Betrügerische Machtausübung

Dass Machthaber für ihre Zwecke das Volk betrügen, ist wahrlich keine neue Erkenntnis. (In diese Feststellung schließe ich ausdrücklich stalinistische Machthaber der verschiedenen Färbung ein (passt übrigens zum 17. Juni :-)). Nur konsequent revolutionäre Führer vermeiden Betrug ohne Ausnahme, wie Lenins Wirken klassisch beweist.) Mit der Bestimmung des Staates als Klasseninstrument hat der historische Materialismus zum politischen Betrug das notwendige Minimum (aber natürlich nicht alles Nötige) gesagt.

Der weltweite Corona-Ausnahmezustand, der zum Normalzustand gemacht wird, beweist aber eine qualitativ höhere Stufe des Betrugs. Dieser Erkenntnis verschließt sich eine sehr große Zahl der Menschen (eine Mehrheit), weil sie in Lebensangst, kreatürliche Angst, versetzt wurde. Reihenweise haben auch und gerade linke Bundesgenossen die Fahne niedergeholt. (Einige heben Ersatzfähnchen hoch.)

Diskussionen verlaufen oft ergebnislos unter Verweis auf die medizinisch-wissenschaftliche Kompliziertheit des Gegenstands  – „wir sind alle keine Virologen.“ Das ist unbestritten, kann aber nicht den Verzicht legitimieren, frei nach Kant, „sich des eigenen Verstandes zu bedienen“.

Ich verweise auf nur zwei Sachverhalte des Panikgeschehens, deren Betrugscharakter bereits mit normaler Allgemeinbildung und dem gesunden Menschenverstand durchschaubar ist:

  1. der hartnäckige Verzicht der Regierungs- und zuarbeitenden Wissenschaftsinstitutionen (RKI) den Verbreitungsgrad von Corona-Infektion und Corona-Erkrankung in der Bevölkerung REPRÄSENTATIV (und das in regelmäßigen Abständen) zu ermitteln und
  2. den konsequenten Verzicht (zeitweilig ausdrückliches Verbot) auf die wissenschaftliche Analyse des Sterbegeschehens mittels SYSTEMATISCHER OBDUKTIONEN.

Beide Sachverhalte/Verfahrensweisen sind konstituierend für die Corona-Krise von ihrem ersten Tag an. Sie gelten weltweit (mit verschwindenden Ausnahmen, z. B. Island) und ununterbrochen bis auf den heutigen Tag, und sie haben nichts zu tun mit „wissenschaftlicher Kompliziertheit“ bzw. „Unsicherheit“.

Hier demaskiert sich der vorsätzliche Betrug. Das gewohnte Denken will diese Tatsachen auch deshalb nicht wahrhaben, weil sie offenbar weltweit-koordiniert auftreten. Eine irgendwie koordinierte Weltpolitik zu denken ist bisher als Verschwörungstheorie geächtet. Dieses Tabu teilt auch jenes linke Denken, das nicht akzeptieren will, dass ihm die Geschichte den Gegensatz von „verfaulendem kapitalistischen“ und „siegreichem sozialistischen“ Weltsystem, den „Wettstreit der antagonistischen Systeme“ ausgetrieben hat und das ersatzweise einen Gegensatz des imperialistischen Westens und der „Irgendwie-Gegenkräfte“ China/Russland/Kuba imaginiert. Es handelt sich um den Bankrott eines zeitgemäßen Reststalinismus, der beispielsweise in dieser (durchaus auch vernünftige Überlegungen enthaltenden) Rede des Berliner Freidenkers Klaus Linder zum Ausdruck kommt.

Der interessante Artikel von Rubikon „Begründeter Verdacht“ von Klaus Pfaffelmoser hat einige Weltzusammenhänge der Coronakrise dargestellt. Er fragt nach der Agenda dahinter.

Ich meine, dass die „Weltsystemkrise“, die „Menschheitskrise“, ein lohnendes Feld für die theoretische Arbeit auf der Basis des historischen Materialismus ist. Diese muss schonungslos sein. Dazu gehört die restlose Überwindung dessen, was mit dem Begriff „Stalinismus“ umschrieben wird. Ist doch eigentlich logisch: Wenn es wirklich eine „Menschheitskrise“ gibt, muss ALLES auf den Prüfstand, was die Menschheit bisher gedacht hat.

Dazu zähle ich Fragen wie: Wie ist heute eine multipolare Welt vorstellbar, die keine Neuauflage der Vorkriegszeit des 1. Weltkriegs wird? Wie ist die Vision des Kommunistischen Manifests, die umfassende menschliche Emanzipation vorstellbar? Hat Herbert Hörz eine Idee? Können russische Denker (Valeriy Pyakin, Aexander Dugin) brauchbare Anregungen liefern?

Dieser Beitrag wurde unter ökologisch, Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Kirche, Krieg, Krise, Leben, Lenin, Machtmedien, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus, Realsozialismus, Revolution, Widerstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Betrügerische Machtausübung

  1. Johannes S. schreibt:

    Es wurden von den Ländern Deutschland, Frankreich, Niederlanden bereits 300 Millionen Impfdosen in Auftrag gegeben. Vom Pharma-Konzern Astra Zeneca wurde dies bestätigt (vgl.Interneteintrag)
    Die Produktion läuft bereits ohne ausreichende klinische Prüfungen. Dazu ein Beitrag des kritischen und erfahrenen Experten Herrn Dr. Wodarg im link. Diese Länder haben zusammen ca. 230 Millionen Menschen. Da sicher anzunehmenist, dass ein sehr großer Anteil sich nicht impfen lassen und nicht als Versuchskaninchen sich gentechnischen Impfschäden aussetzen werden. kann aufgrund der unglaublichen Anzahl an bestellten Impfdosen davon ausgegangen werden, dass die korrupte Politik versuchen wird den Impfzwang wider aller Vernunft, Ethik und Verantwortlichkeit zu exekutieren. Bei einer Bevölkerungszahl dieser Länder mit ca. 226 Millionen Einwohnern und einer Bevölkerung von 82 Millionen in Deutschland würde m.E. überschlägig der Anteil von ca. 35 v.H. der bestellten 300 Millionen Impfdosen ca. 8 O Millionen ausmachen. Dies würde für die gesamte Bevölkerung Deutschlands ausreichen. Dies ist quasi ein Beweis für den beabsichtigten Impfzwang. Bitte nachrechnen.Die Epidemie ist vorbei,
    Impfungen sind nicht notwendig. Stärken wir unser Immunsystem.
    https://www.rubikon.news/artikel/unter-falscher-flagge-5

    Liken

  2. Johannes S. schreibt:

    Umfassende Informationen über Bill Gates und seine destruktiven Pläne enthalten in:
    https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/bill-gates-seine-radikalen-plaene-fuer-eine-welt-nach-covid-19/
    „Letztlich besteht der Plan darin, all dies miteinander zu verknüpfen – unsere Identität, die Finanzen, die medizinischen Daten, Impfunterlagen und vieles mehr. Dann werden wir zu 100 Prozent versklavt sein.“
    Um die Irreführung mit covid 19 aufrecht erhalten zu können, wird krampfhaft in Schlachhöfen gesucht und scheinbar gefunden.

    Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      „Um die Irreführung mit covid 19 aufrecht erhalten zu können, wird krampfhaft in Schlachhöfen gesucht und scheinbar gefunden.“

      Ohne es beweisen zu können – so sehe ich das auch. Man muß nur einen Verdacht hegen und genug Tests durchführen. Schon ist die Sache gelaufen. Aber „man“ will gleich zwei Fliegen – wenn nicht drei – mit einer Klappe schlagen: Es geht wohl darum, nicht nur die Covid-Angst bei Laune und am Brodeln zu halten, sondern die Teile der Industrie, die angeblich und wahrscheinlich viel CO-2 produzieren (die Fleischindustrie bietet sich derzeit besonders dafür an) in Bedrängnis zu bringen oder in den Bankrott zu treiben. Dass in einigen dieser Großbetriebe (und um diese herum) des öfteren prekäre Arbeits- und Wohnverhältnisse herrschen, um die man sich früher weniger besorgt gezeigt hatte, kann nun zusätzlich in Betracht gezogen werden. „Mehr und neue Gesetze, mehr Staat (die Öko-Diktatur, die für das Gemeinwohl sorgt) muß her!“. „Fleisch ist mein Gemüse!“ Solche „kontrarevolutionären“ und politisch unkorrekten Sprüche gehören verbannt, verboten und abgestraft! Basta!
      Das hat das Volk nach jahrzehnte langer Berieselung schon begriffen, muß nur noch mit Mainstreammedien in Filmchen und Propagandaartikeln mal wieder aufgewärmt werden:

      „CO2-Emissionen, Wasserverbrauch und Antibiotika – genug Gründe für ein paar fleischfreie Tage. Denn mit ein bisschen weniger Fleisch pro Woche lässt sich nicht nur das Klima schützen, sondern auch bares Geld sparen. Ein Beispiel: Wenn Sie und Ihre Familie auf Rind- und Kalbsfleisch verzichten (durchschnittlich bei vier Personen ein Kilogramm pro Woche), spart das im Jahr 500 Euro und vermeidet jährlich 700 kg CO2.“

      https://www.co2online.de/klima-schuetzen/nachhaltiger-konsum/fleisch-klimawandel/
      Tönnies, Vion, Westfleisch: Corona setzt Schlachtbranche unter Druck
      Unter dieser Schlagzeile dann gleich die Belehr- und Bearbeitungsmassage für alle – zum Abhaken von 1. bis 10.:
      „Fleischkonsum
      Faktencheck: So klimaschädlich ist Fleisch wirklich“</b
      https://www.agrarheute.com/land-leben/faktencheck-so-klimaschaedlich-fleisch-wirklich-542531
      All das läßt sich wunderbar mit dem im verlinkten Artikel thematisierten Ziel der Bevölkerungskontrolle, die die Kontrolle unserer Ess- und Verbrauchergewohnheiten einbezieht, verbinden. Daraus:
      »Es existiert eine ganze Infrastruktur von Forschern, Laboren, Unternehmen, Regierungseinrichtungen und Einrichtungen der öffentlichen Gesundheit
      … und all die Millionen Menschen, die für all diese Einrichtungen arbeiten, treibt der Glaube voran, tatsächlich im besten Interesse der Menschen zu arbeiten.«

      Danke für den Link.

      Liken

  3. Johannes S. schreibt:

    Der Blog Naturstoff-Medizin war mir bislang nicht bekannt. Er eröffnet sehr tiefe Einsichten zu den Ursachen der Covid 19 Irreführung. Es ist auch die fundamentale Auseinandersetzung zwischen der Schul- und Impfmedizin und einer ganzheitlichen Medizin, die das Immunsystem stärkt.
    Im nachfolgenden Beitrag werden sehr eindringlich die Hintergründe, Tatmotive des Fehlalarms beschrieben.Es geht um Macht, Profit, Beherrschung, Unterwerfung der Menschen.
    https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/covid-19-lockdown-ein-systembiologe-sieht-andere-motive/

    Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      Hallo Johannes!
      Ich kannte den Blog – allerdings bevor er so klar Stellung zur „Pandemie“ und zu Bill Gates genommen hat. Fand ihn damals schon interessant, habe ihn dann aber wieder aus den Augen verloren. Das wird mir jetzt nicht mehr passieren.

      Aus dem von Dir verlinkten Artikel möchte ich doch einige wenige kurze Zitate hervorheben:

      Diese Angstmacherei und die Isolationspflicht dienen aus seiner Sicht (der des Sytembiologen Dr. Shiva Ayyadurai; Fidelp) auch dazu, die Menschen daran zu gewöhnen, das zu tun, was der Staat verlangt oder was einige wenige Menschen für das Beste für alle halten. »Ich glaube, das ist das Klima, das geschaffen werden soll«, sagt er. »Das ist es, was in Vorbereitung ist.« Tatsächlich passt das alles nicht zusammen, wenn man sich die Sterblichkeitsraten ansieht.

      „Interessanterweise findet diese Epidemie nur wenige Monate statt, nachdem Google angefangen hat, Nachrichten zur ganzheitlichen Gesundheit zu zensieren. Wer also nach vernünftigen Ernährungsstrategien sucht, wird sie nicht länger finden, sondern stattdessen auf Seiten verwiesen, die von Big Pharma unterstützt werden und konventionelle Medizin bewerben.“
      (Anm. von mir: Die gleiche Strategie wird seit Gründung übrigens schon bei Wikipedia verfolgt: Grundsätzlich Pro-Big Pharma und Anti-Ganzheitliche Medizin)

      »Sieht man sich also dieses [COVID-19-]Phänomen an, das hier stattfindet, ist es ein vorletztes … Sie erzeugen massive Angst, damit die Menschen bereit sind, ihre Rechte aufzugeben, denn sie stehen unter wirtschaftlichem Stress und ihre Gesundheit ist, wie sie glauben, bedroht.«

      »Dahin wird es aus meiner Sicht gehen. Insofern ist das ein interessantes Zusammentreffen von wirtschaftlichem Angriff, Angriff auf die Gesundheit der Menschen, auf die Autonomie der Menschen und die Freiheit. Wahrheit, Freiheit und Gesundheit werden alle angegriffen …«

      Liken

  4. Johannes S. schreibt:

    Nanu, warum schreibe nur ich zu diesem zentral wichtigen Thema……..
    I N F E K T I O N S S C H U T Z G E S E T Z  =  Ermächtigungsschutzgesetz
    Im link der Entwurf zu den beabsichtigten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes bis Ende März 2021 !!!.Dies belegt, dass fest davon ausgegangen wird, das eine weitere (gefakte) Pandemie im Herbst auftreten wird und die Notstandsmaßnahmen aufrecherhalten werden sollen. Nach den gegenwärtig gültigen Bestimmungen müßte die Notstandsmaßnahmen sofort aufgehoben werden, da die E p i d e m i e vorbei ist.

                                            R E S E T
    „Eines der wesentlichen Merkmale der vierten industriellen Revolution besteht nicht darin, dass sie die Art verändert, wie wir arbeiten. Diesmal sind wir es, die verändert werden“ — Klaus Schwab, Mastermind des World Economic Forum (1).
    Im Rubikonblog  ein sehr wichtiger Beitrag. was auf die Menschen zukommen kann:
    Der große R e s e t  https://www.rubikon.news/artikel/der-grosse-reset
    Mit Corona als Vorwand wollen die Eliten in einem Akt „schöpferischer Zerstörung“ eine schöne neue Techno-Welt errichten
    Wir sind derzeit Zeugen einer gigantischen, schockartigen Umwälzung der Welt, deren Ergebnis eine völlige Neuordnung von dystopisch anmutendem Charakter sein soll. Rücksichtslos werden bestehende Ordnungen zugunsten der Errichtung neuer, zunehmend zentralisierter und inhumaner Strukturen vernichtet. Lockdown und Pandemie mit verheerenden Wirkungen für Wirtschaft und Demokratie stellen für die Superreichen eine großartige Gelegenheit dar, die Welt neu und nach ihren Wünschen zu formen. Corona wird so zum Schrittmacher der vierten industriellen Revolution.

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Ich fürchte, dass die Anerkennung der „neuen Normalität“, die „Einsicht“, dass „nach Corona“ nun alles anders werden muss, bereits vollzogen ist.
      Wenn die Schlacht bereits verloren ist, welche Aufgabe kann ich mir dann sinnvollerweise stellen?

      Liken

  5. Johannes S. schreibt:

    „Wenn die Schlacht bereits verloren ist, welche Aufgabe kann ich mir dann sinnvollerweise stellen?“
    Über diese Antwort bin ich doch einigermaßen enttäuscht. Wenn dies so aussichstlos ist, wäre auch das Kommentieren im Opablog, der Meinungsaustausch, jede Demonstration sinnlos.Wie die große Auseinandersetzung ausgeht, ist n o c h offen, auch wenn vieles bereits festgelegt ist, der Widerstand klein und sehr schwach ist. Die offensichtlichen Machenschaften , die Irreführung durch Covid 19 kann hoffentlich aufgedeckt werden und dafür sprechen viele belegbare Tatsachen. Auch bei so übermächtigen, überwältigenden Verhältnissen und Manipulationen ist die Geschichte aufgrund der fundamentalen gesellschaftlichen und ökonomischen Widersprüche offen. Die Verhältnisse können auch zum Guten, zum Tanzen, in Bewegung gebracht werden. Es ist auch offen, wie die Menschen, die Massen reagieren werden, wenn es zur Massenarbeitslosigkeit, zu Auseinandersetzungen und Gewalt kommen wird..Die H o f f n u n g stirbt zuletzt..

    Liken

    • Johannes S. schreibt:

      Folgender Vorfall ist faschistoid und erschreckend. Frau Bahner ist kein Einzelfall.
      Es offenbart sich, wie ein großer Teil unserer Landsleute denken, handeln und konditioniert sind und dies auch noch bei Akademikern, Medizinern……
      Strukturelle Gewalt: Systemkritiker werden gerne mal psychiatrisch eingewiesen …
      Weil es wieder ein so wichtiges Beispiel der Strukturellen Gewalt in unserer Demokratie ist, möchte ich die folgende Nachricht von Fr. Dorothea Thul, einer sehr, im positiven Sinne streitbaren Kinderärztin aus Hermeskeil, die u.a. am Sonntag, 9.6.20, auf der Corona-Demo in WIL eine sehr gute Rede hielt,
      Liebe Freunde,
      die gute Nachricht zuerst: die Überprüfung meiner Praxis war völlig unauffällig, es bestehen keinerlei Bedenken! Nun die Erklärung, erstaunliche Dinge passieren in Corona-Zeiten:Ich hatte am 2.6.20 einen öffentlichen Brief an Dr. Harald Michels,den Leiter des Gesundheitsamtes Trier/ Trier-Saarburg , geschrieben und ihn aufgefordert, Stellung zu nehmen zu Sinn und Unsinn der Maskenpflicht (Michels hat einen außerordentlichen Einfluss auf Malu Dreyer [Anmerkung: Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz], er könnte, wenn er wollte, die ganze Misere mit einem Satz beenden, tut er aber nicht, aus welchem Grunde auch immer).Ich hatte ihn auch aufgefordert, die Nebenwirkungen und Beschwerden der Menschen durch das stundenlange Tragen der Masken, besonders der Angestellten in den Geschäften, zu überprüfen und auch die Masken auf Bakterien, Viren und Pilze zu untersuchen, dazu ist er genauso gesetzlich verpflichtet, er macht sich angreifbar, wenn er das unterlässt! Seine Antwort war prompt: Michels hat mein Schreiben einfach weiter geleitet nach Mainz, nicht ganz untypisch –
      Was ist noch passiert seitdem?
      Am gleichen Tag, also am 2.6.20, hat die Kreisverwaltung Trier-Saarburg eine Überprüfung meiner Praxis und Wohnung angekündigt wegen „unhaltbarer hygienischer Zustände“, angekündigt für den 9.6.20, also heute (Ursache = Anzeige der Polizei Hermeskeil gegen mich). Die Herrschaften waren heute auch da, auch die Person, die den Beschluss ausgestellt hat und obwohl mein Rechtsanwalt sagte, dass ich juristisch aufgrund des mehr als fehlerhaften Bescheides überhaupt nicht verpflichtet bin, habe ich der Untersuchung der Praxis freiwillig zugestimmt – Ergebnis: alles in Ordnung
      Die Wohnung bleibt Privatsphäre bis zu einem Gerichtsbeschluss, basta!) Das Erschreckendste war aber: mit den Herrschaften von der Kreisverwaltung Trier-Saarburg kam dann auch gleich der Psychiater Dr. Andreas Klein vom Gesundheitsamt Trier-Saarburg mit (sein Chef ist Dr. Harald Michels!) und wollte sich auch mal umsehen, Zitat:
      Sie wissen doch dass es hier um Ihre Zwangseinweisung in die Psychiatrie geht.
      Psychiater Dr. Andreas Klein, Kreisverwaltung Trier-Saarburg
      – nein, wusste ich nicht, ich hatte nur die Ankündigung einer Kontrolle meiner Praxis, die ja völlig normal war. Also habe ich Dr. Klein aus dem Haus verwiesen.
      Was habe ich heute gelernt?
      Wie leicht ist es doch, einen systemkritischen Menschen als „unhygienisch“ zu beschimpfen und offensichtlich in eine Psychiatrie einzuweisen – es reicht schon eine Anzeige der Polizei und schwups, kommt die Kreisverwaltung Trier-Saarburg und weist die Menschen in die Psychiatrie ein – so geht es nicht Leute, wir müssen uns endlich wehren!
      Dass eine Kinderärztin, die auf die verheerenden medizinischen Folgen einer völlig falsch eingeschätzten „Epidemie“ hinweist und Kritik an einer Behörde wie dem Gesundheitsamt und dessen Leiter Dr. Harald Michels übt, dann mal vom hauseigenen Psychiater und mit Hygiene-Gutachten und geprüft wird auf „Zwangseinweisung“ in die Psychiatrie, das kann so nicht bleiben – ich habe mich heute gefühlt wie Beate Bahner . Gott sei Dank hat mein sehr guter Hamburger Anwalt mir geholfen! Ich werde auch weiterhin meine Meinung sagen, auch wenn es Dr. Michels nicht gefällt. Es wird Zeit, dass wir uns mit den Gesundheitsämtern kritischer auseinander setzen!

      Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      Lieber Johannes!
      Das sehe ich genau wie Du! Es ist noch lange nicht alles verloren!

      Liken

  6. Jo Bode schreibt:

    Die Irreführung wird doch schon seit Wochen bemäntelt mit der ständig wiederholten Behauptung (Propaganda), man habe wegen der unsicheren Faktenlage und der möglicherweise riesigen Gefährdung der „gesamten Bevölkerung“ (!) zurecht zu den drastischsten Maßnahmen greifen müssen. Alles zum Wohl Aller! Nach wie vor werden alternative Einschätzungen unterdrückt.

    Darin unterscheiden sich die meisten Politiker (und deren Fußlecker in den Medien) nicht von den meisten Juristen:
    Auf keinen Fall einen Fehler zugeben…..

    Liken

  7. Johannes S. schreibt:

    DIE IRREFÜHRER; MANIPULATEURE IN DER DEFENSIVE; + IN DER ZWICKMÜHLE.

    MWGFD – Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie bieten durch Dr.Schiffmann
    (Wir 2020) der Fa. Tönnies,deren Mitarbeitern, dem RKI, der Landesregierung, der Bundesregierung BIETEN einen sicheren kostenlosen PCR Test an, um den angeblichen Hot-spot verlässlich aufzuklären.
    Jetzt ist das RKI, die Bundesregierung in der Zwickmühle entweder diese Überprüfung anzunehmen oder abzulehnen und sich damit einem weiteren schwerwiegenden Verdacht auszusetzen.

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Ich finde die initiative der „Mediziner und Wissenschaftler….“ sehr gut und wichtig.
      Über die Ziele und Aktivitäten dieses Vereins https://www.mwgfd.de/
      werde ich mich gründlich informieren und wahrscheinlich aktiver Unterstützer werden.
      Konkrete und systematische, ORGANISIERTE Aufklärungsarbeit (OHNE illusorische politische Ad Hoc-Zielstelllungen in den Vordergrund zu rücken!) ist das Gebot der Stunde.

      Eine ergänzende Bemerkung zu meinem Anfangsposting:
      Ich hatte bewusst nur zwei Momente des politischen Betrugs in der „Coronakrise“ herausgehoben (die verweigerte Repräsentativität, die verweigerten Obduktionen). Und zwar deshalb, weil diese beiden Fundamentalbetrügereien erkennbar/unwiderlegbar sind, OHNE dass man sich in medizinisch-virologische Details begeben muss. Letzteres scheuen ja viele medizinische Laien.
      Ich ignoriere mit meiner Beschränkung keineswegs, dass auch in medizinisch-virologischer Sicht grundlegende Betrügereien und Verzerrungen passieren. Das Wichtigste scheint mir in diesem Zusammenhang die Fetischisierung der „Fallzahlen“ zu sein. Die (kumulierten) Fallzahlen/positiv Getestete sind das wichtigste politisch-medialen Steurungs“argument“ des Corona-Ausnahmezustands! Dies komplex herauszuarbeiten wäre ein eigenes Posting wert.

      Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      Damit dass das RKI, die Landes- sowie die Bundesregierung dieses Angebot annehmen werden, ist kaum zu rechnen. Interessant ist, wie Tönnies und seine Firma darauf reagieren. Gibt es darüber schon neue Informationen?

      Liken

  8. Johannes S. schreibt:

    Im Link sind sehr umfassende Informationen enthalten über die Irreführung durch Covid 19 abgefasst von Dr. Wodarg.
    Auch über die Fetischisierung der Fallzahlen. Skandalös ist die klammheimliche verklausulierte gesetzgeberische u n b e f r i s t e t e Verlängerung des Notstandes, der anmaßend nur vom Gesundheitsminister aufgehoben werden kann.
    https://www.wodarg.com/

    Liken

  9. gast3740 schreibt:

    Die Idee, eine eigene Testung anzubieten, ist sehr gut. Allerdings muss diese Idee an alle Betroffenen gehen, weder das RKI oder die anderen aufgezählten Behörden sollten jemals das Recht haben, jemanden zu einer Untersuchung durch eine prviate Institution zu verpflichten. Die Landesregierung etc. sollten also gebeten werden, die Betroffenen um Zustimmung zur Kontrolluntersuchung zu bitten. Ein Angebot direkt an die Behörden ist falsch und über die Köpfe der Betroffenen hinweg.
    Tut mir zwar leid, dass ich an der guten Sache Kritik üben muss, aber es könnte ja auch mal anders kommen und nie soll eine Behörde entscheiden dürfen, weil eine private Organisation will, dass andere sich untersuchen lassen müssen. Es braucht keine Genehmigung der Behörden. Wenn die Betroffenen einverstanden sind, dann können die Untersuchungen durchgeführt werden. Es müsste natürlich geklärt werden, wie die Untersuchung bei der Abriegelung durchgeführt werden kann. Aber die Leute haben freie Arztwahl und insofern muss es möglich sein, dass sie an den Tests teilnehmen.

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Hallo Erika-Gast,
      Deine Überlegungen betreffs Genehmigung finde ich sehr wichtig.
      Vielleicht könntest Du diese Anregung direkt an Dr. Schiffmann geben, etwa als Kommentar zu diesem Video

      oder besser direkt an ihn.
      Ich habe mich als Unterstützer des Vereins „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e. V.“ angemeldet

      Und werde Deine Anregung auch dorthin weiterleiten.
      Herzliche Grüße
      kranich05

      Liken

  10. Johannes S. schreibt:

    Danke für den Kommentar von Gast 3740! Die Aussagen sind zwar richtig, aber die Initiative von Dr. Schiffmann dürfte an den Niederungen der Politik scheitern und dies dürfte auch Dr. Schiffmann ins Kalkül ziehen und damit rechnen.Die Fa. Tönnies ist aufgrund dieses Dilemmas und eines möglichen Konkurses weitgehend in der Hand der Politik.Infolge der zahlreichen Missstände ist der Unternehmer erpressbar, dieses Angebot auszuschlagen und im Gegenzug seinen Betrieb fortführen zu können. Auch die total abhängigen ausländischen Arbeitnehmer in der Quarantäne werden kaum den Mut und Freiheit aufbringen sich testen zu lassen. Insofern ist die Nachtestung auf die Offenheit und das Wohlwollen der Landesregierung, des Gesundheitsamtes angewiesen. Der Ministerpräsident Laschet könnte sich auf diesem Weg profilieren und würde damit beim Ausscheren zum outlaw der CDU werden.Es ist dem Unternehmer zu wünschen den Mut aufzubringen seine Arbeitnehmer zu motivieren sich testen zu lassen. Dies ist kaum anzunehmen.
    Insofern ist die Initiative von Dr. Schiffmann eher als ein raffinierter Schachzug und als eine Provokation zu werten, der die Irreführer in eine Zwickmühle bringen, vorführen soll.
    Es mag zwar sein, dass Dr. Schiffmann, dies konstruktiv meint, entsprechend ist der Tonfall.
    Über seine Partei Wir 2000 existiert ein sehr kritisches Video mit obskuren Verdächtigungen.
    Nach dem Parteistatut (im Internet nachzulesen) sind ausgerechnet „6 6 6“ Delegierte für den Parteitag vorgesehen. Ich frage mich, was soll das bedeuten. Der machtbewusste, dominante Dr. Schiffman ist bis 2025 nicht abwählbar, was vergleichbar angesichts des Machtwechsels in der AFD mit dem Machtverlust von Dr. Lucke in gewisserweise verständlich ist.

    Liken

  11. kranich05 schreibt:

    Hallo Kommentatoren (auch bei anderen, verwandten Posts),
    beeindruckend finde ich das Video der Expresszeitung zu „Event 201″.
    Sie gehen weiter als die meisten im deutschsprachigen Raum. Verdienstvoll finde ich die komplexe Betrachtung und ungeschminkte Einschätzung der Rolle Chinas (von Beginn an besonders bis etwa Minute 7’15“).
    Leider vertreten sie eine sture Vorstellung und entsprechende Feindschaft zum Kommunismus. Das entwertet aber nicht, dass sie Vieles exakt auf den Punkt bringen.

    Die dort zusammenhängend entwickelte (und kritisierte) Form von global governance steht in einem sehr speziellen Verhältnis, meine ich, zu dem, was Putin gerade in seinem langen Artikel zum 75. Jahrestag entwickelt hat.
    Off Topic: Wer beantwortet mir die Frage nach dem Sinn der „Neuen Seidenstraße“?

    Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      Lieber Kranich,
      der Antikommunismus dieser Leute von der Express-Zeitung (Wisnewski etc,) ist nachvollziehbar, weil sie sich erstens zurecht auf die „real existierten und existierenden“ Regimes des Namens negativ beziehen und zweitens sie aus dieser verständlichen Sicht der Dinge auch wieder nicht zu Unrecht in ökodiktatorischen und ähnlichen das Volk bevormundenden Bestrebungen und Parteien einen sich noch verdeckt haltenden Kommunismus am Werk sehen. So wird sogar – wie in den USA – Merkel zur Kommunistin erklärt, die eine DDR 2.0 im Visier habe. Sie werden nicht zögern, auch in der Neuen Weltordnung in ihrer Gleichsetzung von Faschismus und Kommunismus eine kommunistische Agenda am Werk zu sehen.
      Dennoch ist diese Analyse des Events 201 einfach ganz hervorragend und dringt mit der Präsentation sowohl der teilnehmenden Persönlichkeiten, der durch sie repräsentierten Organisationen, Banken, Konzerne und Netzwerke und der Sprache, Argumentation und Begriffe, die sie verwenden, noch tiefer ein als „Amazing Polly“, die kaum überbietbar schien. Wie „Linke“ müssen uns wirklich fragen, woran mag es liegen, dass uns das in vergleichbarer Qualität kaum bis gar nicht und wenn überhaupt, dann – was die Menge der wertvollen und kritischen Beiträge betrifft – nicht gelingt. Wir mögen da einen „blinden“ Fleck der Erkenntnis haben. Das mag in erster Hinsicht an unserer Furcht vor Antisemitismusvorwürfen, unserer nicht genug durschauten Übernahme des Schuldkomplexes als vermeintlich alleinige Verursacher der Weltkriege liegen, der viele von uns derart bedrängt, dass wir uns zum „Gutmenschentum“ verpflichtet sehen, das sich in bereitwilliger Aufnahme alles kulturell differenten zeigt, als ob wir von anderen nur lernen könnten und müßten, um endlich dahin zu gelangen, dass wir begangene Fehler nicht mehr wiederholen. Wir kaprizieren uns auf Gender-, Rassismus- und Minderheitsfragen, die uns dem „gewöhnlichen“ Volk entgegensetzen lassen, dem wir mangelndes Problembewußtsein unterstellen. Das „gewöhnliche“ Volk wird in seinen berechtigten Interessen von – ich nenne sie jetzt einmal – „nichtlinken“ Patrioten qualitativ und quantitativ weit besser vertreten als von uns. Wenn dem so ist, sollten wir im Widerstand gegen das Systen uns ihnen anschließen in der Hoffnung, dass wir nach dem Sieg über das System bei der Errichtung der neuen Ordnung dann für deren Gelingen in der Diskussion um Weg, Ordnung, Recht und Werte einiges beizutragen haben.

      Was Putins Rede betrifft, die ich für bemerkenswert halt, wage ich mich noch nicht vor, weil ich sie mir bisher nur einmal in einer deutschen Übersetzung habe anhören können.
      Die schriftliche Form der Übersetzung von Thomas Röper findet sich hier:
      https://www.anti-spiegel.ru/2020/ueberraschender-inhalt-putins-artikel-ueber-den-weg-in-den-zweiten-weltkrieg-wurde-veroeffentlicht/
      und die gesprochene Form hier:

      Ich habe schon einige Punkte im Kopf, die ich aber erst noch ordnen muss.

      Liken

  12. Johannes S. schreibt:

    Ich erlaube mir eine Zusammenfassung des Videos über das Event 201, die ich u.a. auch als Email
    versenden möchte.
    Event 201 wurde veranstaltet von der Melinda und Bill Gates Stiftung, der John-Hopkins University und dem Weltwirtschaftsforum
    Event 201 im Oktober 2019 war keine Übung, sondern die konkrete Planung für die weltweite Irreführung, den Falsch-Alarm durch Corona, den zerstörerischen Notstand.
    Dies wird in einem Video der ExpressZeitung zu „Event 201″ offensichtlich, konkret und überzeugend nachgewiesen.
    Die Aufklärung, Untersuchung von Event 201 kann der Schlüssel sein zu der Aufdeckung des zerstörerischen Komplotts werden.
    Die authentischen Aussagen der Teilnehmer beim Event 2020 werden im Video ins Deutsche übersetzt und durch eine komplexe Betrachtung der in sich schlüssige Zusammenhang und die Zielsetzung hergestellt. Teilnehmer waren: ein Vertreter der WHO, der amerikanischen Regierung, dem Leiter der obersten Seuchenbekämpfungsbehörde des totalitären China, einer PR ,Transport, einer Tourismus Company, zweier Pharma-Giganten, des Flugverkehrs (Lufthansa).Die Tatsache, dass der Chinese George Gao bei dem Event eine führende Rolle inne hatte und von den westlichen Vertretern kein Widerspruch kam zu dem sehr fragwürdigen und totalitären Vorgehen bei Corona bestätigt, dass diese Vertreter bereit waren die Demokratie zu zerstören. China meldete im Januar nur 27 Krankheitsfälle und dies führte zur Ausrufung der Pandemie!
    Es ist ungeheuerlich, wie es möglich war, dass diese Vertreter ohne jegliches demokratisches Mandat im Auftrag der dahinterstehenden Auftraggeber, den Macht- und Geld-Eliten den weltweiten Lockdown, die menschenverachtende, gesellschaftszerstörende Agenda planen und drei Monat auch ohne Widerstände exekutieren konnten. Die Planung deckt sich mit dem Exekutieren
    1 zu 1.Dies alles kann kein Zufall sein, wie dies in dem Video bewertet und aufgedeckt wird.
    Es wurde im Detail besprochen, welche sozialen, gesellschaftlichen und ökonomischen Schäden in Kauf genommen werden müssen und wie dies durch PR, durch Beeinflussung der Regierungen, der Massen (=Fluten) erreicht werden kann und auch erreicht wurde. Es wurde bereits eingeplant, dass der Mittelstand vernichtet wird und die Sprachregelung vorhergesehen, dass die Menschheit nicht mehr zur Normalität zurückkehren kann. Beim Event ging es in der Hauptsache auch um das Lockermachen von Staatsgeldern für die Finanzierung von Impfungen. Dies wurde auch mit Milliarden realisiert.
    Alle Teilnehmer sind offensichtlich von der Legitimität ihres exorbitanten Vorhabens voll und ganz überzeugt und extrem engagiert. Es sind keinerlei Skrupel zu erkennen. Entweder sind die Teilnehmer tatsächlich aufgrund einer paranoiden Prägung, einer krankhaften seelischen Spaltung von der weltweiten extremen Gefahr einer Pandemie überzeugt o d e r zumindest ein Teil der Teilnehmer führen diese inhumane Agenda im vollen Bewusstsein, völlig demoralisiert und korrumpiert im Auftrag durch. Zumal nur die zweite, dritte Garde, die Planenden anwesend sind und nicht die eigentlichen Profiteure und Machtbesessenen, die technokratischen gierigen Philanthropen mit einem Erlösungsanspruch und -wahn..Dieses Video und die kostenlose Weitergabe dieser ausgabe der ExpressZeitung auch als PDF sollte weit verbreitet und bekannt gemacht werden.
    Event 201 gilt es im Namen der Freiheit, Wahrheit, Humanität und Demokratie aufzudecken und anzuklagen.

    Liken

  13. Johannes S. schreibt:

    Eine Zusammenfassung des Rubikon über die weltweite Irreführung durch Corona. Rubikon geht für kurze Zeit in den Streik: https://www.rubikon.news/artikel/wir-streiken
    Zum Abschluss noch einmal der aktuelle Sachstand zu Covid-19 von Swiss Policy Research für Sie — eine Übersicht dessen, was zum Thema belegt und wirklich beweisbar ist:
    1. Laut den neuesten immunologischen und serologischen Studien liegt die Letalität von Covid-19 (IFR) bei insgesamt circa 0,1 Prozent und damit im Bereich einer starken Influenza (Grippe).
    2. In Ländern wie den USA, Großbritannien und auch Schweden (ohne Lockdown) liegt die Gesamtmortalität seit Jahresbeginn im Bereich einer starken Grippesaison; in Ländern wie Deutschland und der Schweiz liegt die Gesamtmortalität im Bereich einer milden Grippesaison.
    3. Das Sterberisiko für die Allgemeinbevölkerung im Schul- und Arbeitsalter liegt selbst in den weltweiten „Hotspots“ zumeist im Bereich einer täglichen Autofahrt zur Arbeit. Das Risiko wurde zunächst überschätzt, da Personen mit milden oder keinen Symptomen nicht erfasst wurden.
    4. Bis zu 80 Prozent aller testpositiven Personen bleiben symptomlos. Selbst unter den 70- bis 79-Jährigen bleiben rund 60 Prozent symptomlos. Mehr als 95 Prozent aller Personen zeigen höchstens moderate Symptome.
    5. Bis zu 60 Prozent aller Personen verfügen bereits über eine gewisse zelluläre Hintergrundimmunität gegen Covid-19 durch den Kontakt mit bisherigen Coronaviren, also Erkältungsviren. Die ursprüngliche Annahme, es gebe keine Immunität gegen Covid-19, war nicht zutreffend.
    6. Das Medianalter der Verstorbenen liegt in den meisten Ländern — inklusive Italien — bei über 80 Jahren und nur circa 4 Prozent der Verstorbenen hatten keine ernsthaften Vorerkrankungen. Das Sterbeprofil entspricht damit im Wesentlichen der normalen Sterblichkeit.
    7. In vielen Ländern ereigneten sich bis zu zwei Drittel aller Todesfälle in Pflegeheimen, die von einem allgemeinen Lockdown nicht profitieren. Zudem ist oftmals nicht klar, ob diese Menschen wirklich an Covid-19 starben oder an wochenlangem Stress und Isolation.
    8. Bis zu 30 Prozent aller zusätzlichen Todesfälle wurden nicht durch Covid-19 verursacht, sondern durch die Folgen von Lockdown, Panik und Angst. So ging etwa die Behandlung von Herzinfarkten und Hirnschlägen um bis zu 60 Prozent zurück, da sich Patienten nicht mehr in die Kliniken wagten.
    9. Selbst bei den sogenannten Covid-19-Todesfällen ist oftmals nicht klar, ob sie an oder mit Coronaviren (das heißt an ihren Vorerkrankungen) starben oder als „Verdachtsfälle“ gar nicht getestet wurden. Die offiziellen Zahlen reflektieren diese Unterscheidungen jedoch oftmals nicht.
    10. Viele Medienberichte, wonach auch junge und gesunde Personen an Covid-19 starben, stellten sich als falsch heraus: Viele dieser jungen Menschen starben entweder nicht an Covid-19, waren bereits schwer vorerkrankt (zum Beispiel an Leukämie) oder waren beispielsweise 109 statt 9 Jahre alt. Die angebliche Zunahme der Kawasaki-Krankheit bei Kindern war ebenso eine Falschmeldung.
    11. Regional stark erhöhte Sterblichkeiten können entstehen, wenn es zu einem infektions- oder panikbedingten Kollaps der Alten- und Krankenpflege kommt oder zusätzliche Risikofaktoren wie starke Luftverschmutzung bestehen. Fragwürdige Vorschriften zum Umgang mit Verstorbenen führten teilweise zu zusätzlichen Engpässen bei Bestattungen und Kremierungen.
    12. In Ländern wie Italien und Spanien sowie teilweise Großbritannien und den USA haben auch Grippewellen bereits bisher zu einer Überlastung der Krankenhäuser geführt. Derzeit müssen zudem bis zu 15 Prozent der Ärzte und Pfleger auch ohne Symptome in Quarantäne.
    13. Die oft gezeigten Exponentialkurven mit „Coronafällen“ sind irreführend, da auch die Anzahl der Tests exponentiell zunahm. In den meisten Ländern blieb das Verhältnis von positiven Tests zu Tests insgesamt (sogenannte Positivenrate) konstant bei 5 bis 25 Prozent oder nahm nur leicht zu. Der Höhepunkt der Ausbreitung war in den meisten Ländern bereits vor dem Lockdown erreicht.
    14. Länder ohne Ausgangssperren, wie zum Beispiel Japan, Südkorea, Weißrussland und Schweden, haben keinen negativeren Verlauf als viele andere Länder erlebt. Schweden wurde von der Weltgesundheitsorganisation WHO sogar als vorbildliches Modell gelobt und profitiert nun von einer hohen Immunität.
    15. Die Angst vor einer Knappheit an Beatmungsgeräten war unberechtigt. Laut Lungenfachärzten ist die invasive Beatmung (Intubation) von Covid-19-Patienten, die teilweise aus Angst vor dem Virus geschah, zudem oftmals kontraproduktiv und schädigt die Lungen zusätzlich.
    16. Entgegen ursprünglicher Vermutungen zeigten verschiedene Studien, dass es für die Verbreitung des Virus durch Aerosole, also in der Luft schwebende Partikel, oder durch Schmierinfektionen etwa durch Türklinken und Smartphones keine Evidenz gibt. Die Hauptübertragungswege sind direkter Körperkontakt und Tröpfchen beim Husten und Niesen.
    17. Für die Wirksamkeit von Atemschutzmasken bei gesunden oder symptomlosen Personen gibt es ebenfalls keine wissenschaftliche Grundlage. Experten warnen vielmehr, dass solche Masken die Atmung beeinträchtigen und zu „Keimschleudern“ werden. Mehr dazu hier.
    18. Viele Kliniken in Europa und den USA blieben stark unterbelegt und mussten teilweise sogar Kurzarbeit anmelden. Millionen von Operationen und Therapien wurden abgesagt, darunter auch zahlreiche Krebsuntersuchungen und Organtransplantationen.
    19. Mehrere Medien wurden dabei ertappt, wie sie die Situation in Kliniken zu dramatisieren versuchten, teilweise sogar mit manipulativen Bildern. Generell bewirkte die unseriöse Berichterstattung vieler Medien eine Maximierung der Angst in der Bevölkerung.
    20. Die international verwendeten Virentestkits sind fehleranfällig und können falsche positive und falsche negative Resultate ergeben. Der offizielle Virentest wurde aus Zeitdruck zudem nicht klinisch validiert und kann auch auf andere Coronaviren positiv reagieren.
    21. Zahlreiche international renommierte Experten aus den Bereichen Virologie, Immunologie und Epidemiologie halten die getroffenen Maßnahmen für kontraproduktiv und empfehlen eine rasche natürliche Immunisierung der Allgemeinbevölkerung und den Schutz von Risikogruppen.
    22. Für die Schließung von Schulen gab es zu keinem Zeitpunkt einen medizinischen Grund, da das Erkrankungs- und Übertragungsrisiko bei Kindern äußerst gering ist. Auch für Kleinklassen, Masken oder Abstandsregeln in Schulen gibt es keinen medizinischen Grund.
    23. Die Behauptung, nur (starkes) Covid-19 könne, im Unterschied zur Influenza, Thrombosen und Lungenembolien verursachen, ist nicht zutreffend, denn seit 50 Jahren ist bekannt, dass auch eine starke Influenza das Risiko für Thrombosen und Embolien stark erhöht.
    24. Mehrere Experten bezeichneten forcierte Impfstoffe gegen Coronaviren als unnötig oder sogar gefährlich. Tatsächlich führte etwa der Impfstoff gegen die sogenannte Schweinegrippe von 2009 zu teilweise schweren neurologischen Schäden und Klagen in Millionenhöhe. Auch bei den Tests von Corona-Impfstoffen kam es bereits zu gravierenden Komplikationen.
    25. Eine globale Grippe- oder Corona-Pandemie kann sich durchaus über mehrere Saisons erstrecken, doch viele Studien zu einer „zweiten Welle“ basieren auf sehr unrealistischen Annahmen, wie zum Beispiel einem konstanten Erkrankungs- und Sterberisiko über alle Altersgruppen.
    26. Mehrere Krankenschwestern, zum Beispiel in New York City, beschrieben eine oft tödliche Fehlbehandlung von Covid-Patienten aufgrund fragwürdiger finanzieller Anreize und ungeeigneter Methoden.
    27. Die Anzahl an Menschen, die aufgrund der Maßnahmen an Arbeitslosigkeit, Depressionen und häuslicher Gewalt leiden, hat weltweit Höchstwerte erreicht. Mehrere Experten gehen davon aus, dass die Maßnahmen wesentlich mehr Leben fordern werden als das Virus selbst. Laut UNO sind weltweit 1,6 Milliarden Menschen vom akuten Verlust ihrer Lebensgrundlagen bedroht.
    28. NSA-Whistleblower Edward Snowden warnte, dass „Corona“ für den permanenten Ausbau weltweiter Überwachungsinstrumente genutzt wird. Der renommierte Virologe Pablo Goldschmidt sprach von einem „globalen Medienterror“ und „totalitären Maßnahmen“. Der britische Infektiologe Professor John Oxford sprach von einer „Medien-Epidemie”.
    29. Mehr als 600 Wissenschaftler haben vor einer „beispiellosen Überwachung der Gesellschaft“ durch problematische Apps zur Kontaktverfolgung gewarnt. In einigen Ländern wird diese Kontaktverfolgung bereits direkt vom Geheimdienst durchgeführt. Weltweit kam es zur Überwachung der Zivilbevölkerung durch Drohnen und teilweise massiver Polizeigewalt.
    30. Eine WHO-Studie von 2019 zu Maßnahmen gegen Grippepandemien ergab, dass „Kontaktverfolgung“ aus medizinischer Sicht „unter keinen Umständen zu empfehlen“ ist. Dennoch wurden Tracing-Apps in mehreren Ländern bereits teilweise obligatorisch.

    Liken

  14. Johannes S. schreibt:

    Die Ziele für die Irreführung durch Covid 19:
    Der Schriftsteller und Journalist Gerhard Wisnewski schreibt auf telegramm:
    Die vermutlich umfangreichste und folgenschwerste System- und Finanzcrash aller Zeiten war von langer Hand vorbereitet und macht eine Rückkehr zur alten Normalität unmöglich. Wie wird unser neues Leben aussehen?
    Erfahren sie, wer dahintersteckt und wie sich unser Leben drastisch verändert wird!
    Was könnte die Menschen dazu bewegen, sich selbst einzuschränken und die eigenen Wünsche hinten anzustellen? Und wie kann man Menschen so in Furcht versetzen, dass sie alles über sich ergehen lassen?
    Wie kann man den längst überfälligen systemischen Crash der Weltwirtschaft organisieren, ohne dass es dabei einen Schuldigen gibt? Wie kann man die Nutzung von Bargeld abschaffen, ohne den Widerstand aus der Bevölkerung zu erzeugen? Wie kann man ohne Schuld von Politik und Banken eine Hyperinflation erzeugen, alles Geld von unten nach oben umverteilen und eine neue Währung einführen? Wie kann man problemlos an allen Datenschutzverordnungen vorbei die flächendeckende und lückenlose Überwachung aller Menschen etablieren? Wie kann man Versammlungs- und Demonstrationsverbote ohne Widerstand durchsetzen? Wie kann man die Menschen dazu bewegen sich freiwillig impfen und chippen zu lassen? Wie kann man die Weltbevölkerung reduzieren, ohne dass irgendjemand Verdacht schöpft? Wie kann man die freie Meinungsäußerung unterbinden, ohne Politik und Presse dafür verantwortlich zu machen? Wie kann man dafür sorgen, dass die Bevölkerung Andersdenkende selbst zur Räson bringt?
    Wie kann man im Westen all das möglich machen, was für die chinesische Zentralregierung selbstverständlich ist?
    Meine Antwort auf diese Fragen: Durch die Irreführung mit einem angeblich extrem gefährlichen Virus wurden mit Absicht die Menschen in eine archaische Angst und Schrecken versetzt. Covid 19 wurde als eine psychologische Mehrzweckwaffe eingesetzt, um den System- und Finanzcrash zu organisieren und ein Aufstand der Menschen bereits im Vorfeld totalitär zu verhindern. 13 Nobelpreisträger,500 Unterzeichner und 70 Organisationen warnen unter dem Titel „A call to defend democracy“ vor den Gefahren für die die Demokratie. https://www.idea.int/news-media/multimedia-reports/call-defend-democracy
    Der Virus wurde bereits im März 2019 in den Abwässern von Barcelona gefunden, hat keine Pandemie ausgelöst, ist also nicht ein neu erstandener Virus und auch nicht zuerst in Wuhan aufgetreten.
    „Schlampig, unvollständig, fragwürdig“: Experten reagieren auf Coronavirus-Fund vom März 2019
    https://de.euronews.com/2020/06/29/experten-reagieren-auf-coronavirus-fund-vom-marz-2019
     Coronavirus schon im März 2019 im Abwasser in Barcelona nachgewiesen
    https://de.euronews.com/2020/06/27/coronavirus-schon-im-marz-2019-im-abwasser-in-barcelona-nachgewiesen
     Covid-19 may have been infecting humans since 2013: Study
    https://www.thehindubusinessline.com/news/science/covid-19-may-have-been-infecting-humans-since-2013-study/article31932192.ece#

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s