So wird die Angst erzeugt, die den Widerstand gegen die Diktatur lähmt – Update 30.3.2020.

Es tönt von allen Seiten: Wir erleben Tag für Tag in Deutschland einen exponentiellen Anstieg der Coronainfektionen und -todesfälle!

Das behaupten die Bundesregierung, alle Bundestagsparteien, die Wortführer in Wissenschaft und Medien. Auf der Grundlage dieser behaupteten Zuspitzung hat die Bundesregierung, ohne den Ausnahmezustand formell zu erklären, die demokratischen Rechte und Freiheiten der Bürger massiv eingeschränkt und die soziale Sicherheit vieler Menschen erschüttert.

Viele Menschen reagieren verunsichert, hilflos und manche immer mehr von Angst getrieben. Wobei die Angst vor den wirtschaftlichen und beruflichen Unsicherheiten die Angst vor der Krankheit bald übertrifft.

Im Alternativmedium „multipolar“ hat Paul Schreyer am 28.3.2020 in seinem Beitrag „Coronavirus: Irreführung bei den Fallzahlen nun belegt“ nachgewiesen, dass die Entwicklung der Fallzahlen von der 11. bis zur 12. Kalenderwoche (also vom 9.3. bis zum 22.3.) extrem verfälschend interpretiert wurde.

Es wurde zwar zutreffend eine Verdreifachung der Fallzahlen von rund 8.000 auf rund 24.000 Personen verkündet. Nicht jedoch wurde kommuniziert, dass in derselben Zeit die Zahl der Tests von knapp 130.000 auf fast 350.00 ebenfalls fast verdreifacht wurde.

Schreyer resumiert: „Die tatsächliche Steigerung der Fälle, bezogen auf die Anzahl der Tests, beträgt lediglich einen (!) Prozentpunkt: In Kalenderwoche 11 wurden knapp 6 % der Untersuchten positiv getestet, in KW 12 hingegen 7 %.“

Den ganzen Problemkomplex am 29.3.2020 in „Peds Ansichten“ analysiert, am 30.3.2020 beim „Fassadenkratzer“ (update).

Das regierungsnahe Robert Koch-Institut hat nur ein einziges Mal, am 26.3., die Zahl der Tests, also die Bezugsgröße, die allein eine sinnvolle Einordnung der Fallzahlen erlaubt, veröffentlicht.

Die seit dem 22.3. verkündete mehr als Verdopplung der positiv Getesteten bis zum 29.3. hat die Menschen noch schärfer alarmiert. Ob dieser  „erschreckende Anstieg“ wiederum ganz harmlos durch eine entsprechende Zunahme der Testzahl zu erklären ist oder nicht, wird der Öffentlichkeit verschwiegen.

Update 30.3.2020: 

Am 26.3.2020 berichtete die „Deutsche Apotheker Zeitung“: „In Deutschland werden nach Schätzung des Chef-Virologen der Berliner Charité, Prof. Christian Drosten, inzwischen pro Woche rund 500.000 Tests auf eine Coronavirus-Infektion durchgeführt“. Zwar ist zu berücksichtigen, dass das nur eine geschätzte, ungefähre Größenangabe ist, dennoch erlaubt sie die Vermutung, dass es gegenüber den 350.000 Tests der 12. Kalenderwoche in der 13. Kalenderwoche eine weitere Steigerung der Testanzahl in der Größenordnung von etwa 45% gegeben hat. Damit dürfte der Anstieg der positiv Getesteten in der 13. Kalenderwoche zu einem guten Teil erklärt sein. 

Analysen aus anderen Ländern, die inzwischen verfügbar sind, zeigen ein ähnliches Bild. Die Zahl der positiv Getesteten liegt im Bereich einer normalen Grippe (13% in der Schweiz) steigt mehr oder weniger dramatisch mit der Zahl der Tests (USA, bleibt aber bezogen auf die Gesamtheit auch dort bei 12-13%). Ähnliche Tendenz im Verhältnis Testpersonen:Fallzahlen in UK.

Das tägliche Trommelfeuer mit irreführenden Zahlen ist kein Versehen, kein Zufall, kein Ausdruck von Inkompetenz.

Dass dieses Verfahren die Menschen unter Druck setzt und Angst erzeugt, ist unvermeidlich. Das ist ebenfalls kein Zufall. Es ist eine vorhersehbare Folge; ob eine beabsichtigte, kann ich nicht beweisen.

Politiker, Wissenschafts- und Medienmächtige, die für solch Art (Miss)-Informationen und damit begründete Beschneidungen bürgerlicher Rechte und Gefährdung sozialer Sicherheit die Verantwortung tragen, handeln gegen Geist und Buchstaben des Grundgesetzes. Sie müssen rechtsstaatlich belangt werden und gehören von der Macht entfernt.

Jeder Bürger hat das Recht und die Pflicht gegen diese Politik der volksfeindlichen Ermächtigung Widerstand zu leisten.

Demo in Berlin, Rosa Luxemburg-Platz,  am 28.3.2020 zur Verteidigung des Grundgesetzes!

Carsten Koall

Videobericht von dieser Demo hier.

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, bloggen, Demokratie, Faschismus alt neu, Gesundheit Alter Tod, Krise, Machtmedien, Mensch, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu So wird die Angst erzeugt, die den Widerstand gegen die Diktatur lähmt – Update 30.3.2020.

  1. Anonymous schreibt:

    Es gibt wohl verschiedene Corona-Tests. Ich habe jetzt gehört, es gäbe Tests mit falsch negativen Ergebnissen. Vielleicht ist deshalb die Kanzlerin trotz negativer Ergebnisse noch immer in Quarantäne, es kann ja jederzeit noch ausbrechen oder auch schon da sein – trotz negativem Testergebnis.
    Soweit ich weiss, gab es nie Quarantäne für Leute mit negativem Testergebnis, sondern das Testergebnis wurde als sicheres negatives Ergebnis vermittelt. Schade, wäre uns die Freiheit erhalten geblieben, wenn alle den Beipackzettel beim Test gelesen hätten?

    Ach ja, übrigens hier gibt es zwei nette Bilder aus aktuellen Anlass https://guenterwangerin.jimdo.com/ Bitte etwas nach unten scrollen

    Liken

  2. Pingback: Daten zur Fake-Pandemie (BRD) | opablog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s