Aus dem Wuhan-Tagbuch von Fang Fang, Eintrag vom 30.1.2020

„Was sich vor unseren Augen ausbreitet, ist die unbarmherzige Realität… Ein Bauer wird um drei Uhr morgens an den provisorischen Absperrungen vor der Stadt gestoppt und festgehalten. Wie sehr er auch fleht, die Straßenposten lassen ihn nicht durch. Mich beunruhigt vor allem die Frage, wo der Bauer in der nächtlichen Eiseskälte Zuflucht finden wird. Maßnahmen zur Verhinderung des Epidemieausbreitung schön und gut, aber müssen sie auf Kosten einfachster Menschlichkeit durchgeführt werden? Woher stammt die Neigung unserer Funktionäre, aus schriftlichen Direktiven unmenschliche Dogmen zu machen? Ist es unmöglich, dem Bauern, solange er eine Schutzmaske trägt, einen Raum zuzuweisen, wo er unter Quarantänebedingungen die Nacht verbringen kann? Oder nehmen wir den Fall eines gehirngeschädigten Kindes, das, weil man seinen Vater in Quarantäne gesteckt hat, fünf Tage allein und unversorgt zu Hause ausharren musste und schließlich verhungert ist.  

Der Ausbruch einer Epidemie zeigt uns das wahre Gesicht der Menge, er führt uns das moralische und professionelle Niveau von Funktionären überall im Lande vor Augen, und noch deutlicher enthüllt er die Krankheiten unserer Gesellschaft, Krankheiten, die bösartiger und langwieriger sind als das Coronavirus. Und nirgends ist Heilung in Sicht, dafür fehlen sowohl die Ärzte wie der Wille, Therapien zu entwickeln. Mich erfülllt das mit tiefer Bitterkeit.“

Fang Fang, „Wuhan Diary. Tagebuch aus einer gesperrten Stadt“, Hoffmann und Campe, Hamburg 2020, S. 34f.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Gesundheit Alter Tod, Krise, Leben, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s