Jetztzeit 2

Eigentlich…, eigentlich befolgen sie gerne die Befehle.

„Ja, manches ist jetzt leider umständlicher. Aber wat mutt, dat mutt.“

„Nicht mehr so viel sinnlose Streitereien. Es geht um Menschenleben. Da bin ich für Führungsstärke. Klare Kante!“

„Die Bagatellisierer sind Selbstdarsteller. Sie stellen sich gegen die Wissenschaft. Das ist verbrecherisch. Wenn sie schon ihre Meinung haben, … aber bitte nicht in der Öffentlichkeit.“

„Jetzt tut es weh, aber danach wird alles anders sein. Wir lernen wieder Solidarität. Jede Krise ist eine Chance.“

Lämmer, die lange genug lernen zu Schweigen, werden fromm.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Faschismus alt neu, Krise, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jetztzeit 2

  1. Christian Klotz schreibt:

    Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s