Jetztzeit (10) – Beobachtungen/Fragen/Thesen (3) – Erbitterte Auseinandersetzungen auf der Straße

Den zweiten Beitrag dieser Reihe, in dem ich zwei offenkundige Gemeinsamkeiten des „Krisentrios“ benannt habe, möchte ich dahingehend ergänzen, dass in der Abfolge der drei Krisen ein kontinuierlicher Anstieg von MASSENANGST zu beobachten ist.

In der Flüchtlingskrise gab es zwar durchaus Ängste, doch wurden diese von der massiven Propaganda von etwas Positivem, der „Willkommenskultur“, überdeckt. Die Politik der Klimakrise war bereits explizit auf die Erzeugung von Panik gerichtet, erzielte dabei aber nur mäßige Erfolge. Die Politik der Coronakrise setzte von Anfang an umfassend und systematisch, auch unter Einsatz drastischer medialer Mittel, auf die Angst der Individuen vor dem Tod und erreichte damit die politische Paralysierung zumindest der gesamten veröffentlichten Gesellschaft. Jetzt zeigt die „Coronapolitik“ die Tendenz, die politische Paralysierung zur „neuen Normalität“ zu machen.

Was in der Gesellschaft gilt, was öffentliche Meinung ist, „common sense“, wird von Millionen Stimmen gebildet. Jede Person hat eine Stimme und kann sie nach ihrem eigenen freien Willen so oder so (oder gar nicht) ertönen lassen. Das gilt und ist umso nachdrücklicher festzuhalten, da diese persönliche Souveränität und Freiheit oft bis zur Unkenntlichkeit eingeschränkt wird.

Unter allen Bedingungen bleibt der Einzelne in der Verantwortung seiner Freiheit.

In der Realität aber sind die Stimmen in der Gesellschaft alles andere als gleichwertig. In „ruhigen Zeiten“ sind sie es nicht, wie schon die Bezeichnung „vierte Gewalt“ für die gewerblichen Meinungsführer mit ihrer Millionenreichweite ausdrückt. Hinzugekommen sind mit dem Internet „alternative Medien“, „Influencer“, mehr oder weniger private Äußerungsformen aller Art. Sie tragen zur angeblich so neuartigen Komplexität der modernen Gesellschaft bei und bilden sie zugleich ab.

Derzeit prügelt uns die Realität gerade wieder ein, dass die freie Äußerung und der Abgleich/die fruchtbare Wechselwirkung der unterschiedlichen gesellschaftlichen Stimmen am  Ende ein Hirngespinst ist, ein Wert, der dem politischen Kampf der Mächtigen geopfert wird. Was zählt sind dann „Stimmen“, die mit aller Härte, einschließlich brutaler Gewalt, durchgesetzt werden und von uns allen als die herrschenden zu akzeptieren sind.

Dieser Vorgang ist aktuell bestens dokumentiert, einmal in Berlin…

zum zweiten in Bukarest… („Ein Rentnerehepaar wollte in den Supermarkt (Kaufland) gehen. Davor standen aufgrund der Anordnung der Regierung irgendwelche Heinis mit Temperaturscannern und wollten diese auf das Ehepaar richten. Die waren aber damit nicht einverstanden. Die Frau wurde sofort ins Polizeiauto gesteckt. Das, was sich dann mit dem alten Mann und 8 Polizisten abgespielt hat, erinnert stark an die Zeit Ceaucescus.“- Hier der Bericht.)

und er wäre wohl mühelos in allen 185 Ländern des Corona-Ausnahmezustands zu dokumentieren.

Kritiker solcher Vorgehensweisen sind verwundert. Viele drücken ihr Unverständnis aus. Viele glauben, dass die Aufklärung über Corona verbessert werden muss. Sie suchen nach noch mehr überzeugenden Beweisen und feilen an ihrer Argumentation.

Ja, die Rationalität oder Irrationalität der Sachpositionen muss überprüft ggf. korrigiert werden. Noch dringender aber ist ein geistiger Ebenenwechsel. Was sind die Treiber, was die Konstanten hinter den Positionen, die machtvoll durchgesetzt werden? Werden materielle Interessen durchgesetzt? Wessen Interessen und von wem?

Die Antworten liegen nicht offen zutage auf der Ebene der Erscheinungen.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten zu Jetztzeit (10) – Beobachtungen/Fragen/Thesen (3) – Erbitterte Auseinandersetzungen auf der Straße

  1. Dian schreibt:

    Angst haben fast alle Menschen. Dennoch gibt es Menschen, die selbst die Angst vor dem Tod – zumindest zeitweise – überwunden haben. Z. B. retten Menschen unter Einsatz ihres Lebens das anderer aus lebensgefährlichen Situationen – zumindest scheinbar. Der Feuerwehrmann oder auch der Polizist sind zwar zum vorrangigen Eigenschutz verpflichtet, jedoch scheint mir die Grenze zwischen Pflicht und Selbstaufopferung fließend. Wo die Grenze genau verläuft, lässt sich kaum aus Erfolg oder auch dem Gegenteiligen, dem Helfertod ableiten. Weder kann die „geglückte“ Rettung allein die Vorhaltung der übertriebenen Wagemutigkeit entkräften, noch ist die Nichtrettung Zeichen einer Ängstlichkeit – allein.

    Ich halte Feuerwehrleute für außerordentlich mutige Menschen. Wären sie furchtlos, könnten sie Gefahren nicht real einschätzen. Wann wird Furcht aber zu Angst, was ist der Unterschied? Angst versetzt uns Menschen in einen panischen Zustand, wir können nicht einmal mehr richtig denken, wenn überhaupt noch. Erste Konsequenz von Angst ist der Fluchtreflex, wozu ich auch das (vielleicht infantile) nicht Hingucken zähle. Merkt man, dass Flucht ansich die drohende Gefahr nicht mindert, z. B. auch die Bilder gar nicht aus dem Kopf gehen, dann verharrt man in Schockstarre. Wenn gar nichts mehr hilft, bekämpft man die Gefahr unter Aufbringung aller aggressiven Kräfte bis zur zwangsläufigen, finalen Entscheidung.

    Feuerwehrleute dürften lernen bzw. gelernt haben, wie man die eigene „Furchtzone“ erweitern kann, so dass man eben nicht und vor allem nicht in brenzligen Situationen in die Angstzone kommt. Und Feuerwehrleute lernen das nicht selten schon von „klein auf“, so wie wir übrigens alle, die einen besser, die anderen etwas weniger, nur Feuerwehrleute in einem sachlichen Zusammenhang, der sie für Gefahrensituationen besonders schult, für die wir sie (wie viele andere) zu gering entlohnen. Aber wir achten sie völlig zu recht als sehr mutige Menschen.

    Alle Menschen können lernen, sich Wissen über die Welt aneignen, die Welt um sie herum verstehen, um ihren Furchthorizont zu erweitern. Dies dürfte man kaum vor dem Fernseher oder anderen Mattscheiben – nennenswert – lernen können, weil Lernen vor allem eine aktive Auseinandersetzung erfordert. Gute Schule kann das, heutige immer weniger. Die Lehrer sind (meist) willig, aber das Vermögen ist schwach. Ein weitgehend und vor allem historisch ungebildetes Volk, erzeugt nicht nur genügend „Kanonenfutter“, kauft nicht nur allen Dreck, hält zu allem die Klappe, sagt höchstens „Ja“ und „Amen“, es ist zudem auch für Ängste außerordentlich empfänglich. Diese Ängste sind gar nicht nur durch reale Gefahren zu triggern, sondern allein schon durch einen medialen Kanon.

    Und da kommt Opa. Danke. Deine Aufklärung ist bitter nötig. Noch kannst und darfst Du, deshalb bitte weiter so im Kampf für mehr Mut: Feuerwehrleute aller Länder, vereinigt Euch!

    Liken

  2. Johannes S. schreibt:

    Aktuelle News Coronavirus
    Corona-Live-Blog: Schröder zu Corona-Protesten: „Idioten gab es immer“
    10:14 Uhr: Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sieht in den Protesten gegen die Einschränkung der Freiheitsrechte in der Corona-Krise eine „soziale Gefährdung der demokratischen Substanz“.
    In der ersten Folge seiner an diesem Dienstag erscheinenden neuen Pocast-Reihe „Gerhard Schröder – Die Agenda“ wertete der Altkanzler die Proteste als „die hilflose Bewältigung von Angst“. Dazu komme teilweise politisches Kalkül von Extremisten, die diese Furcht schürten. Zudem, so Schröder weiter wörtlich: „Idioten auf dieser Welt gab es schon immer.“
    Der Ex-Kanzler forderte die Bundesregierung deshalb auf, sich stärker den hasserfüllten Debatten in sozialen Medien zuzuwenden. Es müsse ein Ende des „unkontrollierten Herumalberns“ in den sozialen Medien geben.
    Kommentar dazu: An diesen Äußerungen ist zu erkennen, was für ein dummes, autoritäres Bewusstsein der Ex-Kanzler hat. Nicht die fatale Einschränkungen, das am Parlament vorbei regieren und die Übergriffe sieht er als Gefahr für die Demokratie an, sondern die legitimen Proteste.Obendrein setzt er sich für ein Ende der Meinungsfreiheit in den sozialen Medien ein und outet sich somit selbst als ein Gefährder der Demokratie.

    Liken

  3. fidelpoludo schreibt:

    „Ein verschwörungstheoretischer Rundumschlag“

    „Was sind die Treiber, was die Konstanten hinter den Positionen, die machtvoll durchgesetzt werden? Werden materielle Interessen durchgesetzt? Wessen Interessen und von wem?
    Die Antworten liegen nicht offen zutage auf der Ebene der Erscheinungen.“

    Auch wenn ich in diesem Zusammenhang die Beschränkung auf den Bergriff des „materiellen Interesses“ für etwas fragwürdig halte – zumindest wenn er als Gegensatz zum „ideellen“ oder auch „ideologischen“ Interesse betrachte wird – halte ich doch auch für notwendig danach zu forschen, was mehr oder weniger verdeckt hinter den Krisenerscheinungen liegt oder liegen könnte. Ich würde mal sagen, dass Profit ein materielles Interesse ist. Ist das Interesse an Weltherrschaft aber auch so deutlich ein bloß materielles Interesse. Ich halte es durchaus für möglich, dass „Philantropen“ wie Bill Gates oder George Soros u.a. subjektiv durchaus davon überzeugt sein mögen, im Interesse einer besseren Welt, sogar des Weltfriedens zu handeln; dass längst nicht alle „satanischen Impulsen“ gehorchen. Diese Leute ihrer „materiellen Interessen“ hinter ihren „ideellen oder ideologischen“ überführen zu wollen, halte ich für ein zu mechanisch-schematisches Vorgehen.

    Wie dem auch sei, das folgende Video hat meiner Ansicht nach in dieser Hinsicht – der Hinsicht verdeckt-versteckte Agenden „dahinter“ auszuleuchten – einiges beizutragen. In seiner lakonischen Ausdrucksweise gibt uns Werner Altnickel – so schmuck- und pathoslos, wie es seine Art ist – mit das Beste vom Besten zum Besten, was sich auf diesem Gebiet finden läßt. Ich gebe der Reihenfolge nach zur schnelleren Orientierung einen Großteil der Themen an, die er zur Sprache bringt:

    1. Ein deutscher Generalleutnant verweigert den (eventuellen?) Befehl, „deutsches Militär gegen die erwarteten Volksaufstände einzusetzen“.

    2. Bis zum Jahre 2025 soll die deutsche Bevölkerung laut „Deagle“ auf 25 Millionen geschrumpft sein.

    3. Ein Dokument des US-Department of Defence führt uns vor,
    mit welchen sozialen Verwefungen global im Laufe der Jahre und Jahrzehnte gerechnet wird, um die Große Transformation zur NWO erreichbar zu machen.

    4. Green Peace hat die Öko-Diktatur bereits im Jahre 1993 fest ins Auge gefasst.

    5. Zitat des UN-Verwalters des Kossovo vom 4.8.1999:

    Unvermischte Völker sind ein Nazi-Konzept. Genau das haben die alliierten Mächte im Zweiten Weltkrieg bekämpft. Die Vereinten Nationen wurden gegründet, um diese Konzeptio zu bekämpfen, was seit Dekaden auch geschieht. Genau das war der Grund, warum die NATO im Kossovo kämpfte (…) um das Konzept der ethnischen Reinheit zu verhindern.“

    6. Laut Söder (irgenwie interessant im Vergleich mit „Gerhard Schröder – die Agenda“; vgl. oben Johannes‘ Beitrag) „haben wir den Ernstfall jetzt geprobt„. Wir seien in der „Umerziehungsphase“. Söder spreche auch von einem „2. Pandemieplan, den er in seiner Tasche trägt“, der auf den 1. Pandemieplan aus dem Jahre 2012/13 folge. (vgl.Video-Söder)

    7. Einschläige Zitate zur Behandlung und Lösung der Coronakrise per globaler Impfnötigung mit Perspektive auf die angestrebte zentralisierte NWO von den üblichen Verdächtigen wie Bill Gates, Henry Kissinger, Gordon Brown und Sakozy.

    8. Charakterisierung der WHO, die und wie sie „Gesundheit zu einer Geldmaschine“ machte. „Sehnsucht nach der Pandemie“.

    9. Aufschlußreicher Vergleich der Corona-, Impf- und gesundheitspolitischen Ausrichtungen und Orientierungen von Merkel, Putin und Trump.

    10. Stillgelegte Kreuzschiffe sollen Flüchtlinge in die EU bringen, wo sie einen „Coronabonus“ in Höhe von 1500 Euro erwartet.

    11. Die Einschränkung von Grundrechten, weitere (?) Enteignungen etc. sollen nach dem Ende der „Coronakrise“ zur Bekämpfung der „Klimakrise“ weitergeführt werden.

    12. Es werden trotz starker Verkehrsdrosselung während der Coronakrise deutlich erhöhte Werte von Stickstoff und Feinstaub in der Stadtluft gemessen.

    13. KI-Gehirnstrom-Überwachung von Kindern in China. (KI=Künstliche Intelligenz)

    14. Steve Jobs (Apple) soll seinen Kindern den Gebrauch von Smartphones verboten haben.

    15. 5G und verschiedene seiner Auswirkungen auf Tiere und Menschen.

    16. Wasserversorgungsproblematik

    17. „Ein Mann kontrolliert das deutsche Öl aus Russland.“

    18. Chemtrails trotz wesentlich reduzierten Flugverkehrs.

    19. Wegen Corona: Weltweit 28 Millionen Operationen verschoben.

    20. Zwei Buchhinweise:
    a) Pedro Banos: „So beherrscht man die Welt. Die geheimen Geostrategien der Weltpolitik“
    b) „Bekenntnisse zum Völkermord. Die Globalisten, ihre Marionetten und prominente Gegenstimmen“

    Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      Ach ja! Das Video gibt es ja auch noch:
      „Militärische + Wirtschaftsnachrichten Mai 2020 + Anhang“

      Liken

      • kranich05 schreibt:

        Ich kann mit diesem Video, d.h. mit dieser Art „Informationsarbeit“ nichts anfangen.
        Das sage ich, obwohl ich davon ausgehe, dass es „Verschwörungen aller Art“ tatsächlich gibt.
        (Allein schon die Geheimdienste der Welt verfügen über viele hundert Milliarden.)
        Es ist der „feuilletonistische Stil“, der mich stört. Unsolide Quellenarbeit. Beweise werden ersetzt durch Marker, die Verblüffung erzeugen sollen und deshalb akzeptiert werden.
        Eine Wundertüte. Nicht mein Ding.

        Liken

        • fidelpoludo schreibt:

          Du erkennst keinen Unterschied zur Arbeit und Arbeitsweise der Mainstreammedien? Ich behaupte, dass es nur zum Thema „Geo.Engineering“, „5G“, „Scalarwaffen“, den wahren Ursachen von Tschernobyl oder „Chemtrails“ in Deutschland kein Portal gibt, das mehr durchgearbeitete Quellen zur Verfügung stellt. Der „feuilletonistische Stil“ stört mich keineswegs, er kann zum eigenen Recherchieren durchaus anregen. Nicht jede Spur, die wir auftun und präsentieren, muß von uns selbst bis ins letzte durchgearbeitet werden. Man kann nicht von jedem und vor allem nicht zu jeder Zeit professionelle Journalistenarbeit verlangen. Und doch hat seine gesamte Arbeit zu neuen Ent- und Aufdeckungen geführt. Diese Art des „feuilletonistische Stils“, wie Du sie an diesem Beispiel nicht zu Unrecht benennst,, ist durchaus nicht seine gängige Arbeitsweise. Im Übrigen glaube ich nicht, dass alles, was wir „spekulativ“ von uns geben, bis ins letzte Detail durchgekaut worden sein muß. Bei vielen Anlässen hat Werner Altnickel aber gezeigt, dass er auch dazu durchaus in der Lage ist. Ich hoffe, dass Dein Hinweis keine indirekte Aufforderung sein soll, nur Beiträge hier zu „wagen“, die „Dein Ding“ sind. Übrigens ist Werner Altnickel einer der Pioniere der „alternativen Szene“, ohne den manche Entwicklungen in dieser nicht denkbar wären. Wenn Du wüßtest, welchen Anfeindungen jeder Art er im Laufe seiner Tätigkeit schon ausgesetzt war, würdest Du vielleicht etwas weniger verächtlich auf ihn herabschauen.

          Liken

          • Jo Bode schreibt:

            „Bis zum Jahre 2025 soll die deutsche Bevölkerung laut „Deagle“ auf 25 Millionen geschrumpft sein.“
            Ich habe die Erläuterung dieser Behauptung nicht abgewartet. Mir fällt dazu nur der Atomkrieg ein – falls er nicht gar so schlimm wird…..

            Über die Schadstoffwerte, deren kurzfristige Erhöhung während Corona Aufsehen erregt hat, gibt es aufschlußreiche Erläuterungen zu besonderen Klimaverhältnissen.

            Mich ärgern schon die Kerosinmengen, die über bewohnten und nicht bewohnten Gebieten angeblich aus flugtechnischen Gründen abgelassen werden, so dass ich bisher noch keinen Ärger über Chemtrails aktivieren konnte bzw. wollte….

            Alle drei Punkte sind bekanntlich Steilvorlagen dafür, auch noch weitere, gehaltvollere Argumentationen ebenfalls für „irre“ zu erklären.
            .

            Liken

        • Jo Bode schreibt:

          Ich beziehe mich hier vor allem auf die erwähnte Doktorarbeit, die im Netz einsehbar ist. Probanden waren ausschließlich junge Leute, wahrscheinlich Studenten, die allesamt Nichtraucher und kerngesund waren. Die beobachteten Beeinträchtigungen durch die Masken verschwanden gleich nach dem Absetzen. Das mindert natürlich die Aussagekraft der Arbeit. Kein Wort darüber, wie z.B. die Bewohner oder Pfleger im Altenheim auf längerfristiges Tragen der Masken reagieren könnten.
          Die Arbeit kommt mir wie eine nette Pflichtübung vor, in dieser Art vermutlich weit verbreitet im medizinischen Bereich, wo die weit überwiegende Zahl der Ärzte meint, sich mit dem „Dr. med.“ schmücken zu müssen.

          Das Video habe ich bisher im übrigen nur auszugsweise gesehen. Auch hierbei ist mir aufgestoßen, dass es ohne eigene Recherche (z.B. s.o.) kaum möglich ist, sich mit den einzelnen Punkten sinnvoll auseinander zu setzen, auch wenn diese zum Teil schon einigermaßen bekannt sind. Die Präsentation der „Belege“ – das Wort „Beweise“ vermeide ich hier bewußt – regte mich nicht unbedingt dazu an, mehr Zeit damit zu verbringen.

          Liken

  4. Pingback: Jetztzeit (10) – Beobachtungen/Fragen/Thesen (4) – Irrationales und Interessen im Corona-Klassenkampf | opablog

  5. Johannes S. schreibt:

    https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/rockefeller-testing-plan/
    Die Pläne der Rockefeller Stiftung sind ebenso grausam. Zu den Aussagen im vorangegangen Video habe ich eine ambivalente Meinung, vieles ist nachvollziehbar anderes wirkt auf mich fragwürdig. Wie kann man so emotionslos über diese Ungeheuerlichkeiten aneinandergereiht sprechen.

    Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      Dass das eine oder andere bei Werner Altnickel fragwürdig sein mag – geschenkt. Das trifft auf unsere Aussagen genauso zu. Das Fragwürdige wäre zu benennen. So geht Diskussion. Was und warum ist es fragwürdig?
      Den Vorwurf der Emotionslosigkeit halte ich dagegen für völlig verfehlt. Dem, der sich um Sachlichkeit bemüht, Emotionslosigkeit vorzuwerfen, geht gar nicht. Sein Zorn und seine Unzufriedenheit mit der Ungeheuerlichkeit der Verhältnissse ist für den, der ein Gespür für Authentizität von Aussagenden und Vortragenden bewahrt hat, durchaus wahrnehm- und spürbar. Hier fehlt die Bereitschaft zur unvoreingenommenen Wahrnehmung. Die Emotion muss sich nicht unbedingt und notwendigerweise in der Schärfe des Tons oder seiner brüllenden Laustärke (mit Schaum vorm Mund) – wie oft genug etwa bei Ken Jebsen – zum Ausdruck bringen. Das sich groß Aufspielen und in die Heldenpose Werfen ist seine Sache eben nicht. Bei mir gewinnt er gerade dadurch an Glaubwürdigkeit, nicht jeder seiner Ansichten, doch seiner grundsätzlichen ehrlichen Einstellung. Seine Websites sind von kritischer Sachlichkeit mit einer Unmenge von Quellen gekennzeichnet. Und damit tritt er überzeugt und mich in Vielem sehr überzeugend an die auf die bisher alternative Szene reduzierte Öffentlichkeit.
      Oder geht es hier darum, ihn im Verbund mit den Mainstreammedien in die rechte Ecke schieben zu wollen? Oder zumindest in die „verschwörungstheoretische“?

      Liken

  6. Johannes S. schreibt:

    Lieber fidelpoludo,
    Sie haben sehr umfassend Ihren Standpunkt in mehreren Kommentaren dargestellt. Nach der ersten weltumfassenden Irreführung mit 9/11 halte ich alles Zerstörerische für möglich sowie auch brutal umgesetzt. Dies ist wie bei 9/11 nicht nur belegbar sondern beweisbar. Danke an Jo Bode für die differenzierende Sprachanwendung.
    Werner Altnickel war mir bislang nicht bekannt. Insofern kann ich mir auch keine Bewertung erlauben. Gleichwohl ist es in der gegenwärtigen Phase der Geschichte fundamental entscheidend
    nicht nur „belegbare“ sondern auch Beweise zu erbringen, was Werner Altnickel in dem Video ansatzweise durch den Hinweis auf Dokumente auch leistet. Wie auch Jo Bode habe ich mir zu der Reduzierung der Bevölkerung Deutschland Gedanken gemacht und einen möglichen Atomkrieg
    in Verbindung gebracht. Den angegebenen Grund für den Kosova-Krieg halte ich für nicht überzeugend. Problematisch bewerte ich die Botschaft, die Tendenz, dass dieser Horror
    zwangsläufig eintreten kann und wird. Dies schwächt den Widerstand. Handeln ist notwendig.
    Wer nicht handelt wird behandelt.
    Dazu wäre noch sehr viel mehr zu sagen, auch um mit Klartext die Strategie der Mächtigen die Stirn zu bieten, oppositionelle Menschen, Medien als Verschwörungstheoretiker zu diffamieren und kaltzustellen. Ein großer Anteil der Menschen glauben nicht an die Gefährlichkeit von Corona, misstrauen den Mächtigen und gehen von destruktiven Hintergründen und Beweggründen aus.

    Liken

    • fidelpoludo schreibt:

      „Den angegebenen Grund für den Kosova-Krieg halte ich für nicht überzeugend.“
      Ich auch nicht. Aber schon nicht uninteressant zu erfahren, welchen Grund sich führende Militärs zurecht gelegt haben oder glauben, anführen zu müssen. Dass der angeführte Grund in die UN-Agenda passt und bestimmte Bemühungen, die Nationalstaaten zu zerstören, ist auch nicht von der Hand zu weisen.
      Bitte die Anführung der Art und Weise der Begründung nicht Altnickel unterstellen, sondern die Begründung des Militärs als Dokument akzeptieren und die eigenen Schlußfolgerungen daraus zu ziehen. Fraglich, ob das die persönliche Theorie des Mannes war oder die Verlautbarung seines Auftrags.

      Liken

  7. Johannes S. schreibt:

    Attila Hildmann gibt ein beeindruckendes, sehr mutiges Interview mit umfassenden Informationen
    über die perfide Agenda in der „Coranapolitik“. Es ist beachtlich, wie Attila Hildmann innerhalb kurzer Zeit von einem sehr erfolgreichen Unternehmer zu einem sehr authentischen politischen Menschen und Aufklärer und Widerständler geworden ist. Bitte diesen link mit Klartext-Aussagen weiterverbreiten
    ..https://youtu.be/Zgp86bC5oXM

    Liken

  8. Johannes S. schreibt:

    Attila Hildmann informiert in diesem Video noch sehr viel sehr umfassender, sehr überzeugend und auch belegbar was die geheimen verbrecherischen Pläne von Bill Gates sind. Es liegt in unserer Verantwortung dazu beizutragen, dies nicht zuzulassen.Ein Interview mit Heiko Scharang von seinem Blog.Attila Hildmann wird mit seiner Entschiedenheit, Klarheit und Unerschrockenheit zu einer zentral wichtigen Bezugsperson im Widerstand. Er beabsichtigt das Netzwerk transparent zu machen, auch grafisch. Venceremos.1 richtig geschrieben?
    https://www.bitchute.com/video/nWMdAVxL5rG4/

    Liken

  9. Johannes S. schreibt:

    Keine Antwort ist auch eine Antwort, jedoch überflutende neue „feuilletonistische“ literarische Beiträge, aneinander vorbeiredende, nicht darauf eingehende Beiträge. Sieht so eine Solidarität aus??? im angesichts der Gefährdung unserer Gesellschaft ? Meine desillussionierenden Erfahrungen mi Corona demnächst in diesem geisteskranken, typisch deutschen Spektakel…..

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Moin, moin, Johannes,
      deine Unzufriedenheit glaube ich gut zu verstehen. Um „allseits befriedigende Antworten“ bin ich verlegen. Auf die Mitteilung Deiner „desillusionierenden Erfahrungen mit Corona“ bin ich gespannt.
      Ich erinnere daran, dass längere Wortmeldungen hier nicht in Kommentare gequetscht werden müssen, sondern gern auch als Gastbeiträge erscheinen können.
      Mit Gruß
      opa

      Liken

  10. Johannes S. schreibt:

    In Zeiten von dem irreführenden Corona wird nach Widerworten Vergesslichkeit bereits bestraft ….
    Ich gehe in ein Zeitungsgeschäft und habe meine Maske vergessen. Die von Haus aus kaltherzige junge Filialleiterin schreit mich hysterisch an. Ich erwidere, dass ich einfach die Maske vergessen habe und verlasse sofort den Laden. Nach einer halben Stunde kehre ich zurück mit Maske, um dies konstruktiv zu klären.Noch in der Tür erteilt mir die coole die dumm dreiste Verkäuferin grundlos und willkürlich „Hausverbot“.Dagegen gehe ich vor! Ich bin streitbar.

    Ereignis 2: In einer mittelgroßen Universitätsstadt finden Demos statt. Zweimal war „keine Zeit“ für meine Rede. Für Samstag wurde dies vom Veranstalter verbindlich zugesagt. Ich bereitete mich vor, nehme den weiten Weg auf mich, begrüße die Organisatorin, studierte Mediengestalterin und Rhetorikerin und sie sagt mir, dass ich nicht reden kann und vertröstet mich unsensibel und deplatziert auf das nächstes Mal und das mit freundlich aufgesetzten Gesicht.
    Ich protestiere und bewerte ihr Fehlverhalten mit einem umgangssprachlichen bairischen Kraftausdruck. Sie deutet grundlos an, dass sie mich des Platzes verweisen könnte….. Später baut sich ebenfalls ohne Anlass ein Security Mann mit einem aggressiven Gesichtsausdruck vor mir auf, der offensichtlich von der Organisatorin geschickt wurde und ich frage ihn, was das soll. Ich bin perplex, fühle mich verletzt, maßlos enttäuscht von der angeblich integren jüngeren Frau, die sich als eine dominante beherrschende, übergriffige Emanze herausstellt , Männer nicht zu Wort kommmen lässt (nur vier Frauen redeten) und aufgrund Ihres Egos nicht in der Lage ist auf Augenhöhe sich zu begegnen.
    Tatsächlich war e i n e r der Gründe, dass sie befürchtet hat, dass ich mit meiner sehr kritischen politischen Rede, die sie von einer anderen Kundgebung kannte, ihre eher oberflächliche Event-Show vermassele. Nach der Demo für Mollath meine zweite Erfahrung mit angeblichen Gutmenschen, die im Grunde genommen teilweise die gleichen charakterlichen Mängel haben, wie die Mächtigen die sie bekämpfen.

    Liebe Dian, Deine Kommentare lese ich sehr gerne und möchte die von Dir an mich gerichteten anerkennenden Worte zurückgeben.

    Lieber Kranich, ich könnte mit bald 75 auch schon Opa sein.
    Wäre es möglich meine Rede als einen Gastbeitrag einzubringen?
    Es wäre jedoch sinnvoll, wenn ich das Manuskript vorher übersende
    wegen des Inhalts und der Länge.

    Liken

  11. Pingback: Jetztzeit (10) – Beobachtungen/Fragen/Thesen (5) – Kapitalinteressen im Corona-Klassenkampf | opablog

  12. Pingback: Jetztzeit (10) – Beobachtungen/Fragen/Thesen (6) – China ist der maßgebliche staatliche Akteur bei der Inszenierung der Corona-Pandemie | opablog

  13. Pingback: Jetztzeit/Coronazeit 10-7 – Das „Transformationskapital“ als maßgeblicher Akteur der Inszenierung der Corona-Pandemie | opablog

  14. Johannes S. schreibt:

    Ein sehr langes Video von: (Angaben m.E. diffamierend von Wikipedia)
    Thorsten Schulte, Pseudonym Silberjunge (* 18. März 1973),[1] ist ein deutscher Unternehmensberater und Bestseller-Autor.[2][3] In seinen politischen Publikationen vertritt er Verschwörungstheorien und betreibt Geschichtsrevisionismus. Kritiker ordnen ihn dem neurechten Populismus zu und sehen ihn als AfD-Sympathisanten.
    Anmerkung: Auch wenn Thorsten Schulte ein guter Selbstdarsteller ist, wirkt authentisch, redet wie ein Buch, hat systemkritische Bestseller geschrieben, wie „Fremdbestimmt“ und „Kontrollverlust“.
    Setzt sich für ein gemeinsames Engagement der demokratischen Linken, Mitte und auch Rechten ein im Rahmen einer außerparlamentarischen Opposition. Er bewertet Corona für eine Allzweckwaffe. Es wird jedoch im Video nicht klar. ob er Corona für extrem gefährlich und für eine Irreführung hält. Corona steht nach meinem Dafürhalten nicht im Vordergrund seines politischen Wirkens.
    Es formiert sich der Widerstand gegen die herrschende Politik und Corona ist zunehmend der Katalysator.
    Das wird Merkel, Söder, Spahn & Co. nicht gefallen! Macht Ihr mit? Details im Schlussteil!

    Liken

  15. Johannes S. schreibt:

    Ich bin mir nicht sicher, ob es notwendig und sinnvoll ist, auf Beiträge/Videos von anderen Blogs hinzuweisen. Die Beiträge von Rubikon sollten jedoch nicht übersehen werden, insbesondere dieser vom 12.7.2020:
    Der Corona-Untersuchungsausschuss
    Juristen wollen klären, ob es sich bei den Corona-Maßnahmen um schwere Rechtsverstöße handelt — und fordern Konsequenzen.
    Juristen haben zu den massiven Grundrechtseinschränkungen unter Berufung auf Corona bisher überwiegend geschwiegen. Jetzt wagen sich immer mehr von ihnen aus der Deckung. „Das hat mit Recht als Form von Gerechtigkeit nichts mehr zu tun“, sagt der Rechtswissenschaftler Justus Hoffmann. Die von der Politik beschlossenen und trotz aller Lockerungen weiterhin durchgesetzten Anti-Corona-Maßnahmen entbehren einer plausiblen sachlichen und rechtlichen Begründung. Die kritischen Juristinnen und Juristen wollen aufklären, warum und auf welcher Grundlage die Politik das gesellschaftliche Leben weitgehend eingeschränkt hat. Sollte sich herausstellen, dass wichtige Säulen das Rechtsstaates ohne wirkliche Not außer Kraft gesetzt worden sind, müsse dies juristische und politische Konsequenzen haben.
    Weiterer Text und Video: https://www.rubikon.news/artikel/der-corona-untersuchungsausschuss
    Bemerkung: Es macht fassungslos, dass erst jetzt nach sechs Monat aufrechte, couragierte Juristen sich zusammentun, um gegen den Verfassungsbruch vorzugehen und die weit überwiegende Mehrzahl der Anwälte nachwievor schweigen.

    Liken

  16. Johannes S. schreibt:

    Die erste Sitzung des einen, des zweiten Untersuchungsausschusses (nicht des ACU) tagt heute.
    Der erste Sachverständige ist Dr. Wodarg. Nachteilig ist das keine Mikrophone benutzt werden und der Ton zu leise ist. Der Ausschuss tritt im Gegensatz zu dem ACU-Ausschuss sehr „hemdsärmelig“ auf und wirkt deshalb nicht sehr offiziell. Schade.
    https://youtu.be/cWdF7Q3266I?t=5 = Video https://corona-ausschuss.de = Internetauftritt

    Liken

    • Johannes S. schreibt:

      Nachdem ich mir teilweise die ersten vier Teile des Untersuchungausschusses angesehen habe, muß ich meine Einschätzung grundsätzlich revidieren. Es wurde an diesem Tag sehr akribisch aufgearbeitet, wie es zu dem Falschalarm um die Schweinegrippe kam und welche Verantwortung die WHO dabei hatte. Unbedingt anschauen mit dem link:

      Liken

  17. Johannes S. schreibt:

    CORONA-LEAK
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/505178/Corona-Leaks-Mitarbeiter-im-Innenministerium-fordert-gesonderte-Untersuchung-gegen-Merkel
    S E H R G U T A U F D E N P U N K T G E B R A C H T :
    Stephan Kohn, Mitarbeiter des Bundesinnenministeriums, der in einem geleakten Dokument das Corona-Virus als „Fehlalarm“ einstuft, teilt auf Seite 69 des Dokuments, das von ihm persönlich verfasst wurde, mit: „Die Rolle der Bundeskanzlerin, die einer gesonderten Untersuchung bedarf, war vielfach nicht transparent, vielleicht sogar missverständlich, aber bei den Medien und der Bevölkerung kam das Agieren der Kanzlerin gut an. Dieser Komplex müsste aus drei Gründen näher untersucht werden:
    1. Publikumsgefallen ist keine Garantie und noch nicht einmal überhaupt ein Kriterium für richtige Entscheidungen. Mit ihm kommt ein sachfremder Motivator ins Spiel, der anfällig für Fehlentscheidungen macht.
    2. Übergroße Zustimmung und Akzeptanz selbst für Unsinn erzielen zu können, birgt eine große Gefahr für unser Gemeinwesen in sich.
    3. Die nahezu durchgängige positive Resonanz der Medien insbesondere auf jegliche Aktivität der Bundeskanzlerin, egal was sie gerade ankündigte und wie und mit welchem Timing sie ihre Haltung zu bestimmten Fragen als alternativlos darstellte oder auch änderte, bestätigt leider negative Vorurteile über die Presse. Als Korrektiv für Fehlentwicklungen z.B. in einem suboptimalen Krisenmanagement scheint der übergroße Teil der (freien) Presse mehr oder weniger unbrauchbar. Aus gesamtstaatlicher Sicht muss das als Warnsignal angesehen werden. Es empfiehlt sich sehr, bei künftigen Anpassungen der rechtlichen oder Rahmenbedingungen auf eine wieder größere Unabhängigkeit und Kritikfähigkeit hinzusteuern.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass die Presse die Regierung geschlossen massiv einseitig und ungerecht kritisierte, und durch ihren Einfluss eine politische Machtveränderungen einfach auslösen könnte, dürfte gegen null gehen. Die Gefahr, dass die Bevölkerung alles glaubt, was sie von den meisten Medien serviert bekommt, und sich dies unkritisch zu eigen macht, liegt sehr hoch.“

    Liken

  18. Johannes S. schreibt:

    Betreff: die tapferste deutsche Anwältin hält eine Rede…///Schau dir „Beate Bahner auf der Demo in Offenburg zeig dein Gesicht für die Grundrechte 11.07.2020“ auf YouTube an https://youtu.be/6er8EvNNfRg
    Frau Bahner war die erste Juristin, die gegen den Bruch der Verfassung sehr mutig in Baden Würtemberg und beim Bundesverfassungsgericht vorgegangen ist und die Gerichte nicht für die Wahrung der Rechtsstaatlichkeit eingetreten sind. Frau Bahner wurde für zwei Tage in Heidelberg mit polizeilichen Zwang in die Psychiatrie verbracht und traumatisiert.
    Gestern wurd ich voni einem alternativen Radiosender über die komplexe Corona-Irreführung interviewt und dabei auch auf den Opablog aufmerksam gemacht, der sehr viel mehr Beachtung finden müsste,

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Danke Johannes,
      für diesen Hinweis.
      Just vor drei Tagen hatten wir mit einem Freund ein Gespräch auch über Frau Bahner.
      Da wusste ich noch nichts von ihrer neuen Aktivität.
      Das Video werde ich mir voll konzentriert und in voller Länge anhören.
      Diese Frau und ihre Aktivität sind etwas Besonderes.

      Liken

  19. Johannes S. schreibt:

    Und noch eine sehr mutige Frau die im italienischen Parlament eine höchst brisante Rede hält und den Staatspräsidenten auffordert, Bill Gates verhaften zu lassen.
    Video: https://www.youtube.com/watch?v=hQT84LlZgQs

    Das Buch von Michael Morris mit dem Titel „Lockdown“ – Das Virus war nicht die Ursache – ist sehr zu empfehlen. Ein kleiner Auszug: „Wenn wir uns als Menschheit von einigen wenigen, aggressiven Autisten dazu zwingen lassen, unsere Freiheit aufzugeben und gegen unsere Natur zu handeln, dann haben wir als Spezies versagt.Diese kleine Gruppe dominanter Wesen, die soziale Distanz und ein Leben mit Künstlicher Intelligenz und digitaler Vernetzung menschlicher Nähe und Wärme vorzieht, hat seit den 1990-er Jahren unsere Gesellschaft Schritt für Schritt umgebaut und zu einem Ort gemacht, in dem wir zusehends die reale Welt in eine virtuelle eingetauscht haben.Da wir in einer virtuellen und vernetzten Welt leichter zu manipulieren und kontrollieren sind, werden diese
    n e u r e i c h e n N e r d s von der geheimen Weltregierung mit offenen Armen empfangen.Deshalb bilden diese mächtigen Sonderlinge nun zusammen mit den alten Gelddynastien eine Allianz, die aus meiner Sicht extrem gefährlich ist, weil sie das Kalte und Herzlose aus z w e i Welten vereinen.
    Auch die Fragen auf der Rückseite des Buchdeckels bringen es auf den Punkt, u.a.
    „Wie kann man den längst überfälligen systematischen Crash der Weltwirtschaft organisieren ohne dass es dabei einen Schuldigen gibt.
    Kranich dieses Buch möchte ich Dir zukommen lassen als Anerkennung für Deine Arbeit an Deinem Opa-blog.

    Liken

  20. Johannes S. schreibt:

    Unter web.de wurde folgende Horrorpropaganda verbreitet mit der Behauptung der Virus würde auch zu Psychosen, Schlaganfällen und allen möglichen psychischen Erkrankungen führen können.Es handelt sich um reine Vermutungen, die geeignet sind und dazu eingesetzt werden, um weltweit die Menschen in eine ausweglose Lage und Panik zu versetzen, und sich dann die verängstigte Menschheit freiwillig impfen lässt. Wenn dies nicht ausreicht lässt sich der Impfzwang durchsetzen.Verdächtig, dass diese manipulativen Botschaften so massiv von web.de verbreitet werden und von England kommen………………
    Wenn Menschen psychische Probleme bekommen, dann durch Lügen, Angstschüren, Isolation,
    Verwirrung, Drohungen,, Mißtrauen !
    https://web.de/magazine/news/coronavirus/infektion-coronavirus-psychosen-ausloesen-34900526

    Liken

  21. Johannes S. schreibt:

    Der Verfasser des Bestsellers „Lockdown“ , Michael Morris wurde von Jan von Helsing zu Corona interviewt. Die Identität von Michael Morris ist meines Wissens nicht bekannt, deshalb wird das Interview mit einer verstellten Stimme geführt.
    Morris vertritt die Auffassung, dass das Virus von Fledermäusen in Wuhan gentechnisch mit menschlichen Genen verändert wurde und deshalb das Virus von Fledermaus ohne Zwischenwirt Menschen direkt anstecken kann. Luc Montagnier, der für die HIV-Forschung den Nobelpreis erhalten vertritt die Auffassung der gentechnischen Vermischung des Corona-Virus mit Anteilen des HIV-Virus. Diese äußerst brisante Möglichkeit zu untersuchen, liegt nicht im Interesse der Wissenschaft und der Politik im Westen und auch nicht in China.Ob das Virus aus dem Biowaffen-Labor aus Wuhan bewusst oder versehentlich freigesetzt wurde, bleibt für Morris offen.
    Wenn diese Annahme der gentechnischen Veränderung mit menschlichen Genen tatsächlich stattgefunden hat, bedeutet dies m.E., dass zunächst die chinesischen Wissenschaftler nicht oder sehr unsicher waren, wie schnell sich das labormäßig veränderte Virus verbreiten und ob es extrem gefährlich sein würde. Die Tatsache, dass die WHO die Pandemie erst nach ca. drei Monaten ausgerufen hat, würde in diesem Fall für die Unsicherheit auch der westlichen Wissenschaftler sprechen.Könnte es nicht sein, dass Wissenschaftler einen gentechnischen Impfstoff entwickeln wollen, weil es sich bei dem Fledermaus-Virus eventuell um eine gentechnische Veränderung mit menschlichem Genmaterial handelt? Gerät die Auffassung der 250 Virologen, von Dr. Bhakdi,
    Dr. Wodarg und Anderen ins Wanken, dass covid 19 nicht extrem gefährlich ist infolge der gentechnischen Veränderung des Virus? Anders ausgedrückt: Ist ein gentechnischer Virus unberechenbarer und gefährlicher als ein natürlicher? Wenn der Fledermaus-Virus tatsächlich ohne Zwischenwirt direkt auf den Menschen überspringen kann, spricht diese zumindest für die leichte Infizierungsgefahr. Könnte dies nicht der entscheidende Grund sein, für die hirnrissige Fixierung auf die weltweite Test-Orgie und die Infizierungszahlen. Letztlich hat sich gezeigt, dass sich bei covid 19 keine Übersterblichkeit ergeben hat. Sind Bei diesen Varianten diese Überlegungen und Schlussfolgerungen nachdenkenswert und richtig?
    Diese Frage sollten die kritischen Virologen beantworten!
    Das Interview: https://www.bitchute.com/video/OMAMqFUy7rAk/

    Liken

  22. Ossie schreibt:

    Hallo es erklärt aber nicht die frühen Ausbrüche von atypischen Lungenentzündungen im Herbst in USA die durch E-Zigarettengebrauch erklärt wurden. Es erklärt auch nicht die Funde im Abwasser von Barcelona von Sarscov2 im März 2019 sowie in Norditalien okt-dez 2019

    Liken

  23. Johannes S. schreibt:

    Ossie, danke für Dein Eingehen.Das eventuell genetisch veränderte Virus könnte durchaus schon früher existiert haben, wie in Deinem Kommentar ausgeführt. Hinzu kommt, dass es nachweislich verschiedene Varianten von covid 19 gibt.
    GEGENPROPAGANDA DER WHO :
    Falschinformationen und Verschwörungstherorien: WHO will Corona-Informationsflut bekämpfen
    • Im Zuge der Corona-Pandemie bekommen die Menschen laut WHO zu viele falsche und missverständliche Informationen.
    • Eine unüberschaubare Menge an Informationen könne sich negativ auf die Gesundheit auswirken.
    • Im Kampf gegen eine Informationsflut möchte die WHO den Informationsfluss in sozialen Medien messen.
    Im Kampf gegen ein Virus, dass Millionen Menschen in aller Welt bedroht, gibt es eine zweite Front: die Informationsflut mit vielen falschen und missverständlichen Informationen, die das Vertrauen der Menschen in Behörden und Experten zu untergraben droht. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Wissenschaftler aus zahlreichen Disziplinen und Ländern zusammengebracht, die eine völlig neue Forschungsdisziplin schaffen wollen: Infodemiologie. (müsste eigentlich heißen infoverdummungsologie!)
    Um dies voll zu durchschauen sind die Videos von Prof. Mausfeld wichtig.

    Liken

  24. Pingback: Jetztzeit/Coronazeit 10-8 – Einige Überlegungen zum Transformationskapital | opablog

  25. Johannes S. schreibt:

    Die Inszenierung der Pandemie
    Der Professor der Psychologie, Herr Dr. Franz Ruppert, München, gibt in einem sehr langen Video-Interview sehr umfassende und sehr kritische Aussagen über die perfide Irreführung.
    Eine Inhaltsangabe:
    Prof. Ruppert führt sehr konkret und überzeugend aus, wie die Inszenierung der angeblichen Pandemie systematisch seit zehn Jahren vorbereitet und höchst raffiniert, perfide, extrem rücksichtslos exekutiert wurde und welche traumatisierenden Folgen der Lockdown und Notstandsmaßnahmen haben. Prof. Ruppert arbeitet mit dem Rubikon-Blog und mit der WM und mit dem Corona-Untersuchungsausschuss ACU zusammen.
    Vorbereitung der Inszenierung:
    1. die 10 Jahresprogrammatik der WHO vom 11.3.2010 mit dem maßlosen weggetretenen
    Anspruch durch Impfungen a l l e Erkältungsviren weltweit auszurotten!
    Mein Kommentar dazu: Vermutlich deswegen der Versuch erstmalig einen höchst riskanten
    gentechnischen Impfstoff innerhalb sehr kurzer Zeit zu entwickeln und laut Bill Gates bis zu
    700.000 Impfgeschädigte in Kauf zu nehmen.
    2. Die Voraussetzungen zur Ausrufung einer Pandemie wurden entscheidend
    von der WHO herabgesetzt!
    3. Der Krankheitsbegriff wurde völlig unwissenschaftlich, manipulativ verändert:
    Bereits das Vorliegen eines Virus, eine Infektion auch ohne Symptome wird
    zu einer Krankheit erklärt. Nur mit den Infektionszahlen und nicht mit den tatsächlichen
    Erkrankungen und relativ wenig Sterbefälle (von über 80 Jährigen) wird die Irreführung
    medial, propagandamässig und politisch aufrechterhalten.
    4. Wie die Pharma-Lobby die WHO verändert hat und die weltweite, umfassende Impfung zur
    beherrschenden Priorität der WHO gemacht wurde.
    5. Wie Bill Gates Impfungen, die Gesundheit, Krankheit zu einem horrend lukrativen
    Geschäftsmodell gemacht hat und verlogen vorgibt ein Wohltäter der Menschheit zu sein.
    6. Wie von narzisstischen, traumatisierten, konformistischen Politiker Menschen weltweit
    systematisch Angst und Panik geschürt wird und die Bevölkerung traumatisiert und
    handlungsunfähig gemacht werden.
    7. Wie die politische Umsetzung vorbereitet wurde.
    8. Wie der Widerstand der Zivilgesellschaft gegen die Irreführung gebrochen werden kann.
    Die WHO startet dazu eine Initiative, um die Manipulationen aufrecherhalten zu können.
    9. Wie Wissenschaftler beeinflusst, abhängig und korrumpiert werden
    10. Warum Menschen etwas unterstützen was ihnen alle selber schwerwiegend
    schadet.
    M.E. die umfassendste Darstellung, Widerlegung der angeblichen Coronapandemie!

    B I T T E W E I T E R G E B E N + miteinander darüber sich austauschen!

    Der Link https://www.bitchute.com/video/hOuthoRtjkv2/

    Liken

  26. Pingback: Jetztzeit/Coronazeit 10-9 – Köcheln des Ausnahmezustands | opablog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s