ANTI-KOMMUNISMUS

„Kommunismus – das ist Sowjetmacht plus Elektrifizierung des ganzen Landes.“

Das schrieb W. I. Lenin im Dezember 1920, nachzulesen in Werke, Band 31, S. 513.

Hat schon einmal jemand bedacht, was das ist:

Oligarchenherrschaft plus Elektrifizierung und Digitalisierung des ganzen Lebens?

Dieser Beitrag wurde unter ökologisch, Bewußtheit, Demokratie, Faschismus alt neu, Krise, Leben, Lenin, Machtmedien, Materialismus, Mensch, Realkapitalismus, Realsozialismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu ANTI-KOMMUNISMUS

  1. Jo Bode schreibt:

    Merkwürdig, so etwas zu fragen!
    Egal, wohin ich gucke, rundum sehe ich „Oligarchenherrschaft plus Elektrifizierung und Digitalisierung des ganzen Lebens“, neuestes Beispiel für einen Teilbereich ist jetzt im obrigkeits-hörigen ZDF zu sehen:
    https://www.zdf.de/politik/frontal-21/operation-rubikon-100.html.

    So wird die Mehrheit des Volkes erfolgreich daran gehindert, die eigene Situation zu erkennen und einzuordnen und sogar gegen die eigenen Interessen zu handeln.

    Liken

    • kranich05 schreibt:

      Ja, „merkwürdige Frage“.
      Ich kam auf meine merkwürdige Frage im Zusammenhang mit meinem Nachdenken über die deutsche Energiewende.
      Bisher scheint mir, dass mit der verbissen verfolgten Energiewende, untragbare Risiken für Deutschland, für seinen Zivilisationsstand, eingegangen werden.
      Parallel sehe ich, dass ein sog. Standbein der deutschen Wirtschaftsleistung, die Autoindustrie, anhaltend in schwerste Turbulenzen gebracht wird.
      Max Otte hat zu der ganzen Problematik in seinem Vortrag bei der AfD Stellung genommen (und weitere Facetten hinzugefügt). In mehrerer Hinsicht hörenswert:

      Darf man, wenn man alles zusammennimmt, auf eine beabsichtigte Chaotisierung schließen?
      Chaotisierung kann Strategie sein. Voltairenet hat das gerade schön herausgearbeitet: https://www.voltairenet.org/article209228.html
      Das betrifft bisher zwar den „Größeren Nahen Osten“ und nicht unser schönes Ländchen.
      Aber muss das so bleiben?
      Gibt es vielleicht Kollateralwirkungen eines 14-tägigen „Black out“ in Schland, die für irgendein Interesse nicht ganz unwillkommen sind?
      Unerhört, wie kann man nur so etwas fragen?
      Amazing Polly, auf die freundlicherweise fidelp manchmal hinweist, versteh ich nur unvollkommen (komme intellektuell/bildungsmäßig an meine Grenzen). Ich kann aber, was sie sagt, nicht einfach vom Tisch wischen.

      Gruß!

      Liken

  2. Jo Bode schreibt:

    Und, ja, selbst die Kanzlerin wurde abgehört.

    Aber:

    Ben Rhodes, damals Vize-Sicherheitsberater von Präsident Barack Obama, wird nun vom Spiegel mit den Worten zitiert, Merkel sei nur verärgert gewesen, weil für sie „ein PR-Problem“ in der deutschen Öffentlichkeit entstanden sei. „Nicht wegen des Abhörens selbst.“

    https://deutsch.rt.com/inland/84389-ex-us-berater-merkel-protestierte/

    Ist doch klar: Für NSA und BND war das bei Merkel Abgehörte doch eigentlich völlig uninteressant, weil bereits von vornherein bekannt und interessenkonform. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser….

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s