Ein weiterer Volltreffer des jungen Magazins „multipolar“!

„multipolar“, herausgegeben von Stefan Korinth, Paul Schreyer und Ulrich Teusch, gibt es noch nicht lange. Ich bekenne ein wenig stolz, dass ich sofort, nachdem ich Mitte 2019 gehört hatte, wer da ein neues Online-Magazin vorbereitet, zu den regelmäßigen Förderern (in meinem bescheidenen Rahmen) dieses Projekts wurde. (Jeder kann auch jetzt unterstützen.)

Bei „multipolar“ zählt nicht die Masse der Veröffentlichungen, sondern die Qualität.

Ohne damit andere Artikel abwerten zu wollen, hebe ich Paul Schreyers Beiträge vom 22.März und vom 28. März 2020 hervor:

„Coronavirus: Ausnahmezustand, Irreführung und mediale Gleichschaltung“

„Coronavirus: Irreführung bei den Fallzahlen nun belegt“

In diesen Arbeiten wurde die Manipulation der politischen „Corona-Krise“ bis hin zum Ausnahmezustand durch die Bundesregierung und ihre wissenschaftlichen Helfer, namentlich das RKI, nicht nur behauptet und polemisch hinterfragt, sondern durch die Analyse der Daten und Methoden des RKI im Detail bewiesen.

Heute, 5. Mai, ist ein weiter Artikel erschienen, der besticht durch die sorgfältige Analyse der statistischen Daten des RKI und ihre darauf fußende prinzipielle Wertung. Es handelt sich um den Beitrag von Dirk Gintzel

„Bundesregierung wusste offenbar schon im März, dass Gefahr übertrieben dargestellt wurde“

Unter dieser wahrlich nicht reißerischen Überschrift beweist der Autor mit den eigenen harten Daten des RKI (!) die absolut unwisssenschaftliche und manipulative Interpretations- und Darstellungsweise angeblicher Erkenntnisse und Einschätzungen, die das öffentliche und politiknahe Wirken der Einrichtung mit ihrem Chef Wieler an der Spitze prägen.

Darüber hinaus bleibt der Autor nicht bei der lückenlosen statistischen Beweisführung stehen, sondern leitet auch noch zwingende politische Forderungen und Konsequenzen ab. Hervorragend!

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Krise, Machtmedien, Materialismus, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein weiterer Volltreffer des jungen Magazins „multipolar“!

  1. kowitt schreibt:

    Hier ist das Thesenpapier angekündigt https://www.aerztezeitung.de/Politik/Experten-provozieren-mit-konstruktiver-Corona-Kritik-408383.html
    und hier kann es beispielsweise heruntergeladen werden http://matthias.schrappe.com/einzel/thesenpapier_corona.pdf
    falls es in der Runde schon bekannt ist, tut es mir leid, dass ich Eure und meine Zeit verschwendet habe.

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Danke für’s erneute Einstellen.
      Mir war bekannt, dass es dieses Papier gibt. Ich wollte es auch lesen, doch dann hatte ich es vergessen.
      Ich finde es besonders bemerkenswert, weil diesmal nicht „die üblichen Verdächtigen“ schreiben.
      Es ist nun 1 Monat alt, und ich werde es besonders daraufhin lesen, welche Kritik schon damals geäußert wurde und bis heute nicht berücksichtigt wird.
      Die Kritikresistenz der Verantwortlichen (Politiker und „Wissenschaftler“) muss problematisiert werden.
      Kritikresistenz äußert sich auch als vorgetäuschte Einsichtigkeit bei Beibehaltung der kritisierten Verfahrensweise.
      Paradebeispiel dafür: 1. Obduktionsverbot des RKI. 2. Nach entschiedener Kritik Rücknahme des Obduktionsverbots. 3. und die größte Schweinerei: weiterhin faktische Existenz des Obduktionsverbots, ablesbar daran, dass es weiterhin keine Ergebnisse von Obduktionen gibt bzw. veröffentlicht werden.
      Möge mir keiner damit kommen, die verantwortlichen seien zu blöd, um zu wissen, was sie tun.

      Ähnlich skandalös und stur beibehalten: der Verzicht auf jegliche repräsentative Untersuchung der Covidverbreitung in der Bevölkerung. Kar, damit würden die Schweine keine Scheindaten mehr haben für ihre Panikstrategie.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s