Sie wollen die „Sprache der Macht“

„Sie“, das sind in diesem Fall die Teileuropa (die EU) dominierenden Gruppen des transatlantisch-zionistischen Kapitals als des reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen“ Flügels des Weltkapitals. Die Forderung erschallt aus dem Mund der Dame von der Leyen, derzeitige Spitzen-Lautsprecherin dieser Kapitalfraktion, in die sie nach Herkunft, Ausbildung, dynastischer Verfilzung und persönlicher Karriere unauflöslich integriert ist.

Wir sind heute mit derartigen politischen Bekundungen konfrontiert, weil es trotz großen Bemühens (auf das nicht nur die DDR-Bürger Stolz sein dürfen) nicht gelungen ist, dass sich so äußernde menschenfeindliche Pack dauerhaft von aller politischen Macht fernzuhalten.

So bleibt mir dem arglosen Bundesbürger zu raten, sich einige der Jahreszeit angemessenen Bilder vor Augen führen. Die sind entstanden als die von der „Sprache der Macht“ Besoffenen ihre Armeen am 7. November 1941 30 km vor Moskau hatten:

Dieser Beitrag wurde unter Bewußtheit, Blödmaschine, Faschismus alt neu, Krieg, Machtmedien, Realkapitalismus, Widerstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s