    Da der Beitrag sehr lang ist wichtige Auszüge daraus:
    Besonders beachtenswert die Empfehlung der WHO, unter keinen Umständen und bei keiner Gefahrenstufe die Grenzen zu schließen! Warum ist es dann passiert? Darauf gibt es wirklich zwei Antworten.Die erste Antwort ist, dass die Weltgesundheitsorganisation zu Beginn der Pandemie die chinesische Reaktion auf die Abriegelung der Provinz Hubei lobte.
    Was hat die WHO umgestimmt und sie veranlasst, die Reaktion der chinesischen Behörden in der Provinz Hubei zu loben, die die virtuelle Einkerkerung von 60 Millionen Menschen beinhaltete? Mehr als alles andere war es dies, was die Regierungen in aller Welt dazu bewogen hat, ihre Bürger einzusperren.
    Die zweite Antwort ist, dass neu geschaffene Krankheitsmodelle die führenden Politiker der Welt zu Tode erschreckten, und die Modellierer waren bereit, eine einfache Lösung für ihre erfundenen Zahlen anzubieten: alles abriegeln, jetzt!
    Die Epidemie-Modelle von COVID-19 waren katastrophal falsch und sowohl die die Praxis des Modellierens haben eine schreckliche Geschichte:
    Das I m p e r i a l C o l l e g e in Großbritannien und die IHME in Washington, USA. Beide haben sich als Katastrophen erwiesen. Man kann mit Sicherheit sagen, dass der Grund für die Abriegelung durch die Vereinigten Staaten und die Verlängerung der Abriegelungen durch das Weiße Haus fast ausschließlich auf die von Professor N e i l F e r g u s o n vom Imperial College geschaffenen Modelle zurückzuführen ist.
    „Offizielle Stellen sagten, die auffällige Prognose des Imperial College von 2,2 M i l l i o n e n Toten habe Trump davon überzeugt, den Ausbruch nicht länger abzutun und ihn ernster zu nehmen.
    Seltsamerweise hat Professor Ferguson in der Vergangenheit Pandemien massiv überschätzt: Im Jahr 2002 sagte Ferguson voraus, dass zwischen 50 und 50.000 Menschen wahrscheinlich an BSE (Rinderwahnsinn) durch Rindfleisch sterben würden.Im Jahr 2005 sagte Ferguson, dass bis zu 200 Millionen Menschen an der Vogelgrippe sterben könnten. Eine Regierungsschätzung, die auf Fergusons Ratschlag basierte, sagte als „vernünftiges Worst-Case-Szenario“ aus, dass die Krankheit zu 65.000 Todesfällen in Großbritannien führen würde. Am Ende tötete die Schweinegrippe im Vereinigten Königreich 457 Menschen.„Johan Giesecke, der ehemalige Chefwissenschaftler des Europäischen Zentrums für Krankheitsbekämpfung, hat Fergusons Modell als ‚die einflussreichste wissenschaftliche Arbeit’ bezeichnet, die es je gegeben hat. Er sagt auch, es sei leider ‚eines der falschesten’.“„Jay Schnitzer, ein Experte auf dem Gebiet der Gefäßbiologie und ehemaliger wissenschaftlicher Leiter des Sidney Kimmel Cancer Center in San Diego, sagt mir: ‚Normalerweise sage ich das nur ungern über einen Wissenschaftler, aber er tanzt an der Grenze zum publikumswirksamen Scharlatan’.“

    Gefällt 1 Person

  2. Johannes S. schreibt:

    Meine früheren Kommentar habe ich aktualisiert und entscheidende Fragen eingearbeitet:
    Kranich hat sich in einem früheren Kommentar gefragt:
    Ich würde gern die Einzelheiten verstehen, die zu der schnellen Testentwicklung führten. Im Laufe des Dezember 2019 erkrankten 27 Menschen in Wuhan an Lungenentzündung (ohne Todesfälle) War das ein weltbewegendes Ereignis? Jedenfalls kriegte die Nationale Gesundheitsbehörde in Peking am 31.12.2019 von der Regionalbehörde Wuhan die entsprechende Information und meldete dies noch am selben Tag der WHO
    Rainer Rupp stellte die Frage: „Wer kann sich „eine Konstellation vorstellen?“ Opa führt aus „Mir scheint kaum b e s t r e i t b a r, dass ein paar chinesische langjährige Kooperationspartner gab und Prof. Testen von Anfang an am Kochtopf standen.
    C U I B O N O ist die entscheidende Frage in dem gegenwärtigen kalten Psycho- und Propagandakrieg der mit der unheimlichen psychologischen Allzweckwaffe, einem Virus geführt wird. Von China ist der Virus ausgegangen, China hat den Virus entdeckt. China hat merkwürdigerweise vorschnell reagiert und die wenigen Fälle an die WHO gemeldet. Hat China wider besserer wissenschaftlichen und politischen Einsicht den Virus vollkommen unverhältnismäßig eingesetzt, um den aggressiven, zum Angriff bereiten Amerika, dem gesamten Westen ökonomisch einen horrenden Schaden zuzufügen? Haben sich westliche und chinesische Globalplayer, die eine gleiche korporatistische, autoritäre, totalitäre Überwachungsideologie vertreten zusammengeschlossen, um den Finanz- und Systemcrash vorzubereiten und im Westen ein ähnliches diktatorische System, wie in China durchzusetzen. In diese Richtung geht der Vorwurf von Donald Trump, den er jedoch nicht hinreichend begründet.Wuhan war komplett abgesperrt, sodass die Welt nicht beurteilen konnte, ob tatsächlich sehr viele Menschen gestorben sind. Die schnell errichteten Krankenhäuser können auch nur einer Inszenierung gedient haben.Anderseits wirken die Berichte über die Todesfälle in Wuhan überzeugend.
    Nachdem B i l l G A T E S jahrelang eine Pandemie vorausgesehen, nahezu herbeigeredet hat, war für ihn der große Zeitpunkt als Retter und Wohltäter der Menschheit gekommen.Es kann davon ausgegangen werden, dass B.G. durch seinen großen Einfluss erreicht hat, dass am 11.3.2020 die weltweite Pandemie ausgerufen wurde. Dazu wird es sicherlich korrupte Wegbereiter in der WHO gegeben haben, die im Interesse der Pharma-Mafia tätig sind. Helfer in der politischen Umsetzung könnte der Veterinärmediziner Dr.Wieler, Leiter des RKI gewesen sein, der zugleich an entscheidender Stelle bei der WHO tätig ist für die politische Umsetzung von Maßnahmen. Danach lief die weitere Entwicklung generalstabsmäßig aufgrund der sich durch das Panik-Virus ergebenden Eigendynamik ab. Dr. Drosten lieferte in seinem Übereifer, wissenschaftlichen Nabelschau und politischen Verantwortungslosigkeit die völlig einseitige wissenschaftlich Begründung.(dazu sehr informativ: https://www.rubikon.news/artikel/die-galionsfigur) Da Deutschland in der Virologie führend ist, haben sich die Regierungen treuergeben danach gerichtet. Um diese Zusammenwirken aufzudecken ist die Chronologie der Ereignisse sehr hilfreich:
    2006 trat Warren B u f f e t t der G a t e s -Initiative „The Giving Pledge“ bei.
    2010 Lock-Step-Szenario der Rockefeller Foundation 11.11.2014 Treffen von Bill Gates mit der Bundeskanzlerin Berlin 2019 Besuch von Bill Gates September 2019 Bundeskanzlerin besucht Labor in Wuhan 18. Okt. 2019 Event 201 fand unter Beteiligung von VertreterInnen der chinesischen Gesundheitsbehörde, des Weltwirtschafts-Forums, der Bill-und-Melinda-G A T E S-Stiftung und des C I A die Simulations-Übung  statt.
    Dezember 2019 erste Krankheitsfälle treten in Wuhan auf, keine Todesfälle 31.12.2019 wird diese Warnung sehr schnell an die WHO weitergeben 11.1.2020 Die Virus-Formel wird an die WHO und der Wissenschaft übergeben nachdem covid 19 erst ca. vor d r e i Wochen erstmals aufgetreten ist P a a r Tage später warf der schnelle Charite-Professor mit Team den Corona-Test weltweit und kostenlos (!) m i t Patentverzicht auf den Markt. Die ersten Tests gingen bereits am 10. J a n u a r 2020 per Luftpost nach Hongkong. Laut: https://www.rubikon.news/artikel/der-goldjunge 11.3.2020 ruft die WHO die Pandemie aus 20.4.2020 Auftritt des „Wohltäters“ Bill Gates in der Tagesschau, will sieben Milliarden Menschen impfen und Impfstoffe schnellstens entwickeln
    26.4.2020 lobt Bill Gates die Bundeskanzlerin für ihr Vorgehen in der Pandemie
    März 2021 geplante Konferenz des Weltwirtschaftsforums über das „Reset“.
    Dieses sehr ungewöhnliche Zusammentreffen ist höchst verdächtig und bedarf einer sehr kritischen Untersuchung der Zusammenhänge und Verstrickungen. Dazu Kranich: Herr George Fu Gao Direktor des „Chinese Center for Disease Control and Prevention“ ist, einer „unabhängigen Agentur“ der „Nationalen Gesundheitskommission“. Derselbe George Fu hat am Event 201 teilgenommen.Ich wüsste schon gern, was in dem Dienstauftrag stand, mit dem Herr Fu nach New York aufbrach. Und noch mehr würde mich interessieren, wem er – zurück in Peking – welchen Bericht erstattete.

    Liken

  3. Johannes S. schreibt:

    LAG DER PCR-TEST VON DROSTEN BEREITS VOR AUSBRUCH DER „PANDEMIE“VOR ?
    DIE CHRONOLOGIE SPRICHT DAFÜR !

    Dezember 2019 traten nur 27 Krankheitsfälle in Wuhan auf
    31.12.2019 wird bereits diese Warnung voreilig an die WHO weitergeben
    11.1.2020 Die Virus-Formel wird von China an die WHO und der Wissenschaft gegeben
    10.1.2020 also ein Tag v o r h e r warf Dr.Drosten seinen Corona-Test weltweit und kostenlos (!)
    m i t Patentverzicht auf den Markt. Die ersten Tests gingen bereits am 10. J a n u a r
    2020 per Luftpost nach Hongkong. Laut: https://www.rubikon.news/artikel/der
    goldjunge
     Nachdem in den Abwässern von Barcelona bereits im März 2019 das Virus festgestellt
    wurde ist dieser verdächtige Vorgang zu untersuchen. Bitte um Überprüfung!

    Bill Gates freut sich mit einem hässlichen Lachen in diesem Video vom 23.6.2020 schon auf seinen nächsten Mega-Virus https://www.youtube.com/watch?v=fWQ2DsHWrQE

    Nach einem Video von Dr. Schiffmann https://www.youtube.com/watch?v=c5Xwg57H3SI von der Initiative WMGFS ist die Dissertation von Dr. Drosten nicht wie vorgeschrieben in den entsprechenden Bibliotheken dokumentiert. Wenn der Mastermind der Irreführung nicht promoviert wäre oder eine zu verheimlichende Plagiat-Doktorarbeit hingelegt hat, wäre die Politik noch weiter in der Defensive und diskreditiert. Die glelichen Umstände liegen bei dem fragwürdigen Gesundheitspolitiker Dr. Lauterbach vor.

    SCHWEIZ: der Bundesrat plant die obligatorische Impfpflicht

    Liken

  4. Johannes S. schreibt:

    Die nachfolgenden Initiativen fordern einen außerparlamentarischen Untersuchungsausschuß über die extrem zerstörerische Irreführung durch den angeblich extrem gefährlichen Virus:
    https://kopp-report.de/corona-untersuchungsausschuss-namhafte-wissenschaftler-gruenden-stiftung/
    »Zahlreiche Wissenschaftler und Fachleute haben die Stiftung Corona-Ausschuss gegründet. Die Stiftung will untersuchen, warum Bundes- und Landesregierungen beispiellose Beschränkungen verhängt haben und welche Folgen diese für die Menschen haben. Sie fördert wissenschaftliche Studien auf diesem Gebiet. Sie wird am 6. Juli 2020 ihre Arbeit in Berlin aufnehmen. Den Vorstand bilden die Rechtsanwältin Viviane Fischer, der Rechtsanwalt Dr. Reiner Füllmich, der Immunologe Prof. Dr. Stefan Hockertz und der Ökonom Prof. Dr. Stefan Homburg. Dem Beirat der Stiftung gehören angesehene Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis an, unter anderem der Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, der Psychologe Prof. Dr. Christof Kuhbandner, der Psychiater und Psychoanalytiker Dr. Hans-Joachim Maaz, die Pflegeexpertin Adelheid von Stösser und der klinische Psychologe Prof. Dr. Harald Walach

    Ärzte für Aufklärung
    Heiko Schöning kündigt am 31.Mai 2020 in Stuttgart an: ACU = Außerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss. QUELLENLINKS: 0. BMI-Gutachten und mehr:
    https://www.ärzte-für-aufklärung.de/i

    Für Wahrheit, für die Wiederherstellung demokratischer Rechte, für Meinungsfreiheit, gegen menschenverachtende Lügen, gegen Korruption, gegen den Impfzwang

    Liken

  5. Johannes S. schreibt:

    Petition 109562 an den Deutschen Bundestag
    Sehr wichtig: B i t t e unterzeichnen !
    https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2020/_04/_12/Petition_109562.html Einberufung einer „Expertenkommission“ mit Befürwortern und Kritikern des bundesweiten Coronavirus-Lockdowns vom 12.04.2020 Mit der Petition wird die unverzügliche Einberufung einer paritätisch mit Befürwortern und Kritikern des bundesweiten Coronavirus-Lockdowns besetzten Expertenkommissionn gefordert. Die Sitzungen der Kommission werden lückenlos per Parlamentsfernsehen übertragen. Der Verein Mehr Demokratie e. V. wird mit der neutralen und zielorientierten Moderation beauftragt. Die Kommission tagt so lange, bis sie dem Bundestag einen tragfähigen Konsens vorlegen kann.
    Begründung Ungewöhnliche Umstände erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Die Folgen des umstrittenen Lockdowns einer ganzen Gesellschaft werden von vielen Menschen als äußerst einschneidend erlebt. Z. B. werden pflegebedürftige Senioren Berichten zufolge regelrecht im Stich gelassen, weil die Pflegeeinrichtungen nur noch mit Notbesetzung arbeiten und die Senioren von ihren Angehörigen isoliert werden.
    Darüber hinaus ist eine Spaltung der Gesellschaft zu beobachten, in diejenigen, die ihre Grundrechte verständlicherweise verteidigen und dabei auf jene stoßen, die aufgrund einer ebenso verständlichen Angst zunehmend Repressalien gegen die Gegner des Lockdowns einfordern. Niemand will wieder eine Gesellschaft, in der Nachbarn einander bei staatlichen Stellen denunzieren.
    Wir müssen die Gesundheit, die Stabilität und Integrität unserer Gesellschaft sowie unseren Wirtschaftskreislauf unverzüglich wiederherstellen.
    Dazu muss ein gesellschaftlicher Konsens über das weitere Vorgehen geschaffen werden.
    Dazu muss gewährleistet sein, dass nicht nur Experten mit einer bestimmten Meinung zu Wort kommen und das Gehör des Bundestages finden. Es müssen vielmehr alle relevanten Daten und Aspekte der ausgerufenen Pandemie zur Sprache kommen und auch alle machbaren konstruktiven Lösungsvorschläge.
    Mit der Einberufung einer solchen öffentlich tagenden Kommission unter der Schirmherrschaft des Bundestages und einer neutralen Moderation kann das derzeit spürbar schwindende Vertrauen der Bevölkerung in unsere Demokratie wieder hergestellt und eine drohende Spaltung der Gesellschaft vermieden werden.
    Die Berufung der Kommissionsmitglieder muss von vornherein transparent und nachvollziehbar erfolgen. Deshalb ist die Einbeziehung einer neutralen und mit demokratischen Konsensprozessen sehr erfahrenen Organisation wie
    Mehr Demokratie e. V. entscheidend.

    Liken

  6. Pingback: Jetztzeit/Coronazeit 10-7 – Das „Transformationskapital“ als maßgeblicher Akteur der Inszenierung der Corona-Pandemie | opablog

  7. Pingback: Jetztzeit/Coronazeit 10-8 – Einige Überlegungen zum Transformationskapital | opablog

  8. Pingback: Jetztzeit/Coronazeit 10-9 – Köcheln des Ausnahmezustands | opablog

  9. Pingback: Solidarität mit Russland. Mehr denn je! | opablog

  10. Wolfgang Oedingen schreibt:

    Ich möchte der Vollständigkeit halber darauf hinweisen, dass Gerhard Wisnewski einer der ersten,
    wenn nicht der erste war, der auf diese unheilvolle Allianz zwischen China und dem WHO hinge-
    wiesen hat. Leider ist mir die Quelle entfallen. Vielleicht war es ein Interview mit Robert Stein.

    Liken

  11. Johannes S. schreibt:

    Über den folgenden link können sehr aussagekräftige Flyer mit PDF heruntergeladen werden, die bereits von vielen Gruppen in Postkästen deutschlandweit verteilt werden oder direkt direkt an möglichst viele Menschen verteilt werden. so kann das Meinungs- und Manipulationsmonopol der Mainstreammedien wirksam durchbrochen werden. Eine sehr preiswerte Bestellung der Flyer in hoher Auflage ist über einen online-Verlag ist auch möglich, Machen wir mit und sagen es weiter.
    .https://coronainfo-tour.de/pdf.html
    Wenn die Notstandsmaßnahme weiter perverser, extremer und destruktiver werden, kann es sein, dass immer mehr Menschen die Verlogenheit des Corona-Wahnsinns begreifen und Widerstand leisten.. Hoffentlich spätesten bei der Forcierung und der Erpressung sich impfen zu lassen.
    wir werden uns die Freiheit zurück erobern.

    Liken

  12. Johannes S. schreibt:

    Trauer und – oder Empörung, Strategien beim Corona-Widerstand sind zu überdenken !

    Es fanden in Hamburg und in Graz Trauerkundgebungen und in München ein sehr beeindruckender Trauer- Umzug der Demokratie https://www.youtube.com/watch?v=rlVxrC9xQGc durch die Stadt mit einer Abschlusskundgebung auf der Theresienwiese statt.Ein trauriges musikalisches Video https://www.youtube.com/watch?v=IAsqXOOBJQ
    Ein großer schwarzer Bus mit vielen schwarzgekleideten, demonstrierenden Trauergästen mit Trauerschleiern und ein Priester begleiteten den Sarg zur Beerdigung der (an corona) erkrankten Demokratie. Der hohe Priester hielt eine ins Herz gehende Grabrede und nahm Bezug auf Aussagen in der Bibel.
    Dann erschien eine Freiheitsheldin (die bayerische Bavaria?) mit einer entblößten Brust und rief zur Freiheit auf.Eine sehr gelungene Dramaturgie.
    Dies war zuletzt eine optimistische Botschaft, nachdem dem eher resignierenden Ritual eines Trauermarsches, der sicherlich eine großen Symbolcharakter hatte und hoffentlich große Beachtung und Betroffenheit finden wird.
    Gleichwohl stellt sich die Grundsatzfrage, wie es mit dem Protest und Widerstand weitergehen kann und soll, um zu einem durchschlagenden Erfolg zu kommen und sehr viel mehr Menschen zu erreichen.Viele waren sich in Gesprächen einig, dass Demonstrationen allein keine weitere Wirkung haben, da sich die Demonstranten in einer weitgehend abgeschotteten „Blase“ befinden, wie dies auch weitgehend in den sozialen Medien die Realität ist. Kundgebungen sind in gewisserweise Akte der politischen Selbstbefriedigung und beruhigen auch unser Gewissen, Widerstand zu leisten. Dabei kann es nicht bleiben.
    Wie erreichen wir die Menschen, die durch die Desinformation falsch informiert und verängstigt sind?
    Der Weg über Flugblätter, Flyer die weit verbreitet und in möglichst an alle Haushalte in Postkästen oder direkt an Bürger verteilt werden, hat die größte Breitenwirkung und kann die Desinformation durch die Medien und die Regierung durchbrechen oder zumindest nachhaltig in Frage stellen.
    Dr. Schiffmann hat mit seinen Flyern den Anfang gemacht und über den link
    .https://coronainfo-tour.de/pdf.html können sehr aussagekräftige Flyer bestellt und heruntergeladen werden. Die Widersprüche in der repressiven, verlogenen Corona-Politik, die fundamentalen Belastungen für Bürger, Kinder und Unternehmer wird spätestens im nächsten Jahr insbesondere durch die Massenarbeitslosigkeit und massenweise Konkurse einen Meinungsumschwung erzeugen, der nicht mehr so ohne weiteres von den Regierenden aufgehalten werden kann.
    Der bisherige Protest insbesondere von Querdenken in Berlin und Stuttgart, der wirksam auf Friede und Liebe Wert gelegt hat, war wichtig und soll auch weiter dazu führen, dass die Demonstrationen friedlich bleiben und der Konflikt in der Gesellschaft nicht angeheizt wird. Gleichwohl ist es notwendig offensiver zu werden und dies auch sehr viel deutlicher und energischer in den Ansprachen zu artikulieren. Die Sendungen des Fernsehens (Lanz und im BR) machen drastisch deutlich, wie Ballweg und auch Markus Haintz durch ihre Rücksicht und die Rücksichtlosigkeit der anderen durch in die Defensive gedrängt wurden.
    Der Widerstandskämpfer und UN-Diplomat Stephane Hessel hat in seinem Essay und Bestseller „Empört Euch!“ angesichts der Verhältnisse auf der Erde zum politischen Widerstand aufgerufen.Das Werk ist mit einem geradezu heiligen Zorn geschrieben. Zorn und nicht blinde Wut , Entschlossenheit kann uns Menschen eine große Kraft verleihen und erreicht sehr viel mehr Menschen, als ein zu weit zurückgenommener Protest, der in der Hauptsache mit Frieden und Liebe zu den Menschen verbunden ist. So wird man von den Mächtigen, den Medien und auch nicht von vielen Menschen ernst genommen.Damit wird nicht zur Aggression aufgerufen, sondern sich darauf einlassen zum „adgredi“ was im Ursprung im konstruktiven Sinn heißt auf etwas zugehen.,
    Dies bedeutet beim Widerstand nicht stehen zu bleiben, den Abbau der Demokratie, die Verletzung des Grundgesetzes, der Rechtsstaatlichkeit anzuprangern, sondern den Mut aufzubringen, die tatsächlichen Hintergründe der Irreführung durch Corona auszusprechen. Dazu bestand bislang eine große Hemmschwelle mit der Begründung, die Widerstandsbewegten würden dann als Verschwörungstheoretiker diffamiert und nicht ernst genommen werden.Erstens ist es den Herrschenden zum guten Teil gelungen dies zu erreichen.Zweitens führt dies soweit, dass der Name des Bill Gates, die WHO und andere Täter viefach außen vor bleiben.Der Widerstand wird dadurch zum zahnlosen Löwen. Es wird bei der bisherigen Strategie weitgehend verfolgt die Menschen dort abzuholen, wo sie in ihrem Bewusstsein stehen und die Mächtigen zum Einlenken zu bringen. Beides wurde so gut wie nicht erreicht. Die Mächtigen wollen Ihre menschenverachtende Agenda bis zur Zwangsimpfung schlimmstenfalls bis zu offenen Diktatur exekutieren.
    Dabei unterschätzt man die betroffenen Bürgern und Opfer und lässt die bodenständige, lebensnahe Intelligenz, Wachsamkeit und Informiertheit und das weit verbereite Misstrauen der Bevölkerungsmehrheit gegen über der Politik außer Acht. Der Widerstand kann sich auch keine weitere Zeit lassen, bis die Menschen soweit sind. In den kommenden Monaten wird die Desinformation und Panikmache mit den positiven Test auf die Spitze getrieben, um die Impfungen mit den bestellten 300 Millionen Impfdosen durchsetzen und den Widerstand und die Vorbehalte der Bevölkerung zu durchbrechen.
    Und nach zehn Monaten wissen die Menschen nicht, worum es wirklich geht und dass Corona nur der Vorwand ist. Dies wird den Menschen vorenthalten und sie dadurch nicht respektiert.Daran tragen die Informierten eine gehöriges Maß an Verantwortung.Sind wir nicht übervorsichtig, zu zurückhaltend und behandeln Menschen wie unmündige Kinder, denen man sagen darf, was die Wahrheit und die Hintergründe von Corona sind?
    Diese bisherige Strategie geht nicht auf und müsste mutiger, offensiver und aufklärender sein und mehr Vertrauen in die Menschen und Urteilskraft setzen.
    An aller erster Stelle des Widerstand, muss die Widerlegung des Killervirus stehen und der Tatsache, das ein positiver Test keine Infektion nachweist, eine Infektion keine Krankheit ist, nicht im vornherein infektiös ist, Kinder nicht gefährdet sind, 95 v.H. der Menschen keine oder nur wenige leichte Symptome haben, keine Übersterblichkeit vorliegt.
    Und dies in einfachen, leicht verständlichen Worten auf Flyern und in Gesprächen mit sehr vielen Menschen. Die Wahrheit, die Freiheit und die bodenständige, lebensnahe Intelligenz der Menschen ist stärker als die Lüge und die Unterdrückung.
    Die Demokratie vorzeitig zu beerdigen, eine neue Verfassung und ein imperatives Mandat, einen Friedensvertrag zu fordern und die Menschen intellektuell mit einer Zeitung „Demokratischer Widerstand“ zu überfordern, ist weit weg von der Lebensrealität der Menschen und auch der politischen Realität, lenkt von der Widerlegung der Irreführung durch den angeblichen Killervirus,, die Pandemie ab und wird von den Menschen, die wir erreichen wollen nicht verstanden und abgelehnt.
    Wer auf einmal zu viel verlangt, erhält bekanntlich gar nichts.
    Stark und allein, wie ein Baum, brüderlich vereint wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht. So werden wir gewinnen.

    Liken

    • Dian schreibt:

      Lieber Johannes, so sehr ich wünsche, Du hättest mit Deinem Optimismus recht, so sehr fürchte ich um Deine wünschenswerte Ausdauer, den Erhalt Deiner sachkundigen und oft tiefgründigen, immer gut recherchierten und mit Quellen belegten Beiträge. Toi, toi, toi für Deine Kräfte!

      Wie ich bereits hier woanders schon ausführte, sind nicht nur die Menschen unseres Landes in (mindestens) zwei wesentlich voneinander verschiedene Gruppen getrennt: Da ist zum einen die Minderheit der Corona-Kritischen, die die Lügen längst durchschaut haben, mehr oder auch weniger, wichtig ist eine kritische Distanz zum Regierungshandeln, und der steht die Mehrheit der „Gläubigen“ gegenüber. Letztere sind nicht völlig kritiklos, akzeptieren aber grundsätzliche Lügen, wie z.B. die große Gefährlichkeit, die Infektion durch „Luftbestäubung“, den PCR-Test als Anzeiger für Krankheitskeime u.a.m. Glauben setzt immer da ein, wo Wissen aufhört. Und zugestanden, es ist nicht so leicht, sich gegen die Flutung der Massenmedien einen gesunden Menschenverstand zu erhalten!

      Was aber besonders schwerwiegend ist, ist die Angst der Gläubigen. Angst ist ein so bestimmendes Gefühl, dass der Menschenverstand ausschaltet. Und das ist kein „böser“ Wille, keine charakterschwache Aggressivität, sondern menschliche Psychologie. Verängstigte Menschen erreicht man ganz, ganz schwer. Ohne ein vertrauensvolles Verhältnis ist da schwer was zu „löten“. Angst sucht nach Bestätigung.

      Ich möchte darauf wetten, dass weniger als ein Prozent der Gläubigen alternative Medien liest, Flyer oder Zeitungen wie „Demokratischer Widerstand“, zumindest nicht unvoreingenommen und offen, höchstens um die „vorgefasste“ Meinung, die durch die Massenmedien „aufgedrückte“ zu bestätigen, alles „V…theoretiker“, „Spinner“, „Leugner“ oder gar Nazis. Damit erreicht man die wenigsten.

      Wahrscheinlich hilft nur ganz persönliche Zuwendung, „in den Arm nehmen“, Ängste ernst nehmen, und ganz, ganz kleine Schritte anbieten, „über die eine, kleine Brücke helfen“. Eher Fragen stellen, zu Verständnis ver(!)helfen, besser als Antworten geben, gar „Wahrheiten“ auch noch „erklären“.

      Ein bekannter Blogger, Ped alias Peter Frey hat dies gerade sehr viel verständlicher beschrieben, außerordentlich lesenswert: https://kenfm.de/wie-man-mit-panik-und-hysterie-menschen-umbringt-von-peter-frey/

      Nichts für ungut, lieber Johannes. Auch ich hoffe, „so werden wir gewinnen.“

      Liken

  13. Johannes S. schreibt:

    Liebe Dian,
    danke für Deine aufmerksamen Worte. Wir kennen uns von unserem Einsatz für G.M., der auch an den Killervirus glaubt und mich maßlos enttäuscht hat.So optimistisch bin ich nicht, wie es vielleicht den Anschein macht. Meine vielen, zu vielen Kommentare haben auch in gewisserweise einen selbsttherapeutischen Effekt, der teilweise die Illusion erzeugt einen erfolgversprechenden Beitrag zu leisten die Irreführung mit covid 19 aufzudecken.Ich bitte zu den aufgeworfenen Fragen der notwendigen Strategie um Kommentare,
    Das nachfolgende Schreiben belegt, dass v o r dem Januar 2020 die Bay. Regierung von der angeblichen Pandemie informiert war. Nicht zu fassen, wie skrupellos gelogen wird. Nachdem letzten Beitrag geht der russische Experten von einer Unterdrückung von zehn Jahren aus, Allerdings wird diese Behauptung einfach aufgestellt, ohne sie in keinem Punkt zu begründen. Daraufhin kam bei mir die Befürchtung auf, dass die Corona-Leugner zu Staatsfeinden erklärt, sehr gefährdet sind, drangsaliert und interniert werden könnten.Das Schreiben:

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
    Herrn Ministerpräsident Dr. Markus Söder

    Sehr geehrter Herr Söder,
    das bayerische Haushaltsgesetz sagt in der Fassung vom 24.05.2019 (!): „Das Staatsministerium für Finanzen und für Heimat wird ermächtigt, zur Deckung von Ausgaben für Kapitel 1319 (Sonderfonds Corona-Epidemie)… Kredite am Kreditmarkt bis zur Höhe von 20 000 000 000 Euro aufzunehmen.“ Nachträge bedeuten eine neue Fassung. Wenn die Angabe des Datums dieser Fassung richtig ist, wußten Sie schon im vorigen Jahr, daß in diesem Jahr eine Epidemie kommt. Das ist etwas seltsam.
    Rätselhaft ist auch, warum Sie positive PCR-Tests als Beweise für Covid-19-Erkrankungen auffassen. Sie sollten sich bei regierungsunabhängigen Fachleuten über den PCR-Test informieren, z. B. Prof. Dr. Ulrike Kämmerer oder Prof. Dr. Stefan Hockertz oder Prof. Dr. Sucharid Bhakdi oder anderen. Wahrscheinlich wissen Sie überhaupt nicht, daß der PCR-Test nicht für Diagnosezwecke geeignet ist und gar keine Viren nachweist, sondern nur bestimmte Nukleotide, also nichts aussagt über das Vorliegen einer Erkrankung oder einer Infektionsgefahr!
    Die Anzahl hospitalisierter Patienten (seit Juni konstant niedrig) wird nicht bekanntgegeben. Die permanenten „Fallzahlen-Meldungen“ der Regierung sind offensichtlich eine gezielte Täuschung der Bevölkerung, weil die Leute meinen, es handle sich um Erkrankungen und deshalb Angst haben. Auf dieser falschen Vorstellung beruhen Ihre Corona-Maßnahmen! Bitte widerlegen Sie mich!
    Wußten Sie, daß die Bundeskanzlerin die Corona-Angst der Bevölkerung braucht, um die vertragswidrige europäische Schuldenunion durchzusetzen? Das hat Dr. Schäuble verraten (HAZ vom 21.08.2020).Rätselhaft ist ferner, daß viele Politiker meinen, alle Bürger täuschen zu können, obwohl man durch das Internet nicht auf die regierungstreuen Medien angewiesen ist. Viele Bürger sind durch die Medien noch nicht debilisiert und durchschauen die Motive der Regierung.
    Wenn Sie ein verantwortungsbewußter Ministerpräsident sein wollen, müssen Sie die Proteste einer Vielzahl von Ärzten respektieren: https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/offener-brief-von-aerzten-und-gesundheitsfachleuten-an-alle-belgischen-behoerden-und-medien/ und
    https://www.journalistenwatch.com/2020/10/12/offener-brief-bundeskanzlerin/.
    Dieses Schreiben kann verbreitet werden. Siehe http://www.fachinfo.eu/soeder.pdf. Eine Antwort kann ich nicht erwarten, weil Politiker kaum dialogbereit sind.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hans Penner

    Liken

  14. Johannes S. schreibt:

    Ein Video von Miriam Hope mit der Auffassung, dass das Weltwirtschaftsforum mit Herrn Schwab die Drahtzieher der Plandemie und der NWO sind.

    Dies wird in dem nächsten Video sehr viel konkreter und nachvollziehbarer dargestellt.
    U.a. mit „global health“ vom WEF . Ein „global health-Tagung“ hat auch von der CDU stattgefunden.
    https://www.bitchute.com/video/aaSUMvP063Q6/

    Das WEF und das Bilderberger-Treffen sind sicherlich die entscheidenden Plattformen auf denen
    von den mächtigsten Politikern, Globalplayern, Großkonzernen das „Große Reset“,
    die Neue Weltordnung im Detail beraten und entschieden wird. Das Vorhaben einer NWO ist keine Verschwörung, sondern ist durch zahlreiche Aussagen von Politikern dokumentiert. Das neue Wirtschaften wurde in der Koalitionsvereinbarung beschlossen und bereitet den Großen Reset vor.
    Das können alles keine Zufälle sein und in der Politik wird nichts dem Zufall überlassen….Im Internet wurde die Frage gestellt, weshalb es so viele Verschwörungstheoretiker gibt. Ganz einfach: Weil so viele Verschwörungen existieren.

    Berichtigung: Die Information, dass bereits 2019 20 Millionen für Corona Maßnahmen im Bay. Haushalt ausgewiesen wurden entspricht nicht der Wahrheit. Dies ist erst 2020 erfolgt.Dieses Missverständnis war darauf zurückzuführen, das nachträgliche Haushaltsergänzungen sich auf das Haushaltsgesetz von 2019 beziehen.

    Liken

  15. Pingback: Wie halten es Linke/Sozialisten mit der Demokratie? | opablog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s