Fundstück – 7.6.2020 – Was sagt und tut Donald Trump?

Rede Donald Trump vom 4. (oder 5.?) 6.2020:

Mich hat dieses kurze Video verwundert. Trumps Statement – wenn es denn korrekt übersetzt ist – finde ich angemessen. Was hätte ein vernünftiger Staatsmann anderes sagen sollen?

Natürlich sind das erst einmal Worte. Wie wird in der Tat die Strafverfolgung der für den Tod von Floyd Verantwortlichen aussehen?

Trotz dieses Vorbehalts halte ich fest, dass das hier erscheinende Trump-Bild ein Anderes ist, als es unsere Systemmedien zeichnen.

Der Kanal („Götterbote“), auf dem obiges Video erschien, ist winzig. Und zweifelhaft? (Man schaue auf die schier endlose Liste von Pro-Kaiserreich-Videos. Ist das die Willy Wimmer-Position?)

Von dem dort dokumentierten Auftritt jedenfalls, habe ich kaum andere Videos gefunden. Dieses allerdings ja:

Einer der Kommentatoren dieses Videos schreibt:

„looters are looters. Protesters are protesters. There’s a clear difference. undercover cops are breaking and causing havoc on purpose with white teenagers with skateboards do the same. And his solution, ending riots? Deploying the national guard into the states to dominate? War crimes your committing.“ In der Google-Übersetzung:

„Plünderer sind Plünderer. Demonstranten sind Demonstranten. Es gibt einen deutlichen Unterschied. Undercover-Cops brechen und verursachen absichtlich Chaos, während weiße Teenager mit Skateboards dasselbe tun. Und seine Lösung, die Unruhen beendet? Die Nationalgarde in die Staaten entsenden, um zu dominieren? Kriegsverbrechen, die Sie begehen.“

Dieser Beitrag wurde unter Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Krieg, Krise, Machtmedien, Realkapitalismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Fundstück – 7.6.2020 – Was sagt und tut Donald Trump?

  1. BjörnsTipp schreibt:

    Hallo Kranich05.

    Suchen Sie nach Jacob Pedersen!
    Nach seinem Auftauchen an einem Autohaus mit Regenschirm und Gasmaske sollen die Krawalle in Minneapolis begonnen haben. Dies erklärt auch den Ruf nach der Nationalgarde.

    Liken

  2. fidelpoludo schreibt:

    Auch ich finde Trumps Statement angemessen. Und es verwundert mich nicht, dass es in den deutschen Medien entweder gar nicht oder wenn überhaupt nicht in der ihm gebührenden Weise beachtet wurde. Das war schon bei seiner wichtigen Rede vor der UN genauso. Was hören und lesen wir stattdessen bei uns?
    Der SPIEGEL: Titelbild mit Trump:
    „Der Feuerteufel. Ein Präsident setzt sein Land in Brand“

    „Der Tod von George Floyd hat eine Welle des Protests ausgelöst. Viele Schwarze, durch Corona ohnehin schon auf der Verliererseite, haben den alltäglichen Rassismus in ihrem Land satt. Und was macht Donald Trump? Er facht den Hass an, um vom eigenen Versagen abzulenken. Und versucht mit höchst fragwürdigen Methoden, schon jetzt seine Wiederwahl abzusichern.“

    https://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2020-24.html

    Der STERN: Titelbild mit Trump:
    „Der Zerstörer: Treibt Trump die USA in den Bürgerkrieg?“
    https://shop.stern.de/de_DE/stern-aktuelle-ausgabe/stern-magazin-aktuelle-ausgabe.html

    Wer sich über die abfälligen Trump-Titelbilder des SPIEGEL einen Überblick verschaffen möchte, sehe sich diese Seite an. Sie ist sinnigerweise unterteilt in:
    1. Die konventionellen Donald Trump Titelbilder
    2. Die orange Reihe
    3. Erwähnungen in der unteren Titelzeile
    https://der-5-minuten-blog.de/spiegel-trump-titelbilder

    Besonders Neugierige mögen sich schlau machen, wer nun öfter und deftiger als der aktivere Welten- und Planetenbedroher an die Wand gemalt wird. Der SPIEGEL scheint sich auch uneins über diese Frage. Also haben sie es fertig gebracht, beide in einem Bild zu vereinen:
    „Der Doppelregent. Wieviel Putin steckt in Trump?“
    das sich unter der Rubrik „Die konventionellen Donald Trump Titelbilder“ findet
    https://der-5-minuten-blog.de/spiegel-trump-titelbilder#a

    Die Frage, welche Taten den Worten folgen, bleibt offen. Überstürzten Aktionismus kann ich bisher nicht erkennen. Dass Opfer und Täter sich möglicherweide gekannt haben, ist in Betracht zu ziehen, da beide im Securityteam des gleichen Nachtclubs gearbeitet haben. Gerüchte gehen um, dass der Täter ein „Crisis-Actor“ sein soll, der in anderen „Events“ schon aufgetreten sein soll. Die Belege sind nicht voll überzeugend bis jetzt. Da müssen wir wohl auf den Spezialisten für derlei Untersuchungen, Ole Dammegaard, warten.

    Was Jordan Pederson betrifft, scheint mir nichts gesichert zu sein. Ausser dass seine Exfrau ihn erkannt haben will, besagt wenig. Die Polizeibehörde will beweisen können, dass er zu der Zeit woanders beschäftigt war. Trotzdem ist das Video, das den „Umbrellaman“ in Aktion zeigt, ein Beleg dafür, wie verständliche Proteste hier kaltblütig und planvoll missbraucht werden und das Afroamerikaner daran Anstoß nehmen:

    Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      Es wird immer „lustiger“! Monitor weiß dem Trump-Bashung die Corona auf zu setzen:
      „Ein schlimmer Präsident, der seine Ku-Klux-Clan-Gesinnung wie einen Keil in die amerikanische Gesellschaft treibt.“
      SPIEGEL & STERN sollen sich schämen, dass sie da nicht drauf gekommen sind.

      Liken

  3. fidelpoludo schreibt:

    Eine andere Frage, die der Kranich hier aufwirft, finde ich interessant:

    „Der Kanal („Götterbote“), auf dem obiges Video erschien, ist winzig. Und zweifelhaft? (Man schaue auf die schier endlose Liste von Pro-Kaiserreich-Videos. Ist das die Willy Wimmer-Position?)“

    Dass das Willy Wimmers Position ist, glaube ich nicht. Es scheint mir eine Position zu sein, die mit Nachdruck darauf beharrt, dass die BRD bis heute keinen Friedensvertrag mit den Allierten abgeschlossen hat und über keine gültige Verfassung verfügt. Das Grundgesetz sei nur eine Art „Betriebsverfassung“ der BRD.
    Der führende Vertreter dieser Auffassung ist wohl Hans-Joachim Müller, der auf genanntem Blog ein kurzes Interview mit der Betreiberin des Blogs (?) hat, aus dem nicht zu entnehmen ist, dass er ein starker Befürworter Trumps ist und auch Q-Anon für authentisch hält. Er stellt die bisherige Geschichtsschreibung auf den Kopf usw. usf.

    Lieber Kranich, solltest Du ihn aus Deiner Vergangenheit nicht kennen?
    Übrigens auch dieses Interview mit Trump auf diesem Blog sehe ich zum ersten Mal und Trump kommt auch hier glaubhaft für mich rüber, was durchaus nicht immer der Fall ist, aber – wie viele veranschlagen – seinem „5D-Schachspiel“ geschuldet sein soll: strategisch begründete Lügen bis Halbwahrheiten, um den Feind zu täuschen, dabei in Kauf nehmend, dass auch die Freunde irritiert sind.

    „Trump am 24.05.2020 über den tiefen Staat“

    Liken

  4. fidelpoludo schreibt:

    Ich bin versucht, hier Johannes zu zitieren: „Keine Antwort ist auch eine Antwort.“ Vielleicht gelingt es mir ja, zumindest eine Reaktion zu provozieren, indem ich hier ein amerikanisches Portal. den X22 Report, vorstelle, der täglich in etwa halbstündigen Sendungen meist zweimal am Tag die Entwicklungen in den USA aus der Sicht der Patrioten, Q-Anons und wohl auch Trumps kommentiert. Diese Sendungen werden in ein- bis zweitägiger Verzögerung von einer deutschen Plattform (manchmal mit erweiterten Bemerkungen zur Situation in Deutschland), Global Change, ins Deutsche übersetzt. Ich halte ihre Arbeit für außerordentlich verdienstvoll, weil doch jedem klar sein dürfte, dass die Entwicklungen in den USA entscheidend sein dürften für das, was in der Welt und auch in Europa in absehbarer Zukunft stattfinden wird. Der Kranich mag mehr den Saker im Auge haben, ich halte mich mehr an den X22-Report, allerdings nicht an ihn allein. In den USA existieren eine Unmenge vergleichbarer Initiativen.

    Eine aktuelle Kostprobe eines X22-Reports, ins Deutsche übersetzt, möchte ich hier etwaigen Interessenten anbieten. Um Zögerliche besser zu „triggern“, sie also emotional dazu zu verleiten, sich den Beitrag anzusehen, habe ich den Titel sowohl leicht gekürzt wie ihn auch leicht erweitert, ohne den Inhalt meiner Ansicht nach damit zu verfälschen:
    „X22 Report: Der 16-Jahresplan des Tiefen Staates zur Zerstörung Amerikas entlarvt!“

    Übrigens übersetzt Global Change noch so manche anderen amerikanische Beiträge – wie auch Amazing Polly, die sich von Kanada aus einmischt.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s